Ausnahmegenehimgung zum Landbesitz

Diskutiere Ausnahmegenehimgung zum Landbesitz im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; das ist vollkommen richtig. Das Haus selbst gehört dem der es baut, also auch dem Farang. Hier ist es ev. günstig, die ganzen Rechnungen auf...
B

Bukeo

Gast
Ihr Haus ist Ihr Eigentum
das ist vollkommen richtig. Das Haus selbst gehört dem der es baut, also auch dem Farang. Hier ist es ev. günstig, die ganzen Rechnungen auf seinen Namen ausstellen lassen und aufheben.
Danach pachtet man das Land eben auf 30 (soll jetzt auch schon auf 50 Jahre möglich sein) oder 50 Jahre und man ist eigentlich genauso abgesichert, wie bei eigenem Land.
Bei Scheidung odgl. darf die Ex-Frau das Land nicht mal mehr betreten.
Nach 50 Jahren dürfte es vermutlich keinen mehr interessieren, wer das Haus erhält. Ich gehe auch davon aus, dass innerhalb dieser 50 Jahre ein Landbesitz für Ausländer bis zu einer bestimmten Größe möglich sein wird.
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
Bukeo" schrieb:
Ihr Haus ist Ihr Eigentum
das ist vollkommen richtig....
hallo bukeo,

das will ich nicht bestreiten, doch nach dt. recht sind haus und grund ´unterennbare güter´ und wer eigentum am grund hat ist letztlich
eigentümer des hauses. so die d rechtsauffassung. wie sieht das konkret in thailand aus..... :???:

gruss :cool:
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Der angeforderte URL konnte nicht geholt werden

--------------------------------------------------------------------------------

Während des Versuches, den URL
http://www.gtrd.in.th/
zu laden, trat der folgende Fehler auf:

Es war unmöglich, eine IP-Adresse für www.gtrd.in.th zu bestimmen.
Der DNS-Server gab:

Server Failure: The name server was unable to process this query.
zurück.
Der Cache war nicht in der Lage, den in der URL enthaltenen Hostnamen aufzulösen. Überprüfen Sie, ob die Adresse korrekt ist.


Haben die jetzt Fracksausen bekommen ? :cool:
 
B

Bukeo

Gast
tira" schrieb:
Bukeo" schrieb:
Ihr Haus ist Ihr Eigentum
das ist vollkommen richtig....
hallo bukeo,

das will ich nicht bestreiten, doch nach dt. recht sind haus und grund ´unterennbare güter´ und wer eigentum am grund hat ist letztlich
eigentümer des hauses. so die d rechtsauffassung. wie sieht das konkret in thailand aus..... :???:

gruss :cool:
das ist hier wohl etwas anders, obwohl ich eigentlich dachte, dass es in Deutschland auch Pachtgrundstücke für 99 Jahre gibt, auf denen man sein Haus bauen kann.

Hier kann man das Grundstück pachten, (z.B. von seiner Frau) läßt dieses eben im Chanod auf der Rückseite eintragen und baut sein Haus drauf.
Wenn man dann wirklich in 50 Jahren noch leben sollte, dann müßte man natürlich sein Haus entweder abreissen - oder man verkauft es dann recht günstig an den Landeigentümer.
Wenn man dann noch Kinder hat, wie wir - ist es überhaupt kein Problem, da dann die Kinder (sind Thai-Deutsch) ja das Grundstück übernehmen.
 
M

Marco

Gast
MichaelNoi" schrieb:
Der angeforderte URL konnte nicht geholt werden

--------------------------------------------------------------------------------

Während des Versuches, den URL
http://www.gtrd.in.th/
zu laden, trat der folgende Fehler auf:
Bei mir geht es. Versuche es noch mal.

Gruss
khontingtong
 
M

mr. X

Gast
Projekt geschlossen. Angeblich wegen Drohungen aus islamistischen Kreisen. Sehr dubios die Sache. Vielleicht ist einfach die Kohle ausgegangen .....
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
Auf dieser Webseite -ich verfolge das Projekt auch schon eine Weile- war heute morgen folgendes zu lesen:

Wenige Tage vor Baubeginn haben wir aus islamistischen Kreisen haben wir eine äußerst detaillierte Drohung erhalten, daß man es nicht dulden wird, wenn in einer Gegend, die zum "rechten Glauben" bekehrt werden soll, ein Dorf voller "Ungläubiger" entsteht, die - da sie sich integrieren wollen - auch noch "unschuldige Thais" mit westlichem Gedankengut infizieren würden.

Einzelne Fremde seien dagegen ungefährlich, da sie nur als abschreckendes Beispiel für die wahren Gläubigen dienen.

