Abo-Falle Handy

Diskutiere Abo-Falle Handy im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Jetzt ist es auch mir passiert. Heute stelle ich fest, dass mein Prepaid-Guthaben fast alle ist, vor 2 Wochen waren noch über 30 € drauf. Jetzt...
Conrad

Conrad

Ehrenmitglied
Themenstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
9.096
Reaktion erhalten
676
Ort
Mordor
Jetzt ist es auch mir passiert. Heute stelle ich fest, dass mein Prepaid-Guthaben fast alle ist, vor 2 Wochen waren noch über 30 € drauf. Jetzt stelle ich fest, dass bei meinem Konto bei O2 alle 3 Tage 2,99 € abgebucht werden, von gmob/net mobile.

Google meint, irgend ein "Guerilla" Internet. Der Mitarbeiter bei O2 Hotline meinte, ich solle mein Abo per SMS kündigen, bloß habe ich kein Abo. Ich bin der Meinung, bei unberechtigten Abbuchungen kann ich jede Abbuchung stornieren, da ich ja Inhaber des Kontos bin.

Hab jetzt erstmal per Kontaktformular die Stornierung u. Rückbuchung der Beträge verlangt von O2 u. hoffe, das klappt.

Irgendein Abo zu kündigen, was ich nicht habe, würde ja bedeuten, dass ich quasi bestätige, das ich doch ein Abo habe und die schon abgebuchte Kohle ist weg, mittlerweile 26, 91 €.

Liege ich da richtig, mit dieser Einschätzung, dass O2 das Zurückbuchen muß ?
 
gehfab

gehfab

Ehrenmitglied
Dabei seit
20.02.2009
Beiträge
1.234
Reaktion erhalten
2
Conrad Rufe bei O2 nochmal an und verlange, dass sie diese ominösen Abos für dich sperren oder dir eine Kurzwahl geben, an diese du eine SMS mit bspw. "STOP" senden kannst, damit das Abo gekündigt wird.
 
gehfab

gehfab

Ehrenmitglied
Dabei seit
20.02.2009
Beiträge
1.234
Reaktion erhalten
2
P.S. Für Forderungen würde ich mich direkt an den Abo Anbieter wenden:

Guerilla Mobile Berlin GmbH
Pfuelstrasse 5
10997 Berlin

Internet: www.gmob.de
Support: hotline@sendasms.net -

Tel: 01805 / 0 35 318
Fax: 01805 / 0 35 319
(0,14 EUR/Min. aus dem Festnetz max. 42Cent/min Mobilfunk)
 
Panda

Panda

Senior Member
Dabei seit
23.02.2010
Beiträge
811
Reaktion erhalten
1
Hi
Hatte daselbe Problem, es gibt firmen die Trojaner auf das Handy vorinstallieren und dann abzocken. Am besten folgendes an Deinen Telekom Anbieter schicken, am besten im Titel noch die Wörter Betrug oder Arglistige täuschung aufführen. Bei mir hat es gewirkt, hatte den Betrag vergütet bekommen (in der Schweiz)

Eine Auftragsvergabe an Ihre Partnerfirma xxxxxxxxx zur Bestellung eines Mehrwertsdienstes ist zu keinem Zeitpunkt erfolgt, es existiert daher kein wirksamer Vertrag zwischen mir und Ihrer Partnerfirma bzw. dem Auftraggeber ihrer Partnerfirma. Seit xx Monaten bekomme ich SMS-Spam in Unkenntnis der Kostenpflichtigkeit, weil ich von Ihrer Partnerfirma bzw. dem Auftraggeber Ihrer Partnerfirma unter Verstoß gegen die Preisangabenverordnung sowie gegen wettbewerbsrechtliche Bestimmungen diesbezüglich arglistig getäuscht wurde. In den besagten SMS gab es weder Hinweise auf irgendwelche Kosten, noch eine Anleitung wie man weitere SMS unterbinden könnte. Der Anspruchssteller war mir bisher völlig unbekannt, irgendeine Geschäftsbeziehung gab es nicht. Wie bereits ausgeführt, wird daher die Forderung vollumfänglich bestritten. Dies haben Sie dem Forderungssteller mitzuteilen. Forderungen, die weder qualifiziert dargelegt noch in der Sache begründet sind, und die dem Forderungssteller daher nicht zustehen, werde ich nicht begleichen.

