www.thailaendisch.de

Abgelehntes Schengen - Visa

Diskutiere Abgelehntes Schengen - Visa im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo an alle Visaexperten :hilfe: Bin neu hier im Forum,habe aber bei meiner Vorstellung schon geschrieben,das ich das ganze Visaproblem vor 10...
K

Kamoi

Gast
Hallo an alle Visaexperten :hilfe:
Bin neu hier im Forum,habe aber bei meiner Vorstellung schon geschrieben,das ich das ganze Visaproblem vor 10 Jahren schon mal hatte.Damals hat es mich auch schon angenervt,war aber mit 3 Gehaltsabrechnungen OK.Und meine Nochfrau auch aus dem Issan,kein Job,kein Grundstück,kein Konto bzw.kein hoher Kontostand.Einfach alle damals nötigen Papiere besorgt,zusammen zur Botschaft,Visa (3 Monate) beantragt,genehmigt und fertig.Das zu damals,als es noch einfach war.
Nun habe ich eine neue Freundin,die mich zu meiner Überraschung mal besuchen wollte,und auch alles selber bezahlen könnte.Hab ihr auch noch das ominöse Einladungsschreiben der Ausländerbehörde geschickt,da es ja in den Auflagen der Botschaft gefordert wird.Wofür???Wenn sie ja doch alles selber bezahlt.
Nun die weiteren Facts:
Eigenes Grundstück mit Kautschukplantage(also Einkommen)
Zwei Pick Up's (bezahlt)
Konto mit meiner Meinung genügend Guthaben
Uni Abschluß in Bkk (Accounting Manager)
Nach Abschluß 5 Jahre in einem Hotel gearbeitet und auch einige Wörter Deutsch.
Weiteres Grundstück mit Haus,auch auf ihren Namen
Soviel zur Rückkehrwilligkeit,oder denkt ihr,Sie würde dies alles links liegen lassen,nur um mich,Deutschland und Europa 3 Monate zu besuchen.
Aber wie schon gesagt:Abgelehnt,ohne Angabe von Gründen.Woher sollen wir nun wissen was die Botschaft,oder das AA nun noch will.Außer das uns Zeit,Geld und Nerven gekostet hat ist nicht passiert.Ich = enttäuscht,Sie = sehr depremiert und will die Botschaft nich t mehr sehen.
Also wer hat nun zu entscheiden?Botschaft oder AA.
Soweit ich weiß gibt es 3 Visatypen:
Heiratsvisa,Schengen Visa,Sprachschul Visa,doch was ist wenn Sie niemand besuchen will(da Sie niemanden kennt,kann auch keiner ein Einladungsschreiben bzw.Garantieerklärung abgeben)Nur als Tourist ist es also nicht möglich.Finde ich schon sehr hart.
Für eventl. Tipps oder Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung.
 
C

Chak3

Gast
Meine Vermutung: Es lag an den drei Monaten. Welcher Selbständige kann denn seinen Betrieb drei Monate alleine lassen?
 
K

Kamoi

Gast
@Chack
Danke für deine Vermutung aber 1.Eine thailändische Familie ist,das weiß doch jeder,meistens nicht klein so das der Bruder oder Mutter in der Zeit einAuge auf die Arbeiter und Betriebsablauf halten können.
2.3 Mon.ist ja der Visazeitraum max,doch falls es ihr nicht gefällt oder wie nun es hier vielleicht zu kalt wäre ist es ja nicht gesagt das der Zeitraum voll ausgenutzt wird.
3. Ist doch jedem selbst überlassen wie lange er seim hab & gut alleine läßt oder würdest du dir da rein reden lassen.
 
F

funfun

Gast
Kann man von der Botschaft eine Begründung einfordern damit der/die Betreffende wenigsten weiss woran es gelegen hat?
 