Es wurden konkrete Aktionen sowohl gegen den Bau der Anlage, wie auch gegen die Kunden angekündigt. Wir haben diese Drohung und ihre Umstände mit unseren (sehr guten und hochstehenden) Kontakten abgecheckt und sind leider gezwungen, diese Drohung sehr ernst zu nehmen. Es sind sowohl Wille und Struktur wie auch die Möglichkeiten zur Ausführung vorhanden.

Daraufhin wurde eine Vollversammlung der Anteilseigner abgehalten. Zwei Anteilseigner waren aus Eilgründen nur telefonisch zugeschaltet, ihre Stimmen wurden aber voll gewertet. Mit einer Mehrheit von 98,4% der stimmberechtigten Anteile wurde folgendes beschlossen:

Das Projekt "German Paradise Beach Village" wird mit sofortiger Wirkung eingefroren.
Alle Kundenguthaben werden innerhalb einer Woche verzinst erstattet, etwaige Kursverluste werden ersetzt.
Kunden deren Pacht bereits eingetragen ist, werden aufgefordert sich kurzfristig zu entscheiden, ob sie das Land behalten wollen, oder der Vertrag rückabgewickelt werden soll. Wir empfehlen die Rückabwicklung.
Sollte ein Kunde auf Vertragserfüllung bestehen, so werden wir dies selbstverständlich tun, sobald der Kunde schriftlich bestätigt, das wir ihn über sein Risiko aufgeklärt haben.
Das Arbeitsverhältnis der Mitarbeiter wird unter Einhaltung der Kündigungsfristen beendet.
Des weiteren wurde folgende Erklärung einstimmig gefaßt:

Die GTRD bedauert diese Entwicklung ausdrücklich und entschuldigt sich bei ihren Kunden für die Unannehmlichkeiten. Aber wir können und wollen kein unkalkulierbares Risiko für unsere Kunden und Mitarbeiter eingehen.
Wir erkennen ausdrücklich an, daß diese Entwicklung nicht dem Islam als Religion (vor dem wir die größte Hochachtung haben) zuzurechnen ist, sondern einer irregeleiteten und fanatisierten Gruppe, die für politischen Interessen mißbraucht wird.

Im Interesse aller hoffen wir auf eine baldige Normalisierung.
Für die die bereits investiert haben ist das sicherlich eine echte Bombe. Sorry to hear about it.

X-Pat
 
P

Poompui

Gast
Moinmoin,

Vielleicht ist einfach die Kohle ausgegangen .....
Reine Spekulation.
Angeblich wegen Drohungen aus islamistischen Kreisen.
Durchaus vorstellbar.


Wenn man sich nur ein bisschen für TH interessiert, weiss man, dass man die vier südlichsten Provinzen Thailands gerade zur Zeit wie die Pest meiden sollte. Ich habe das "Angebot" auf der o.g. Site zwar nur überflogen, aber als ich "Songkhla" und "Hat Yai" gelesen hatte, habe ich die Site "fluchtartig" wieder verlassen. Vor dem Hintergrund der blutigen Auseinandersetzungen in den vier südlichsten Thailands halte ich dieses "Angebot" nicht nur für "unseriös" sondern mindestens für betrügerisch.


Poombui
 
manao

manao

Senior Member
Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
328
Reaktion erhalten
0
Poompui" schrieb:
Moinmoin,

Vielleicht ist einfach die Kohle ausgegangen .....
Reine Spekulation.
Angeblich wegen Drohungen aus islamistischen
Wenn man sich nur ein bisschen für TH interessiert, weiss man, dass man die vier südlichsten Provinzen Thailands gerade zur Zeit wie die Pest meiden sollte. Ich habe das "Angebot" auf der o.g. Site zwar nur überflogen, aber als ich "Songkhla" und "Hat Yai" gelesen hatte, habe ich die Site "fluchtartig" wieder verlassen. Vor dem Hintergrund der blutigen Auseinandersetzungen in den vier südlichsten Thailands halte ich dieses "Angebot" nicht nur für "unseriös" sondern mindestens für betrügerisch.
Poombui
Das sehe ich nicht unbedingt so. Ich teile Deine Meinung, daß man diese Provinzen für derlei Projekte eben wegen den von Dir dargelegten Gründe meiden sollte, allerdings suchen Investoren ja immer Grund und Boden in Gegenden wo die Preise noch erträglich sind. Da macht es durchaus Sinn sich dorthin zu orientieren. Betrugsabsicht zu unterstellen
ist eine Sache wo man vorsichtig sein sollte. Im Gegensatz zum Isaan ist diese Gegend fruchtbar, reich und eigentlich ökonomisch intakt. Also, vieles spricht dafür dort ein solches Projekt zu lancieren. Die Mehrheit der Muslims dort,
wie auch im übrigen Thailand sind verlässlich wie fast überall sonst auch.

Was mich stutzig macht ist, daß die Initiatoren auf ihrer Website behaupten, das Risiko sei überall in Thailand gleich groß, das bezweifle ich. Im Übrigen Thailand gibt es vielleicht andere Risiken, aber die fanatischen Muslims haben nur im Süden entsprechenden Rückhalt.
 
