www.thailaendisch.de

als Expat, Thailand nicht mehr - wohin stattdessen

Diskutiere als Expat, Thailand nicht mehr - wohin stattdessen im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Yep. Wie Yogi sagte, wir hatten das ausprobiert. Tatsächlich in Wuppertal und Düsseldort zwischen 2016 und 2018. Thailand hat uns allen am Ende...

Expat/Rentner statt in TH, ich lebe lieber in

  • Vietnam, Malaysia, Indonesien

    Stimmen: 7 23,3%
  • Laos, Mianmar, Kambodscha

    Stimmen: 0 0,0%
  • China, Korea, Indien o. SriLanka

    Stimmen: 0 0,0%
  • Südamerika: Chile, Brasilien, Argentinien,

    Stimmen: 1 3,3%
  • Mittelamerika: Paraguay, Kolumbien, usw.

    Stimmen: 1 3,3%
  • EUR: Spanien, Balearen, Kanaren, Portugal,

    Stimmen: 6 20,0%
  • EUR: Griechenland, Türkei, Ungarn, Rumänien, Tch,Slow.

    Stimmen: 3 10,0%
  • EUR: Italien, Kroatien, Frankreich; England, Irland

    Stimmen: 1 3,3%
  • EUR: Deutschland Österreich, Schweiz,

    Stimmen: 11 36,7%
  • Russland, Estland, Lettland, Litauen, Polen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    30
  • Umfrage geschlossen .
Totolino

Totolino

Senior Member
Dabei seit
21.12.2012
Beiträge
2.068
Reaktion erhalten
1.899
Ort
Köln
Yep. Wie Yogi sagte, wir hatten das ausprobiert. Tatsächlich in Wuppertal und Düsseldort zwischen 2016 und 2018. Thailand hat uns allen am Ende doch besser gefallen. :D

Cheers, X-pat
Über diese Zeit hast Du hier ja auch geschrieben.
Ich hab das damals verfolgt, das war für einen Außenstehenden ein spannender und interessanter Thread.

Versuch macht kluch…& letztendlich alles richtig gemacht.
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
6.867
Reaktion erhalten
1.513
Ort
Outer Space
Stell dir mal vor ,Thailand wird durch China geschluckt
jedenfalls wäre KORRUPTION dann Teil des Staatswesens (wie im gesamten Kommunismus, Sozialismus) u. nicht mehr elitäre private Vetternwirtschaft = eine Verbesserung 1. Ranges! und da kann auch jeder dann mitmachen, Ziegelsteine gegen Profilstahl (der vorher in einer Kolchose geklaut wurde...)
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.931
Reaktion erhalten
4.135
Ort
Chiang Mai
Stell dir mal vor ,Thailand wird durch China geschluckt !!!
Das halte ich für sehr unwahrscheinlich, da China noch nie Ansprüche auf diese Region erhoben hat und die beiden Staaten freundliche und enge Beziehungen pflegen. Was viel wahrscheinlicher ist, ist das China eine wirtschaftliche Hegemoniestellung in Asien erreichen wird, die es China erlaubt signifikanten politischen Einfluss auf die Staatsführungen Asiens zu nehmen. Im Ansatz ist das heute schon sichtbar.

Das würde für uns Thailand Expats allerdings wenig Unterschied machen, denn im politischen Geschehen sind wir ohnehin außen vor und "Meinungsfreiheit" ist in Thailand Interpretationssache.

Cheers, X-pat
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
42.056
Reaktion erhalten
4.774
Ort
Bangkok / Ban Krut
Das halte ich für sehr unwahrscheinlich, da China noch nie Ansprüche auf diese Region erhoben hat und die beiden Staaten freundliche und enge Beziehungen pflegen.
China muss Thailand ja nicht annektieren, in Thailand einen aehnlichen Einfluss wie in Burma, Laos und Kambodscha zu etablieren wuerde vollkommen ausreichen und dabei sind die Chinesen leider auf einem guten Weg.
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.456
Reaktion erhalten
604
Ort
MUC
Nun ja, JEDES LAND wird versuchen, seinen Einflussbereich in der Welt zu vergrößern. Und was WELTMÄCHTE betrifft, so ist das sogar eine Notwendigkeit. Denn sonst ist eine Weltmacht bald keine Weltmacht mehr.

