arbeiten und leben in thailand

Diskutiere arbeiten und leben in thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; hallo, ich bin erst seit wenigen tagen im forum und habe mit wachsendem interesse einige beiträge verfolgt. wie ich sehe, befinden sich auch...
D

derde

Gast
hallo,
ich bin erst seit wenigen tagen im forum und habe mit wachsendem interesse einige beiträge verfolgt. wie ich sehe, befinden sich auch einige unter euch, die selber in thailand leben und damit bestens fahren. und genau dies ist jetzt auch bei mir geweckt ...

bin erst seit freitag wieder in D und war vorher 4 wochen in thailand und cambodia unterwegs. es ist zwar nicht meine erste reise dorthin, aber diesmal hat`s mich einfach irgendwie kalt erwischt:
ich habe probleme in das alte leben zurückzukehren und eigentlich möchte ich auch garnicht. die ganze atmosphäre hat mich so in ihren bann gezogen, das ich hier mittlerweile allem zweifelhaft gegenüberstehe und mein wertgefüge völlig aus dem fundament hebt.
das ich nun meine beiden letzten tage in pattaya verbrachte und dort eigentlich eher ungesucht noch eine wunderbare und faszinierende zeit mit einer thai verbracht habe und das natürlich, mail hin - mail her, meine sehnsucht verstärkt, sei nur am rande erwähnt und nicht mein vordergründiger antrieb.

nun rattert es den ganzen tag in meinem kopf - ich bin jetzt 37, habe zwei ehen hinter mir, die ich nicht bereue aber eben nicht funktioniert haben, keine weiteren verpflichtungen und an einem punkt angekommen, wo ich mir sage, das kann hier nicht alles gewesen sein.

und schon bin ich auch beim springenden punkt:
im kopf und aus der situation meines umfeldes heraus wäre ich sofort bereit mein jetziges leben in richtung thailand zu verlassen.
will nicht sagen, für den rest meines lebens, wer weiss schon was kommt ...
nur der wille alleine ist jedoch etwas dünn und zudem möchte ich natürlich nicht die tage als touri meine zeit in der sonne vergammeln.

wer kann mir hier vielleicht mehr info geben, in welchen branchen ich überhaupt in thailand arbeiten darf und welche voraussetzungen notwendig sind. würde z.b. auch gern in hilfsorganisationen etc. mitarbeiten - bin da recht flexibel.
erwarte hier übrigens keine konkreten angebote, klar, aber freue mich über jede information die mir hilft, einen guten und stabilen weg zu finden und nicht von vornherein alles falsch zu machen.

derde
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
hallo derde,

zunächst mal willkommen hier on board..................... :wink:

mit der gleichen auffassung sind schon einige hier im forum gestartet.... :computer:

wir haben hier eine suchfkt. links oben, wirf die mal an, dann hast du zu lesen genug...... :rolleyes:

wünsch dir noch viel erfolg + gruss :cool:
 
W

waanjai

Gast
.... und es gibt auch schon ein "Einsteiger-Paket" für alle, die irgendwie länger nach Thailand wollen. Schau einmal hier.
Wenn jemand Dich, der Du ganze 2 Tage in Pattaya warst, dort tee-rak genannt hat, ist dies noch kein ausreichender Auswanderungsgrund.
 
Olli

Olli

Senior Member
Dabei seit
09.01.2004
Beiträge
2.899
Reaktion erhalten
1
Ort
Isernhagen
:wink: derde

bitte bedenke das du 4 Wochen Urlaub in LOS nicht mit Arbeiten und Leben dort vergleichen kannst
also bitte

Aufwachen

und Member die sich hier vorstellen und wenigstens Ihr Geschlecht angeben sind mir noch lieber, also bitte :computer:
 
T

tad sin dschai

Senior Member
Dabei seit
26.07.2004
Beiträge
457
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Lieber Derde,

ich kann Deinen Antrieb etc. bestens verstehen, war und bin ich doch in der selben Situation, nur eben schon ein bisschen weiter im Prozess. Deine Fragen hier sind allerdings extrem offen gehalten, so dass man Dir konkret kaum helfen kann, denn einen kompletten Roman bzw. eine Anleitung "Aussteigen aber wie" wird Dir bereits aus Zeitmangel niemand hier reinstellen können.

