Ausländische Ehepartner

Diskutiere Ausländische Ehepartner im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; @all habe gerade in unserer Tageszeitung eine dpa Meldung gelesen. "766.000 Deutsche hatten im Vorjahr einen ausländischen Ehepartner. Die mit...
L

LungTom

Gast
@all

habe gerade in unserer Tageszeitung eine dpa Meldung gelesen.

"766.000 Deutsche hatten im Vorjahr einen ausländischen Ehepartner. Die mit deutschen Männern verheirateten ausländischen Frauen stammten am häufigsten aus Asien ( 14 % ). Die mit deutschen Frauen am häufigsten verheirateten ausländischen Männer kamen vor allem aus der Türkei."

Eine Quelle für diese Zahlen wurde von der dpa in diesem Artikel leider nicht genannt.

Aber mal was anderes: Weiß vielleicht jemand etwas darüber wieviele von den genannten 14% aus Thailand kommen? Wieviele Thais ( männl./weibl./gatoys) leben wohl hier in Deutschland insgesamt? Wie verteilen Sie sich auf Deutschland? Ich nehme mal an die meisten leben in Berlin? Hat jemand einen link oder andere Infoquellen für diese speziellen statistischen Daten?

Kop Khun Krap
 
M

mehling

Gast
HI LungTom

ich weiß es zwar nicht genau, ich kann mir aber vorstellen, daß die meisten asiatischen Ehefrauen deutscher Männer aus Thailand und von den Philippinen kommen, weniger aus Indonesien ganz, ganz wenige aus China und Vietnam und fast gar keine aus Japan (Kein Wunder wenn man weiß wie die Japaner "Ausländeren" gegenüber eingestellt sind).
Ich versuche dir genau Zahlen über das statistische Bundesamt nachzuliefern.

mehling
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Viatnam öffnet sich langsam und streift den Kommunismus ab.

Da Viatnamesische Mädchen sehr fleißig sind,teils auch Christen sind und nach meiner Meinung eher von der Mentalität zu Europäer passen ,
(Ich habe mich in Viatnam fast wie in Deutschland gefühlt und das Essen....und das gute,billige Bier....(0,3 l zu 1500 Dong =7 Bath ).


Da könnte sich in Zukunft einiges an der Statistik ändern und die Thais nur noch 2.Wahl sein.

Nicht in die Luft gehen,nur diskusionsansatz.

Gruß Otto
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Hallo mehling,
Kein Wunder wenn man weiß wie die Japaner "Ausländeren" gegenüber eingestellt sind
Wie sind die denn eingestellt...ich weiß es nicht :nixweiss:

Ich habe da eine Zahl im Kopf, wonach etwa 35000 Thai-Deutsche Paare in Deutschland wohnen...bin aber nicht 100%tig sicher.
 
Wittayu

Wittayu

Senior Member
Dabei seit
28.05.2002
Beiträge
717
Reaktion erhalten
1
Ort
Glashütten im Taunus
Hi zusammen,
laut TH-Botschaft sollen ca. 35000 Thais legal in Deutschland leben, wobei man noch von ca. 8000 illegalen ausgeht. Quelle: Schau Thai, irgendwann im letzten Jahr.

Gruß,
Wittayu
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Hallo Otto,

zum Thema Vietnam,
das Denken des Doi Moi ist überall gegenwärtig.

Während Thailand ein Land ist, das niemals eine Europäische Kolonie war, bedeutet das, das Europäer niemals als verhasste Besetzer im Lande waren.

In anderen Ländern ist das anders !

Bevor man sich mit der Frage beschäftigt, wie ein Land mit Menschen aus einer anderen Kultur umgeht, sollte man sich eher mit der Frage beschäftigen, wie ein Land mit Kindern aus einer Ausländer/Inländer Beziehung umgeht.

Die Antwort dieser Frage beantwortet Dir auch die Frage, wieviele Frauen dieses Landes bereit sind, einem Kind dieses Schicksal zu bereiten.

Eine andere Frage ist es, wer bereit ist, seine Familie und Freunde aufzugeben, um das eigene Land zu verlassen, doch die Zeit der boat people ist schon etwas länge her, und selbst da waren nie Frauen alleine unterwegs.

