Ausnahmegenehimgung zum Landbesitz

Diskutiere Ausnahmegenehimgung zum Landbesitz im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Bin gerade durch Zufall (ueber Werbeeinblendung bei Opera) auf Folgendes gestossen. Hat jemand sowas schonmal gehoert? Ausnahmegenehmigung der...
MadMac

MadMac

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.613
Reaktion erhalten
2.160
Ort
Singapore
Bin gerade durch Zufall (ueber Werbeeinblendung bei Opera) auf Folgendes gestossen. Hat jemand sowas schonmal gehoert? Ausnahmegenehmigung der Regierung fuer Landbesitz durch Auslaender?

+++++++++++++++++++++++
Ein Erwerb von Grund und Boden ist für Ausländer und für mehrheitlich von Ausländern kontrollierte Firmen in Thailand gesetzlich verboten. [highlight=yellow:3204236772]Die GTRD besitzt eine Ausnahmegenehmigung der thailändischen Regierung zum Landbesitz. [/highlight:3204236772]

Wir können daher Land erwerben und Ihr Grundstück beim Grundbuchamt als Erbpacht auf Ihren Namen eingetragen lassen.

Die Erbpacht hat die gesetzliche Maximallaufzeit von 30 Jahren. Gleichzeitig sichern wir Ihnen schon heute zu, daß sie diese zwei mal verlängern können.
Die max. Pachtzeit beträgt also 90 Jahre.

Diese Erbpacht ist an das Flurstück gebunden und nicht an die GTRD. Dies gibt Ihnen die Sicherheit, das sogar ein etwaiger Konkurs der Trägergesellschaft keine Auswirkungen auf Ihre Landrechte hat.

Für die Pachtzeit ist das Land Ihr uneingeschränktes Eigentum.
+++++++++++++++++++++++

Und hier noch der Link:
http://www.gtrd.in.th/

Gruss,
Mac
 
C

Chak

Gast
Ich halte dieses Angebot für nicht sehr seriös. Letztendlich sagen die doch nichts anderes, als das man über ihre Firma einen 30-jährigen Pachtvertrag abschließen kann. Das kann man aber in jedem Fall, auch ohne solch eine Firma. Fragt sich dann nur was billiger ist, ein guter Anwalt für den Pachtvertrag oder diese Firma. Aber jemanden, der mit dubiosen Ausnamegenehmigungen wirbt, würde ich nicht vertrauen wollen.
 
M

MrLuk

Gast
@chak,
Es ist nicht gesagt ob das unserieus ist, wenn ich in's Immobiliengeschäft gehen würde, würde ich eine ähnliche Lösung ausarbeiten und anbieten. Die Firma wirkt nur dann serieus, wenn sie ein komplettes Programm anbietet. Auch wenn in Wirklichkeit der Pachtvertrag nachher über Notar und Bank läuft, bzw. dadurch besser abgesichert ist.

Vergleiche es mit einem Webspace-anbieter, der wird dir auch nicht an die Nase binden wenn er seine Server bei einem Drittanbieter "stehen" hat und eigentlich nur die Administration davon macht. Es wirkt einfach SERIEUSER wenn alle Serviceleistungen so verpackt sind als ob es "homemade cookies" wären.
 
C

Chak

Gast
MrLuk, generell gebe ich dir Recht. Was mich an diesem speziellen Angebot nur stört, ist das Werben mit einer Ausnahmegenehmigung, die suggerieren soll, es ginge etwas nur über diese Firma, was woanders nicht geht.
Ich habe also Probleme mit der Marketingmethode, nicht mit dieser Pachtkonstruktion an sich.
 
M

MrLuk

Gast
PS: Hab mir die Webseite nochmal genau angesehen. Ist nicht unserieus, sondern viel zu teuer - für 32.000 EUR bekommst du das Doppelte wenn du es in Eigeninitiative angehst...

Aber alle diese Projekte, heißen sie nun Country Home oder Home in Garden oder sonstwie sind Anschiß. Ob's nun eine Thai-Firma ist oder ob es ein German Owner ist, da wird versucht schnell Geld zu machen. Ich weiß wovon ich rede...ich miete zur Zeit ein Haus, das keiner kaufen will für 5000 Baht im Monat, in einer solchen Siedlung ;-D
 
M

MrLuk

Gast
@chak,

Ich habe also Probleme mit der Marketingmethode, nicht mit dieser Pachtkonstruktion an sich.
Die Marketingstrategie ist ja nicht auf kritische und "relativ gut informierte Leute" wie dich zugeschnitten, sondern für Normalverbraucher, die die Preise nicht kennen und halt gerne Träume mit Kohle wahr werden lassen, ohne sich allzusehr anzustrengen. :nixweiss:
 
C

Chak

Gast
Dein weg scheint mir auch der empfehlenswerte zu sein. Warum üüberhaupt so ein Pachtvertrag, wenn man auch ganz regulär ohne Probleme mieten kann?
 