IM FALLE VON DEUTSCHLAND hoffe ich allerdings, daß die Ausdehnung internationalen Einflusses NICHT gelingt. Denn Deutschland liefert internationa gesehen nichts als peinliche Lachnummern ab.

Daß jetzt auf den vorliegenden Fall bezogen China Länder, , die quasi vor seiner Haustür liegen, nicht einfach ignorieren kann, ist doch klar. Aber könnte man das nicht auch als Chance begreifen ??
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
14.710
Reaktion erhalten
3.554
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
@Clemens:
Nun, die Chance haben nur die Eliten der von D1 genannten Länder, die nämlich den Chinesen noch Ihre Mutter verkaufen würden.
Für die Bevölkerung bleibt da wenig bis nichts übrig, entsprechend sind diese auch auf die Chinesen schlecht zu sprechen!
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.456
Reaktion erhalten
604
Ort
MUC
Trotzdem wird man Einflussnahme nicht erfolgreich verhindern können. Und sie ist ja trotzdem auch nichts schlechtes. PROBLEMATISCH wird eine Einflussnahme dann, wenn man auf Gedeih und Verderben von EINEM EINFLUSSNEHMER ABHÄNGIG IST. Das ist allerdings der Punkt, wo jedes Land eine Stellschraube zur Verfügung hat, die es betätigen kann. So ist es also besser, MEHRERE EINFLUSSNEHMER zu haben.

Übrigens ist das auch für Deutschland ein Thema. Auch Deutschland kommt nicht autark durch die Weltgeschichte, sondern auch Deutschland muß sich in Abhängigkeiten begeben. Und wenn man Abhängigkeiten extrem EINSEITIG gestaltet, dann sieht man ja anhand unserer Energiepolitik, was dabei rauskommt

ANZUSTREBEN ist sozusagen eine Art „Balance of Power„ zwischen verschiedenen Einflussnehmern, Einflussnahme aber VON VORNHEREIN AUSZUSCHLIESSEN, dieser Weg wird für ein Land normaler Größe (und da fällt auch Deutschland darunter) nicht gangbar sein.
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.456
Reaktion erhalten
604
Ort
MUC
…und wo ich für die Länder Südostasiens z.B. einen klaren Vorteil ausmachen würde, ist im Bezug auf die chinesischen Investitionen in die Eisenbahn-Infrastruktur. NATÜRLICH macht das China nicht aus reiner Nächstenliebe, aber wenn man BEIDERSEITS etwas davon hat, ist das doch prima.
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
6.867
Reaktion erhalten
1.513
Ort
Outer Space
Trotzdem wird man Einflussnahme nicht erfolgreich verhindern können
in TH gibts da schon lange nichts mehr zu verhindern: seit vielen Jahrzehnten sitzt "der Kines' " hier erfolgreich in Regierung, Militär, Polizei, Wirtschaft, Industrie, Verwaltung, Mafia, Energiewirtschaft etc.

Bemerkenswert allerdings, wie er sich aus Bildung, Erziehung 'raushält: die Eingeborenen sollten nicht zu schnell zu viel lernen
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.456
Reaktion erhalten
604
Ort
MUC
in TH gibts da schon lange nichts mehr zu verhindern: seit vielen Jahrzehnten sitzt "der Kines' " hier erfolgreich in Regierung, Militär, Polizei, Wirtschaft, Industrie, Verwaltung, Mafia, Energiewirtschaft etc.

