33jährigem Berliner droht in Thailand Todesstrafe

Diskutiere 33jährigem Berliner droht in Thailand Todesstrafe im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Der 33 Jahre alte Berliner Gordon Adrian K. ist am Mittwoch in Thailand unter Mordverdacht festgenommen worden. Wie das Auswärtige Amt gestern...
R

Rene

Gast
Der 33 Jahre alte Berliner Gordon Adrian K. ist am Mittwoch in Thailand unter Mordverdacht festgenommen worden. Wie das Auswärtige Amt gestern mitteilte, wird der Festgenommene beschuldigt, den gleichaltrigen Schweizer Raphael D. umgebracht zu haben. Die beiden Männer bewohnten seit Jahren gemeinsam ein Haus in dem nordthailändischen Bezirk Sankampaeng.

Der Mord passierte nach Polizeiangaben bereits am vergangenen Sonntag. Der in Berlin geborene K. wurde als dringend Tatverdächtiger festgenommen, weil er und das Opfer sich zum Zeitpunkt der Tat allein in dem Haus befunden hätten und niemand auf das durch Hunde und Alarmanlagen hermetische gesicherte Grundstück gelangen konnte, teilte die thailändische Polizei gestern mit. Zudem sei es nach Zeugenaussagen zwischen den beiden geschäftlich verbundenen Männern in der Vergangenheit mehrfach zu Streitigkeiten gekommen.

Nähere Angaben zu dem Festgenommenen, dem Getöteten und dem Hintergrund der Tat machte die Polizei nicht. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes teilte gestern lediglich mit, die deutsche Botschaft in Bangkok sei über den Vorfall informiert und kümmere sich um den 33jährigen. Einzelheiten des Falls seien im Ministerium derzeit noch nicht bekannt. Nach thailändischem Recht droht dem Berliner im Falle einer Verurteilung die Todesstrafe.

Berliner Morgenpost
 
C

Chak2

Gast
Rene, wir haben schon einen Thread, der allerdings geschlossen wurde.
"...droht die Todesstrafe" klingt ja immer sehr spektakulär, aber was die Zeitungen nicht schreiben, ist, dass dies die Höchststrafe ist. Sein anwalt wird ihm, wenn die Beweise eine Verurteilung fürchten lassen, schon dringend raten zu gestehen und dann wird die Strafe ohnehin in maximal lebenslänglich umgewandelt.
Es ist das gleiche mit der immer drohenden Todesstrafe bei Drogenhandel. Was selten gesagt wird, dass unter Thaksin erstmals auch Ausländer hingerichtet wurden, und dass meines Wissens noch keine Farangs überhaupt die Todesstrafe in Thailand erhalten haben.
 
U

UAL

Senior Member
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.224
Reaktion erhalten
22
Ort
LOTTE
@ Chak2, :-)

aber es ist doch ein trauriger :fertig: "Umstand", dass gemordet wird
wie weit muss ein Mensch sinken, um einen anderen ins Jenseits zu befördern als "letzter Weisheit Schluss" :nixweiss:
 
T

Thai-Robert

Gast
Kein Kommentar müßte ich da schreiben.

wird der Festgenommene beschuldigt, den gleichaltrigen Schweizer Raphael D. umgebracht zu haben.
aber es ist doch ein trauriger "Umstand", dass gemordet wird,
wie weit muss ein Mensch sinken, um einen anderen ins Jenseits zu befördern als "letzter Weisheit Schluss"
Die Richter werden Entscheiden, denn diese werden auch die Umstände der Tat erfahren.
Wir lesen so etwas nur als "Aufreißer" in der Zeitung.

Natürlich aber auch als Info und Abschreckung.

Aber leider wird bei den meisten erst nach der Straftat über die Konsquenzen nachgedacht.
 
K

Kali

Gast
UAL" schrieb:
...aber es ist doch ein trauriger :fertig: "Umstand", dass gemordet wird wie weit muss ein Mensch sinken...?
Die meisten Menschen haben aufgrund ihrer Entwicklung und Erziehung eine ´Blockade´, jemand anderem das Leben zu nehmen, ohne jetzt auf Extremsituationen oder die juristischen Unterschiede wie Mord, Totschlag oder Körperverletzung mit Todesfolge eingehen zu wollen.