C

Chak

Gast
So, ich habe mir die Website auch einmal angesehen.
Die hat jedenfalls nur meine Meinung bestärkt. Dort wird gnadenlos übertrieben und Thailand in einem viel zu postiven Licht beschrieben.
Es sind zwar auch Adressen angegeben, aber kein einziger Name eines Ansprechpartners. Wo stellt sich die Firma überhaupt vor auf der Website?
Ach, da sind so viele Punkte die mich stören.
Sie verkaufen nicht an Thais, verpachten also grundsätzlich nur.
Die Behauptung, das Thailändische Schulsystem sei besser als das deutsche ist der größte Witz auf dieser Website. Obwohl, die Behauptung, dass Autos nahezu das gleiche wie in deutschland kosten, kommt da schonn nahe dran.
Ich lese gerade weiter und es wird unter den FAQ immer besser:

Die Visa-Politik in Thailand ist sehr liberal
:rofl:
 
H

holtec

Gast
Das "Schnäppchen" habe ich mir auch mal flüchtig angesehen.

Für zunächst 30 Jahre gibt es:

Haus 130 qm / € 70.000 (mit dem angebotenen Marmorschnickschnack u. Klima)

Grundstück 625 qm € 45.000 (ohne Einfriedung)

-------------------------------------
€ 115.000 / ca. 6 M BHT (mit div. Abschlußkosten)

monatlicher Service ca. € 300,00
Strom ca. € 120,00

Nach 30 Jahren kann man für ca. 3 M BHT für 30 Jahre verlängern (1,25 M BHT bei durchschn. Infla von 3 %)

Ein Schnäppchen ist aber die monatliche Müllgebühr von € 1,00
(das ist der Vorteil von Meernähe) :wink:
 
M

Marco

Gast
Ich habe diese Website vor einem Monat gefunden und mir Unterlagen zusenden lassen. Sieht alles sehr seriös aus. Was mich jedoch stört ist der galaktische Preis. Zudem werben sie mit der "guten Nachbarschaft" u.s.w.

Ich habe die Dokumentation zum Altpapier gegeben. Dort gehört sie meiner Meinung auch hin.

khontingtong
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.674
Reaktion erhalten
501
Wenn man das Ganze ueber seine eigene Frau laufen laesst kommt man zum gleichen Resultat nur erheblich billiger.

Otto
 
Thaiman

Thaiman

Senior Member
Dabei seit
24.01.2004
Beiträge
2.168
Reaktion erhalten
0
Ort
Esslingen
Oder wie ich des öfteren gehört habe aber auf die schnelle hat man gar nichts mehr. :nixweiss:
 
P

PETSCH

Gast
@thaiman
.......musst nicht auf alles hören, was
man Dir so erzählt. ERLEBEN ist bildender :super:
 
Thaiman

Thaiman

Senior Member
Dabei seit
24.01.2004
Beiträge
2.168
Reaktion erhalten
0
Ort
Esslingen
Aber kann auch wesentlich teurer werden.Und diese Erfahrung muss ein jeder wohl selber machen. :heul:
 
C

Chak

Gast
Thaiman, du kannst das Haus auch auf den Namen deiner Frau eintragen lassen und dann mit ihr einen solchen Pachtvertrag, wie er hier ja auch vorgesehen ist, auf 30 Jahre mit einer Verlängerungsoption abschließen. Bringt natürlich wenig, wenn das Haus nicht irgendwo am Meer steht sondern mitten im Isaan in einem Dorf, in dem die Hälfte der Bewohner zur Familie gehört. Da möchte und kann man dann wohl kaum auf seinen Pachtvertrag bestehen.
 
M

MrLuk

Gast
@Petsch,

.......musst nicht auf alles hören, was
man Dir so erzählt. ERLEBEN ist bildender
Da bin ich aber anderer Meinung: sich erst gründlich und breitgefächert informieren ist bildender als unüberlegt ERLEBEN.
Ich versuche jeden Fall auszuwählen was ich erleben will, besonders dann wenn es mehr als "nüng laan baht" kostet.

