Bedürftigkeitsbescheinigung ein Problem?

Diskutiere Bedürftigkeitsbescheinigung ein Problem? im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo miteinander! Was habt ihr für Erfahrungen bei der jährlichen Steuererklärung wegen der Bedürftigkeitsbescheinigung aus Thailand gemacht...
bergmensch

bergmensch

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
16.03.2004
Beiträge
128
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Hallo miteinander!

Was habt ihr für Erfahrungen bei der jährlichen Steuererklärung wegen der Bedürftigkeitsbescheinigung aus Thailand gemacht?

Nötig dürfte diese ja für recht viele Member sein, sofern den „Bedürftigen“ in LOS nachweislich geholfen wird.
Bei meiner Schwiegermutter war das dieses Mal (erstes Mal, da mein Schatz erst 2005 Steuern zahlen musste) ein echt großes Problem.

Das Beschaffen dieses Dokuments in BuriRam verlangte mehrere Besuche bei unterschiedlichen Leuten (Bürgermeistern, Bank usw.) um dann nach vier Wochen gegen eine SPENDE :zorn: einer Schriebs in thailändisch zu bekommen, den ich dann in zwei Wochen (solange dauert die Post ja manchmal) hier noch übersetzen lassen kann.

Habt ihr da andere Lösungen? :nixweiss:

Grüße der Bergmensch
 
S

Schulkind

Gast
Mit dieser Bescheinigung habe ich garnicht angefangen. Die Lauferei und auch den Finanzbeamten hier das alles plausibel zu machen, ist zu viel verlangt.
Bei der Einkommensteuererklärung wird die Opfergrenze hin zugezogen, die ja schon recht hoch ist. Bemerkbar dürfte sich die Bescheinigung erst bei einem Einkommen ab 30 Td. € per Anno machen.

Da ja so wie so nur ein kleiner Teil zur Ermässigung reicht, ( Thailand ist in der dritten Katekorie eingeteilt, da heist von 1000 € sind nur 333 € anerkennungfähig, bei der dann auch nur der Prozentsatz berechnet wird ), ist es besser die Überweisungsträger der Bank vor zulegen.
Dann, an Eidesstatt zu erklären das man beim Jahresbesuch Bargeld gegeben hat. Allerdings wird bei Angaben, die den Geldmittelbedarf über die Massen überschreiten sehr genau hingeschaut.

Berechne das ganze mit einem Steuerprogramm und dann kann man sofort sehen was Sache ist.
Mit diesen Angaben bin ich in FFB sehr gut gefahren und seit Jahren kein Problem.


Gruss ---------------- Rainer
 
V

VolkerKr

Junior Member
Dabei seit
24.04.2005
Beiträge
10
Reaktion erhalten
0
Tach zusammen,
mein Schwiegervater musste in seinem Amphör ein Konto eröffnen. Dann musste ich etwas überweisen und es wurde vom Amphör eine Bedürftigkeits-Bescheinigung ausgestellt. Die habe ich von seiner Tochter übersetzen und beglaubigen lassen.
Für unser Finanzamt ausreichend und anerkannt.
Gruß
Volker KR
 
Kurt

Kurt

Senior Member
Dabei seit
23.08.2002
Beiträge
1.426
Reaktion erhalten
7
Ort
Bornheim
Hallo Reiner, Thailand ist nicht mehr in der Dritten Katerogie, sondern in der vierten.
Das heist, von 1000 € kannst du nur noch 250 absetzten.
Dasselbe gilt für die Kinderfreibeträge.
Gruss
Kurt
 
S

Schulkind

Gast
Kurt" schrieb:
Hallo Reiner, Thailand ist nicht mehr in der Dritten Katerogie, sondern in der vierten.
Das heist, von 1000 € kannst du nur noch 250 absetzten.
Dasselbe gilt für die Kinderfreibeträge.
Gruss
Kurt
So schnell gehts.

Habe heute meine Erklärung wieder bearbeitet zurück bekommen und festgestellen müssen das Unterstützungsgelder leider sehr minimal ins Gewicht fallen. Lt. FinanzA. war bei einem Betrag von 1300 € nur 65 € wirklich voll berücksichtigt. ( 5 % v. 100 ) Dagegen die Spenden in voller Höhe.