Bemerkenswert allerdings, wie er sich aus Bildung, Erziehung 'raushält: die Eingeborenen sollten nicht zu schnell zu viel lernen
…es WÄRE auch nicht erfolgreich zu verhindern gewesen. Wie gesagt, GENAUSO, wie Deutschland Einflussnahme von außen auf sich verhindern kann. Im Bezug auf die BILDUNG könnte man sich ja noch jemanden suchen, der da dahingehend etwas investieren würde. Von was man Thailand aber abraten sollte, sich im Bezug auf Bildung ausgerechnet an Deutschland zu wenden, sondern an ein Land mit einem GUTEN Bildungssystem !!
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.825
Reaktion erhalten
1.620
Ort
Hamburg
Das ist eine Frage persönlicher Präferenzen. Für mich wären Aragonien, Navarra, Alicante, Umbrien, Toskana, Lazio und Ligurien in der engeren Auswahl. Aber ich habe keine unmittelbaren Umzugspläne. Uns geht es gut in Thailand und ich bin jetzt fast seit 30 Jahren hier. Eine Umsiedlung eröffnet sicher neue Perspektiven und Chancen. Aber sie bringt auch viele Belastungen und Herausforderungen mit sich,

Cheers, X-pat
Für die genannten italienischen Provinzen könnte ich meine Frau auch begeistern, wäre da nicht die Sprache. Noch eine fünfte Sprache zu lernen weigert sie sich unverständlicherweise.

Mal schauen, wenn die Winter noch milder werden, dann bleiben wir vielleicht ganz in Deutschland.
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.456
Reaktion erhalten
604
Ort
MUC
Wieso das denn nicht?
…dann sag mir bitte das Land, das vollkommen autark existiert. Das können noch nicht mal die USA. Sobald aber andere Länder ins Spiel kommen, entstehen Abhängigkeiten. Abhängigkeiten sind nicht zu verhindern! Für Deutschland übrigens auch nicht. Bloß zur Erinnerung.
Man kann natürlich versuchen EINEN BESTIMMTEN EINFLUSSBEREICH herauszuhalten, aber um welchen Preis? Um den Preis, daß der Einfluss derer, die einem beim Heraushalten dieses einen Einflussnehmers helfen, entspre steigt…
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
42.056
Reaktion erhalten
4.774
Ort
Bangkok / Ban Krut
in TH gibts da schon lange nichts mehr zu verhindern: seit vielen Jahrzehnten sitzt "der Kines' " hier erfolgreich in Regierung, Militär, Polizei, Wirtschaft, Industrie, Verwaltung, Mafia, Energiewirtschaft etc.
Die Thaichinesen hegen wie alle Exilchinesen keinerlei Sympathie fuer die Volksrepublik China.
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
6.867
Reaktion erhalten
1.513
Ort
Outer Space
Die Thaichinesen hegen wie alle Exilchinesen keinerlei Sympathie fuer die Volksrepublik China.
klar, genau das führt doch zu schlagkräftigen lokalen Netzwerken u. hoher Finanzkraft / Einflußnahme auf allen Ebenen: Extremer Überlebenswille = Fleiß u.engste Gruppen in fremden Ländern. Geht nur mit Skrupellosigkeit dem Gastland gegenüber
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.456
Reaktion erhalten
604
Ort
MUC
Da gibts Familien, die das völlig richtig machen und versuchen, Abhängigkeiten auszubalancieren. Als ich noch so unvernünftig war, Pays** in Anspruch zu nehmen, habe ich mal mit einer in Deutschland lebenden Thaichinesin gef** . Man konnte sich mit ihr gut auf Thai unterhalten, obwohl man an der Aussprache genau gemerkt hat, daß sie aus einer Gesellschaft innerhalb der Gesellschaft kommt, Chinesisch sprach sie außer „ni hao“, „zai jian“ und „xie xie“ nicht. Sie schien sich aber in Deutschland trotz schlechter Deutschkenntnisse recht wohl zu fühlen. Also alles richtig gemacht. Daß diese Frau auf die Idee gekommen wäre, eine Zukunft in der VR China zu suchen? Hmmm wohl eher nicht…
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.791
Reaktion erhalten
2.019
Vom Klima her fände ich Madeira ideal. Relativ warm, aber ausgeglichen und nicht zeitweise so trocken und heiss wie in mediterranen Gefilden. Dagegen spricht allerdings der Unwillen Portugiesisch zu lernen und die doch recht isolierte Lage. Positiv wäre das stabile gesellschaftlich-politische Umfeld.
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
12.687
Reaktion erhalten
8.007
Vom Klima her fände ich Madeira ideal. Relativ warm, aber ausgeglichen und nicht zeitweise so trocken und heiss wie in mediterranen Gefilden. Dagegen spricht allerdings der Unwillen Portugiesisch zu lernen und die doch recht isolierte Lage. Positiv wäre das stabile gesellschaftlich-politische Umfeld.
Madeira ist sehr schön, dafür auch sehr teuer. Man versteht dort mein Spanisch aber ich hatte Probleme sie zu verstehen.
Genau so schön und deutlich günstiger ist La Palma. Sowohl Einheimische als auch die dort lebenden Dachler sind in aller Regel äusserst umgängliche und angenehme Zeitgenossen.