Sonst kannst du nämlich was ERLEBEN :heul:
 
B

Bukeo

Gast
Chak" schrieb:
MrLuk, generell gebe ich dir Recht. Was mich an diesem speziellen Angebot nur stört, ist das Werben mit einer Ausnahmegenehmigung, die suggerieren soll, es ginge etwas nur über diese Firma, was woanders nicht geht.
Ich habe also Probleme mit der Marketingmethode, nicht mit dieser Pachtkonstruktion an sich.
sehe ich auch so.
Einen 30jährigen Pachtvertrag kann ich auch mit meiner Frau abschließen, wofür dann an eine Firma bezahlen ????
 
MadMac

MadMac

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.613
Reaktion erhalten
2.160
Ort
Singapore
Eh mir hier noch jemand vorwirft ich wuerde Werbung fuer 'ne Abzockerfirma machen ;-D.....zurueck zum Ausgansthema. Gibt es sowas wie eine Ausnahmegenehmigung fuer Auslaender/auslaendische Firma zum Landbesitz oder nicht? Sollte Letzteres gegeben sein, so handelt es sich schlichtweg um Betrug :zorn:

Namentliche Ansprechpartner sind zwar nichtangegeben, aber die Firma muss ja als rechtliches Wesen existieren und registriert sein. Ggf. koennte man bei Betrug dann auch rechtlich dagegen vorgehen.

Aber wie gesagt, haengt davon ab, ob es nun eine Ausnahmegenehmigung tatsaechlich gibt oder nicht :P...

Gruss,
Mac
 
M

Marco

Gast
@Alle

Habe zum Landerwerb eine Fräge:

Es ist mir klar, dass ich als Farang kein Anrecht auf Landerwerb habe. Wie sieht es bei meiner Mia (Thai-CH Doppelbürgerin) und bei meinen Kindern (Thai-CH Doppelbürger) aus?

Ich weiss, dass es früher für Doppelbürger unmöglich war, Land zu erwerben. Habe jetzt aber gelesen (Quelle evt zweifelhaft) dass das Gesetzt gelockert wurde. Stimmt das?

khontingtong
 
Thema:

Ausnahmegenehimgung zum Landbesitz

Ausnahmegenehimgung zum Landbesitz - Ähnliche Themen

  • Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !

    Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !: Ich wußte nicht, daß, in Thailand dies möglich ist und auch verwirklicht wird, aus königlicher Hand, bzw. Kronprinzessin Hand überreicht, an seit...
  • Landbesitz in Thailand

    Landbesitz in Thailand: Meine Frau, eine Thai, hat von ihren Vater das Land über schrieben bekommen. Sie waren auf Amt und haben die Formalitäten erledigt. Meine Frau hat...
  • Haus-Landbesitz Erbrecht

    Haus-Landbesitz Erbrecht: Ein Bekannter hat vor 10 Jahren Land gekauft über eine Companygründung. Jetzt isser Tot. Ein Testament ist nicht vorhanden. Einziger potentieller...
  • Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein?

    Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein?: Ich habe mir von einem langjährigen Expat (in Chiang Mai - wo sonst) sagen laßen daß es jetzt eine Alternative zum "Erwerb" von Imobilien gibt...
  • Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein? - Ähnliche Themen

  • Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !

    Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !: Ich wußte nicht, daß, in Thailand dies möglich ist und auch verwirklicht wird, aus königlicher Hand, bzw. Kronprinzessin Hand überreicht, an seit...
  • Landbesitz in Thailand

    Landbesitz in Thailand: Meine Frau, eine Thai, hat von ihren Vater das Land über schrieben bekommen. Sie waren auf Amt und haben die Formalitäten erledigt. Meine Frau hat...
  • Haus-Landbesitz Erbrecht

    Haus-Landbesitz Erbrecht: Ein Bekannter hat vor 10 Jahren Land gekauft über eine Companygründung. Jetzt isser Tot. Ein Testament ist nicht vorhanden. Einziger potentieller...
  • Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein?

    Können Farangs jetzt doch auf Umwegen Landbesitzer sein?: Ich habe mir von einem langjährigen Expat (in Chiang Mai - wo sonst) sagen laßen daß es jetzt eine Alternative zum "Erwerb" von Imobilien gibt...
  • Oben