C

Chak3

Gast
Kamoi, ich will dir nur eine Erklärungshilfe geben. Ich würde mir da auch nicht hereinreden lassen, aber wir sind nunmal auf die Botschaft und deren Kriterien angewiesen. Die Argumentation, die Mutter und der Bruder könnten aufpassen ist da eher weniger hilfreich, denn das beweist ja eben gerade nicht die Rückkehrbereitschaft.

Die Regeln mag man gut finden oder nicht, ich finde sie jedenfalls nachvollziehbar anstatt willkürlich.
 
K

Kamoi

Gast
@funfun
Das würde mich ja auch interessieren.Für mich reine Behördenwillkür,genau wie hier.
 
C

Chak3

Gast
Nein, Funfun, kann man nicht, und das schreibt die Botschaft einem auch.
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
10.949
Reaktion erhalten
3.164
@Kamoi

Bei Punkt 1 und 2 hast dur Recht.

Bei Punkt 3 eigentlich auch, aber das sieht die Botsahft nunmal anders und an dieser kommst du nicht vorbei.


Habe zu dem Thema einen ironischen Taxt gefunden im Net, der leider allzusehr den aktuellen Tatsachen entspricht. :fertig:


Nids Touristen-Ausbildung


Emil: Hör mal zu, Nid, ich muß dir jetzt erklären, daß es wichtige Voraussetzungen gibt, um für einen Deutschlandbesuch als Touristin anerkannt zu werden. Wir sprechen jetzt nicht über eine Touristin, die mit wohlgefüllter Brieftasche und Kreditkarten ein Visum erhält, sondern über das Heer der Antragstellerinnen, die vor dem Tor, in langer Warteschlange aufgereiht, der Öffnung einer Botschaft harren. Du wirst ein Glied dieser Schlange sein und, wenn man dich an den Schalter läßt, wird eine deiner Thai-"Schwestern" deine Aussagen mit deinem Antrag auf Erteilung eines Visums vergleichen und dabei den Wahrheitsgehalt deiner Angaben kritisch unter die Lupe nehmen. Will es ein gnädiges Geschick, überprüft dich die "Erbittlichere" deiner Thai-Schwestern. Ist dein Horoskop ungünstig, gerätst du an die Unerbittliche, vor der alle Antragsstellerinnen zittern. Wählen kannst du selbst nicht, ein Zählwerk entscheidet blind über Gedeih oder Verderb.

Nid: Unsinn! Du lädst mich ein, bezahlst das Ticket, garantierst für mein Wohlverhalten in Deutschland und für meine pünktliche Rückkehr, schließt eine Krankenversicherung für mich ab und bezahlst in Deutschland Kost und Unterbringung. Dafür putze ich mal deine Wohnung, kaufe für dich ein, wasche, bügle und koche was Gutes. Das ist alles. Mach doch nicht immer aus jeder Selbstverständlichkeit ein Problem!

Emil: Oh du heilige Unschuld! Absolut falsch, was du dir da vorstellst. Wenn du das erzählst, würde es zur sofortigen Ablehnung deines Antrags führen. Laß uns systematisch vorgehen. Zunächst klären wir den Begriff "Tourist". Da hilft das Lexikon. Darin steht geschrieben, daß du nur dann eine Touristin bist, wenn du dich, zum Zweck der Erholung, der Heilung oder der Bildung an einen fremden Ort begibst. Die Botschaft achtet streng darauf, daß Thaidamen, welche nach Europa fliegen, sich dort ausschließlich erholen, bilden und heilen lassen. Wer etwas anderes beabsichtigt, bekommt kein Touristenvisum. Folglich darfst du auf keinen Fall sagen, daß du meine Wohnung säubern, Wäsche pflegen und für uns kochen oder einkaufen willst. Bei solchen Angaben wird dein Antrag wahrscheinlich abgelehnt.
Nid: Aber ich muß doch die Wohnung, in der wir zusammen leben werden, sauber halten, kann dich nicht schmutzig herumlaufen lassen und verhungern sollst du auch nicht. Es ist doch selbstverständlich, daß ich diese Arbeiten übernehme. Warum soll ich so tun, als sei ich eine unsaubere Schlampe und warum soll ich auch noch lügen?
Emil: Du sollst nicht lügen sondern Schädliches weglassen. Es ist schädlich, deutschen Putzfrauen die Arbeit wegnehmen zu wollen. Daß es viel zu wenige Putzfrauen für ungeheuer viel unerledigte Putzarbeit gibt, hat damit nichts zu tun.

