AIDS in Thailand

Diskutiere AIDS in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Das Thailandische Minsitry of Public Health hat heute bekanntgegeben AIDS sei die nummer eins in die liste der todsursachen in Thailand. Weiter ...
MenM

MenM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.07.2001
Beiträge
2.624
Reaktion erhalten
0
Ort
good old europe
Das Thailandische Minsitry of Public Health hat heute bekanntgegeben
AIDS sei die nummer eins in die liste der todsursachen in Thailand.
Weiter : Die anzahl der Aids-faellen seien immer unterschaetzt worden,
dies weil viele todsfaellen als herz-versagen aufgegeben werden die eigentlich AIDS als ursache haben oder einfach ´stillstehen des herzes´ die dann auch als herzversagen eingestuft wird.
Vond der 60 millionen einwohners Thailand seien heute 1 million mit AIDS infiziert... (copyright De Standaard)

QUOTE OF THE DAY (Bangkok Post)

``Among women, only prostitutes wear sleeveless blouses and/or shorts.´´ - Website of the JW Marriott Hotel Bangkok describes Thai women for the world
 
T

Thai

Gast
wer bist du denn?
[move:fc701b158e]mee mia noi mai?[/move:fc701b158e]

herzlich willkommen :baby:
als 1. Posting.
 
H

Harakon

Gast
Ben je Nederlander? ;-)

In einem Buch, das vier Jahre alt ist, habe ich erschreckende Ziffern gelesen, die hoffentlich falsch sind: 10% der Mädchen aus (ärmeren Gegenden?) verdienen Geld mit Männern. 80% der Prostituierten haben AIDS. Wie gesagt, ich hoffe, es stimmt nicht...
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
@ Marc
Welkom!

@ Harakon
Wenn die Zahlen aus einem 4 jahre altem Buch sind, so sind  sie mindestens 5...6 Jahre alt. D.h. Es wird u.U. heute noch schlimmer aussehen.

Die Zahl 4/5 aller Prostituierten seinen HIV-Positiv ist sicher nur eine qualifizierte Schätzung, da es Prostitution in TH ja nach offizieller Lesart nicht gibt und daher auch keine Prostituierten. Aber machen wir mal keine Scherze zu so einem ernsten Thema.

Verhütung mit Kondomen ist hauptsächlich in den grenznahen Armenbordellen eine seltenere Angelegenheit. Die Kambodschaner, Lao und Burmesen, die als Prostituierte über die Grenzen nach TH gebracht werden oder sogar freiwillig kommen, haben keine starken Argumente gegenüber der TH-Kundschaft und deshalb wird dort es oft ohne gemacht.

Nun sind ja die meisten Prostituierten in TH nicht in Pattya, Patpong oder Pukhet zu finden sondern die Mehrheit schafft natürlich landesweit verteilt an, wobei BKK sicher der Brennpunkt ist. Fest zu stehen scheint, daß wie in allen Ländern Reisende Riskogruppen (weil häufig wechselnede GV) wie Soldaten, männliche Homosexuelle und Sextouristen das Virus auch in die Zentren der SOA-Länder brachten, von wo es sich über Prostitution bis in die hintersten Winkel der ärmsten Regionen verbreitete. Von dort kommen wiederum die meisten Prostituierten, die in die reichen Gegenden strömen um dort ihr Geld zu verdienen und von der Kundschaft zu ungeschützten Geschäftsbeziehungen gezwungen werden.

Untersuchungen der WHO gehen von einer aktuellen Infizierung des Gewerbes in TH von bis zu 90% aus. Die Gründe dafür sind neben dem Nachschub aus den ärmeren Gegenden in die Touristenzentren mit extrem hohen Umsatzzahlen in Gewerbe auch ein großer Anteil von Touristen, die gerade nach TH kommen, da sie hier entgegen den Bordellen in den westlichen Heimatländern, die Barladys sehr oft zu ungeschützen Kontakten bringen können.

Selbst in deutschen Foren kann man Leute schreiben sehen, die sich sogar noch offen damit brüsten und dann stolz verkünden, wenn 3 Monate nach der Rückkehr, der Bluttest wieder neagtiv war. Das bedeutuet meiner Meinung nach nicht, das dieser Mensch eine gesunde Bardame erwischt hat, sondern nur, das er sich diesesmal wieder nicht angesteckt hat.

