www.thailaendisch.de

10 Jahre alter Reisebericht über den Norden Thailands - immer noch aktuell

Diskutiere 10 Jahre alter Reisebericht über den Norden Thailands - immer noch aktuell im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; Vor meiner Radtour am Mekong (bei Niedrigwasser Anfang April) habe ich auf geniale Weise einen idealen Hoehenwanderweg ausfindig gemacht, der tlw...
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.869
Reaktion erhalten
3.237
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Vor meiner Radtour am Mekong (bei Niedrigwasser Anfang April) habe ich auf geniale Weise einen idealen Hoehenwanderweg ausfindig gemacht, der tlw. auf dem Grat der DAEN LAO RANGE entlang laeuft, dem gemeinsamen Gebirgszug zwischen Myanmar und Thailand. Der ist gleichzeitig Wasserscheide. Insofern gibt es nicht die zahlreichen tiefen Taleinschnitte wie am Mittelrhein zwischen Ruedesheim und Koblenz (Rheinhoehenwanderweg) oder in Nepal im Himalaya, wo man immer grosse Hoehenunterschiede bewaeltigen muss. Der von mir entdeckte Grenzpfad wurde vom thailaendischen Militaer angelegt und wird auch ab und zu begangen - jedenfalls ist er gut zu erkennen und nicht zu verfehlen. Der schmale Pfad verbindet von Mae Sai aus nach Sueden die sich auf den Gipfeln befindlichen - primitiven Befestigungsanlagen (Forts mit Erdwaellen und Palisaden) der Thais mit deutlich sichtbaren Fahnen. Nach Moeglichkeit habe ich die immer umgangen, weil ich nicht als Spion verhaftet werden wollte. Wenn es nicht zu vermeiden war bin ich jedoch nach fruehzeitiger Ankuendigung frech da mitten durch marschiert und habe meinen Reisepass mit Thai-Jahresvisa vorgezeigt. Die Soldaten waren immer sehr nett und boten mir kaltes Wasser an. Sie schickten mich dann regelmaessig bergab, weil sie annahmen, dass ich mich verlaufen hatte. Ich wollte in die Geschichte der Globetrottel eingehen und die gesamte gemeinsame Grenze zwischen Burma und Thailand vom Goldenen Dreieck am Mekong bis zur Andamanen-See ablaufen. Aber leider hoerte der gut begehbare Hoehengrenzpfad nach einigen Tagen auf.

Morgens frueh zwischen 6 und 7 Uhr traf ich mehrmals etwa 20 mit Schmuggelware schwer beladene Birmanen in Gruppen von eher zierlichen Maennern und Frauen an unkontrollierten Grenzabschnitten.Inhalt der Kiepen pro Traeger: 4 x 12 = 48 Einliterflaschen Coca Cola und Fanta (jeweils mehr als 50 Kilo). Die armen Leute taten mir wirklich leid: sich fuer ein gefaerbtes Zuckerwasser bergauf und bergab so abzuquaelen ! Ausser diesen illegalen Grenzgaengern mit den Flaschen traf ich jeden Tag meist ein halbes Dutzend und mehr illegale Einwanderer aus Myanmar in der Bergeinsamkeit, die oft mehr erschraken als ich.

In der touristisch etwas erschlossenen Bergregion DOI TUNG loderten mehrere schwere Waldbraende. Als ich einen englisch sprechenden Feuerwehrmann fragte, warum Hunderte von Soldaten und Feuerwehrleuten dort tatenlos zusahen, meinte der lapidar: "Der starke Wind treibt das Feuer gleich nach Burma. Dort duerfen wir nicht loeschen." Auf der anderen Seite der Grenze hatte ich jedoch im meist unerschlossenen Waldgebiet weit und breit keine birmanische Feuerwehr gesehen. Wegen der durch die Waldbraende hervorgerufenen meist schlechten Sicht im Norden von Thailand bin ich zum ISAAN gewechselt.