Nid: Gut, dann werde ich nur erwähnen, daß ich Deutschland kennen lernen und die deutsche Sprache besser verstehen und üben will, damit wir uns, wegen Mißverständnissen nicht mehr streiten, sondern zu einer harmonischen Ehe kommen.

Emil: Jetzt wird es völlig falsch. Du darfst doch nicht einmal andeuten, daß wir standesamtlich heiraten wollen. Noch dazu in Dänemark. Beiße dir eher die Zunge ab, als etwas Derartiges auch nur leise anklingen zu lassen! Was hat denn eine Ehe mit Bildung, Heilung und Erholung zu tun. Solcherlei ist nach einigen Ehejahren angesagt, aber doch nicht schon vorher. Der Entschluß zu heiraten, hat sehr oft etwas mit Einbildung zu tun, die jedoch nicht mit Bildung zu verwechseln ist.
Nid: Gut, dann werde ich nur sagen, daß ich in Deutschland eine Schule besuchen und mich bilden lassen will, weil ich mir ungebildet vorkomme, daß ich mich von meiner Einbildung, die du mir oft vorhältst, heilen lassen und vom Streß, den du mir ständig verursachst, erholen will. Dann sind die Bedingungen erfüllt. Ich werde gebildet, geheilt und erhole mich.
Emil: Versuche um Gottes willen nicht, bei der Botschaft sarkastisch zu werden. Zeige Demut, Gehorsam, Unterwürfigkeit und bedanke dich für Belehrungen. Botschaften sind Vorposten und Visitenkarten des Landes, in das du reisen willst. Also empfiehlt sich rechtzeitiges Einüben adäquaten Verhaltens. Unterlasse folglich alles, was den Anschein der Aufmüpfigkeit oder des Ungehorsams erweckt. Ausländer, die sich in Deutschland aufspielen oder gar "die Sau rauslassen" wollen, als seien sie eine gewisse Sorte von Farangs in Thailand, werden mit Sicherheit abgewiesen.

Nid: O.k. Ich werde demütig sagen, ich sei krank und müsse mich in Deutschland erholen.

Emil: Das halte ich für ein gefährliches Fahrwasser. Wer krank ist, kann nicht auf Reisen gehen. Dein Antrag würde sicher abgelehnt.

Nid: Darf ich sagen, daß ich dein krankes Mütterlein besuchen und mit ihr spazieren gehen will, weil sie so schlecht zu Fuß ist?

Emil: Sehr problematisch. Sieht nach Krankenpflege aus. Das wäre Arbeit und nicht Tourismus. Es gibt zwar viel mehr offene Stellen für Krankenpfleger als arbeitslose Pfleger, aber das steht auch wieder auf einem anderen Blatt. Freie Arbeitsstellen müssen in Deutschland unbedingt für Deutsche frei bleiben und werden gesammelt und stolz statistisch erfaßt. Bis jetzt sind es erst l,5 Millionen, also immer noch weniger freie Stellen als Arbeitslose. Hier wird Gleichgewicht angestrebt. Jedem Arbeitslosen steht eine freie Stelle zu, die er zwar nicht besetzen muß, aber stolz beäugen darf, weil sie vergeblich auf ihn wartet, wie ein versetztes Mädchen beim Rendezvous.

Nid: Aber meine Freundin hat gesagt, daß sie ihrem deutschen Freund helfen will, weil er körperbehindert ist und sie ihn heiraten will.