Viel Spass mit den Gaunern:furious::poop:
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
Ich würde die Karte totlegen. Raus aus dem Handy und eine neue besorgen. Wahrscheinlich billiger als das ganze Theater mit dem Abzockunternehmen.
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
ja, auch dann. die leute kann man informieren. es ist aber fraglich ob die abzockfirma jemals ruhe gibt.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Conrad

Conrad

Ehrenmitglied
Themenstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
9.096
Reaktion erhalten
676
Ort
Mordor
Morgen geht Einschreiben mit Rückschein an O2 raus mit der Anweisung, keine Abbuchungen mehr zuzulassen und das bisher gezahlte Geld zurückzubuchen, hab ich heute auch schon an O2 gemailt. Im Einzelverbindungsnachweis steht nur was von web-Abo:gmob/net mobile. Googled (immer dieses dämlich Denglisch) man doch, findet man das : O2 und die Mehrwertdienste, Teil 3 | tr-1.de

gmob/net.mobile kenn ich nicht, nie was von gehört, hab auch (offiziell) keine Lust zu googlen. Theoretisch könnte ich die Handynr. meines besten Feindes angeben und der hat dann ein kleines Problem. Echt der Hammer was es alles gibt.
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
die leute kann man informieren.
Das ist richtigt.
Ich habe seit 1998 die gleiche Mobilnr. und mir würde es im Traum nicht einfallen,
diese wegen so'ner Sache 'wegzuwerfen'...

Nokgeo, seit einigen Jahren ist das zum Glück so.
Imo bedurfte es allerdings einem Gerichtsurteil dazu. Anyway.
 
Conrad

Conrad

Ehrenmitglied
Themenstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
9.096
Reaktion erhalten
676
Ort
Mordor
vielen Dank für Ihre E-Mail.

Aus rechtlichen Gründen sind wir zu einer Sperrung dieser Dienste nicht berechtigt. Hierfür bitten wir Sie um Verständnis. Wir können Ihnen die Kosten nicht wiedererstatten, da uns der Anbieter Net Mobile einen Premiumdienst in Rechnung gestellt hat.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch weitere Überprüfungen zu keinem anderen Ergebnis führen.

Wir bitten Sie, bei Ihrer Antwort stets den gesamten Schriftverkehr sowie den Betreff in der E-Mail zu belassen. Danke für Ihre Mithilfe.

Die neuesten Informationen und Tipps rund um die Produkte und den Service von o2 Prepaid finden Sie auch auf unserer Internetseite www.o2online.de.

Freundliche Grüße

Ihr o2 Team


Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG - Georg-Brauchle-Ring 23-25 - 80992 München - Deutschland - www.o2.com/de

Ein Beitrag zum Umweltschutz. Nicht jede E-Mail muss ausgedruckt werden. www.o2engagiert-fuer-morgen.de

Bitte finden Sie hier die handelsrechtlichen Pflichtangaben: www.de.o2.com/pflichtangaben--


---------------------------------------------------------

An: prepaidkunden-kontakt@cc.o2online.de
Cc:
Datum: 05.08.2010 18:22:45
Betreff: WAP/Mail/Datendienste_Allgemein
---------------------------------------------------------

> Form Message
>
> Name:
> Vorname:
> Email Address:
> MSISDN_Mail: 49xxxxxxxxxxx
> Handset:
> PKKCheck: Kennzahl wurde nicht abgefragt
>
> Subject: WAP/Mail/Datendienste_Allgemein
> Comments: bitte stoppen Sie sofort alle Abbuchungen von 0176-xxxxxxx und buchen Sie die von gmob/net mobile bisher abgebuchten Beträge umgehend auf mein Konto zurück ! Mir ist eine Firma oder Person namens gmob/net mobile nicht bekannt und es handelt sich offensichtlich um arglistige Täuschung/Betrug.
>
> Eine Strafanzeige wg. arglistiger Täuschung oder Betrug behalte ich mir vor, wenn nicht umgehend das abgebuchte Geld in Höhe von bisher 26,91 Euro zurückgebucht wird !
>
> mfg
>

>
>
>
> Loop_Kombination: WAP/Mail/Datendienste_Allgemein
> Loop_Topic: WAP/Mail/Datendienste
> Loop_Subtopic: Allgemein
Hab gestern nochmal eine Mail an O2 geschickt, angeblich können die dagegen nichts machen. Ist wohl eher so, dass die dagegen nichts machen wollen. Ist doch echt der Knaller. Da reicht es, jemandes Handynummer irgendwo einzugeben und schon wird derjenige von kriminellen Abzockern terrorisiert. In diesem Fall war ich leider selbst der Dumme, der seine Handynummer leichtfertig bei einem "Handyfinder" eingegeben hat.