Diese ´Blockade´ kann allerdings durch den Einfluss psychedelischer Mittel - auch Alkohol - aufgehoben werden.

Mir wird dieser Unterschied in meiner Firma deutlich, z.B bei Inhaftierten aus der ehemaligen Sowjetunion oder auch jugoslawischen Staaten, die zum menschlichen Leben und der körperlichen Unversehrtheit eine vollkommen andere Einstellung haben.

Die Entwicklung in meiner Firma kann man daran erkennen, dass vor 15 Jahren bei einer der - seltenen - Schlägereien es reichte, wenn einer der Kontrahent die Nase platt hatte - heute muss man sie auseinanderreissen, weil sie sich sonst in blinder Wut gegenseitig umbringen würden.

Trotzdem immer wieder unverständlich und traurig zugleich - im Umkehrschluss muss man natürlich auch fragen: Wie tief muss ein Staat sinken, um die Todesstrafe als legales Sanktionsmittel zu verankern ???
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.939
Reaktion erhalten
2.119
Dem Vernehmen nach soll noch niemals die Todesstrafe gegen einen Deutschen verhängt worden sein.

Doch im Hinblick auf die Zustände in thailändischen Gefängnissen stelle ich mir den Tod durch ein Maschinengewehr als Erlösung vor.

Micha
 
U

UAL

Senior Member
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.224
Reaktion erhalten
22
Ort
LOTTE
@ Kali, :-)

durch Deine "Firma" bist Du ja hautnah an den Menschen und deren Einstellungen und Verhaltensmustern...

Mir wird dieser Unterschied in meiner Firma deutlich, z.B bei Inhaftierten aus der ehemaligen Sowjetunion oder auch jugoslawischen Staaten, die zum menschlichen Leben und der körperlichen Unversehrtheit eine vollkommen andere Einstellung haben.

Die Entwicklung in meiner Firma kann man daran erkennen, dass vor 15 Jahren bei einer der - seltenen - Schlägereien es reichte, wenn einer der Kontrahent die Nase platt hatte - heute muss man sie auseinanderreissen, weil sie sich sonst in blinder Wut gegenseitig umbringen würden.

Trotzdem immer wieder unverständlich und traurig zugleich - im Umkehrschluss muss man natürlich auch fragen: Wie tief muss ein Staat sinken, um die Todesstrafe als legales Sanktionsmittel zu verankern ???
Die andere Denkstruktur, gerade derjenigen aus Osteuropa, ist für uns eine völlig fremde. Ich habe mich kürzlich mit einem Mann aus Kosovo-Albanien unterhalten, und der sagte mir: "ich versteh euch Deutsche nicht, wenn man euch beleidigt oder eure Familie, dann redet ihr, ich würde dem Beleidiger ein Messer reinhauen oder ihn zumindest zusammenschlagen..." :O

Wir haben darüber diskutiert, sind aber zu keinem einvernehmlichen Schluss gelangt... :ohoh: Er hat mich aber ob meiner Meinung auch nicht gestochen... ;-) geht doch

Zu dem Thema Todesstrafe werde ich jetzt mal provokant, ohne mich dem Befürworten dieser Strafe anzuschließen, aber man kann ja mal darüber reden: ist es nicht legetim, jemanden, der billigend und/oder vorsätzlich einen anderen umbringt, genau das anzutun, was er angetan hat? :nixweiss:
 
A

Armin

verstorben - Ruhe in Frieden
Dabei seit
13.10.2001
Beiträge
1.415
Reaktion erhalten
0
@UAL

staatliche Todesstrafe, absolutes Nein!

Es gibt jedoch Situationen, in denen ich Töten nachvollziehen kann und gerechtfertigt finde. Dies ist allerdings ein sehr komliziertes Thema. Ich würde immer diesem Personenkreis ausweichen.
Im wirklichen Leben gehen allerdings einige Auseinandersetzungen um Leben und Tod. Und hier in Asien ist es allemal besser sich vorher damit auseinander zu setzen, als nach Recht und Ordnung zu rufen und staatlicher Gewalt.
Alles eine Frage in welchem Staat man sich aufhält, oder in welchem Umfeld man lebt.