Emil: Und der Antrag auf ein Touristenvisum wurde prompt abgelehnt, bei allem Verständnis für Körperbehinderte und Menschlichkeit. Recht muß Recht bleiben. Wo kämen wir denn sonst hin?

Nid: Mich würde jetzt nur noch interessieren, wie viele AntragstellerInnen aus Thailand tatsächlich nach Deutschland fliegen, um sich zu bilden, zu erholen und sich heilen zu lassen.

Emil: Da mußt du die Botschaft fragen, die genau weiß, wie viele Anträge täglich genehmigt werden. Vermutlich wird die Botschaft überwiegend durch lückenhafte und schöngefärbte Aussagen hinters Licht geführt. Eine weitere Klippe, die bei der Antragstellung umschifft werden muß, ist der Nachweis der Rückkehrwilligkeit. Wenn die Prüferin hinter dem Schalter, den Eindruck bekommt, daß du vielleicht nicht mehr nach Thailand zurückkommen willst, wird der Antrag abgelehnt.

Nid: Du weißt doch, daß ich aus meiner früheren Verbindung mit dem Thai-Ehemann ein liebreizendes Töchterlein habe, das ich regelmäßig bei meiner Mutter besuche, wo es seit vier Jahren lebt. Ich liebe dieses Kind sehr und möchte es nicht missen.

Emil: Null Beweiskraft für deine Rückkehrwilligkeit. Eher im Gegenteil. Die kritische Sachbearbeiterin wird behaupten, eine enge Bindung an deine Tochter bestehe nicht, was ja gerade durch die Tatsache bewiesen ist, daß deine Tochter nicht bei dir, sondern bei ihrer Oma lebt. Aus der Sicht der Botschaft, hast du dich aus dieser Bindung möglicherweise absichtlich befreit, um in Deutschland unterzutauchen und dort evtl. unlauterem Gelderwerb nachzugehen.

Nid: Aber du bist doch bei mir und fliegst mit mir hin und zurück.

Emil: Das ist keinesfalls beweisbar. Es ist für die Botschaft eher vorstellbar, daß ich dich - in unserem gemeinsamen Finanzinteresse - nach Deutschland bringe, um dich bei eben diesem schmutzigen Gelderwerb zu unterstützen. Also wird vorsichtshalber abgelehnt, damit der schmutzige Gelderwerb nicht außer Landes geht und Deutschland sauber bleibt.

Nid: Aber Deutschland verdient doch an jedem Touristen, auch dann, wenn er eingeladen wird und ein Gastgeber für ihn bezahlt. Schon die Erteilung des Visums bringt Geld. Deutschland hat doch gerade so große Geldsorgen. Warum läßt man sich diese Einnahmen entgehen und findet oder erfindet hundert Gründe, um das Visum abzulehnen?
Emil: Hier geht es nicht um schnöden Geldgewinn sondern ums Prinzip und um die Wahrheitsfindung. Daß die Botschaft jeden Tag unablässig belogen wird, steht auf einem anderen Blatt.

Nid: Wer unbedingt angelogen werden will, verdient es nicht besser. Oh Emil, wie froh bin ich jetzt wieder, daß ich in dir einen so einfühlsamen, bestens informierten Lehrer gefunden habe. Was würde mir wohl alles zustoßen, wenn ich dich nicht hätte?

Emil: Du wärst ehrlich in Thailand geblieben und dein Antrag würde abgelehnt. Danach wäre es dir vermutlich zuwider, die ganze, unerfreuliche Prozedur zu wiederholen. Du würdest auf einen Deutschlandbesuch verzichten und bedauerlicherweise sogar böse, unbeweisbare Behauptungen ausstreuen, über angeblich fehlende deutsche Gastfreundschaft. Wärst du aber noch nicht ausreichend abgeschreckt, ergäbe sich wahrscheinlich eine längere Wartezeit, bis zur erneuten Prüfung deiner Ehrlichkeit, denn - wie wir Deutschsprachigen mit berechtigtem Stolz sagen -


ehrlich währt am längsten!