Trotzdem kam keine SMS oder Mail mit Auftragsbestätigung, AGB und Widerrufsbelehrung, somit ist rein rechtlich nunmal kein Vertrag zustande gekommen, da können die erzählen was sie wollen.

Da mein Prepaid-Guthaben bis auf 4 € abgezockt wurde, kann auch nur noch einmal diese 2,99 € abgebucht werden.

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es ist, wenn man einen Vertrag hat und die buchen immer munter ab und dann kommt die Rechnung.

Prepaid ist doch ganz sinnvoll, so hält sich der Schade in Grenzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
Beim Vertragshandy kann man die Karte sperren lassen als letzte Option. Oder die Rufnummer wechseln (kostet bei mir 5 Euro).
Was mich hier in Deutschland ärgert ist das die Staatsanwaltschaft teils schon zig Akten an Beschwerden und Anzeigen vorliegen hat und die Abzocker nicht zur Rechenschaft zieht.
 
Silom

Silom

Senior Member
Dabei seit
05.02.2008
Beiträge
4.776
Reaktion erhalten
0
Ort
EDPH/SVK
...
Was mich hier in Deutschland ärgert ist das die Staatsanwaltschaft teils schon zig Akten an Beschwerden und Anzeigen vorliegen hat und die Abzocker nicht zur Rechenschaft zieht.
Warum bezieht sich dein Ärger immer nur auf Deutschland? Manchmal dürfte dem Gesetzgeber die Hände gebunden sein.

Aber Handy Abzocke war bzw. ist in Thailand ein gutes Geschäft
 
Conrad

Conrad

Ehrenmitglied
Themenstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
9.096
Reaktion erhalten
676
Ort
Mordor
Beim Vertragshandy kann man die Karte sperren lassen als letzte Option. Oder die Rufnummer wechseln (kostet bei mir 5 Euro).
Was mich hier in Deutschland ärgert ist das die Staatsanwaltschaft teils schon zig Akten an Beschwerden und Anzeigen vorliegen hat und die Abzocker nicht zur Rechenschaft zieht.
Der größte Witz ist doch, dass Verbraucherschutz-Ministerin Ilse Aigner sich wochenlang öffentlich über den angeblich mangelnden Datenschutz bei Facebook aufregt, andererseits aber die bloße Handynummer reicht, um jemanden abzuzocken. Dazu brauchts keinen Namen, keine Adresse, absolut nichts ist erforderlich, nur die reine Handynummer.

Wie kommt dieser gmob/net mobile dazu, anhand meiner Handynummer den Provider zu ermitteln und dieser Provider wiederum läßt es zu, dass da einfach Geld abgebucht wird. Wenn bei meinem Bankkonto abgebucht wird, kann ich das problemlos innerhalb 6 Wochen zurückbuchen, was den Abbucher der geplatzeten Lastschrift dann einige Euro kostet.

Was anderes als ein Bankkonto ist ein Prepaidkonto ja eigentlich auch nicht. Da liegt mein Geld und ich bin Inhaber des Kontos. Und der Provider meint ganz frech, er kann das nicht zurückbuchen.

Aber abgesehen davon, ist mit diesem gmob schlichtweg kein Vertragsverhältnis entstanden, denn es gab keine Auftragsbestätigung mit AGB und Widerrufsbelehrung. Eigentlich kommt in einem Onlineshop ein Vertragsverhältnis noch nichtmal durch die bloße automatische Zusendung der Auftragsbestätigung zustande, selbst wenn die AGB u. die Widerrufsbelehrung da drin enthalten sind.

Es bedarf noch einer zusätzlichen Auftragsbestätigung durch den Verkäufer, erst dann kommt ein Vertrag zustande und dieser ist ohne Angaben von Gründen durch den Käufer innerhalb 2 Wochen kündbar durch Zurücksendung der Ware und des schriftlichen Widerrufs.