Ich rate Dir daher, neben der Suchfunktion das Internet allgemein zu bemühen sowie Dir, und das ist wohl das Wichtigste, völlig klar über Deine Ziele und Erwartungen zu werden, Alternativszenarien für den Fall durchzuspielen dass bestimmte Milestones nicht erreicht werden, resp. etwas schiefläuft, die Finanzierung für ALLE Alternativszenarien sicherzustellen und dann Deinen Mut zusammenzunehmen und die notwendigen Schritte anzugehen. Das Risiko kann Dir wohl keiner nehmen, auf die Leute, bei denen es gut läuft kommt eine hohe Anzahl von Menschen, bei denen es aus irgendwelchen Gründen nicht geklappt hat und Einzelfälle lassen sich nicht verallgemeinern. Ich bin ja selbst noch nicht so lange hier angemeldet, habe aber die anderen Member in verschiedenen Angelegenheiten als extrem hilfsbereit und fachkundig erlebt. Denke also, auf konkrete Fragen wird Dir mit Sicherheit gut und schnell geantwortet werden.
Erfahrungsberichte können von mir noch nicht kommen, ich habe den Schritt ja ebenfalls noch vor mir. Falls Vorbereitungsfragen etc. bestehen, gerne per PN oder Telefon.

Gruß und viel Erfolg
tsd
 
D

derde

Gast
@olli

die anonymität ist mir auch gerade aufgefallen - war natürlich keine absicht und sollte behoben sein.
an welcher stelle habe ich geträumt..? das 4 wochen urlaub keine vergleich ist, ist mir völlig klar.
daher frage ich ja hier auch nach information.


@ tad sin dschai

ja ich weiß, so pauschal gibt`s da sicherlich kein kochrezept.
habe jedoch gehört, das einige jobs für ausländer garnicht erlaubt sind und ausschliesslich thais vorbehalten sind ( ausser, man arbeitet eventuell bei einer ausländischen company, die sich um entsprechende genehmigungen bemüht ).
welche voraussetzungen sind denn für ein dreimotiges non-immigration-visa notwendig ?

derde
 
T

tad sin dschai

Senior Member
Dabei seit
26.07.2004
Beiträge
457
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Derde.....Du enttäuschst mich ein ganz kleines bisschen :-) . Fragen zu konkreter Visasituation....habe ich vollstes Verständnis (habe ja selbst die ein oder andere Frage).......aber ganz allgemeine Infos zu Visavoraussetzungen (nicht deren Auslegung im konkreten Fall etc.) gibt's überall im Netz, so bspw. bei thaivisa.com, darüber hinaus bei jedem Honorarkonsulat oder der thailändischen Botschaft am Telefon etc. etc. Dort siehst Du auch die verschiedenen Visatypen und kannst entscheiden, welche für Dich genau in Frage kämen.

gruesse tsd
 
T

Tel

Gast
derde" schrieb:
das ich nun meine beiden letzten tage in pattaya verbrachte und dort eigentlich eher ungesucht noch eine wunderbare und faszinierende zeit mit einer thai verbracht habe und das natürlich, mail hin - mail her, meine sehnsucht verstärkt, sei nur am rande erwähnt und nicht mein vordergründiger antrieb.
Nein, natürlich nicht... ;-D
 
Olli

Olli

Senior Member
Dabei seit
09.01.2004
Beiträge
2.899
Reaktion erhalten
1
Ort
Isernhagen
:wink: derde

hier x ein paar berufe die du nicht ausüben darfst

viel Spaß beim lesen
 
E

expatpeter

Gast
Mit 37 habe ich in Deutschland erst so richtig losgelegt. Generell kann man sagen, dass ein normaler Mensch in Thailand gar nichts machen kann. Wenn man das Land nicht perfekt kennt, ist man hier verraten und verkauft, wenn man nicht genug Geld für das Ende des Lebens mitbringt. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber so generell die Frage, so generell die Antwort.
 