Link: http://www.thaitip.info/tipps/frame5.htm


Viel Erfol beiweiteren Versuchen!



:wink: phi mee
 
K

Kamoi

Gast
@Chak3
Sie hat ja nicht so argumentiert,war nureine Idee von mir.Ok.Aber um es beim nächsten Mal besser zu machen sollte es eine Art Checkliste gebe was man noch nachreichen sollte.
Sie könnte ja alles verkaufen und dann wäre die Begündung,Sie hätte nichts wofür es sich lohnt zurück zu kommen.
Was man macht,es gibt immer was auszusetzten.Keine klare Regelung.
 
K

Kamoi

Gast
@phi mee
Weißt du ob es eine gewisse Zeit gibt,bis man nochmals einen Versuch starten kann (darf)?
 
F

funfun

Gast
Kamoi" schrieb:
@funfun
Das würde mich ja auch interessieren.Für mich reine Behördenwillkür,genau wie hier.
Also in D habe ich noch keine Behördenwillkür erlebt und ich denke mal auch die Botschaft lehnt sochle Anträge nicht aus reiner Willkür ab.

In so einem Fall würde ich zumindest versuchen rauszufinden woran es gelegen hat.
Das man keinen Anspruch auf den Ablehnungsgrund hat weiss ich jetzt auch, aber so einfach würden die MICH auf jeden Fall nicht los.
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
10.949
Reaktion erhalten
3.164
@Kamoi,

es gibt ja zunächst mal den Weg der Remonstration.
Hierzu wird dir der Member JT29 die besten Tips gebend können.


:wink: phi mee
 
C

Chak3

Gast
Kamoi" schrieb:
2.3 Mon.ist ja der Visazeitraum max,doch falls es ihr nicht gefällt oder wie nun es hier vielleicht zu kalt wäre ist es ja nicht gesagt das der Zeitraum voll ausgenutzt wird.
Das Problem fängt meines Erachtens eben schon bei den drei Monaten an. Touristen beantragen normalerweise nicht drei Monate, es gibt durchaus auch kürzere Schengenvisa.
 
K

Kamoi

Gast
@Chak3
Sorry das wußte ich nicht.Dachte Schengen Visa = 3 Mon.
Aber ntürlich würden wir uns gerne 3 Mon.am Stück sehen wollen.
 
F

funfun

Gast
Die Mädels wollen ja nicht nur 3 Wochen durch D reisen um Land und Leute kennenzulernen, sondern es geht ja hauptsächlich darum dass die Liebenden sich besser kennenlernen wollen.
Sie will wissen wie er lebt wie er wohnt und er will wissen wie sie sich in Alltagssituationen verhält und wie sie mit den Lebensumständen in D zurechtkommt.
Schengenvisum heisst ja nicht dass das Visum nur zur Besichtigung der toristischen Highlights in D ausgestellt wird.
Die Beamten auf der Botschaft wissen sehr wohl dass die eingeladenen Damen nicht 3 Monate durchs Land tingeln wollen.
 
C

Chak3

Gast
Hatte ich auch bis vor kurzem gedacht, aber es gibt in der Tat beispielsweise Schengenvisa die nur 15 Tage gültig sind ab Einreise.
 
K

Kamoi

Gast
OK 3 Mon.oder 3 Wochen.Ich finde es nur ungerecht,das wenn eine,ich sag mal so,Seriöse Person alles an Papiere besorgt und es doch nicht klappt.Aber andere Personen die einen gewissen Tätigkeit hier in D nachgehen(und nur ,hab ich hier schon mal gelesen,auf Grund eines oder mehreren erteilten Visa schon mal bessere Karten haben)die Zeitungen sind voll davon.Das kann ich nicht für Gut heißen.Wird da denn nicht mal nachgeforscht,wie sich eine Frau einen 3maligen Aufenthalt hier leisten kann und warum sie D 3mal im Jahr besucht.
 