P

Poompui

Gast
Betrugsabsicht zu unterstellen
Gebe ich dir recht, wollte die Aussage abmildern (nicht betrügerisch sondern zumindest verantwortungslos, aber dazu stehe ich auch).

Denn
aber die fanatischen Muslims haben nur im Süden entsprechenden Rückhalt.
Das Risiko ist aus den von dir genannten Gründen in Südthailand derzeit auf jeden Fall grösser.

Dazu ein persönliches Erlebnis:
Als wir Ende März von Samui über Surat Thani nach BKK geflogen sind, hielt man es offensichtlich für notwendig, uns "Begleitschutz" in Form von zwei thailändischen "Schränken" zuzuweisen. Im Flugzeug hatte man uns direkt an die Notausgänge platziert, in BKK wurden wir "sanft genötigt", den Limousinenservice in Anspruch zu nehmen.)Das war einerseits zwar recht cool (wir waren von Nathon bis BKK Sukhumvit Road geborgen wie in Mama´s Schoss :cool: ), verdeutlicht aber andererseits, welche Besorgnis die Thai derzeit haben, dass Ausländer Opfer terroristischer Anschläge werden (schlecht für´s Tourismusgeschäft). Und wenige Tage nach unserer Abreise hat es im Süden ja auch richtig geknallt.

Gruss
Poombui
 
M

mr. X

Gast
Wenn man sich nur ein bisschen für TH interessiert, weiss man, dass man die vier südlichsten Provinzen Thailands gerade zur Zeit wie die Pest meiden sollte. Ich habe das "Angebot" auf der o.g. Site zwar nur überflogen, aber als ich "Songkhla" und "Hat Yai" gelesen hatte, habe ich die Site "fluchtartig" wieder verlassen.
Ich finde es interessant, daß es Leute (weniger die Initiatoren eines solchen Vorhabens sondern den Häuslebauer) gibt die sich auf derartige Abenteuer einlassen und investieren. Da geht es ja nicht gerade um wenig Geld.


:???:
 
P

Poompui

Gast
Ich finde es interessant, daß es Leute (weniger die Initiatoren eines solchen Vorhabens sondern den Häuslebauer) gibt die sich auf derartige Abenteuer einlassen und investieren. Da geht es ja nicht gerade um wenig Geld.
Entschuldigung, aber ich behaupte, es gibt genügend "Dumme" oder besser gesagt vertrauensselige Leute, die ohne sich eingehend bei neutralen Institutionen zu informieren irgendwelchen Versprechungen/Aussagen von dubiosen Vermittlern vertrauen und dann halt beschissen werden. Oder aber Leute, die einfach zu viel Geld haben?!

Gruss
Poompui
 
Thema:

Ausnahmegenehimgung zum Landbesitz

Ausnahmegenehimgung zum Landbesitz - Ähnliche Themen

  • Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !

    Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !: Ich wußte nicht, daß, in Thailand dies möglich ist und auch verwirklicht wird, aus königlicher Hand, bzw. Kronprinzessin Hand überreicht, an seit...
  • Landbesitz in Thailand

    Landbesitz in Thailand: Meine Frau, eine Thai, hat von ihren Vater das Land über schrieben bekommen. Sie waren auf Amt und haben die Formalitäten erledigt. Meine Frau hat...
  • Haus-Landbesitz Erbrecht

    Haus-Landbesitz Erbrecht: Ein Bekannter hat vor 10 Jahren Land gekauft über eine Companygründung. Jetzt isser Tot. Ein Testament ist nicht vorhanden. Einziger potentieller...
  • Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein?

    Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein?: Ich habe mir von einem langjährigen Expat (in Chiang Mai - wo sonst) sagen laßen daß es jetzt eine Alternative zum "Erwerb" von Imobilien gibt...
  • Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein? - Ähnliche Themen

  • Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !

    Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !: Ich wußte nicht, daß, in Thailand dies möglich ist und auch verwirklicht wird, aus königlicher Hand, bzw. Kronprinzessin Hand überreicht, an seit...
  • Landbesitz in Thailand

    Landbesitz in Thailand: Meine Frau, eine Thai, hat von ihren Vater das Land über schrieben bekommen. Sie waren auf Amt und haben die Formalitäten erledigt. Meine Frau hat...
  • Haus-Landbesitz Erbrecht

    Haus-Landbesitz Erbrecht: Ein Bekannter hat vor 10 Jahren Land gekauft über eine Companygründung. Jetzt isser Tot. Ein Testament ist nicht vorhanden. Einziger potentieller...
  • Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein?

    Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein?: Ich habe mir von einem langjährigen Expat (in Chiang Mai - wo sonst) sagen laßen daß es jetzt eine Alternative zum "Erwerb" von Imobilien gibt...
  • Oben