Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

Erstellt von Kheldour, 16.07.2002, 09:14 Uhr · 75 Antworten · 3.876 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Hallo Zusammen,

    mich wuerde mal interessieren, wieviel Ihr/Eure Frau Euren Familien in Thailand an monatlicher Unterstuetzung zukommen lasst.

    Das monatliche Einkommen sollte man ja als Farang ja nun doch nicht alleine bestreiten, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Keine Unterstützung, da meine Schwiegereltern inkl. Stiefvater alle Pensionen bekommen (Bank bzw. Armee). Altersvorsorgen sind also, wenn auch nicht soweit verbreitet wie hier, in TH nicht gänzlich unbekannt.
    Jinjok

  4. #3
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Keine finanzielle Unterstützung (mehr). Ist ein Faß ohne Boden.
    Wenn ich dort bin, kaufe ich erforderliche Dinge (Gasherd, Kühlschrank). Wenn ich Geld gegeben habe, versickerte es in Whisky und unnützes Zeug.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  5. #4
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Mutter kriegt auf der Grundlage des mtl. möglichen Verdienstes 2000 THB; Sohn, da er noch zur weiterführenden Schule geht, ebenfalls. (zus. Schulgebühren 5000 THB halbjährlich). Lasse mir allerdings die Einzahlungsquittungen vorlegen. Bis jetzt kein Problem.
    Anderes Einkommen ist dort nachweislich nicht vorhanden.

  6. #5
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Hi Kheldour,

    wir zahlen monatlich zwischen 7000 und 9000 baht an die family meiner Maus.
    Da sie 2 Soehne (16 und 17) hat, die beide noch zur Schule gehen und ihre Mutter auch ohne Mann dort lebt (Khon Kaen) finde ich das auch nur angemessen und keinesfalls uebertrieben.
    Ausserdem ist das ganze ja von der Steuer absetzbar, so dass am Ende gerade mal 130 Euro/Monat stehen bleiben.
    Und wem das die Familie seiner Frau nicht wert ist, dem seine Frau tut mir wirklich leid.
    Anders ist es natuerlich wenn das ganze Geld nur von faulenzenden Maennern versoffen wird!!!!

    Gruesse,
    Peter

  7. #6
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    @Peter65

    das mit den Zahlungen an die Familie der Liebsten muß natürlich jeder für sich entscheiden und es gibt bestimmt die unterschiedlichsten Voraussetzungen auf beiden Seiten.
    Für mich persönlich würde eine monatliche Zahlung an die Thaifamilie nicht in Frage kommen, dafür kenn ich zuviele Fälle wo das Geld nur für Quatsch und Alkohol ausgegeben wird, dann halte ich es schon lieber wie MgJ und kaufe was sinnvolles wenn ich selbst vor Ort bin, aber wie gesagt: das muß jeder für sich entscheiden.
    Ich würde dabei auch auf die Erwartungshaltung der Thaifamlie von wegen "reicher farang hat's ja und soll nun mal schön zahlen"...keine Rücksicht nehmen!

    Mehling

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    wie heißt noch dieser Satz ?

    up to you

    In diesem Fall trifft er zu, denn jeder hat andere Möglichkeiten,
    der eine gibt was er geben möchte,
    und der andere setzt sich unter Zugzwang, weil er meint,
    er müsse eine bestimmte Leistung bringen.

    Klar ist, wenn die Ehefrau in einer Leistungspflicht ist, die der Ehemann nicht erfüllen kann, muß sie sich einen Job suchen, um ihre Verpflichtung zu erfüllen.

  9. #8
    stefan
    Avatar von stefan

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Keine fi....elle Unterstützung, für die Eltern meiner Freundin, sie sind ev. auch ne Ausnahme, da sie mehr KOhle haben wie ich,.........und ich verdiene auch nicht schlecht.
    DEn Eltern meiner Frau, habe ich ein großzügiges Hochzeitsgeschenk zukommen lassen, ich habe ihnen so etwas wie einen Traktor geschenkt, und den konnten sie auch wirklich brauchen. Auf so was wie monatlichen Zahlungen auf das KOnto meiner Liebsten, würde ich mich normalerweise nicht einlassen. Wenn unterstützen, dann mit Kopf, soll heißen erst mal schauen wohin das Geld fließt...............und wenn`s wirklich Sinn macht, dann ist es auch o.k

  10. #9
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    Auch die Familie von meiner Frau väterlicherseits möchte keine finanzielle Unterstützung. Dafür währen sie auch viel zu Stolz, vielleicht liegt es daran das sie Chinesischer Abstammung sind.
    Da sie alle Ihrer Arbeit nachgehen, haben sie mehr oder minder ihr Auskommen. Die meisten von ihnen sind sowieso selbstständig und leben für Thailändische Verhältnisse nicht schlecht.