T

tad sin dschai

Senior Member
Dabei seit
26.07.2004
Beiträge
457
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
expatpeter" schrieb:
Mit 37 habe ich in Deutschland erst so richtig losgelegt.
sprich.....vielleicht kann man sich ja noch was abschauen. Gackern aber nicht legen ist nicht nett :P
 
E

expatpeter

Gast
tad sin dschai" schrieb:
expatpeter" schrieb:
Mit 37 habe ich in Deutschland erst so richtig losgelegt.
sprich.....vielleicht kann man sich ja noch was abschauen. Gackern aber nicht legen ist nicht nett :P
Es hat sich so ergeben, dass neben einer verkorksten Ehe (2 Jahre) und ein paar kurzen Freundschaften ich erst mit 37 eine Frau kennen gelernt habe, mit der ich länger als zwei Jahre verbrachte, nämlich 13. Erst danach kam ich nach einer neuerlichen zweijährigen Einlage in das Alter, dass Thailand mir eher die besseren Chancen bot. Mittlerweile war ich so weit, mit einer Pension nach Thailand ziehen zu können, als ich glaubte, dort das große Los gezogen zu haben. Das ist nun über sechs Jahre her, passt hier auch gar nicht rein, aber wenn du fragst.......
Nach allem, was ich hier höre und erfahre, bin ich heilfroh, dass ich hier kein Geld verdienen muss.
 
D

derde

Gast
tja, das liebe geld, ich verstehe ... dann ist natürlich alles recht einfach.
allerdings war ja es ja auch nicht meine vorstellung, dort mit einem sack voll geld hinzufliegen und jeden tag als urlauber hinzudösen.
ich glaube, selbst wenn bei mir die voraussetzungen gegeben wären, hätte ich keine grosse freude daran und es wäre schnell langweilig.
ohne eine lebensaufgabe in form von arbeit geht es nicht.

und ich sehe auch keinen grund bis 50 zu warten, um dann meinen lebensabend dort zu verbringen. ich stecke jetzt voller energie und möchte in der zwischenzeit nicht zusehen, wie mir die jahre durch die finger rinnen. zurückdrehen werde ich dann keinen einzigen tag mehr können und leider habe ich nur das eine leben ...

ich dachte, es gibt schon irgendwie startoptionen oder anlaufpunkte, die real eine gewisse chance mit sich bringen. wie ich sehe bzw. lese, ist dem offenbar nicht so. jedenfalls nicht so einfach..- einen weg gibt es sicher immer.
danke an alle erstmal bis hierher !!

derde
 
T

tad sin dschai

Senior Member
Dabei seit
26.07.2004
Beiträge
457
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Lieber Derde,

wie bekannt kommen mir Deine Gedanken vor. Ich hatte und habe teilweise EXAKT dieselben. Nur nach gründlicher Recherche von mehreren Monaten, Bücherwälzen und jeden Monat hinfahren muss ich expatpeter zumindest in dem Punkt Recht geben, dass der Weg zu finanziellem Reichtum in TH für den allergrößten Teil der Ausländer ein dorniger ist, wenn sie denn überhaupt den Aufstieg schaffen ;-D .

Ich kann Dich trotzdem verstehen....

Nur wie gesagt, für konkrete Tipps, müssen die Fragen auch konkreter werden (kannst Du Thai sprechen, lesen, schreiben, kannst Du etwas, was die Thais brauchen, hast Du Auslandserfahrung, hast Du schonmal ein Unternehmen gegründet und erfolgreich am Leben erhalten, wie ist Dein Zeitplan, hast Du zumindest genug Geld um würdevoll neu anzufangen, wenn's denn schiefgehen sollte oder ist die ganze Geschichte ein auf hormonellem Sand aufgebautes Haus, das schnell zusammenbrechen kann). Gib mehr Infos, dann wird Dir mit Sicherheit geholfen

:wink: tsd
 
Olli

Olli

Senior Member
Dabei seit
09.01.2004
Beiträge
2.899
Reaktion erhalten
1
Ort
Isernhagen
ich stecke jetzt voller energie und möchte in der zwischenzeit nicht zusehen, wie mir die jahre durch die finger rinnen
:super: :super: :super:

aber leider sieht die wirklichkeit doch anders aus :fertig:
ich bin bei der ganzen Sache ein Kompromiss eingegangen indem ich ein Stück von LOS bei mir zuhause habe, "meine Kleine" :liebe:
 
D

derde

Gast
hallo tad sin dschai,

ich habe von allem etwas, aber am meisten eben motivation und energie:
mein englisch ist gut, beim thai stecke ich ganz am anfang - möchte es jedoch auch in schrift lernen.
hier in braunschweig verdiene ich mein geld auch zur hälfte selbstständig im verkauf von pc`s und im veranstaltungsbereich, vorher elektroinstallation. zum sogenannten reichtum wird`s weder hier noch irgendwo anders kommen - und genau dies stört mich auch an europa.