Ich will damit nur sagen, der unverantwortliche Umgang mit HIV und AIDS ist nicht nur ein Problem in den ärmeren Grenzregionen von TH sondern gerade auch eines der westlichen (Sex-)Touristen.

Mit Gruß vom Jinjok
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Die meisten Thais haben aber im Gegensatz zu viele Südafrikanern schon begriffen, dass AIDS eine ansteckende Krankheit ist, vor der man sich schützen muss. Es bleibt also nur zu hoffen, dass die Infiziertenquote nicht so ansteigt, wie im südlichen Afrika, wo mehr als 20% HIV haben. :-(
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
@ Seven

Klar zeigen auch irgendwann die bemühungen der staatlichen Stellen Wirkung. Aber dagegen sprechen auch Befragungen von Teenagern, wo ein Großteil angab, daß die ersten Kontakte zum anderen Geschlecht ungeschützt stattgefunden haben. Und auch die propagandeartige Bericherstattung über V1 Immuniator bringt der Prostitutionsszene die falschen Impulse (Naja wenn´s jetzt heilbar ist, dann ist ja nicht so schlimm, wenn der Kunde jetzt verlangt es ohne zu machen)

Da die Prostiuierten in TH keinen größeren Bevölkerungsanteil ausmachen als in anderen Ländern, sind die hohen Infektionsraten unter denen nicht 1:1 auf die Bevölkerung zu übertragen. Und gerade die junge Generation läuft nicht mehr ins Bordell wie früher um vor der Hochzeit Sex zu haben. Aber Entwarnung kann nicht gegeben werden ...

Mit Gruß vom Jinjok
 
C

Chainat-Bruno

Gast
Steffen:
Dein vorletzter Satz :
Und gerade die junge Generation läuft nicht mehr ins Bordell wie früher um vor der Hochzeit Sex zu haben.
kann ich nicht bestätigen. ich habe da ganz andere meldungen bekommen und auch selbst mitansehen können, dass der Papi immer noch mit Junior ins Puff springt, um ihm mal zeigen zu lassen, wie das abgeht.

chainat-bruno
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
"... nicht mehr wie früher ..." sollte heißen " ... nicht mehr in dem Unfang wie früher ..."

Mit Gruß vom Jinjok
 
K

KLAUS

Gast
....das die heutige Jugend nicht mehr in dem Umfang wie frueher ins Bordell geht, ist auch aus einer thailaendischen Erhebung bekannt geworden, die Begruendung dafuer liegt in der Tatsache, dass die Jugendlichen sich nun selbst untereinander zusammentun, was "frueher" nicht so war, (in dem Umfang)...
Destotrotz ist die AIDS-Gefahr , bzw. die Ansteckungsgefahr nicht erheblich geringer geworden!!
Die Jugendlichen "stuerzen" sich meisst unaufgeklaert ins "neue Vergnuegen", haeufiger Partnerwechsel tut sein uebriges...
Gruss Klaus
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Klaus, wir meinen die gleiche Erhebung aus TH.

Mit Gruß vom Jinjok
 
C

Chainat-Bruno

Gast
Klaus und alle
du schreibst, sie gehen unaufgeklärt in den sex. stimmt bei den meissten. doch kommen wir mal zu unserer aufgeklärten welt. schaut mal wie die jungen hier rumfi...... ohne verhütung und ohne die frühere angst vor aids/hiv. beio den meissten ist doch die angst verflogen, dass aids-syndrom ist nicht mehr im kopf und der hoseninhalt reagiert wieder beim ausgang. hatte erst gerade von einer neuen kampagne gehört, die das aids-risiko wieder in die köpfe bringen soll, nicht in thailand oder afrika, sondern in den deutschsprachigen ländern der aufgeklärten welt

in dem sinne, schönen fussballabend und behaltet euch lieb

chainat-bruno
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Bruno,

Beim 1:3 sind wir von einem Abendspaziergang heimgekommen, jetzt stehts bereits 1:5. Das ist ja eine Blamage, Jiap sagt im Vorfeld hätte das TH-TV immer für D gehalten. Na das wird ja morgen einen Verriß bei den TV5-Sportnews geben
;-)
Da hätte ich ja gerade noch die Kurve vom Off-Topic gekriegt.

