Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 41 von 41

Zwischenregenzeit findet kein Ende

Erstellt von khon jöhraman, 12.05.2006, 07:40 Uhr · 40 Antworten · 3.263 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    Zitat Zitat von dschai roon",p="344554
    Das Thema empfinde ich als so richtig typisch Deutsch. Dieses ewige mosern übers Wetter.
    Wenns sonst nichts zu mosern gibt... ;-D

    Zitat Zitat von Lille",p="344547
    ... der mensch schafft es auch stoerende einluesse zu schaffen wie sollte es dann so bleiben wie es immer war ...
    Das Wetter kann schon bleiben wie es immer war, weil ...
    Zitat Zitat von Lille",p="344547
    die natur ist wie immer im wandel, die war noch nie konstant. das wetter aendert sich global schon seit anbeginn der murmel...
    ... es sich schon immer geändert hat, daher ändert sich ja nichts, wenn es sich jetzt wieder ändert.

    Zitat Zitat von avak",p="344542
    Wegen Monsunverschiebung, heißen oder ausgefallenen Sommern in Deutschland, langen oder kurzen oder strengen oder milden Wintern, sowie anderen Unregelmäßigkeiten würde ich noch keine Klimaveränderung heraufbeschwören wollen. Das hat es immer schon gegeben! Das Wetter ist halt oft unberechenbar, damit müssen wir uns abfinden. Davon geht die Welt aber nicht gleich unter!
    Davon geht die Welt wirklich nicht unter. Es hat aber schon immer Klimaveränderungen gegeben. Warum sollten wir dann nicht auch jetzt eine erleben?

    Zitat Zitat von Jigme",p="344588
    Außerdem ist das wetter eines der komplexesten abläufe in der natur und auch für die heutige wissenschaft sehr schwierig bis garnicht berechenbar.
    Kommt drauf an für welchem Zeitraum und wo man es vorhersagen will. Für den nächsten Tag ist es dank der modernen Vorhersageprogramme schon sehr gut möglich, für in 14 Tagen schon fast nicht mehr. Außerdem ist es in Europa in den gemäßigten Breiten leichter für längere Zeiträume vorherzusagen als in den Tropen oder Subtropen.

    Zitat Zitat von pef",p="345637
    Das "schlechte Wetter" letzte Woche ist wohl auf den Zyklon zurueckzufuehren, der ueber Burma, Nordthailand und Laos fegte.
    Dazu nehme ich eine Anregung vom Samuianer auf...
    Zitat Zitat von Samuianer",p="345252
    Deswegen mein Verweis auf die Satellitenbilder und die Wetterkarte - da bekommt Mensch Informationen (fast real-time) und kann sich einen Salm drauf machen
    ... und verweise noch mal darauf, dass Zyklon MALA bereits am 30.4. über Myanmar lag...

    Quelle: "worldwide tropical storms" vom Institute for Astronomy University of Hawai`i

    und dass am 2.Mai die Reste von MALA schon südlich von Japan in der "Beule" mit 1008 mbar(hPa) lagen, und demnach nicht mehr für die Regenfälle der letzten Woche verantwortlich sein können.

    Quelle TMD

    Aber die Ursache für den Regen könnte die gleiche sein, die auch den Sturm MALA von seinem "normalen" Weg nach Norden Richtung Bangladesh abgelenkt und auf einen eher seltenen Weg fast über Yangon geführt hat.

    Muss mal recherchieren, ob dieser mein subjektiver Eindruck von "normal" und "selten", den ich Ende April hatte, auch von harten Fakten belegt werden kann...


  2.  
    Anzeige
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Tuk Tuk und kein Ende....
    Von Antares im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.11, 14:23
  2. Rothemden-Proteste und kein Ende?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 16.02.10, 10:29
  3. HRE und kein Ende (des Systems)?!
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.09, 12:42
  4. Das Schröpfen nimmt kein Ende...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 27.06.06, 14:23