Auf der Busfahrt von der birmanischen Grenze nach Sueden zur thai- laotischen Grenze wurde mein Gepaeck siebenmal auf Drogen untersucht. Die anderen Buspassagiere wurden auf illegale Einreise kontrolliert - nicht selten erfolgreich.

Ich habe mir hier ein Fahrrad gekauft und will jetzt an der thai- laotischen Grenze, dem Mekong entlang und auch auf unbefahrenen Wegen im Hinterland bis zur kambodschanischen Grenze fahren. Der dort normalerweise zwischen 300 und 800 m breite Mekong hat derzeit extremes Niedrigwasser und man sieht deutlich im restlichen Flussbett entweder Felsen, Sand, bereits ein Meter hohe Straeucher und vom derzeitigen Flussbett abgetrennte Wasserflaechen oder bebautes Ackerland (die Bauern hoffen,
dass sie bis zum naechsten Mittel - oder Hochwasser noch die Ernte einfahren koennen).
An den schmalsten Stellen ist der Mekong - durch seitliche Felsen eingeengt - derzeit nur 30 bis 40 m breit. Das ist jedoch selten.
Zwischen Chiang Kan und Si Chiang Mai (nahe Pak Chom)
North-East Thailand Isan Map - Issan Karte [Isaan-Map]
ist die huegelige Landschaft auf beiden Seiten des Mekong fast maerchenhaft. Erinnert mich entfernt an den Mittelrhein - jedoch ohne Burgen und Weinberge. Dafuer Bananenfelder und Obstgaerten an den Haengen und auf den angrenzenden Huegeln: meist mit Mango - oder Apfelsinenbaeumen bepflanzt. Durch Brandrodung werden unterhalb der Bergkuppen Waldflaechen in Ackerland umgewandelt. Viele fachmaennisch angelegte Fischteiche in Mulden und Senken sollen den Bauern eine weitere Erwerbsquelle durch Fischfang bieten. Dies wird auch durch Entwicklungshilfe (z.B. WORLD VISION aus den U.S.A.) und Regierungsstellen unterstuetzt.
Mir gefaellt es im Norden und im Nordosten von Thailand besser als in den Strandgebieten, in denen sich auch viel asoziales Volk aufhaelt (Einheimische und Touristen).
In der letzten Woche habe ich hier keinen einzigen Europaeer getroffen, nur einheimische - meist sehr freundliche - Thais.
von socky7, dem Grenzgaenger
 
Zuletzt bearbeitet:
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
18.736
Reaktion erhalten
1.966
Ort
Irgendwo im Outback!
Ja,socky7 ,dann tritts du ja schon lange in meine Fußstapfen. :super:
Fahre nachts auch am liebsten den Mekhong entlang und bin schon in so manche Drogenkontrolle gekommen.
Ist aber immer ein großes Hallo,die wollen auch die letzten,nachtfahrenden Farangs nicht verärgern.

20210820_031446.jpg
20210821_024545.jpg
 
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.869
Reaktion erhalten
3.237
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Ja,socky7 ,dann tritts du ja schon lange in meine Fußstapfen. :super:
Fahre nachts auch am liebsten den Mekhong entlang und bin schon in so manche Drogenkontrolle gekommen.
Ist aber immer ein großes Hallo, die wollen auch die letzten, nachtfahrenden Farangs nicht verärgern.
Hallo Otto,
dann bist Du noch einer von der ganz harten Sorte! Denn nachts in dieser Gegend auf dem Fahrrad ist schon grenzwertig, obgleich dann die Temperaturen für Radtouren angenehmer sind.
Wie ist denn Deine Erfahrung mit aggressiven Hunderudeln?
Ich hatte immer eine gut gefüllte große Wasserpistole dabei mit einem Schuss Pril beigemischt. Da brauchte ich nur dem Rädelsführer der Hundemeute genau in die Augen sprühen. Dann war das Problem immer sofort beseitigt.
Alles Gute weiterhin!
socky7
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
18.736
Reaktion erhalten
1.966
Ort
Irgendwo im Outback!
Das mit der Wasserpistole muß ich mal ausprobieren
1629883539304.png
,aber im Dunkeln das Auge zu treffen wäre schon olympiareif!