Über das Schweizer/Deutsche Duo weiß ich ja eigentlich garnichts. Somit kann ich dazu nichts sagen. Ich habe allerdings einige Erfahrungen aus dem Alltag hier und das begründet meine Haltung.

Gruß Armin
 
U

UAL

Senior Member
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.224
Reaktion erhalten
22
Ort
LOTTE
@ Armin. :-)

staatliche Todesstrafe, absolutes Nein!
unterstreiche ich! :super: trotz alle dem. Es ist echt Sch... wie sehr die Grenze zum Respekt des Lebens anderer fällt.. :fertig:
 
derregulator

derregulator

Senior Member
Dabei seit
10.03.2005
Beiträge
240
Reaktion erhalten
0
Gerüchten zufolge hat Gordon Koschwitz im Drogenmilieu als Undercover für die thaipolice gearbeitet. Scheint so, als will man ihn loswerden.
 
J

Jensnicole

Full Member
Dabei seit
24.04.2005
Beiträge
71
Reaktion erhalten
0
Ort
Göttingen
UAL" schrieb:
@ Armin. :-)

staatliche Todesstrafe, absolutes Nein!
unterstreiche ich! :super: trotz alle dem. Es ist echt Sch... wie sehr die Grenze zum Respekt des Lebens anderer fällt.. :fertig:
Auch wenn ich mich jetzt hier ins Abseits stellen sollte:

Für Kinderschänder sollte es nach meiner Meinung die Todesstrafe geben, solange Ihnen die Schmerzen der hilflosen Kinder nicht in irgend einer Form zurückgezahlt werden können!!!
 
L

ling

Senior Member
Dabei seit
07.02.2005
Beiträge
1.761
Reaktion erhalten
0
No commment...

Hört sich vielleicht jetzt sadistisch an, mich würd aber mal interessieren, durch welche Methode die Todesstrafe in LOS durchgeführt wird? Durch Giftspritze?
:nixweiss:

Ling
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
Jensnicole" schrieb:
...Auch wenn ich mich jetzt hier ins Abseits stellen sollte:......
und ich würde mich an die eigenen worte halten, hälts du dich an den deinen......... :???:

[highlight=yellow:df27412f37]Man darf nicht alles sagen was man weiß.[/highlight:df27412f37] ;-D

gruss :wink:
 
didl69

didl69

Senior Member
Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
934
Reaktion erhalten
0
Ort
Koeln / BKK
ling" schrieb:
No commment...

Hört sich vielleicht jetzt sadistisch an, mich würd aber mal interessieren, durch welche Methode die Todesstrafe in LOS durchgeführt wird? Durch Giftspritze?
:nixweiss:

Ling

Hallo @ alle die es interessiert,

sie wird durch ein Erschießungskommando durchgeführt.
 
B

big_cloud

Gast
@ Kali

web.amnesty.org/library/Index/ENGASA390152003?open&of=ENG-THA

guckst Du hier


ich bin uebrigens gegen die Todesstrafe


Lothar aus Lembeck
 
J

Jensnicole

Full Member
Dabei seit
24.04.2005
Beiträge
71
Reaktion erhalten
0
Ort
Göttingen
tira" schrieb:
Jensnicole" schrieb:
...Auch wenn ich mich jetzt hier ins Abseits stellen sollte:......
und ich würde mich an die eigenen worte halten, hälts du dich an den deinen......... :???:

[highlight=yellow:c03fc762b7]Man darf nicht alles sagen was man weiß.[/highlight:c03fc762b7] ;-D

gruss :wink:
das ist ja kein wissen, sondern "nur" meine Meinung. ;-)
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
Hört sich vielleicht jetzt sadistisch an, mich würd aber mal interessieren, durch welche Methode die Todesstrafe in LOS durchgeführt wird? Durch Giftspritze?

Im Kontrast mit den buddhistischen Maximen hat Thailand sehr brutale und unmenschliche Gefängnisse.

