Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin?

Diskutiere Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin? im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo, ich hätte da mal eine Frage. Ich weiss, dass es ja nicht so einfach ist für einen Falang, dauerhaft ein Visum für Thailand zu bekommen...
Christan G

Christan G

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
271
Reaktion erhalten
0
Hallo,

ich hätte da mal eine Frage. Ich weiss, dass es ja nicht so einfach ist für einen Falang, dauerhaft ein Visum für Thailand zu bekommen. Aber wie sieht das aus, wenn man mit einer Thailänderin verheiratet ist? Hat man dann als Deutscher automatisch ein Bleiberecht auf Dauer in Thailand?
Danke für Eure Antworten,

C
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Leider nicht, kannst aber Jahresvisa bekommen wenn du 400.000 Baht auf dem Konto hast (in TH )
 
Christan G

Christan G

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
271
Reaktion erhalten
0
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Tschaang-Frank" schrieb:
Leider nicht, kannst aber Jahresvisa bekommen wenn du 400.000 Baht auf dem Konto hast (in TH )
und wenn das visa abgelaufen ist, dann muss man wieder den Nachweis über 400.000 baht erbringen??
 
M

mipooh

Senior Member
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
6.149
Reaktion erhalten
3
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Bitte lieber in den jeweils aktuellen Bestimmungen nachlesen. Die 400 000 sind so nicht mehr ganz korrekt. Derzeit gilt ein Einkommensnachweis von 40 000 Bath pro Monat. Dabei ist es egal wer von beiden dieses Einkommen hat (auch zusammen).

Inwieweit noch alte Regelungen angewendet werden, keine Ahnung. Es dauert immer etwas länger, bis der letzte Immigration Officer alles kapiert hat. Und bis dahin hat sich meist schon wieder etwas geändert. Hab noch nie so lebhaft sich ändernde Bestimmungen erlebt... bin ja erst 5 Jahre hier...
 
Christan G

Christan G

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
271
Reaktion erhalten
0
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

naja, auf jeden Fall schon mal danke für die Info, dann weiss ich zumindest dass es nicht so ist, dauerhaft ohne gewisse Nachweise bleiben zu können. ich google mal etwas und sehe was ich noch so finde. gruß c
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Ab Juli 2004 wird ein Bankguthaben von 400 000 Baht oder ein monatliches Einkommen von 40 000 Baht gefordert.

Was anderes ist mir bis jetzt nicht bekannt :nixweiss:
Miphoo - Hast du neue Infos :???:
 
M

mipooh

Senior Member
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
6.149
Reaktion erhalten
3
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Mit Oktober 2006 wurden die Regeln ein wenig verändert. Wurde hier aber lang und breit diskutiert. Müsste somit auch hier zu finden sein.
 
G

Gilalei

Gast
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

mipooh" schrieb:
Mit Oktober 2006 wurden die Regeln ein wenig verändert. Wurde hier aber lang und breit diskutiert. Müsste somit auch hier zu finden sein.
Dieses statement sollte sich der member tschaang - frank mal hinter den Spiegel stecken, bevor er, absichtlich oder nicht, hier völlig unzutreffende Informationen an Neulinge verteilt. Geltungssucht oder Langweile Frank? Mit Deinen Desinformationen hilfst Du niemand


Walter
 
Mr_Luk

Mr_Luk

Senior Member
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
3.114
Reaktion erhalten
0
Ort
Chiang Mai
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Hat er doch wohl nicht absichtlich gemacht.

Die Ausnahme ist übrigens dass für Diejenigen, die noch vor Oktober 2006 mit einem Non immigrant "O" eingereist sind, die alten Bestimmungen (also die Wahl zwischen 400.000 im Jahr und einem gesichterten und nachgewiesenen Monatseinkommen von 40.000) gelten. Auch für diejenigen die bereits vorher qualifiziert waren und die Aufenthaltsgenehmigung hatten, gelten noch die alten Regeln. Für Jeden Betroffenen (Nutzniesser) gilt allerdings, dass die nachzuweiseden 400.000 (respektive 800.000 für Nichtverheratete) 3 Monate vor dem der Vorweis wieder (Jährlich) fällig wird, bereits auf einem Konto stehen. Gleiches gilt für den Erstantrag.
 