Gruß

DisainaM
 
M

mehling

Gast
@MichaelNoi

Japaner sind in diesen Dingen sehr na sagen wir mal "rassebewußt".
Was Du aus dem Geschichtsunterricht über das 3. Reich kennst ist in der Gesellschaft Japans heute noch sehr verwurzelt.
Eine Heirat mit einem Ausländer wird in Japan "sehr schief angesehen" und ist auch eher selten, wenn es sich nicht um Japaner handelt , die dauerhaft im Ausland leben.

mehling
 
M

mehling

Gast
@DisainaM
Eine sehr gute Freundin vom mir ist Vietnamesin, schon ca.15 Jahre mit einem Deutschen verheiratet, hat 2 Kinder von 5 und 8 Jahren. Sie kam damals aus der DDR allein nach West. Ursprünglich ist sie aus Nordvietnam.
Ihre Eltern leben jetzt auch schon ein paar Jahre in D.
Alle gemeinsam fahren öftern mal zurück nach Vietnam in Urlaub und zu Verwandten. Es gibt keinerlei Probleme.

mehling
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Danke Mehling für die Sache mit Japan.

Wittayu, kannst du dir erklären, wie es zu den geschätzten
8000 illegalen Thai in D kommt ? Ich meine, auf welchem Weg kommen die hierher ???
 
M

mehling

Gast
@MichaelNoi

na die illegalen werden wohl nach Ablauf ihres wie auch immer gearteten Visums einfach hier bleiben und ich brauche keine große Fantasie um mir vorzustellen was die dann hier arbeiten...

mehling
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Hallo Mehling,

ich weiß, es gibt einige Viet-thai/Deu. Partnerschaften.

Wir haben hier in Hannover die größte vietnamesische Pagode in Europa, und wenn eines der Feste, wie Anfang August kommt, dann sind ca. 200 Stände auf dem Gelände aufgebaut, und tausende von Menschen von überall her, sind da.

Darunter sind auch viele gemischte Paare.

Nur, wenn Du heute nach Vietnam fährst, und die Toleranz antesten willst, wie denn das so mit dem interkulturellen Kontakt aussieht, wirst Du feststellen, das in den letzten Jahren das Thema

Asian Pride
(oder der Stolz, ein Asiate zu sein)

sich weiter (.) entwickelt hat.

Gruß

DisainaM
 
M

mehling

Gast
@DisainaM

mit asian pride hast du sicher recht. Ich lese viel in Foren die hauptsächlich, man kann fast ausschlieslich sagen, von asiatischen, vorwiegend vietnamesischen und chinesischen Jugendlichen genutzt werden, die sind wirklich alle stolz Asiaten zu sein, gibt ja auch jede Menge dieser asia-disco-parties...mann ist auch mal gerne unter sich...
Aber ich gehe mal davon aus, daß man als Ausländer gerade als Tourist doch sehr willkommen ist in Vietnam und ich wurde auch schon öfter mal so durch die Blume gefragt ob ich denn keine Vietnamesin (zwecks Heirat!) kennenlernen wolle...
Als ich in dem Asia Großhandel (Viet. Besitzer)in dem ich oft Lebensmittel einkaufe gesagt habe, daß ich im nächsten Jahr nach Vietnam fahren will, hat man mir gleich angeboten, mir vor Ort einen "Betreuer" zur Verfügung zu stellen, damit mich niemand über's Ohr haut und damit es mir ja nur gut ginge....ist doch schön, und wenn es soweit ist werde ich das Angebot annehmen.

mehling

Letzte Änderung: mehling am 10.07.02, 13:53
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
@ mehling,
ja, das wäre auch meine einzige Erklärung,
wobei ich mich dann schon frage,
warum ich meine damals noch Verlobte nach Ablauf des Besuchervisums wieder zurückfliegen lassen habe...
...ja OK, man will ja geordnete Verhältnisse ;-D ,
aber was mich wundert, dass da doch so viele duch die Maschen der Behörden fallen.
 