ich möchte eben nicht mehr dem ewigen geld hinterher-rennen, um es anschliessend wieder anderen zu geben. es soll zum leben reichen und ich möchte das leben in einer anderen qualität spüren.
ein beispiel:
in all meinen asienreisen ist mir aufgefallen, das es trotz aller armut oder leben auf kleinerem niveau auch ohne jegliche agressivität gehen kann. in D zurückgekommen höre ich in der s-bahn als erstes rechtsradikale parolen und weiss ich bin zu hause. wirklich zu hause ??
derde
 
D

derde

Gast


  1. ..und genau dies wäre für mich unvorstellbar.
    du und einige andere sind bestimmt ein wunderbares beispiel, das es funktionieren kann - das ist auch gut so, ich würde es jedem wünschen.
    jedoch gehen viele thais sicher auch in unserer gesellschaft unter und verlieren etwas von dem, was sie zu hause so faszinierend wirken lassen.
    derde
 
T

tad sin dschai

Senior Member
Dabei seit
26.07.2004
Beiträge
457
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
derde" schrieb:
ich möchte eben nicht mehr dem ewigen geld hinterher-rennen, um es anschliessend wieder anderen zu geben. es soll zum leben reichen und ich möchte das leben in einer anderen qualität spüren.
ein beispiel:
in all meinen asienreisen ist mir aufgefallen, das es trotz aller armut oder leben auf kleinerem niveau auch ohne jegliche agressivität gehen kann. in D zurückgekommen höre ich in der s-bahn als erstes rechtsradikale parolen und weiss ich bin zu hause. wirklich zu hause ??
derde
Verstehe zwar was Du meinst, aber Materialismus ist in Asien auch in Thailand nicht unbekannt. :ohoh: Das Beispiel hinkt meiner Meinung nach und zeigt eine klar rosa Brille, was ok ist, aber erkannt werden sollte. Auch nationales Bewusstsein ist in Thailand keine Unbekannte. Ich stehe weder auf Schläger in S-Bahnen (die ich übrigens nicht so oft höre, aber das mag von Linie zu Linie unterschiedlich sein) noch auf gewisse Tendenzen in Thailand (siehe dazu neben der täglichen Politik durchaus auch den Vergewaltigungsthread im News-Forum)...also so simpel sollten wir es uns alle nicht machen (stehe ja auch auf Thailand und Kambodscha, aber ganz so schwarz weiss ist es echt nicht)


derde" schrieb:
..und genau dies wäre für mich unvorstellbar.
du und einige andere sind bestimmt ein wunderbares beispiel, das es funktionieren kann - das ist auch gut so, ich würde es jedem wünschen.
jedoch gehen viele thais sicher auch in unserer gesellschaft unter und verlieren etwas von dem, was sie zu hause so faszinierend wirken lassen.
Unter für viele ist es ein Kompromiss, der sicheren Zukunft wegen (auch für die Familie), die sie so in Thailand nicht häten. Hier stimme ich Dir völlig uneingeschränkt zu, auch was die Ausnahmen angeht. :super:
 
Ricci

Ricci

Senior Member
Dabei seit
23.05.2004
Beiträge
819
Reaktion erhalten
0
Ort
Ban Kruat
derde" schrieb:
es soll zum leben reichen und ich möchte das leben in einer anderen qualität spüren.
ein beispiel:
in all meinen asienreisen ist mir aufgefallen, das es trotz aller armut oder leben auf kleinerem niveau auch ohne jegliche agressivität gehen kann. in D zurückgekommen höre ich in der s-bahn als erstes rechtsradikale parolen und weiss ich bin zu hause. wirklich zu hause ??
derde
Hallo derde,

Lebensqualität....das ist auch einer meiner Punkte, die mich Frühjahr 2005 (hoffentlich) für immer nach Thailand tragen werden.

Es gibt unzählige Varianten des "reichseins" und "zufriedenseins". Das wurde hier auch schon öfters diskutiert, was das angeht.