    Nur die Familie mütterlicherseits versucht es manchmal meine Frau anzupumpen. Dies wird von meiner Ehefrau aber abgeblockt, da sagt sie immer: "Die machen sowieso nur Unfug mit dem Geld"

    Bitte nicht falschverstehen:
    Kann es vielleicht daran liegen, das die Familie aus dem Isaan stammt ?
    Dies soll keine Wertung für bestimmte Regionen sein. :schuettel:

    Hatte aber schon öfters von anderen Thai-Deutschen Ehepaaren hören müssen, das in der sogennannten "Armen" Region in Thailand die Familien lieber auf das eingehende Geld aus "Kummerland" warten, als einer Arbeit nachzugehen.

    Hatten sogar vor 5 Jahren ein befreundetes Thai-Deutsches Ehepaar in die Heimatprovinz der Frau nach Surin begleitet. Dort konnten wir uns vor Ort davon überzeugen, was mit der monatlichen Rate von 5.000 THB passiert ist, nähmlich gar nichts. Der Vater hat immer einen Tag nach Eingang auf dem Konto das Geld abgehoben und mit den Saufkumpanen im Dorf in "Hochprozentigen" angelegt.

    Daraufhin wurde der Dauerauftrag in Deutschland sofort gestoppt.

  11. #10
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Zahlungen an Thai/Familien....wieviel?

    zitat:[hr:66b5d20ba2]Hatte aber schon öfters von anderen Thai-Deutschen Ehepaaren hören müssen, das in der sogennannten "Armen" Region in Thailand die Familien lieber auf das eingehende Geld aus "Kummerland" warten, als einer Arbeit nachzugehen.[hr:66b5d20ba2]

    Das sähe dann so aus, nicht wahr:


    Unbestritten, das gibt's wirklich, daß man nur auf die Überweisung aus Farangien wartet.

    Die dort oben warten allerdings auf Arbeit - warum ? Nun, in der Gegend dort oben gibt's im Grunde zweimal Arbeit im Jahr: einmal in der Reiszeit - zu Beginn und Ende des Wachstums - und in der Zuckerrohrzeit. Alles in allem ca. 4 Monate. Bei einem Tagesverdienst von 100 THB (im Schnitt 2000 für einen Monat) also ca. 8000 THB durchschnittlich im Jahr. Einige, die, die's noch können, gehen dann schon einmal auf den Bau, in der Gegend, in Bangkok, auf Pukhet oder sonst wo - wie gesagt, die, die's aus Altersgründen noch können. Die anderen Vielleicht wie die ein oder andere ältere Frau in Ban Tap Kung, die keinerlei Unterstützung haben, daß sie alles greifbare Grünzeug einsammeln oder hinter dem Getier her laufen, das nicht schnell genug weglaufen kann. Und, wenn sie selber nicht mehr hinterherlaufen können, vielleicht findet sich ja jemand, der für sie läuft ??!!

    Dies soll kein Plädoyer für die Isaan-Bevölkerung sein, es wimmelt dort anscheinend von schlitzohrigen Angehörigen von Farang-Thai-Beziehungen.
    Es ist aber nun einmal die Gegend, in der der statistische Jahresverdienst bei ca. 300 € liegt.

    Und eben dieser mögliche Monatsverdienst war für mich die Grundlage bei meinen Überlegungen. Abgesehen davon, daß Schwiegermutter (64) nicht mehr schnell genug laufen kann.

    Letzte Änderung: Kali am 16.07.02, 18:45

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 19:35
  2. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.01.12, 01:10
  3. Brautgeld und monatliche Zahlungen
    Von falenone im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 03.10.08, 15:32
  4. Zahlungen nach D
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.05, 07:22
  5. Reisebegleitung für Familien
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 19:32