G

Guest

Gast
Es sind auf jeden Fall viel viel mehr Asiaten hier, als offizell registriert. Von den Thais weiß ich nichts genaues, aber von Filipinos. Ich war ja mal mit einer Filipina verheiratet und da lernte ich Unmengen an Filipinos kennen. Bei Geburtstagen, Kindstaufen etc. kamen die wie die Mücken in die Säle geschwirrt. Bei einer Feier in Nähe Hanau in einer Kaserne waren mal fast 3000 auf einen Schlag da. Womit auch schon gesagt ist, das es sich bei den Filipinos meist um Amerikaner Filipinischer Abstammung handelt. Die mit Deutschen verheirateten Frauen waren in der absoluten Minderheit.
Für Filipinos ist Amerika das gelobte Land, selbst wenn sich die Männer da als Soldaten verdingen müssen. Viele von den hießigen *Amerikanern* mussten nach Bosnien ihren Dienst antreten, was urplötzlich Massen an Filipinischer Strohwitwen produzierte. Übrigens hatte auch jedes Ehepaar ihr eigenes Hausmädchen, das auch illegal hier war, was öfter einen Terz machte, wenn die von der Polizei irgenwo aufgegriffen wurde. Da machten weder unsere, noch die MP Unterschiede und nahm sie fest und schob sie auf Kosten der *Familie* wieder ab. Manche hatte Glück und ihr Freund, die hatten alle einen, heiratete sie dann und sie konnte hier bleiben, bzw. wurde dann auch *Amerikanerin*. Wie es heute aussieht weiß ich nicht, da ich nicht mehr in diesen Kreisen verkehre, außerdem sind ja alle Kasernen in Frankfurt weg. In Hanau wimmelts aber immer noch von Filipinos.
Gruß Giga
 
K

Kali

Gast
Original erstellt von MichaelNoi:

aber was mich wundert, dass da doch so viele duch die Maschen der Behörden fallen.
Hallo, Michael, sie fallen nicht einfach durch, nein,
sie zwängen sich durch - indem sie einfach hier bleiben. :lol:

...Du ahnst gar nicht, wie viele Möglichkeiten es gibt, sich hier illegal aufzuhalten.
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Michael
Ja nichts einfacher als das: Ein Schengenvisum beschaffen, nach D einreisen und nicht wieder heimfliegen. Da es für Touristen keine Meldepflicht gibt, gibt es nach Ablauf auch keine Adresse an der dann jemand suchen könnte.

Aber in Wirklichkeit wissen die Behörden exakt über die Anzahl der so illegal im Lande gebliebenen Touristen Bescheid. Jeder Reisepaß wird am Flughafen durch einen Scanner gezogen und erzeugt einen Eintrag in der Datenbank der Zentralen Ausländer-Erfassungsstelle. Man investiert aber von staatswegen keine Steuergelder in das Aufspüren der so im Lande verbliebenen Ex-Touristen.

Man vertraut wohl darauf, daß sie früher oder später allein wieder ans Tageslicht kommen müssen. Zufällig bei einer Personenkontrolle, bei einem Unfall oder gewollt bei einer notwendigen späteren Ausreise z.B. wegen einer Krankenhausbehandlung, die ja hier ohne Krankenversicherung kaum bezahlbar ist. Aber letztlich sind diese teils leichtfertigen, teils kriminellen Visa-Überzieher ein Grund für die immer schärferen Regelungen für die Visumsvergabe.
Jinjok

PS: Mit der Zentralen Erfassungsstelle hat ein Bekannter von mir Probleme bekommen. Seinem Besuch wurde nach der Garantie-Erklärung von der Botschaft das Visum verweigert. Auf seine Nachforschungen hin erfuhr er, daß sein letzter Besuch trotz regulärer Ausreise über Flughafen FFM noch einen Eintrag in bewußter Datenbank hatte. Nachdem die Ausreise belegt werden konnte, gab es dann das Visum. Aufschlußreich oder?
 
