Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 72

(Zwangs-)Versicherung fuer Thailand Besuche?

Erstellt von strike, 13.03.2013, 08:07 Uhr · 71 Antworten · 7.290 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Kennst du die Hoehe des Basistarifs der PKV und dann deren Leistung,ist zum heulen!!!
    Privat mit Basistarif,da fliegst du bei jedem Arzt in D raus!!
    Die meisten deutschen haben auch nicht mehr an Leistungen, das nennt sich dann gesetzliche Krankenversicherung.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ja Carsten, das hat Joachim auch gemeint und es stimmt doch nicht ganz denn:

    Bei einer Langzeitreisekrankenversicherung sind zwar Vorerkrankungen ausgeschlossen (z.B Asthma, Arthrose, Diabetes usw.) ABER
    alle akuten Erkrankungen und Verletzungen sind abgedeckt. Das bedeutet der Herzinfarkt, Schlaganfall, Moped oder Auto oder Häuslicher Unfall, Hundebiss, die Nieren oder Gallenkolik mit notwendiger OP ist alles abgedeckt. Klar, wer chronisch krank ist muß bei einer solchen Versicherung seine Medikamente (Insulin, Asthmaspray usw.) selber kaufen.

    Jede Krankenversicherung ist besser als keine Krankenversicherung, besonders für die älteren Semester.

    Bitte mich nicht falsch verstehen, aber wer als Rentner / Pensionär nicht in der Lage ist die Versicherungsprämie dafür aufzubringen (prekäre Einkommenssituation), sollte er sich fragen ob er in Thailand richtig ist.

    Meist gibt es eine Möglichkeit einer Krankenversicherung, es muss ja keine Expat (Retired) Vollversicherung sein.....
    Allerdings leisten die ganzen Reiseversicherungen (auch Langzeit) nicht, wenn ein Unfall bzw. eine Krankheit sich mit einer Vorerkrankung in Verbindung bringen lässt. Ist blöd für alle, die z.B. Bluthochdruck und/oder Diabetes haben, beides im Alter sehr verbreitete Krankheiten. und sehr viele der späteren Unfälle/Krankheiten können ihre Ursache darin haben, und somit die RKV leistungsfrei stellen.
    Desweiteren haben viele (nicht alle) RKV auch ein höchtstes Aufnahme-Alter, zumindest die Langzeit-Versionen, die ja für diese Klientel gedacht sind.
    Der Otto-Normal-Urlauber ist mit seiner Standard-RKV, ob als Einzel-Polizze oder als Jahres_Vertrag mit mehreren Urlauben à max. 42-60 Tage (je nach Versicherung) eh recht gut bedient.





    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Bangkok/Pattaya Hospital: 5 Minuten für ein Gespräch mit dem Dr. = mehrere 1.000 baht, weil krankenversichert??? Ausstellung eines Rezeptes war immerhin incl..
    Das sind schon Preise, die die Versicherungs-Prämien in die Höhe treiben.......
    Hoch oder überhöht, das ist hier die Frage.
    Wer ist schlimmer, die Krankenhäuser, die solche Rechungen schreiben oder die Versicherungen, die die Preise anheben?


    PS: In D ist die Zwangsversicherung für Besucher aus Fernost seit Jahren üblich. Ohne KV kein Visum.
    Ja, da gehts allerdings um Urlaube, nicht um Expats. Die Urlauber dürften in Thailand nicht das Problem darstellen......

    Nebenbei, die Abzock-Hospitäler der Bangkok-Hospital-Group werden immer besser...... wenn ich es vermeiden kann, unterstütze ich deren Abzockerei nicht. In vielen der staatlichen Krankenhäuser in Thailand ist die Behandlung gleich gut, allerdings mit weniger 5-Sterne-Luxus verbunden.

  4. #33
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Folge: reihenweise würden nicht Versicherbare (prekäre Einkommenssituation oder schwere Vorerkrankungen bzw. zu hohes Eintrittsalter) aber auch nicht Versicherungswillige dann einfach in asiatische Nachbarländer abwandern.
    Was würde ich die Typen vermissen: Time Sharing Verkäufer, Computer Doctors, Anzeigenverkäufer, Personalvermittler, Handwerker ohne Ausbildung, Unterhaltsflüchtlinge und Arbeitsscheue, Tourguides und Hilfsreiseleiter usw. natürlich alle ohne Workpermit! Dazu Frührentner mit Tourivisum und 880€ im Monat, hängengebliebene Tauchlehrer denen abends 800THB vom Thai Boss zugesteckt werden....dann die grauen Eminenzen die im Tesco auf den Bänkchen sitzen, das gratis Wasser schlürfen und den Mädels nachgaffen.



    Was wäre Thailand ohne diese Menschen?

