Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Zeitungsartikel

Erstellt von Santi, 13.06.2007, 13:42 Uhr · 26 Antworten · 2.316 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Santi

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    64

    Zeitungsartikel

    was haltet ihr von diesem Artikel?

    http://www.suedwest-aktiv.de/landund...07/artikel.php

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Zeitungsartikel

    Denn immer mehr reiche Thais buchen eine Reise nach Deutschland. Letztes Jahr kamen 70 000, die im Schnitt neun Tage lang blieben und täglich 100 EUR ausgaben.

    "Dieser Oberklassentourismus ist lukrativer als Tourismus aus China", meint Paul Strunk, Geschäftsführer der GTCC. Thais sind freilich nicht nur an Ausflügen interessiert, viele schmücken sich mit Statussymbolen aus Deutschland - aufgemotzte Autos, edle Uhren, schicke Mode, modernste Küchen- und Wohnungseinrichtungen, protzige Kristallgläser. Der Wert der Exportgüter summierte sich zuletzt auf 2 Mrd. EUR. "Made in Germany ist dort noch ein Riesending", weiß Wulf Preising vom Deutsch-Asiatischen Wirtschaftskreis. "Wer Geld hat, will nur das Beste",
    Thailändischer Oberklassetourismus in Deutschland hat häufig mit dem Serviceproblem hierzulande zutun,
    denn deutsche Angestellte verstehen es nicht, huldvoll mit den Füssen zu scharren, während sie ihre Aufgabe erhalten.

    Dieser mangelnde Wohlfühlfaktor wird in Holland z.B. durch reine Thai-hotels ausgeglichen,
    http://www.hotels.nl/de/utrecht/littlesiam/
    aber auch andererorts versucht man immer mehr einen asiatischen Servicestandart zu erreichen.

  4. #3
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Zeitungsartikel

    Zitat Zitat von DisainaM",p="492458
    ...Thailändischer Oberklassetourismus in Deutschland hat häufig mit dem Serviceproblem hierzulande zutun, denn deutsche Angestellte verstehen es nicht, huldvoll mit den Füssen zu scharren, während sie ihre Aufgabe erhalten...
    Beim nächsten Termin bei meinem Rechtsanwalt, möchte ich aber auch, daß der "huldvoll mit den Füßen scharrt", wo ich doch so sehr auf thailändischem Oberklassenservice stehe.

  5. #4
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Zeitungsartikel

    Monta, ich auch.
    Was ich bemerkenswert finde und bestätigen kann, ist dass es in den Restaurants von Bangkok und Patty die ich schon besucht habe, auch in anderen Städten, wenig guten deutschen Wein gibt, wenn überhaupt. Rieslingfind ich gut, könnte ich als Nebenjob gut übernehmen ;-D
    Ich glaub, Johann hat in seinem Restaurant da auch einiges zu bieten.

  6. #5
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Zeitungsartikel



    Denn immer mehr reiche Thais buchen eine Reise nach Deutschland.
    Letztes Jahr kamen 70 000, die im Schnitt neun Tage lang blieben
    und täglich 100 EUR ausgaben.


    hmm, wieviele davon wohl mit visum für eheschliessung ausgestatte thailänderinnen waren

    "Die lebensfreudigen, wohlsituierten Menschen neigen zum Konsum, nicht zum Sparen."

    ahh, welch neue erkenntnisse

    Vor dem denkbaren Boom muss freilich die Infrastruktur verbessert werden. Da nennen die
    Thailand-Experten an erster Stelle eine dirtekte Flugverbindung von Bangkok nach Stuttgart.


    gut, der den aufschwung tragende südwesten soll angebunden werden

    lä[fade:aaeefe8d67]ääännnngggst[/fade:aaeefe8d67] überfällige massnahme ;-D

    gruss

  7. #6
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Zeitungsartikel

    [quote="DisainaM",p="492458"]
    Dieser mangelnde Wohlfühlfaktor wird in Holland z.B. durch reine Thai-hotels ausgeglichen
    das wars dann aber auch schon in holland.
    gehe dort mal essen. alles ähnelt dem fastfood.
    ölig, zu fettig, tranig, fleckige tischwäsche.
    kannste lieber pommes an der bude essen.
    die holländer sind laut und frech. nehmen sich ellbogenfreiheit.
    ob sich da ein asiatischer Tourist wohl fühlt? na, ich weis nicht.
    und besondere sehenswürdigkeiten gibt es dort auch nicht ausser in amsterdam die grachten.
    der grösste teil des landes liegt unterhalb der meereshöhe. also total plattes land. das einzigste was noch ok ist sind die dünen. da legen sie viel wert drauf. wer die abgesperrten gebiete betritt, wird sehr empfindlich bestraft.

  8. #7
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Zeitungsartikel

    Ja, ich weiß nicht, was die thailändischen Luxustouristen haben?
    Sich etwa nicht voher mit den sozio-kulturellen Andersartigkeiten beschäftigt und vorbereitet?
    Ablehnung der Eingeborenen-Floklore und abendländischer Tradidionen? :P

  9. #8
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Zeitungsartikel

    Klingt doch gut.

    Was ich mir allerdings nicht so recht vorstellen kann:

    Außerdem leben in und um Bangkok ungefähr 500 000 Deutsche, die gleichfalls an Angeboten aus der Heimat interessiert seien.
    Der Großraum Bangkok hat - selbst wenn man die Grenzen sehr großzügig zieht - maximal 25 Mio. Einwohner. Davon sollen 2% Deutsche sein? Ich habe eher den Eindruck, dass da eine 0 zuviel reingerutscht ist (und selbst 50.000 klingt noch sehr viel, aber mag schon eher stimmen).

    Gruß Ralf

  10. #9
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Zeitungsartikel

    Außerdem leben in und um Bangkok ungefähr 500 000 Deutsche,
    die gleichfalls an Angeboten aus der Heimat interessiert seien.


    odder sind d stämmige (schäfer)hunde mit gemeint

    gruss

  11. #10
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Zeitungsartikel

    Ach, und noch was:

    "Die wollen alle mit Amerika nichts zu tun haben, sie sind auf Europa fixiert, und da vor allem auf uns", hat Wirtschaftsstaatssekretär Richard Drautz (FDP) erfahren.
    Das kann ich zugegebenermaßen nicht wirklich qualifiziert beurteilen, da sich meine Kontakte zur "thailändischen Oberschicht" in äh... drucks rum... äh, also sagen wir mal: "sehr engen Grenzen" halten.

    Trotzdem würde es mich wundern. Wenn es um Farangs geht, scheint mir Thailand doch eher anglo-amerikanisch fixiert (abgesehen natürlich von Mercedes Benz und BMW), allein schon durch die übberragende Bedeutung der Englischen Sprache. Also zumindest nicht auszuschließen, dass der Herr Wirtschaftsstaatssekretär sich da etwas von thailändischen "bpaak waan"s hat einlullen lassen

    Gruß Ralf

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.07, 01:27