G

Gilalei

Gast
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Selbstverständlich gehe ich davon aus, dass der Vorposter nicht absichtlich falsche Informationen unter's Volk streut. Ich bin der Meinung, dass es immer problematisch ist, in Visafragen kompetente und vor allen Dingen zutreffende Antworten zu geben. Das beste Beispiel hier in diesem Falle bist Du werter Mr.Luk selbst. Ich kenne Dich auch aus anderen Foren (Fremdworte :rofl: ) als soliden und kompetenten poster, der, bevor er etwas falsches zum Besten gibt, lieber garnichts schreibt. So hast Du in Deinem post einen Rechenfehler der thailändischen Administration wiederholt, den sich die Beamten, die ja nicht gerade aus Dummsdorf sind, gerne, wenn sie jemanden nicht leiden können, zu Nutzen machen, indem sie 40k pro Monat mit 12 multiplizieren und schon haben sie statt 400k pro jahr 480k pro Jahr (Das habe ich selbst schon einmal mitbekommen bei einem Rentner, der mit seiner Rente das Kriterium 400k/Jahr erfüllen konnte; das Kriterium 40k/Monat jedoch nicht). Und auch die 400k/ mit einer Thai verheiratet resp. 800k ledig sind nicht zutreffend, denn nach dem geltenden Gesetz sind es immer 800k. Es besteht lediglich eine Verordnung, dass die Immi's diese 800k Baht um die Hälfte reduzieren KÖNNEN (nicht müssen) wenn ersichtlich, dass der betreffende Farang seine thailändischen Ehefrau und ggf. sein/e Kind/er finanziell versorgt. Und das mit der Dreimonatsfrist, während der das Deposit zuvor auf dem Konto sein soll trifft nicht in allen Fällen zu. Bei meinem Besuch bei der Immi in Nong Khai am 2.Dezember hat sich der Beamte für die Rentenbestätigung der deutschen Botschaft, für die Bescheinigung meiner Bank über den regelmäßigen Eingang der Rente, für die Auskunft meiner Frau, dass ich meine Familie ausreichend versorge und für die Aussage unseres Sohnes, dass er seinen Papa liebt und dieser ihn noch nie geschlagen habe, interessiert. Das Bankbuch mit den Zahlungseingängen hat ihn genau so wenig interessiert wie die Frage, ob denn die Jahreseinkünfte eine bestimmte Summe übersteigen. Er hat es sich noch nicht einmal angeschaut.

Das aber, und man kann es nicht oft genug betonen, kann bei einem anderen Beamten oder bei einem anderen Farang wieder ganz anders sein. Man kann die Erfahrungen, die man selbst gemacht hat, hier in keinem Fall auf andere Farang übertragen. Und genau aus diesem Grund halte ich jede detaillierte Beschreibung der Vorgänge bei der Beantragung der Verlängerung eines Visa für unsolide, weil diese IMMER nur den einzelnen poster betreffen können, niemals jedoch verallgemeinert werden dürfen.

Walter
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Tja Walter,

Geltungssucht oder Langweile Frank? Mit Deinen Desinformationen hilfst Du niemand
hast mich erwischt, ich bin seit jahren bekannt fuer meine Geltungssucht und das ich Desinformationen in die Foren setze :cool:
Aber keine Bange, meine Zeit in den Foren laueft ja durch Profis wie dich langsam aus - habe ja keine Chance mehr so zu tun als wenn ich irgend etwas ueber TH wuesste und Falsche Infos zu bringen :heul:
Werde mich mal umschauen nach ein Kidi Forum wo 6-12 jaherige abhaengen, da kann ich dann weiter den "Dicken" machen ;-D
 
G

Gilalei

Gast
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Es lag nicht in meiner Absicht, Dir irgendetwas zu unterstellen und ich beabsichtige auch nicht, mich als einen "Profi" darzustellen, der ich mit Sicherheit nicht bin. Es ist nur so, dass auch Du den Fehler machst, Halb- oder Nichtwissen als Fakt in's Forum zu stellen. Ich will Dir auch keinesfalls unterstellen, dass Du nichts von Thailand weist oder verstehst; nur, die von Dir gemachten Aussagen hinsichtlich der Visa sind definitiv falsch und das wollte ich damit anzeigen.