Exekutionen wurden von 1935 bis 2003 ausschließlich durch ein Erschießungskommando durchgeführt. Diese Tötungsmethode ist seitdem durch Giftinjektion ersetzt worden.

x-pat
 
G

Gilalei

Gast
Im Kontrast mit den buddhistischen Maximen hat Thailand sehr brutale und unmenschliche Gefängnisse. x-pat
[/quote]

Ach ja? Und was ist mit den Gefängnissen in Deutschland? Die ähneln doch wesentlich mehr etwas überbesetzten Erholungsheimen, in denen die Insassen regenerieren und für die nächsten Vergehen frische Kraft tanken können. (Dazu sollten wir vielleicht mal Kali fragen) In Thailand schrecken diese zugegebener Weise menschenunwürdigen Verhältnisse mit Sicherheit viele potentielle Täter ab und frag doch mal eine Mutter, deren Kind von einem Rauschgift - Dealer angefixt wurde, ob sie einen humaneren Strafvollzug für eben diesen Dealer befürwortet. Und, wenn man sich an die Gesetze hält, kommt man, jedenfalls normalerweise, nicht mit diesen Institutionen in Berührung.

Gilalei
 
Thema:

33jährigem Berliner droht in Thailand Todesstrafe

33jährigem Berliner droht in Thailand Todesstrafe - Ähnliche Themen

  • Terminal A in Berlin-Tegel (TXL), das genialste Terminal weltweit

    Terminal A in Berlin-Tegel (TXL), das genialste Terminal weltweit: Die Trauer ist wirklich groß in Berlin, dass das genialste Terminal aller Zeiten im November schließen muss: Erbauer nehmen Abschied von...
  • Thais zum Shoppen nach Berlin?

    Thais zum Shoppen nach Berlin?: Ich lache mich tot: https://www.welt.de/regionales/berlin/article205485861/Bangkok-Post-KaDeWe-eine-Oase-fuer-Thais.html Die th. Besitzer des...
  • Sohn von Ex-Bundespräsident von Weizsäcker in Berliner Klinik ermordet

    Sohn von Ex-Bundespräsident von Weizsäcker in Berliner Klinik ermordet: Der Sohn des ehemaligen Bundespräsidenten wurde bei einem Vortrag gestern am 19.11 von einem Zuschauer erstochen,wie viel Wahnsinn noch...
  • Pass verloren - neuer Pass auch in Berlin?

    Pass verloren - neuer Pass auch in Berlin?: Hallo, ich habe eine gute Freundin, die Thailänderin ist und eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland hat. Leider ist sie sehr...
  • [D] Der öffentliche Dienst und das häufige Versagen der Landespolitiker in Berlin

    [D] Der öffentliche Dienst und das häufige Versagen der Landespolitiker in Berlin: Berlin dürfte zukünftig in einigen Bezirken eine "No-go-Area" = rechtsfreier Raum werden. Einige Gebiete im Wedding und in Moabit (Bezirk Mitte)...
  • [D] Der öffentliche Dienst und das häufige Versagen der Landespolitiker in Berlin - Ähnliche Themen

  • Terminal A in Berlin-Tegel (TXL), das genialste Terminal weltweit

    Terminal A in Berlin-Tegel (TXL), das genialste Terminal weltweit: Die Trauer ist wirklich groß in Berlin, dass das genialste Terminal aller Zeiten im November schließen muss: Erbauer nehmen Abschied von...
  • Thais zum Shoppen nach Berlin?

    Thais zum Shoppen nach Berlin?: Ich lache mich tot: https://www.welt.de/regionales/berlin/article205485861/Bangkok-Post-KaDeWe-eine-Oase-fuer-Thais.html Die th. Besitzer des...
  • Sohn von Ex-Bundespräsident von Weizsäcker in Berliner Klinik ermordet

    Sohn von Ex-Bundespräsident von Weizsäcker in Berliner Klinik ermordet: Der Sohn des ehemaligen Bundespräsidenten wurde bei einem Vortrag gestern am 19.11 von einem Zuschauer erstochen,wie viel Wahnsinn noch...
  • Pass verloren - neuer Pass auch in Berlin?

    Pass verloren - neuer Pass auch in Berlin?: Hallo, ich habe eine gute Freundin, die Thailänderin ist und eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland hat. Leider ist sie sehr...
  • [D] Der öffentliche Dienst und das häufige Versagen der Landespolitiker in Berlin

    [D] Der öffentliche Dienst und das häufige Versagen der Landespolitiker in Berlin: Berlin dürfte zukünftig in einigen Bezirken eine "No-go-Area" = rechtsfreier Raum werden. Einige Gebiete im Wedding und in Moabit (Bezirk Mitte)...
  • Oben