Die bauen wohl auf die Unkenntnis der meisten Kunden, die sich mit diesem Vertragskram nicht auskennen u. dann eben auf das Geld verzichten. Da werden die bei mir allerdings auf Granit beissen.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Hab nur mal kurz über google geschaut..nicht das ich mich auch noch anscheisse.

..Mafia-Mobile-Welt.

irreführende Werbung bei Facebook führt in Abofalle fürs Handy

Irreführende Werbung bei Facebook führt in Abofalle fürs Handy
-------------

iPhone Gewinnspiel
In einer mehr als unleserlichen Grafik, wird jedoch die Masche der Gewinnspielbetreiber offensichtlich, denn dort steht:

“3 Spiele/Applikationen je 5 Tage im ZedGames Abo: 2,99€ + Transport. Zum Kündigen des Abo: stopgame an 55755.“

"Dies dürfte nur von den wenigsten Besuchern der Gewinnspielseite wahrgenommen werden, denn die Grafik ist, wie bereits erwähnt, mehr als unleserlich verfasst."

Abo-Falle bei iPhone Gewinnspiel - Handy-sparen.de
---------------

Kostenfalle Handy: Die Tricks der Geschäftemacher

Kostenfalle Handy: Die Tricks der Geschäftemacher - CHIP Handy Welt
 
Thema:

Abo-Falle Handy

Abo-Falle Handy - Ähnliche Themen

  • Verwarnung für Frank2: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) in mehreren Fällen

    Verwarnung für Frank2: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) in mehreren Fällen: Verwarnung für Frank2: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) in mehreren Fällen Benutzer: Frank2 Regelverstoß...
  • Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!

    Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!: Liebe Forumsmitglieder, ich lese selbst nun schon länger still im Forum mit und habe mich nun entschloßen ein wichtiges Thema anzusprechen...
  • Verwarnung für maibellai: Verstoß gegen geltendes Recht (AGB §4.4) - besonders schwerer Fall

    Verwarnung für maibellai: Verstoß gegen geltendes Recht (AGB §4.4) - besonders schwerer Fall: Verwarnung für maibellai: Verstoß gegen geltendes Recht (AGB §4.4) - besonders schwerer Fall Beitrag: Einzelfälle Benutzer: maibellai...
  • Sprachvisum: Hilfe bei Konkrekten Fall!

    Sprachvisum: Hilfe bei Konkrekten Fall!: Hallo das ist mein erster Eintrag hier, also bitte nicht böse sein. Nach vielen Lesen und vielen Negativbeispielen wollte ich kurz meine/unsere...
  • DSL-Abo in Thailand

    DSL-Abo in Thailand: Hallo, kann mir jemand sagen wieviel in Bangkok ein DSL-Abo pro Monat kostet (z.B mit True). Wir überlegen für unsere Family einen PC...
  • DSL-Abo in Thailand - Ähnliche Themen

  • Verwarnung für Frank2: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) in mehreren Fällen

    Verwarnung für Frank2: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) in mehreren Fällen: Verwarnung für Frank2: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) in mehreren Fällen Benutzer: Frank2 Regelverstoß...
  • Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!

    Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!: Liebe Forumsmitglieder, ich lese selbst nun schon länger still im Forum mit und habe mich nun entschloßen ein wichtiges Thema anzusprechen...
  • Verwarnung für maibellai: Verstoß gegen geltendes Recht (AGB §4.4) - besonders schwerer Fall

    Verwarnung für maibellai: Verstoß gegen geltendes Recht (AGB §4.4) - besonders schwerer Fall: Verwarnung für maibellai: Verstoß gegen geltendes Recht (AGB §4.4) - besonders schwerer Fall Beitrag: Einzelfälle Benutzer: maibellai...
  • Sprachvisum: Hilfe bei Konkrekten Fall!

    Sprachvisum: Hilfe bei Konkrekten Fall!: Hallo das ist mein erster Eintrag hier, also bitte nicht böse sein. Nach vielen Lesen und vielen Negativbeispielen wollte ich kurz meine/unsere...
  • DSL-Abo in Thailand

    DSL-Abo in Thailand: Hallo, kann mir jemand sagen wieviel in Bangkok ein DSL-Abo pro Monat kostet (z.B mit True). Wir überlegen für unsere Family einen PC...
  • Oben