Sollte ich Dich mit meinem post in irgendeiner Form gekränkt haben bedaure ich das und entschuldige mich hierfür. Nur @tschaang frank, an den Fakten ändert das nichts.

Walter
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Walter,

Entschuldigung angenommen ;-)
Dein Schreibstil (z.B Geltungssucht..) in deinem ersten Beitrag war nuneinmal nicht so erbauend, ich dachte du bist so ein wenig auf Krawall gekaemmt :rolleyes:

als Fakt in's Forum zu stellen
Also aus meiner Sicht waren die beiden kurzen Statements von mir kein Fakt! Im zweiten Beitrag habe ich ja auch klar nachgefragt ob es da was neues gibt ( jede aenderung bekomme ich nun auch nicht gleich mit ).
Wenn du mich ( meine fruehren Beitraege ) ein wenig besser kennen wuerdest, siehst du das ich bei "Fakten" nicht nur einen 1 Zeiler bringe sondern mir immer die Muehe gemacht habe etwas ausfuehrlicher zu Erklaeren.

Im uebrigen:

Das aber, und man kann es nicht oft genug betonen, kann bei einem anderen Beamten oder bei einem anderen Farang wieder ganz anders sein.
Genau das sind in den letzten Jahren immerwieder meine Saetze gewesen, da gehen wir beide absolut konform!!!! ;-)

Also Schwamm drueber, ich vergreife mich auch ab und an mal "im Ton" - sind wir Jesus, waechst uns Gras auf den Haenden, koennen wir uebers Wasser gehen - vergessen :cool:
 
Mr_Luk

Mr_Luk

Senior Member
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
3.114
Reaktion erhalten
0
Ort
Chiang Mai
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Wo ich in einem anderen Thread gerade lese, dass in Thailand jemandem das Gesicht nehmen (verlieren lassen) als Schwerverbrechen gesehn wird, scheint's bei den Nachkommen der Germanen eher genau anders zu laufen.

Erst einmal wird ein Frontalangriff gefahren, und dann wird "nüanciert" und revidiert ....ich wollte nicht dies und ich wollte nicht das...sorry und so...
In Thailand geht das tatsächlich nicht - und erst recht nicht auf der Immi. Da kann der etwas zu "forsche Bewerber" sich seine 40k monatlich (oder auch 800 amerikanische grand) auf Festzins, dann sonstwo hinstecken. :-)
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Mensch Luki ;-)

Hau jetzt nicht noch drauf :P ist doch erledigt ;-)
So ganz empfindlich bin ich nun auch nicht und ausserdem war es 03:55 Uhr als Walter das geschrieben hat - um die Uhrzeit habe ich schon ganz andere Dinger gebracht ;-D
 
Mr_Luk

Mr_Luk

Senior Member
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
3.114
Reaktion erhalten
0
Ort
Chiang Mai
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Ich erkläre ja nur die "allgemeine Sachlage" im Zusammenhang mit typischem Verhalten, - das in dieser Angelegenheit genau so wichtig ist wie der finanzielle Hintergrund. War grad so passend wie ich fand ;-)
 
G

Gilalei

Gast
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Tschaang-Frank" schrieb:
Mensch Luki ;-)

Hau jetzt nicht noch drauf :P ist doch erledigt ;-)
So ganz empfindlich bin ich nun auch nicht und ausserdem war es 03:55 Uhr als Walter das geschrieben hat - um die Uhrzeit habe ich schon ganz andere Dinger gebracht ;-D
Da der Walter in Khon Kaen im finsteren Isaan lebt, ist es, wenn es bei Dir 3.55 Uhr ist, hier bereits 9.55 Uhr, eine Zeit also, in der der Walter keine "Dinger" mehr bringt (es sei denn, MrLuk ärgert mich mit zuvielen Fremdworten :rofl: :wink: :undweg:

