Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Worksheet zur Thai(Druck) Massage

Erstellt von Silom, 18.12.2008, 07:17 Uhr · 21 Antworten · 2.513 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von klaustal Beitrag anzeigen
    ...was seit 1000'de von jahren im ausland praktiziert wird ist im journalismus schlecht.
    Ich habe den Bericht nicht gesehen, denke es ging eher darum, mögliche Kunden zu sensibilisieren.
    Der Trend zu TTMs ist ungebremst und anscheinend füheln sich auch diejenigen berufen,
    die mal etwas von einem Massagekurs gehört haben.

    Die Befragung war bspw. Bestandteil der Ausbildung bei dem Kurs im Wat Dhammavihara Hannover.
    Es ist sehr sinnvoll und ist auch eine kleine Absicherung.
    Kein Bestandteil war bspw. die Übung, wo man hinter der Person sitzt und sie über seine Knie dehnt.
    Ich selbst habe das aber vor Jahren im Wat Pho noch gelernt.

    Nicht jede Thailänderin die Massage anbietet, verfügt über die nötige Erfahrung (hier wie dort).
    TTM falsch angewandt, wirkt alles andere als entspannend.
    Die gern genommene Aromaöl Massage würde falsch angewendet weitaus weniger Schaden anrichten.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    In allen Massage/Lehrbüchern, die ich mir so im Laufe der Jahre besorgen konnte, ist die Befragung essentieller Bestandteil. Ich vermute, es war dieses Mal nicht die Bundesärztekammer, sondern der Verband der medizinischen Bademeister, der da Verbandspolitik über die Medien betreiben wollte.
    Hier mehr über die im Internet erreichbaren Publikationen:


  4. #13
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661
    Waanjai2,
    da auch ich nicht die Sendung gesehen habe: was möchtest Du mit der Auflistung sagen?

    Klaustal: meinst Du, wir (verweichlichte) Farangs haben die gleichen Muskel-Ausprägungen wie die Thais? Wie sieht es z.B. mit unserer Gelenkigkeit im Vergleich aus? Ich jedenfalls kann weder die Fingergelenke meiner Hand nach hinten so extrem dehnen noch stundenlang ohne Rückenunterstützung entspannt im Schneidersitz sitzen, et al....!
    Ich möchte mal sehen. wie hier in D eine 75jährige Kundin bei einer TTM reagiert, wenn bei ihr ein starkes Dehnen/ Überdehnen angewandt wird... - das anscheinend z.B. im Thai-Joga-Ausbildungsinstitut in Köln immer noch gelehrt wird???!

    Also: diejenigen Thais, die die etwas rabiatere Version der TTM hier anwenden, werden in der Regel nicht viele Freunde/viel Erfolg sprich Stammkunden damit haben. Habe ich vor wenigen Tagen gerade selber in Bad Driburg erlebt.
    Und typisch Thai Style: wenn das Geschäft schwächelt (und vielleicht hat gerade in der Nachbarschaft noch zusätzlich ein Thai-Massageladen aufgemacht mit natürlich billigeren Preisen), frage ich mich nicht, was der Kunde möchte sondern ziehe meine Standard-Massage mit stoischer Ruhe durch; nur nicht Nachdenken - mai sanuk! heißt es da.

    Und nach der Basis-Ausbildung haben die meisten Thais kaum Interesse an Fortbildung. Eher hängt man dem Ziel nach, endlich sein eigener Chef zu sein. der Qualitätsgedanke ist da völlig uninteressant.

    Just my personal experience.

