Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Zwischenregenzeit findet kein Ende

Erstellt von khon jöhraman, 12.05.2006, 07:40 Uhr · 40 Antworten · 3.266 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    Als ich nun heute kurz nach 6:30 Uhr aus dem Fenster schaute, musste ich an folgenden Text denken: "....... und erhalte Dir die Farben seines Himmel, weiß und blau!"

    Ich denke zumindest mr.huber weiß, woher der Text stammt.

    Aber mit anderen Worten: Heute strahelnd blauer Himmel. Lediglich in einiger Entfernung ziehen langsam ein paar Cumuluswolken.

    Gruß aus Pattaya
    K.J.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.959

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    Zitat Zitat von khon jöhraman",p="344800
    Als ich nun heute kurz nach 6:30 Uhr aus dem Fenster schaute, musste ich an folgenden Text denken: "....... und erhalte Dir die Farben seines Himmel, weiß und blau!"

    Ich denke zumindest mr.huber weiß, woher der Text stammt.
    als zugezogener Schwabe nach Regensburg weiß ich das auch ! :bravo:

    aber kennt jemand eine Hymne mit ´grau´ und ´Regen´ ?
    Hab nämlich (doch mit ´h´, am Schluß!) gerade bei mir aus dem
    Fenster geschaut.

    resci

  4. #33
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    resci hat geschrieben:
    "als zugezogener Schwabe nach Regensburg weiß ich das auch !"

    Bist Du als bayerischer oder baden-württembergischer Schwabe in die Oberpfalz gezogen?

    Bei uns hat es mittlerweile auch wieder zugezogen. Wieder alles grau in grau. kann man nichts machen!

    Gruß aus Pattaya
    K.J.

  5. #34
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.959

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    Zitat Zitat von khon jöhraman",p="344809

    Bist Du als bayerischer oder baden-württembergischer Schwabe in die Oberpfalz gezogen?
    als Würtemberger Schwabe(das Baden losser mer mol weg),
    aus dem Raum Ulm, aber nur zum Software Werkeln die Woche über, seit 9 Jahren.

    resci

  6. #35
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    @resci

    Du hast geschrieben: "als Würtemberger Schwabe(das Baden losser mer mol weg),
    aus dem Raum Ulm, ..........."

    Na ja, wenn Du aus Ulm kommst, ist das gerade noch okay. Gehts Du auf die andere Seite gehst, bist Du schon in Neu-Ulm und damit in Bayern!

    Gruß aus Pattaya
    K.J.

    P.S. Also gut, den badensischen Teil lass ich bei dem Bundesland weg :-)

  7. #36
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.959

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    Zitat Zitat von khon jöhraman",p="344811
    Na ja, wenn Du aus Ulm kommst, ist das gerade noch okay. Gehts Du auf die andere Seite gehst, bist Du schon in Neu-Ulm und damit in Bayern!
    k.h,
    kann damit umgehen, muß ja in Bayern auch nicht hochteutsch
    sprechen.

    Im Übrigen (schreibt mans jetzt groß oder klein ?)
    meine Gratulation zum Tausender. :bravo:

    resci

  8. #37
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    @resci

    hast es richtig geschrieben. Bei solchen Dingen muss ich auch immer überlegen! Wenn ich dann nicht auf die Lösung komme, versuche ich ein anderes Wort zu verwenden, also z. B. statt "im Übrigen" dann "übrigens". Das ist das schöne am Deutschen und auch im Englischen: Es gibt viele Synonyme und Umschreibungen.

    Aber dazu habe ich ungeheuer lange gebraucht. Fast 2 1/2 Jahre. Danke!

    Gruß aus Pattaya
    K.J.

  9. #38
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    mipooh




    Jigme schrieb:

    @samuianer,
    du hast recht das man mittelalterliches denken allmählich hinter sich lassen sollte.Aber!Nimm dir mal ältere bücher aus den fünfziger,sechziger jahren vor,in denen es um zukunftsprognosen von wissenschaftlern geht.90% sind garantiert nicht eingetroffen oder zumindest anders.Also bitte nicht zu wissenschaftsgläubig sein.


    Ist wie mit dem Tsunamie Fruewarn System im Pazifik - wo gerade festgestellt wurde das es NICHTS genutzt haette - aber mir geht es ja gar nicht um "wissentschaftliche" Prognosen, also Annahmen etc. sondern um die Entdeckungen, um die Entwicklungen - deswegen fehlte Nostradamus in meinen Aufzaehlungen. Mit Prognosen halte ich es genauso wie mit Statistiken, die glaube ich nur wenn ich diese selbst gefaelscht habe!


