Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 76 von 76

Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

Erstellt von Kheldour, 16.07.2002, 09:14 Uhr · 75 Antworten · 3.854 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Ein interessanter Hinweis zur steuerlichen Absetzbarkeit der Unterstützungszahlungen:Ich habe da ein Formular eines Issan-Amphoes an Noi geschickt und sie gebeten, eine ähnliche Bescheinigung ( Mittellosigkeit der Eltern) bei ihrem Amphoe in BKK zu beantragen.
    Geht nicht !!!
    Die verlangen dort, im Gegensatz zum Issan eine Art Kontoauszüge auf den Namen der Eltern lautend, auf denen bereits Zahlungen nachweisbar sind. Da ich bisher immer an meine Frau selbst überwiesen habe, ist es also mit den bisherigen Zahlungen Essig.
    Wir können dies also dann erst wieder bei unserem nächsten Besuch in Thailand regeln.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Hallo Michael,

    meine Frau hat auch eine Bescheinigung der Mittellosigkeit ihrer Eltern besorgt, wurde dann von einer beglaubigten Übersetzerin übersetzt und vom Finanzamt anerkannt.
    Wichtig ist noch das die Zahlungen regelmäßig erfolgen (war ein tip vom Steuerberater) d.h. jeden zweiten Monat, nicht nur einmal im Jahr.

    Gruß Peter

  4. #73
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Ja , Peter,
    aber da scheint es zwischen Land und Stadt(BKK) große Unterschiede in den Vorraussetzungen für so eine Bescheinigung zu geben

  5. #74
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Hallo Michael,

    ggf. kannst Du mit etwas "Teegeld" nachhelfen. Meist sind dann die Regeln leichter zu biegen, oder die Regeln wurde nur wegen des möglichen "Teegeldes" aufgestellt.

    Gruß Peter

  6. #75
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Hallo Peter,
    das mit dem Teegeld hat Noi schon versucht,
    da scheinen "deutsche Bürokraten" am Werke zu sein,
    wenn nicht mal das hilft
    ..sie hat mich eben angerufen und hat jetzt irgendein Papier bekommen, naja vielleicht ist es ja eines, das vom Finanzamt anerkannt wird.

  7. #76
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Hi Michael,

    Original erstellt von MichaelNoi:
    ..sie hat mich eben angerufen und hat jetzt irgendein Papier bekommen, naja vielleicht ist es ja eines, das vom Finanzamt anerkannt wird.
    ich wünsch Dir Glück, den jeder zuviel gezahlter Steuereuro ist ein verschwendeter Euro.

    Peter

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 19:35
  2. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.01.12, 01:10
  3. Brautgeld und monatliche Zahlungen
    Von falenone im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 03.10.08, 15:32
  4. Zahlungen nach D
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.05, 07:22
  5. Reisebegleitung für Familien
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 19:32