Gruss,--------- Rainer
 
L

Lungkau

Senior Member
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
925
Reaktion erhalten
1
Ort
Hamburg
Ich habe mich immer an die Informationen von Kurts Web- Seite gehalten und das Finanzamt hat die Unterstützung in Höhe von 1800€ anerkannt :super: Micha

(Bedürftigkeitsbescheinigung---nangsue rap ro:ng--- หนังสือรับรอง)

Die Unterstützung von Bedürftigen kann bis 1800 Euro pro Jahr (Eltern) von der Steuer abgesetzt werden. Dazu muß die zuständige thailändische Meldebehörde bestätigen, das die Eltern kein oder kein ausreichendes Einkommen haben. Diese Muster-Unterhaltsbescheinugung ist als Vorlage für die th. Meldebehörde gedacht, damit Diese wissen was das deutsche Finanzamt für ein Schreiben fordert.
 
Henk

Henk

Senior Member
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
1.342
Reaktion erhalten
37
Ich habe mir das ganze mal durchgerechnet und dabei auf die zumutbare Belastung und die sogenannte Opfergrenze gekommen. Zählen diese für die bedürtige Mutter in Thailand oder nicht?
 
S

Schulkind

Gast
Henk" schrieb:
Ich habe mir das ganze mal durchgerechnet und dabei auf die zumutbare Belastung und die sogenannte Opfergrenze gekommen. Zählen diese für die bedürtige Mutter in Thailand oder nicht?
Ja, zählt alles mit.

Die " zumutbare Belastung " ist maßgebend bei überschreiten des Gesamteinkommen der Spender. Je höher das eigene Einkommen des to niedriger die Absetzbarkeit.( liniare Belastungshöhe ) Errechnet sich aus dem Bruttoeinkommen.

Die " sogenannte Opfergrenze " beginnt erst wenn der Spender mit seinem Einkommen auch seine Familie ernähren kann. Ohne alles zu " opfern " um ein nicht " im Haushalt des Gebers " lebende ( verpflichtigten ) Verwandten zu unterstützen. Errechnet sich aus dem Nettoeinkommen.

Gruss, ----------- Rainer
 
N

nase

Senior Member
Dabei seit
30.01.2002
Beiträge
121
Reaktion erhalten
0
Hallo,

ich glaube hier läuft etwas durcheinander in der Diskussion.

4.Klasse bedeutet, dass ich nur einen Teil des für deutsche geltetnden untersützungsbetrags unterstützen darf. Es bedeutet nicht, dass für bezahltes geld nur %x abgesezt werden dürfen.

Für 2006 habe ich z.b. 1920 eur pro person im januar(wichtig!) überwiesen. Mehr wäre sinnlos, da nicht absetzbar.

Diese 1920 eur sind dann aber zu 100% absetzbar.
(ausgenommen, die opfergrenzen schlagen zu.) etc.

Bei https://www.wiso-sparbuch.de/wiso/Main.aspx kann man das ganze mal kostenlos ausrechnen lassen.

Eventuell nur für 2004. 2005 war meim letzten schauen noch nicht online. Anmelden für die online steuererklärung und alles eintippen. Kosten fallen nur an, wenn man sich seine steuererklärung als pdf schicken lässt.


have more fun,
nase
 
S

Schulkind

Gast
nase" schrieb:
ich glaube hier läuft etwas durcheinander in der Diskussion.
4.Klasse bedeutet, dass ich nur einen Teil des für deutsche geltetnden untersützungsbetrags unterstützen darf. Es bedeutet nicht, dass für bezahltes geld nur %x abgesezt werden dürfen.
Für 2006 habe ich z.b. 1920 eur pro person im januar(wichtig!) überwiesen. Mehr wäre sinnlos, da nicht absetzbar.
Diese 1920 eur sind dann aber zu 100% absetzbar.
(ausgenommen, die opfergrenzen schlagen zu.) etc.

nase
Ich denke das Du mich im Zitat meinst: Nein, da läuft nichts durcheinander.

Siehe mein Zitat:

Lt. FinanzA. war bei einem Betrag von 1300 € nur 65 € wirklich voll berücksichtigt. ( 5 % v. 100 ) Dagegen die Spenden in voller Höhe.

Ende Zitat:

Mit meiner Aussage war gemeint das vom tatsächlichem Geldbetrag nur circa 5% der Summe voll in der Berücksichtigung aufläuft. Der Rest von 95% geht in der normalen Belastung auf. Er kumuliert sich mit den anderen Beträgen, wie Sonderausgaben usw.