Mit Gruß vom Jinjok
 
C

Chainat-Bruno

Gast
steffen
reg dich nicht auf, die schweizer haben sich auch plamiert zuhause.

auch wenn ich jetzt schon weiss, dass ich wieder sehr viel sympatie verliere, mich hatte der sieg von england gefreut.

chainat-bruno

nun zerreisst mich. --- lol
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Leider, Bruno sind wir jetzt voll off topic aber:

Der Zeitpunkt so eine Packung zu bekommen ist nicht so schlecht und es ist ja keine Schande gegen so eine gute mannschaft zu verlieren, auch wenn der Klassenunterschied nicht allen Deutschen so bewußt war. Sollte er damit sein. Das zeigt den Verantwortlichen hoffentlich, wo der deutsche Profifußball krankt. Der DFB sollte mal ein Freundschaftsspiel in BKK machen. Na bitte, ganz off topic muß ja nun wirklich nicht sein
;-)
Mit Gruß vom Jinjok

Letzte Änderung: Jinjok am 02.09.01, 09:02
 
K

KLAUS

Gast
Hi Bruno,
Dein "Vergleich", den Du ja immer, wer weis warum,
mit Europa anstellst,
muss auch hier hinterfragt und erlaeutert werden....
...wenn man in Europa(D) von Aufklaerung spricht, dann ist klar, dass jeder Schueler die noetige sexuelle Aufklaerung fruehzeitig in der Schule geboten bekommt, sowohl was den Aufbau der Koerper und deren Funktionen betrifft, als auch die noetogen sonstigen Informationen
zum Thema erhaelt, auch sind die meissten familien in der lage das Ihrige zu tun.
In Thailand dagegen ist Aufklaerung, wie wir sie in Europa verstehen ein TABU!!(Erste Bemuehungen, dies zu aendern sind erkennbar, aber noch ein weiter weg ist bis dahin zu beschreiten).
In Thailand ist Aufklaerung in der Familie bis heute ein TABU, in der Schule wird es "unter den Tisch" gekehrt, und ein Schueler fragt lieber mal seinen Mitschueler(meisst die Aelteren) als dass er/sie zum Lehrer oder zu den Eltern gehen wuerde.
Das ist ein aus der Tradition heraus  bis heute beibehaltenes Verhaltensmuster in der thailaendischen Gesellschaft!
Also "Vergleiche" mit Europa sind nicht angebracht, sind nicht stimmig insich und bringen weder eine Loesung noch eine Erklaerung mitsich!!
Was also ist noetig, um unter den Bedingungen , die nunmal in Thailand vorherrschen, eine Aenderung herbeizufuehren:
Als Ertses ist es notwendig, dass die Lehrer geschult und ausgebildet werden, um eine sachgerechte, der thailaendischen Situation angepasste AUFklaerung an ihre Schueler weiterzugeben!!
Da hakt es aber schon, da die meissten Lehrer selbst so schlecht und unzureichend ausgebildet sind, das sie dieses durchaus wichtige, gesellschaftliche Anliegen nicht, bzw. in dieser generation nicht bewaeltigen koennen,
selbst, wen man das sehr optimistisch betrachten  moechte.
Das ist auch ein Beispiel, wo sich das Beibehalten alter Traditionen, sagen wir mal besser ueberlieferter Lebensweisen, negativ auf einen sehr wichtigen Bereich der Gesellschaft auswirkt!
Dabei habe ich die hier bekanntlich weitaus hoehere AIDS-Rate noch nicht einmal in die Betrachtung einbezogen!
Will sagen, wenn es in Europa schon dringend notwendig ist, Aufklaerung zu betreiben, besonders hinsichtlich der Schutzmassnahmnen vor AIDS, dann waere es HIER noch viel WICHTIGER!!!
Oder etwa NICHT???
Und genau da dreht sich das Problem im Kreis, immer mehr Kinder werden Opfer von AIDS,
immer mehr Kinder werden Opfer von unaufgeklaerten jungen Eltern,
immer mehr Kinder werden Opfer dieser  thailaendischen Zustaende und deren Gesellschaft,
die sich immer mehr nach rueckwaerts, statt nach vorne orientieren moechte, zumindest in diesen gesellschaftlich sensiblen Bereichen!
Was nuetzt den Thai,s technischer und wissenschaftlicher Fortschritt, bzw. deren Uebernahme ,
wenn nicht gleichzeitig die gesellschaftlichen Veraenderungen,
die unstrittig damit einhergehen, eingeleitet, jas erkannt werden, um sie einleiten zu koennen....!!!
Gruss Klaus
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Klaus,

Genau daran krankt TH. Erst wenn eine Regierung erkennt, daß nur durch ein hervorragendes Bildungssystem hervorragende Fachkräfte hervorgebracht werden können, wird sich in vielen Jahren mal der Bildungsstand im Land allgemein verändern. Es nützt nicht viel eine Aktion zu starten um die Kinder aufzuklären oder einen PC der Schule zu schenken. Es muß erhalten werden und fortgesetzt verbessert werden.