C

Chak3

Gast
Kamoi, willst du jetzt lamentieren, wie ungerecht das in deinen Augen ist oder einen Weg finden, wie man die Ablehnung vermeiden kann?
 
A

Armin

Gast
Chak3" schrieb:
... Touristen beantragen normalerweise nicht drei Monate, es gibt durchaus auch kürzere Schengenvisa.
Normalerweise muß man ein Rückflugticket vorweisen.
Danach gab es bei meiner Frau immer 90 Tage MULT.

@Kamoi,
Zitat: "Ich finde es nur ungerecht,das wenn eine,ich sag mal so,Seriöse Person alles an Papiere besorgt und es doch nicht klappt."
Was ist denn eine Seriöse Person?
Genaue, "ehrliche" Angaben wird die Botschaft erst erhalten wenn sie jedem Einreisenden einen Chip einpflanzen. Mit dem neuen Pass sind sie ja schon ein Stückchen näher dran.
 
Thema:

Abgelehntes Schengen - Visa

Abgelehntes Schengen - Visa - Ähnliche Themen

  • Schengen Visa abgelehnt trotz Verpflichtungserklärung - was tun?

    Schengen Visa abgelehnt trotz Verpflichtungserklärung - was tun?: Hallo, wir haben heute den Ablehnungsbescheid des Visas erhalten und ich weiß aktuell nicht genau was ich tun kann. Konstellation: Ich lebe mit...
  • GKV abgelehnt

    GKV abgelehnt: Guten Tag in die Runde, Bin aktuell für 3 Monate in Deutschland(nicht abgemeldet in DE),wollte mich bei meiner alten Krankenversicherung,bei der...
  • Schengen-Visum abgelehnt

    Schengen-Visum abgelehnt: Hallo User BITTE EUCH UM RATSCHLÄGE Schengen-Visum abgelehnt Papiere: Verpflichtung, KV, Ticket, waren vorhanden Mündliche Begründung: Sie hat...
  • SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??

    SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??: Hallo Ihr, habe eben erfahren, daß das Schengen-Visum für meine Freundin abgelehnt wurde, aus Gründen der nicht bewiesenen Rückkehrwilligkeit...
  • Schengen Visum wurde abgelehnt

    Schengen Visum wurde abgelehnt: Hallo. Meine Freundin wollte mich in Deutschland besuchen kommen. Heute ist dann ihr Antarg auf ein Schengen Visum abgelehnt worden. Kann mir...
  • Schengen Visum wurde abgelehnt - Ähnliche Themen

  • Schengen Visa abgelehnt trotz Verpflichtungserklärung - was tun?

    Schengen Visa abgelehnt trotz Verpflichtungserklärung - was tun?: Hallo, wir haben heute den Ablehnungsbescheid des Visas erhalten und ich weiß aktuell nicht genau was ich tun kann. Konstellation: Ich lebe mit...
  • GKV abgelehnt

    GKV abgelehnt: Guten Tag in die Runde, Bin aktuell für 3 Monate in Deutschland(nicht abgemeldet in DE),wollte mich bei meiner alten Krankenversicherung,bei der...
  • Schengen-Visum abgelehnt

    Schengen-Visum abgelehnt: Hallo User BITTE EUCH UM RATSCHLÄGE Schengen-Visum abgelehnt Papiere: Verpflichtung, KV, Ticket, waren vorhanden Mündliche Begründung: Sie hat...
  • SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??

    SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??: Hallo Ihr, habe eben erfahren, daß das Schengen-Visum für meine Freundin abgelehnt wurde, aus Gründen der nicht bewiesenen Rückkehrwilligkeit...
  • Schengen Visum wurde abgelehnt

    Schengen Visum wurde abgelehnt: Hallo. Meine Freundin wollte mich in Deutschland besuchen kommen. Heute ist dann ihr Antarg auf ein Schengen Visum abgelehnt worden. Kann mir...
  • Oben