Ich denke, Du hast sehr gute Voraussetzungen, wenn Du erst mal die Sprache relativ gut sprechen kannst und das "System" halbwegs verstehst. Natürlich geht das am besten vor Ort.
Wenn Du die 2 Punkte abgehakt hast, bist Du gerade mal einer von 20 Expats, der in THL leben möchte und sich die Mühe macht. Will sagen, wer sich integriert, Sprachen und Sitten versteht, hat einen riesen Vorteil gegenüber den Leuten, die vielleicht ein paar tausend Euronen im Sack haben, denken, sie wüssten alles besser, vor Arroganz nur so strotzen, ein paar Monate den dicken Max spielen und dann nach einem Jahr wimmernd in die alte Heimat zurückkehren, weil sie absolut keinen Plan hatten.
In jeglicher Hinsicht.

Ich will und werde diese Erfahrungen sammeln. Vor Ort, ungefiltert, mit allen Vor- und Nachteilen.

Ich wünsche dir, dass Du dir das sehr gut überlegst und dann den Schritt wagst. Denn, wenn Du erst mal im Altersheim sitzt und ganz alleine an deiner Schnabeltasse lutschst, wirst Du dir verbittert und voller Wut trotz Ischias und Hexenschuss sowas in den Arshc beissen, weil Du es damals nicht wenigstens probiert hast.


Ciao
Ricci
 
A

Abu

Senior Member
Dabei seit
22.09.2004
Beiträge
251
Reaktion erhalten
0
tad sin dschai" schrieb:
Verstehe zwar was Du meinst, aber Materialismus ist in Asien auch in Thailand nicht unbekannt. :ohoh:
Das ist aber sehr vorsichtig formuliert... :lol:
 
Thema:

arbeiten und leben in thailand

arbeiten und leben in thailand - Ähnliche Themen

  • In Thailand leben. Suche: Auswanderer. Biete: kostenloses Wohnen

    In Thailand leben. Suche: Auswanderer. Biete: kostenloses Wohnen: Hallo zusammen In Kürze: ich, so langsam gegen die 50, lebe und arbeite seit 14 Jahren in Thailand. In dieser Zeit habe ich so das eine oder...
  • Arbeiten in Thailand

    Arbeiten in Thailand: Maximilian, Ich habe in Deutschland als Fernsehredakteur und Produzent für wissenschaftliche Dokumentationen und Reisedokumentationen gearbeitet...
  • Die besten Länder zum Leben und zum Arbeiten

    Die besten Länder zum Leben und zum Arbeiten: gemäss Community for expatriates & global minds | InterNations, eine renommierte, weltweit anerkannte Expat Internetplattform...
  • Leben im LOS, arbeiten in Europa

    Leben im LOS, arbeiten in Europa: registriert bin ich ja hier schon seit einiger Zeit. Wenn auch nicht aktiv, zumindest die letzten Jahre. Bestimmt mit ein Grund könnte sein, dass...
  • Leben und arbeiten in Bangkok

    Leben und arbeiten in Bangkok: Ich kenne Bangkok doch jetzt schon recht gut, von längeren Urlaubs auf enthalten. Da für mich beruflich ggf ein mehrjähriger Aufenthalt...
  • Leben und arbeiten in Bangkok - Ähnliche Themen

  • In Thailand leben. Suche: Auswanderer. Biete: kostenloses Wohnen

    In Thailand leben. Suche: Auswanderer. Biete: kostenloses Wohnen: Hallo zusammen In Kürze: ich, so langsam gegen die 50, lebe und arbeite seit 14 Jahren in Thailand. In dieser Zeit habe ich so das eine oder...
  • Arbeiten in Thailand

    Arbeiten in Thailand: Maximilian, Ich habe in Deutschland als Fernsehredakteur und Produzent für wissenschaftliche Dokumentationen und Reisedokumentationen gearbeitet...
  • Die besten Länder zum Leben und zum Arbeiten

    Die besten Länder zum Leben und zum Arbeiten: gemäss Community for expatriates & global minds | InterNations, eine renommierte, weltweit anerkannte Expat Internetplattform...
  • Leben im LOS, arbeiten in Europa

    Leben im LOS, arbeiten in Europa: registriert bin ich ja hier schon seit einiger Zeit. Wenn auch nicht aktiv, zumindest die letzten Jahre. Bestimmt mit ein Grund könnte sein, dass...
  • Leben und arbeiten in Bangkok

    Leben und arbeiten in Bangkok: Ich kenne Bangkok doch jetzt schon recht gut, von längeren Urlaubs auf enthalten. Da für mich beruflich ggf ein mehrjähriger Aufenthalt...
  • Oben