S

stefan

Gast
@Mehling

und fast gar keine aus Japan (Kein Wunder wenn man weiß wie die Japaner "Ausländeren" gegenüber eingestellt sind).
Ich kenne 5 japanische MUsikerinnen, alle fühlen sich hier in D. recht wohl, und meinten im Gespräch, daß sie sich vorstellen könnten, hier zu leben, auch hörte ich raus, daß die japanischen Männer wohl recht große Machos
sein sollen und sie eine Partnerschaft mit nem Deutschen eingehen würden.Was heißt würden 3 davon leben schon mit nem DEutschen zusammen.
O.K. ist nicht besonders repräsentativ, aber viel mir gerade so ein.
Gruß
Stefan
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Stefan
Das hat mir meine Frau exakt so über Thailand erzählt.
Jinjok
 
M

mehling

Gast
@stefan

ich sprach auch hauptsächlich von den Japanern in Japan und den DORT vorherrschenden Meinungen.

mehling
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
@ Kali & Jinjok,
danke, sehr aufschlußreich... :-)
klar, somit erklärt sich ja dann auch dieser unsägliche Visabürokratismus :zorn:
Aber ich muß ja nu nich mehr lang warten :love:
 
Thema:

Ausländische Ehepartner

Ausländische Ehepartner - Ähnliche Themen

  • Heimatgefühl oder wo ist meine Heimat ?

    Heimatgefühl oder wo ist meine Heimat ?: Ulrich Wickert, der Mister Tagesthemen hat ein neues Buch geschrieben....."Identifiziert Euch! Warum wir ein neues Heimatgefühl brauchen"? Es hat...
  • Anerkennung der ausländischen Ehescheidung gem § 107 FamFG

    Anerkennung der ausländischen Ehescheidung gem § 107 FamFG: Hallo zusammen Gestern kam ein Schreiben vom OLG Düsseldorf und ich wurde zu unserem Standesamt bestellt. Selbst der Standesbeamte war verblüfft...
  • Bin jetzt oft in Bangkok, gibt es einen festen Treffpunkt für DACH Ausländer ?

    Bin jetzt oft in Bangkok, gibt es einen festen Treffpunkt für DACH Ausländer ?: Es existiert wohl ein DACH Frauen Treff, aber da ich männlich bin ist der wohl nicht das Richtige :-) Gibt es etwas in der Art auch für Männer ...
  • Wer fährt in Thailand als Ausländer im eigenen Auto?

    Wer fährt in Thailand als Ausländer im eigenen Auto?: Das Risiko, in Thailand als Biomüll von der Straße gekratzt zu werden, ist hier mindestens 9 (neun!) mal höher als im Murkselland, obwohl dort...
  • Geteilt: Ungerechte Politik gegen ausländische Ehepartner

    Geteilt: Ungerechte Politik gegen ausländische Ehepartner: Re: Wahl des Namens und Heirat Eins verstehe ich nicht, warum werden in Thailand die ausländischen Ehepartner so schlecht behandelt. Ich will das...
  • Geteilt: Ungerechte Politik gegen ausländische Ehepartner - Ähnliche Themen

  • Heimatgefühl oder wo ist meine Heimat ?

    Heimatgefühl oder wo ist meine Heimat ?: Ulrich Wickert, der Mister Tagesthemen hat ein neues Buch geschrieben....."Identifiziert Euch! Warum wir ein neues Heimatgefühl brauchen"? Es hat...
  • Anerkennung der ausländischen Ehescheidung gem § 107 FamFG

    Anerkennung der ausländischen Ehescheidung gem § 107 FamFG: Hallo zusammen Gestern kam ein Schreiben vom OLG Düsseldorf und ich wurde zu unserem Standesamt bestellt. Selbst der Standesbeamte war verblüfft...
  • Bin jetzt oft in Bangkok, gibt es einen festen Treffpunkt für DACH Ausländer ?

    Bin jetzt oft in Bangkok, gibt es einen festen Treffpunkt für DACH Ausländer ?: Es existiert wohl ein DACH Frauen Treff, aber da ich männlich bin ist der wohl nicht das Richtige :-) Gibt es etwas in der Art auch für Männer ...
  • Wer fährt in Thailand als Ausländer im eigenen Auto?

    Wer fährt in Thailand als Ausländer im eigenen Auto?: Das Risiko, in Thailand als Biomüll von der Straße gekratzt zu werden, ist hier mindestens 9 (neun!) mal höher als im Murkselland, obwohl dort...
  • Geteilt: Ungerechte Politik gegen ausländische Ehepartner

    Geteilt: Ungerechte Politik gegen ausländische Ehepartner: Re: Wahl des Namens und Heirat Eins verstehe ich nicht, warum werden in Thailand die ausländischen Ehepartner so schlecht behandelt. Ich will das...
  • Oben