Walter
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Aha!
Du Gluecklicher - wollen wir tauschen (Ortswechsel ;-) )
Bist du auf Urlaub oder langfristig Republikfluechtiger? ;-D
 
G

Gilalei

Gast
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Tschaang-Frank" schrieb:
Aha!
Du Gluecklicher - wollen wir tauschen (Ortswechsel ;-) )
Bist du auf Urlaub oder langfristig Republikfluechtiger? ;-D
Zum ersten Teil: Nein, garniemalsnienicht; so symphatisch könntest Du mir garnicht werden,

zum zweiten Teil: seit dem 13.12.2002 sowohl als auch

Walter
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
Re: Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin

Gilalei" schrieb:
...zum zweiten Teil: seit dem 13.12.2002 sowohl als auch...
jo walter,

da siehste x noch net jeder hat dir gelesen ;-D

mit einem trip nach kk iss leider nix geworden, vielleicht im april :rolleyes:

gruss :wink:
 
Thema:

Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin?

Aufenthaltsrecht für Falang nach Heirat mit Thailänderin? - Ähnliche Themen

  • Hausbesitz ohne Aufenthaltsrecht

    Hausbesitz ohne Aufenthaltsrecht: Wie ist das wenn ein/e Thailänder/in in Deutschland ein Haus oder eine Wohnung besitzt, hat aber keinen Aufenthaltstitel. In vielen Ländern kann...
  • Umfassenderes Aufenthaltsrecht f. Ehegatten v. Unionsbürgern

    Umfassenderes Aufenthaltsrecht f. Ehegatten v. Unionsbürgern: Hier mal eine aktuelle Pressemitteilung des EuGH Nr. 57 v. 25. 7. 2008 mit den entsprechenden Links von verschiedenen Fachzeitschriften: 1)...
  • Verfall des unbefristeten Aufenthaltsrechtes

    Verfall des unbefristeten Aufenthaltsrechtes: Hallo zusammen, heute waren wir bei der Cousine meiner Frau, die seit 9 Jahren in D ist (verheiratet mit D-Mann, natuerlich). Sie verbringt...
  • uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht: Hallo @ All !! Sorry,Sorry, wurde bestimmt schon mal abgehandelt ......... Ich werde noch dieses Jahr Vater,wenn allse gut verlaeuft :-)...
  • Aufenthaltsrecht

    Aufenthaltsrecht: Habt ihr das gewusst? Ich wenigstens nicht! Ein eigenständiges Aufenthaltsrecht für eine Thai entsteht bereits dann, wenn die eheliche...
  • Aufenthaltsrecht - Ähnliche Themen

  • Hausbesitz ohne Aufenthaltsrecht

    Hausbesitz ohne Aufenthaltsrecht: Wie ist das wenn ein/e Thailänder/in in Deutschland ein Haus oder eine Wohnung besitzt, hat aber keinen Aufenthaltstitel. In vielen Ländern kann...
  • Umfassenderes Aufenthaltsrecht f. Ehegatten v. Unionsbürgern

    Umfassenderes Aufenthaltsrecht f. Ehegatten v. Unionsbürgern: Hier mal eine aktuelle Pressemitteilung des EuGH Nr. 57 v. 25. 7. 2008 mit den entsprechenden Links von verschiedenen Fachzeitschriften: 1)...
  • Verfall des unbefristeten Aufenthaltsrechtes

    Verfall des unbefristeten Aufenthaltsrechtes: Hallo zusammen, heute waren wir bei der Cousine meiner Frau, die seit 9 Jahren in D ist (verheiratet mit D-Mann, natuerlich). Sie verbringt...
  • uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht: Hallo @ All !! Sorry,Sorry, wurde bestimmt schon mal abgehandelt ......... Ich werde noch dieses Jahr Vater,wenn allse gut verlaeuft :-)...
  • Aufenthaltsrecht

    Aufenthaltsrecht: Habt ihr das gewusst? Ich wenigstens nicht! Ein eigenständiges Aufenthaltsrecht für eine Thai entsteht bereits dann, wenn die eheliche...
  • Oben