Die Hunde sind schon eine Plage,selbst in kleinen Orten kommen sie plötzlich zu 10 aus einer Ecke.
Dann brülle ich die einfach an,Hunde haben ein feines Gehör.Der Ort wird bestimmt auch wach!

Auch macht es mir einfach Spass,die fetten Dinger etwas hinter mir her laufen zu lassen,halten ja ein paar cm Abstand.


Einmal hat mich einer angesprungen,da bin ich mit Rad umgekippt und hab mir einige Schrammen geholt,
der Hund aber auch!:stomp:

Bin sonnenempfindlich und bevorzuge die Nacht,da ab Mitternacht fast menschenleer und du kannst km machen.
Nongkhai -Pak Schom -Loei ist meine Hausstrecke.

Schlafe am Tag,bin also Dracula!

Meistens schläft die Polizei auch an den Kontrollpunkten
und als Radfahrer habe ich sowieso Idiotenfreiheit.

Nur mein weichgeklopftes Gesäß macht mir langsam so einige Probleme.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
18.736
Reaktion erhalten
1.966
Ort
Irgendwo im Outback!
Oder alternative über Nam Som,die neue Bergstrasse rauf/runter.
Da muß ich aber schieben ,ist aber 50 km kürzer.
Ich bevorzuge die Mekhong Strecke,ist nachts gespenstisch leer und ich liebe den Fluß!
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
18.736
Reaktion erhalten
1.966
Ort
Irgendwo im Outback!
Die Gegend,den Burma Grenzweg kenne ich auch,aber nur zum Teil,bin mal die Gegend um Mä Sai ,Deu Tung mit Moped abgefahren.
Nachts dort bei Kälte übernachtet in so einem Berghilldorf auf der Strohmatte.
War sehr interessant,besonders die wärmenden Lagerfeuer wegen der Kälte dort. :super:
Würde mal gerne wieder die Gegend abklappern,muß mich aber wegen der Sicherheitslage noch informieren.
 
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.869
Reaktion erhalten
3.237
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Auf dem 1.389 m hohen Berg Doi Tung kann es nachts richtig kalt werden. Im Dezember und Januar kann da sogar Schnee liegen.

Am Grenzübergang Mae Sai war ich nach Myanmar gewechselt und wollte eigentlich 14 Tage bleiben. Da musste ich meinen Original-Reisepass abgeben und erhielt dafür ein Postkarten - großes Ersatzdokument. Auf dem Video hier zu sehen bei Minute 1:10:

 
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.869
Reaktion erhalten
3.237
Ort
Berlin / Prasat / Albay
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.034
Reaktion erhalten
8.718
Ort
Im Norden
Einigt euch drauf das es Arschkalt dort werden kann und Schnee dort ein ganz ganz seltenes Ereignis ist und aus ein paar Flöckchen bestehen kann.
 
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.869
Reaktion erhalten
3.237
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Einigt euch drauf das es Arschkalt dort werden kann und Schnee dort ein ganz ganz seltenes Ereignis ist und aus ein paar Flöckchen bestehen kann.
@rolf2:
Du hast mit dieser pragmatischen Formulierung bewiesen, dass Du vom Intellekt her das Rüstzeug zum Bundespräsidenten hast.
Johannes Rau hatte mit seinem Standardsatz eine steile Karriere gemacht:
"Versöhnen statt spalten!"
 
G

Gelöschtes Mitglied 13790

Gast
Schnee ....
Selbst in Kolumbien gibt es Schnee on mass :D

... hab gerne mitgelesen, danke für die tolle Story
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
39.684
Reaktion erhalten
3.650
Ort
Bangkok / Ban Krut
Auf dem 1.389 m hohen Berg Doi Tung kann es nachts richtig kalt werden. Im Dezember und Januar kann da sogar Schnee liegen.
Nochmal, auf den Gipfeln Thailands liegt kein Schnee. Schon gar nicht auf 1.390 m Hoehe.

