Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Zurück zu 40 Stunden? In Thailand sind es 44!

Erstellt von x-pat, 30.07.2004, 10:47 Uhr · 12 Antworten · 1.307 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Zurück zu 40 Stunden? In Thailand sind es 44!

    Servus x-pat :-)
    Ja, über 40 Stunden Arbeit ist das Pferd von Troya, es werden dadurch noch weniger Arbeitskräfte benötigt, und es stehen noch mehr Menschen auf der Straße.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Zurück zu 40 Stunden? In Thailand sind es 44!

    Und wenn du in Thailand einen Arbeitnehmer losweden willst, musst du ihm nach dem Gesetz ein Monatsgehalt pro Jahr Betriebszugehörigkeit bezahlen.
    In Deutschland gibt es so ein Gesetz nicht und die Arbeitsgerichte sind von diesem ganzen Monatsgehalt auch mittlerweile etwas nach unten abgewichen.
    richtig:
    Und wenn du in [s:fe616d3485]Thailand[/s:fe616d3485] Deutschland einen Arbeitnehmer losweden willst, musst du ihm nach dem Gesetz ein Monatsgehalt pro Jahr Betriebszugehörigkeit bezahlen.
    In [s:fe616d3485]Deutschland [/s:fe616d3485] Thailand gibt es so ein Gesetz nicht und die Arbeitsgerichte sind von diesem ganzen Monatsgehalt auch mittlerweile etwas nach unten abgewichen.

    Jetzt passt es ...

  4. #13
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Zurück zu 40 Stunden? In Thailand sind es 44!

    Die gesetzliche Abfindungsregelung (severance pay) gibt es in Thailand tatsächlich, davon wird aber recht selten Gebrauch gemacht. Das übliche Thailand Syndrom -das Gesetze die auf dem Papier existieren wenig praktische Anwendung finden- gilt auch hier. Abfindungen werden in der Regel dann ausgezahlt wenn der Mitarbeiter genügend bunkhun (Verdienste) erworben hat und wenn man sich gütlich trennt.

    Was die Bürokratie in Thailand angeht, gebe ich dir Recht, Chak, die ist leider in einem schlechten Zustand. Korruption ist sicherlich weit verbreitet; ich habe sogar manchmal das Eindruck das Gesetze nur erlassen werden damit sie später durch Korruption umgangen werden können (siehe Sperrstundenverordnung). Korruption ist sicher kein probates Mittel für marktwirtschaftliche Flexibilität. Ich habe in 11 Jahren jedoch nicht einen einzigen Baht Schmiergeld an Behörden gezahlt. Es ging irgendwie auch immer ohne. - Aber nicht jeder ist in so einer glücklichen Lage. Manche Firmeninhaber werden regelrecht von den Behörden erpresst.

    Du verstehst mich jedoch falsch wenn du glaubst das ich für thailändische Zustände werben möchte. Es gibt viele Problematiken in Thailand aus denen Deutschland schon lange herausgewachsen ist. Aber es gibt auch positive Seiten, und dazu zähle ich Flexibilität, Servicebereitschaft, und Unternehmungsgeist. Warum sollte man die nicht erwähnen? Das sind Eigenschaften die man in Deutschland mit der Lupe suchen muss. Da können wir noch etwas von den Thais lernen.

    X-Pat

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Zurück zur Kinderarbeit - die fetten Jahre sind vorbei
    Von DisainaM im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.09, 08:32
  2. Zurück zur Normalität in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.09, 10:14
  3. Wieder zurück aus Thailand !
    Von KhonKaen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.03.06, 08:39
  4. 24 Stunden Thailand
    Von Lage im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.08.05, 00:34
  5. Ich bin zurück aus Thailand
    Von Testare im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.01.04, 10:06