Das fehlt in TH, die Einsicht, daß etwas erreicht zu haben nicht das Ziel ist sondern nur eine Zwischenstation. Nach Erreichen des Zieles muß es das nächste Ziel geben und das vorher Erreichte muß erhalten werden, sonst gibt es Rückschritt.

Das könnte auch auf den Bausektor angewendet werden, weil es hier schön anschaulich ist :-)

Mit Gruß vom Jinjok
 
C

Chainat-Bruno

Gast
Klaus

ich weiss nicht, aber etwas ist von dir in meinem beitrag falsch verstanden worden.

bruno


Letzte Änderung: Chainat-Bruno am 02.09.01, 12:15
 
MenM

MenM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.07.2001
Beiträge
2.624
Reaktion erhalten
0
Ort
good old europe
@ Thai

Wer Ich Bin ? steht doch in mein profil oder ?


PS: My Mee Mia Noi....my mee ngun...
 
MenM

MenM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.07.2001
Beiträge
2.624
Reaktion erhalten
0
Ort
good old europe
@ alle

danke fuer den empfang, hatte nicht gedacht gleich so viel respons
zu bekommen...

bis demnachts

MenM

:super:
 
C

Chainat-Bruno

Gast
jaja menm
steht verdammt viel drinnen und sagt überhaupt nichts.
die repostings sind doch nicht auf dich bezogen.

c-b
 
Thema:

AIDS in Thailand

AIDS in Thailand - Ähnliche Themen

  • Aids-Schnell-Test auf Koh Phangan

    Aids-Schnell-Test auf Koh Phangan: Wie vertrauenswürdig ist in Haad Rin der Dr. Sam und ingesamt betrachtet, die Hadrin Inter Clinic... wenn es um einen Aids-Schnelltest geht...
  • HIV? AIDS?

    HIV? AIDS?: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
  • HIV? AIDS?

    HIV? AIDS?: Aids ist eine Krankheit vor dem die meisten Angst haben es selber einmal zu bekommen. Wer die Krankheit hat, muß Angst haben von der Gesellschaft...
  • Thailand: AIDS Todesursache Nr. 1

    Thailand: AIDS Todesursache Nr. 1: Archiv HIVlife Ausgabe Nr 65, Februar 2003 Medizin | Politik | Lifestyle Thailand: AIDS Todesursache Nr. 1 Die...
  • Impfstoffe gegen Aids: Test in Thailand

    Impfstoffe gegen Aids: Test in Thailand: Hallo, gerade gelesen in einer Programmvorschau: Die Sendung kommt am Donnerstag den 05.12.2002 um 11:30 Uhr im ORB In Thailand wird Anfang...
  • Impfstoffe gegen Aids: Test in Thailand - Ähnliche Themen

  • Aids-Schnell-Test auf Koh Phangan

    Aids-Schnell-Test auf Koh Phangan: Wie vertrauenswürdig ist in Haad Rin der Dr. Sam und ingesamt betrachtet, die Hadrin Inter Clinic... wenn es um einen Aids-Schnelltest geht...
  • HIV? AIDS?

    HIV? AIDS?: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
  • HIV? AIDS?

    HIV? AIDS?: Aids ist eine Krankheit vor dem die meisten Angst haben es selber einmal zu bekommen. Wer die Krankheit hat, muß Angst haben von der Gesellschaft...
  • Thailand: AIDS Todesursache Nr. 1

    Thailand: AIDS Todesursache Nr. 1: Archiv HIVlife Ausgabe Nr 65, Februar 2003 Medizin | Politik | Lifestyle Thailand: AIDS Todesursache Nr. 1 Die...
  • Impfstoffe gegen Aids: Test in Thailand

    Impfstoffe gegen Aids: Test in Thailand: Hallo, gerade gelesen in einer Programmvorschau: Die Sendung kommt am Donnerstag den 05.12.2002 um 11:30 Uhr im ORB In Thailand wird Anfang...
  • Oben