  5. #34
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    .... aber nicht für Krankenhäuser. Und die wollen auch in D erst mal die Karte sehen.
    Das kann ich nicht bestätigen. Wenn Du als Selbstzahler keine Karte hast, reicht das ausfüllen der Anmeldung und operiert wirst Du auch.
    Die Rechnung kommt dann meist viele Wochen später. Also Vorkasse im Krankenhaus wie in USA und Thailand habe ich in D noch nicht erlebt - und auch nicht davon gehört. Aber auch das kann sich noch ändern, wenn die Ausfälle größer werden und die Krankenhäuser öfter auf ihren Rechnungen sitzen bleiben.






    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Was wäre Thailand ohne diese Menschen?
    Jetzt übertreibst Du aber. Es gibt auch noch welche, die nicht arbeiten und nur f., f., schlafen und saufen......

    Wenn diese lieben Menschen nicht vor Ort wären, hätte so mancher Privatsender viel weniger preisgünstig produzierte "Reportagen" zum füllen der besten Sendezeit....

  6. #35
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Ob das der Ersatzthread für den seit Heute verschwundenen Parasitenthread ist?
    Ich habe vollstes Veständnis dafür die Problematik dieses Threads von Thaiseite zu bereinigen.
    Die die nicht in der Lage sind sollen sich vom Acker machen ist bei uns in D ja fast auch so.
    Da werden die Bulgaren und Rumänen (überwiegend Zigeuner) die hier antanzen (und sich aufführen wie die Schweine, ohne die Tiere beleidigen zu wollen) um etwas vom Kuchen für den wir (u.A. ich) arbeite abzuzocken ja auch erst mal einige Monate durchgefüttert obwohl die Aussicht auf Asyl zu 99,7% nicht gegeben ist.
    Die 0,3% (für die etwas rechenschwachen Member hier, das sind 3 von 1000 Anträgen) sind zum größten Teil derartig durchseuchte Personen bei denen eine Behandlung nicht verwehrt wird um größere Schäden auch im Abschiebezielland zu vermeiden.
    Ich würde nicht im Traum daran denken in Asien Urlaub zu machen ohne entsprechende Versicherung für diese Zeit.
    Und auch für meine geplanten längeren Aufenthalte in ein paar Jahren werdeich geeignete Formen finden).
    Ich habe in meinen mehreren Jahrzehnten Asien schon gelegentlich unkomplizierte medizinische Fälle gehabt die aber so geringfügig waren,daß es sinnlos gewesen wäre die Versicherung zu bemühen (u.A. auch Bumrungrad wo ich eine Kundenkarte mit Foto etc.bekam und nach der Untersuchung einer Ärztin auch Medikamente in der Hausapotheke verordnet bekam,alles in allem ca. 3000Bath).
    Bei kleinen Praxen (englisch sprechende Ärzte) kommt man oft mit unter 1000Bath weg und die Medis sind inclusive).

    Deutschland vergibt ja auch nur Visas an Thais die entweder versichert sind oder über ausreichen Eigenmittel verfügen.
    Warum in letzter Zeit hier soviel mehr Wert darauf gelegt wird, daß sich Zecken in Thailand weiterhin festsetzen


    @ geneigte Memberz.B. Schwarzwasser) ich möchte darum bitten keine weiteren Gerüchte und infamen Behauptungen aufzustellen wie im anderen Thema der wohl zum Schutz (von wem wohl)entfernt wurde.

  7. #36
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Sorry, aber ich bitte Dich dringlichst beim eigentlichen Thema zu bleiben.
    Und wir werden uns auch nicht fuer unsere Entscheidungen etwas zu entfernen rechtfertigen.

    Bitte nutze das Kontaktboard, wenn Dir etwas auf dem Herzen iiegt.
    Danke!

    Gruss,
    strike

  8. #37
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Deutschland vergibt ja auch nur Visas an Thais die entweder versichert sind oder über ausreichen Eigenmittel verfügen.
    {das auch gut so}

    Warum in letzter Zeit hier soviel mehr Wert darauf gelegt wird, daß sich Zecken in Thailand weiterhin festsetzen
    ...
    Das ist jetzt nicht mehr witzig....

    Ich versuche irgendwie zu verstehen, das Du verbittert bist. Aber Deine Wortwahl ist schon heftig bis krass: "Parasiten, Schweine, Zecken"......Du redest immerhin von Menschen, die vielleicht nichts dazu können, das sie arm geboren wurden und sich ein besseres Leben erhoffen.

    Dazu zähle ich nicht die paar deutschen Schwerenöter, die in D abgesichert sind, aber in Thailand - am besten für umme - leben wollen. Die meisten bringen doch genug Geld mit und wenn es alle ist - vorbei mit der Wirtschaftsförderung - sind sie auch schnell wieder verschwunden, auf der Suche nach neuen Ufern. Weil das Leben in Armut auch in LOS kein Zucker schlecken ist......