    Jigme schrieb: Außerdem ist das wetter eines der komplexesten abläufe in der natur und auch für die heutige wissenschaft sehr schwierig bis garnicht berechenbar.

    Das massen sich aber immer wieder viele, besonders "Pseudowissenschaftler" an, die irgendwelche Prognosen erstellen muessen, weil sie von ihrer Uni 5,6,7,8 hunderttausend oder gar ein paar Millionen verheizen duerfen. Dann kommt es halt zu Eiskernuntersuchungen und wilden Theorien ueber das Klima - keine Mensch weiss oder kann 100% wissen unter was fuer Umstaende sich Eis, gefrorenes Wasser, Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoffmolekuele veraendern, verfaellen und anderen Veraenderungen unterliegen.... wir sind dabei das heraus zu finden - aber es ist und wird ein laaaaaaaaaaanger Weg bleiben und gut so, dann geht uns mal der Stoff nicht aus, an dem wir unsere grauen Zellen ueben duerfen!

    Und wirklich: wenn es morgen rosa regnen wuerde - was koennte ich dran aendern - kein Mensch konnte die Tsunami aufhalten - kein Mensch den Ausbruch des St. Helens....und ich lebe frei nach der Einstellung: "if it's rainin' it's rainin'...."



    mipoo schrieb:
    Bei genauer Betrachtung ist die Wissenschaft die Religion oder Esoterik von heute.


    Ich meinte NICHT die prognoszistische Wissenschaft, ich meinte die Wissenschaftler die Wissen schafften, die Denker, die Baumeister, die Erfinder, die Menschen die ihre grauen Zellen fuer die Entwicklung anwandten und Veraenderungen herbeifuehrten und uns zu dem fuehrten was wir Heute unter Technik und Zivilisation verstehen, bis hin zum A380 und dem Sirikit Staudamm in T.

    Die Kaffeesatzleser bleiben Bitte draussen, mitsamt denen die von religioesen Gefuehlen verblendet sind, auch die Esoteriker!

    Dann lieber gleich Prosa, Dichtung und Novellen.....meinetwegen sogar den Herrn der Ringe, aber da weiss Mensch ja das es nur Geschichten sind - wenn auch sehr gut erzaehlte!


    Deswegen mein Verweis auf die Satellitenbilder und die Wetterkarte - da bekommt Mensch Informationen (fast real-time) und kann sich einen Salm drauf machen - wie oft ist es stark bewoelkt oder die Wettervorhersage von Regen gesprochen aber das liebe Wetter hat uns den Gefallen nicht getan - oder wie oft gab's ein verregnetes, "sonniges" Wochenende?

    Fuer mich gibt es keinen plausiblen Grund mich ueber die Zukunft, ueber das Wetter und den Weltuntergang zu Sorgen, denn die Zukunft ist noch nicht gekommen, noch haben wir immer Wetter und der Weltuntergang war im Mai, nur in welchem Jahr?


    Ach ja, und noch was: 'Ich bin auch ziemlich sicher das wir irgendwann einmal "Bladerunner" Situationen haben werden und ein Grossteil der Weltpopulation in aehnlichen oder schlimmeren Zustaenden wird leben muessen, das Vieles von den "Jules Vernes" der Moderne, irgendwann mal Realitaet sein wird, nur dann kann mir das egal sein weil ich es nicht aendern kann. Heute ist keiner in der Lage das im Vorab so einzustellen das es nicht so oder so kommen wird - und auch das die, die dann in solchen Situationen ueberleben muessen, froh sein werden am Leben zu sein und daran arbeiten werden so lange wie moeglich das Leben - so wie es ist - zu geniessen - so wuerde ich auf alle Faelle das "Problem" angehen und da ich meine nicht ueberdurchschnittlich klug zu sein, meine ich mal das Andere auch daruf kommen werden. In diesem Sinne, noch 'n schoenen Sonntag!

  10. #39
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    Das "schlechte Wetter" letzte Woche ist wohl auf den Zyklon zurueckzufuehren, der ueber Burma, Nordthailand und Laos fegte.
    Heute wieder strahlender Sonnenschein, den ich dringend fuer meine "Alibibrauene" brauche

  11. #40
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Zwischenregenzeit findet kein Ende

    @pef

    wie verabredet, helfe ich Dir im Gegenzug morgen Abend die "Alibibräune" zu vertiefen!

    Gruß aus Pattaya
    K.J.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tuk Tuk und kein Ende....
    Von Antares im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.11, 14:23
  2. Rothemden-Proteste und kein Ende?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 16.02.10, 10:29
  3. HRE und kein Ende (des Systems)?!
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.09, 12:42
  4. Das Schröpfen nimmt kein Ende...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 27.06.06, 14:23