Du kannst ohne Zweifel pro Nase 1920 € angeben, aber nicht dieser ganze Betrag wird zur Völle berücksichtigt. Das wär´s, habe fünf Köpfe drüben mal 1920 € ist meine Ersparniss. Ist besser als jedes Schiffsanlage und Imo.

Du kannst nicht mehr zurückbekommen als die Lohn.- Kirchensteuer und Soli ausmachen.

Gruss,------------Rainer
 
Henk

Henk

Senior Member
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
1.342
Reaktion erhalten
37
Danke Rainer, muss also alles abschreiben auf dem Konto "Großes Herz"...
 
P

Pong

Senior Member
Dabei seit
08.11.2005
Beiträge
1.807
Reaktion erhalten
0
Ort
Rheinland
Richtig die "Opfergrenze" schlägt gnadenlos zu :zorn:

Bei uns kommt für die Transfers 0 EUR Erstattung raus.

PONG
 
Thema:

Bedürftigkeitsbescheinigung ein Problem?

Bedürftigkeitsbescheinigung ein Problem? - Ähnliche Themen

  • Beduerftigkeitsbescheinigung als Vorlage beim Ampur dringend gesucht!

    Beduerftigkeitsbescheinigung als Vorlage beim Ampur dringend gesucht!: Hallo werte Gemeinde, Mein Finanzamt nervt mich nach etlichen Jahren wieder und möchte für meine armen Schwiegeltern im Isaan eine aktuelle...
  • Bedürftigkeitsbescheinigung für das Finanzamt

    Bedürftigkeitsbescheinigung für das Finanzamt: Hallo, wegen den Überweisungen nach Thailand an meine jetzige Ehefrau würde ich gerne wissen , wo es die "Amtliche Bescheinigung der...
  • Bedürftigkeitsbescheinigung fürs Finanzamt in GE

    Bedürftigkeitsbescheinigung fürs Finanzamt in GE: Hallo, hat jemand von euch Informationen, wo wir die Bedürftigkeitbescheinigung in LOS zur Vorlage bei Deutschen Finanzamt bekommen? Wieviel...
  • Bedürftigkeitsbescheinigung, mal wieder.

    Bedürftigkeitsbescheinigung, mal wieder.: Ich habe das Glück eine sehr sorgfältige und genaue Sachbearbeiterin beim Finanzamt zu haben. Daher habe ich mich entschlossen, ihr eine Freude zu...
  • Die Bedürftigkeitsbescheinigung

    Die Bedürftigkeitsbescheinigung: Viele unterstützen die Schwiegereltern in Thailand durch einen monatlichen Betrag, welcher steuerlich als außergewöhnliche Belastungen geltend...
  • Die Bedürftigkeitsbescheinigung - Ähnliche Themen

  • Beduerftigkeitsbescheinigung als Vorlage beim Ampur dringend gesucht!

    Beduerftigkeitsbescheinigung als Vorlage beim Ampur dringend gesucht!: Hallo werte Gemeinde, Mein Finanzamt nervt mich nach etlichen Jahren wieder und möchte für meine armen Schwiegeltern im Isaan eine aktuelle...
  • Bedürftigkeitsbescheinigung für das Finanzamt

    Bedürftigkeitsbescheinigung für das Finanzamt: Hallo, wegen den Überweisungen nach Thailand an meine jetzige Ehefrau würde ich gerne wissen , wo es die "Amtliche Bescheinigung der...
  • Bedürftigkeitsbescheinigung fürs Finanzamt in GE

    Bedürftigkeitsbescheinigung fürs Finanzamt in GE: Hallo, hat jemand von euch Informationen, wo wir die Bedürftigkeitbescheinigung in LOS zur Vorlage bei Deutschen Finanzamt bekommen? Wieviel...
  • Bedürftigkeitsbescheinigung, mal wieder.

    Bedürftigkeitsbescheinigung, mal wieder.: Ich habe das Glück eine sehr sorgfältige und genaue Sachbearbeiterin beim Finanzamt zu haben. Daher habe ich mich entschlossen, ihr eine Freude zu...
  • Die Bedürftigkeitsbescheinigung

    Die Bedürftigkeitsbescheinigung: Viele unterstützen die Schwiegereltern in Thailand durch einen monatlichen Betrag, welcher steuerlich als außergewöhnliche Belastungen geltend...
  • Oben