    Entweder hast Du persönlich (?) extrem schlechte Erfahrungen (mit Schmarotzern?) gemacht oder möchtest Dich hier freiwillig in eine Ecke stellen, die an ziemlich üble Zeiten erinnert......

    Ich hätte volles Verständnis für jedes Land, welches sicher stellt, das die Zuwanderer eine Bereicherung und keine Belastung darstellen. Die Mittel, den eigenen Lebensunterhalt sicher zu stellen und dem Einreiseland nicht zur Last zu fallen, sollte jeder mitbringen.
    Dazu gehört auch eine ausreichende Krankenversicherung.

    Wer das nicht kann, sollte dann besser zu Hause bleiben.

  9. #38
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    So testet man heute schon die Gebühren für die augenärztliche Behandlung, die bei den zukünftigen Versicherungsverträgen zugrunde gelegt werden sollten:

    Thais set world eye treatment record | Bangkok Post: news

  10. #39
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ja Carsten, das hat Joachim auch gemeint und es stimmt doch nicht ganz denn:

    Bei einer Langzeitreisekrankenversicherung sind zwar Vorerkrankungen ausgeschlossen (z.B Asthma, Arthrose, Diabetes usw.) ABER
    alle akuten Erkrankungen und Verletzungen sind abgedeckt. Das bedeutet der Herzinfarkt, Schlaganfall, Moped oder Auto oder Häuslicher Unfall, Hundebiss, die Nieren oder Gallenkolik mit notwendiger OP ist alles abgedeckt. Klar, wer chronisch krank ist muß bei einer solchen Versicherung seine Medikamente (Insulin, Asthmaspray usw.) selber kaufen.

    Jede Krankenversicherung ist besser als keine Krankenversicherung, besonders für die älteren Semester.

    Bitte mich nicht falsch verstehen, aber wer als Rentner / Pensionär nicht in der Lage ist die Versicherungsprämie dafür aufzubringen (prekäre Einkommenssituation), sollte er sich fragen ob er in Thailand richtig ist.

    Meist gibt es eine Möglichkeit einer Krankenversicherung, es muss ja keine Expat (Retired) Vollversicherung sein.....
    Ja,bin ich nun in Thailand mit meiner Rente von 1000,-Euro richtig?Prekäre Einkommensituation,so müßten aus minem Umfeld ca.
    50% der Ehemänner Thailand verlassen.

    Thailand kann keine Krankenversicherung für seine Bürger aufbauen,(AOK wie bei uns)umsoweniger wird es eine staatliche Krankenversicherung für hier lebende Ausländer schaffen!
    Ich könnte die Versicherungsprämie nicht aufbringen,für eine Private Krankenversicherung.

    Was ist dein Vorschlag?
    Soll ich Thailand verlassen und meine Frau bleibt hier?

    Vor meiner Einreise war ich über 70,heute über 78.

    In dieser Zeit war ich 3 mal beim Doktor,Kosten mit Spritze lagen bei 200-300,-Baht.

    Habe aber das Geld auf dem Konto für den Rückflug nach Deutschland,vom Flieger sofort ins Krankenhaus,über die Sozialmitarbeiterin
    sofort die Umschreibung meiner Auslandsrente in eine Inlandsrente,Anmeldung bei meiner ehemaligen AOK.

    Übrigens,dein Vorschlag gillt nur für Rentner.

    Für Pensionäre (ehemalige Beamte)trifft das nicht zu,diese können eine Garantie vorlegen vom deutschen Staat,
    es werden vom D.Staat 70% der Krankenhaus,Artzkosten und der Medikamente übernommen.

  11. #40
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Ja,bin ich nun in Thailand mit meiner Rente von 1000,-Euro richtig?Prekäre Einkommensituation,so müßten aus minem Umfeld ca.
    50% der Ehemänner Thailand verlassen
    Beim derzeitigen Wechselkurs haelst du dich, sofern nicht entsprechendes Vermoegen vorhanden, illegal in Thailand auf. One year extension "thai wife" sieht den Mix aus regelmaessigem Einkommen und Deposit nicht vor.
    Das Argument, dass ansonsten 50% deines Umfeldes Thailand verlassen muessten, duerfte auf der Immi nicht greifen.
    Vielleicht mal nach der grandfather Geschichte fragen?
    Bestandschutz, wo das Familieneinkommen gewertet wird.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. (Tourist?)Visa fuer Thailand fuer mehrere Monate - Fragen...
    Von Chestnut im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.10.10, 07:46
  2. Rundum Sorglos Versicherung fuer Abhisit durch Amulette
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.09, 11:44
  3. Sozialamt soll .......-Besuche bezahlen
    Von fauxpas im Forum Thailand News
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.06.06, 19:59
  4. Versicherung fuer alles!
    Von dawarwas im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.04, 20:33
  5. K.Versicherung für Besuchervisum in Thailand abschließen?
    Von Sompob im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.06.04, 21:32