Mit deiner Aussage kannste dich fuer den jaehrlichen Inkompetenzpreis bewerben :) .
 
Thema:

10 Jahre alter Reisebericht über den Norden Thailands - immer noch aktuell

10 Jahre alter Reisebericht über den Norden Thailands - immer noch aktuell - Ähnliche Themen

  • Tochter, Deutsch-Thai, 5 Jahre alt, sucht Freundin.....

    Tochter, Deutsch-Thai, 5 Jahre alt, sucht Freundin.....: Wir leben in Pattaya nahe des Mabprachan-Speicherrs... Die Tochter soll mit einer interessiereten Freundin deutsch lernen, ein geeignetes...
  • Thai Sohn mit 14 Jahren nach DACH holen - zu alt oder kann das funktionieren?

    Thai Sohn mit 14 Jahren nach DACH holen - zu alt oder kann das funktionieren?: Habe Deutsches Kind mit Thailänderin, bald 3 Jahre alt, wir leben in DACH. Sie hat noch ein Kind in Thailand, derThai Sohn 14 Jahre alt, und...
  • OH, Kinder wie die Zeit vergeht! Das ( smarte NOKIA ) Handy wird 20 Jahre alt !

    OH, Kinder wie die Zeit vergeht! Das ( smarte NOKIA ) Handy wird 20 Jahre alt !: Am 15.August 1996 wurde der "NOKIA-COMMUNICATOR" auf den Markt gebracht, ein zwar etwas unhandliches Gerät aber mit einigen Leistungen wie zB. ein...
  • Irak - Luege wird heute 10 Jahre alt

    Irak - Luege wird heute 10 Jahre alt: Der Krieg gegen den Irak wurde zwar schon lange vor der grossen MVWLuege und 9/11 geplant, bei dem 50 000 USSoldaten und ueber eine millonen...
  • 35 Jahre alter Brite erschiesst sich in Samui im Schiessstand

    35 Jahre alter Brite erschiesst sich in Samui im Schiessstand: Brit Kills Self at Koh Samui Shooting Range A 35-year-old British tourist shot 10 times at a paper target in a Ko Samui shooting range. For his...
  • 35 Jahre alter Brite erschiesst sich in Samui im Schiessstand - Ähnliche Themen

  • Tochter, Deutsch-Thai, 5 Jahre alt, sucht Freundin.....

    Tochter, Deutsch-Thai, 5 Jahre alt, sucht Freundin.....: Wir leben in Pattaya nahe des Mabprachan-Speicherrs... Die Tochter soll mit einer interessiereten Freundin deutsch lernen, ein geeignetes...
  • Thai Sohn mit 14 Jahren nach DACH holen - zu alt oder kann das funktionieren?

    Thai Sohn mit 14 Jahren nach DACH holen - zu alt oder kann das funktionieren?: Habe Deutsches Kind mit Thailänderin, bald 3 Jahre alt, wir leben in DACH. Sie hat noch ein Kind in Thailand, derThai Sohn 14 Jahre alt, und...
  • OH, Kinder wie die Zeit vergeht! Das ( smarte NOKIA ) Handy wird 20 Jahre alt !

    OH, Kinder wie die Zeit vergeht! Das ( smarte NOKIA ) Handy wird 20 Jahre alt !: Am 15.August 1996 wurde der "NOKIA-COMMUNICATOR" auf den Markt gebracht, ein zwar etwas unhandliches Gerät aber mit einigen Leistungen wie zB. ein...
  • Irak - Luege wird heute 10 Jahre alt

    Irak - Luege wird heute 10 Jahre alt: Der Krieg gegen den Irak wurde zwar schon lange vor der grossen MVWLuege und 9/11 geplant, bei dem 50 000 USSoldaten und ueber eine millonen...
  • 35 Jahre alter Brite erschiesst sich in Samui im Schiessstand

    35 Jahre alter Brite erschiesst sich in Samui im Schiessstand: Brit Kills Self at Koh Samui Shooting Range A 35-year-old British tourist shot 10 times at a paper target in a Ko Samui shooting range. For his...
  • Oben