Ich würde mich dort pudelwohl fühlen aber meiner Frau wirds dort zu langweilig, deshalb gehts nicht.


Macht auch nix, wir sind (noch) beide in Deutschland zufrieden, deshalb bleiben wir auch hier!
 
Thema:

als Expat, Thailand nicht mehr - wohin stattdessen

als Expat, Thailand nicht mehr - wohin stattdessen - Ähnliche Themen

  • Vollständige Sperrung von Thailand möglich - was können jetzt Expats noch tun?

    Vollständige Sperrung von Thailand möglich - was können jetzt Expats noch tun?: Ein Mann betet am 12. Juli 2021, am ersten Tag der strengeren Sperrbeschränkungen, vor den Toren des Erawan-Schreins in Bangkok, um die...
  • Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!

    Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!: Liebe Forumsmitglieder, ich lese selbst nun schon länger still im Forum mit und habe mich nun entschloßen ein wichtiges Thema anzusprechen...
  • Als Expat nach Thailand?!

    Als Expat nach Thailand?!: Hallo Zusammen, erst einmal möchte ich mich bei Euch nochmals herzlichst bedanken als Ihr mir letzes Jahr wegen unserer Visaangelegenheiten so...
  • Wieviel Geld benötigt man in Thailand für 4 Wochen Urlaub oder Aufenthalt als Expat?

    Wieviel Geld benötigt man in Thailand für 4 Wochen Urlaub oder Aufenthalt als Expat?: Dieser Thread sollte eigentlich ausführlicher sein. Daher: Es gibt einen Nachfolge-Thread, bitte diesen nicht mehr benutzen...... Danke
  • Survivaltips für Thailand-Expats und Aussteiger

    Survivaltips für Thailand-Expats und Aussteiger: auf vielfachen (unausgesprochenen) Wunsch und auf Anregung von Member KKC starte ich nun mit dem speziellen Thread um Wanni auch ein wenig zu...
  • Survivaltips für Thailand-Expats und Aussteiger - Ähnliche Themen

  • Vollständige Sperrung von Thailand möglich - was können jetzt Expats noch tun?

    Vollständige Sperrung von Thailand möglich - was können jetzt Expats noch tun?: Ein Mann betet am 12. Juli 2021, am ersten Tag der strengeren Sperrbeschränkungen, vor den Toren des Erawan-Schreins in Bangkok, um die...
  • Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!

    Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!: Liebe Forumsmitglieder, ich lese selbst nun schon länger still im Forum mit und habe mich nun entschloßen ein wichtiges Thema anzusprechen...
  • Als Expat nach Thailand?!

    Als Expat nach Thailand?!: Hallo Zusammen, erst einmal möchte ich mich bei Euch nochmals herzlichst bedanken als Ihr mir letzes Jahr wegen unserer Visaangelegenheiten so...
  • Wieviel Geld benötigt man in Thailand für 4 Wochen Urlaub oder Aufenthalt als Expat?

    Wieviel Geld benötigt man in Thailand für 4 Wochen Urlaub oder Aufenthalt als Expat?: Dieser Thread sollte eigentlich ausführlicher sein. Daher: Es gibt einen Nachfolge-Thread, bitte diesen nicht mehr benutzen...... Danke
  • Survivaltips für Thailand-Expats und Aussteiger

    Survivaltips für Thailand-Expats und Aussteiger: auf vielfachen (unausgesprochenen) Wunsch und auf Anregung von Member KKC starte ich nun mit dem speziellen Thread um Wanni auch ein wenig zu...
  • Oben