  5. #14
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096
    Hallo erste einmal

    wie sind nicht verweichter als ein thai der kein sport oder zu bewegungsarmut neigt, oder den gelüsten von speis und trank folgt.

    auch ich kann nicht lange im schneidersitz aushalten, eher stundenlang im bett

    meine frau/kinder hingegen haben im schneidersitz überhaupt keine probleme. denke das dies eine sache der übung und dauerhaftigkeit ist.

    ich wiederum kann stundenlang laufen,auch auf schwierigen boden/strand wald usw.,auch kann ich stundenlang kontinuierlich in der mukebude

    gewichte verbiegen(kein schwarzenecker).meine frau kann noch nicht einmal 5 km fahrrad fahren.

    wir sind alle unterschiedlich auch in der dehnung. die massagen in thailand geniesen wir aber alle gemeinsam sehr gerne und wir fühlen uns

    jedesmal wie neugeboren.


    gruß klaustal

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von pädda1 Beitrag anzeigen
    Waanjai2, da auch ich nicht die Sendung gesehen habe: was möchtest Du mit der Auflistung sagen?
    Das eine der zentralen These von akte20.12 - siehe Post # 6 - schlicht falsch ist.

    Übrigens das auf dem Massierten herum-spazieren heißt in Thailand: Lao Massage. Ist bei uns im Isaan eher die Regel als die Ausnahme. Es wird allerdings nicht auf der Wirbelsäule herumspaziert, sondern auf den Oberschenkel und evtl. Unterschenkeln. Bis zu einem Lebendgewicht von ca. 60 kg pro Masseurin. Und diese 60 Kilo haben bei Farangs der untere Teil des Halteapparats locker abzustützen. Die "Kobra" Haltung ist bekannt und bei den Thais sehr beliebt.

  7. #16
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661
    Waanjai_2, o.k., habe verstanden. Sehe ich auch so.

    Zitat Zitat von klaustal Beitrag anzeigen
    meine frau kann noch nicht einmal 5 km fahrrad fahren.

    wir sind alle unterschiedlich auch in der dehnung. die massagen in thailand geniesen wir aber alle gemeinsam sehr gerne und wir fühlen uns jedesmal wie neugeboren.

    gruß klaustal
    Hallo Klaustal,

    damals bei ihren ersten Schritten in D ging meine Frau auch keine weiten Wege. Heute wandert sie gerne mit dem leeren Rucksack auf dem Buckel 25 Min. unsere Straße steil bergab und später dann 35 Min. bepackt wie ein Muli zurück. Dann japst sie zwar, macht mir aber damit inzwischen 'was vor. Mit dem Farrad ist es einfach zu steil.

    In Thailand geniessen wir beide natürlich auch eine gute Thai Masssage, wobei sie je nach Ausbildung und nördlichem/südlichen Stil sehr unterschiedlich ausfallen kann.
    Die beste Massage ever bekamen wir in Nong Khai in einer unscheinbaren Durchschnittsbude, die schlechteste in Chiang Mai in einem Top Laden (5 Sterne-Empfehlung bei Lonely Planet). Hier haben wir zum ersten und letzten Mal in 10 Jahren eine Massage abbrechen müssen, da sie einfach nur lausig schlecht war und uns dann die Zeit zu schade war.

    Und auch das "berühmte" Wat Pho ist auch keine alleinige Garantie mehr. Unterschiede in Qualität und Motivation der Lehrer und auch die Zusammensetzung der Kursteilnehmer beeinflussen die spätere Qualität der Schüler. Und so mancher Lehrer fliegt dann auf Einladung mit einem Koffer voll mit Wat Pho-Diplomen nach D, A, CH und verdient mit den Schnellkursen eine gute Mark zusätzlich.

    Kleine Frage am Rande: wüßte ja mal zu gerne, wieviel Thai-Massage-Läden hierzulande überhaupt eine Berufshaftpflicht abgeschlossen haben. Im negativen Falle eines Falles zahlt dann die "asiatische Besitzerin" alles - Ende offen. P.P. (persönliches Pech).

  8. #17
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Ich habe noch keine Berufshaftpflicht abgeschlossen, habe allerdings vorgestern bei der Barmenia Informationsmaterial angefragt. Nach dem ersten halben Jahr der Geschäftstätigkeit sehe ich keinen zwingenden Bedarf eine solche
    Versicherung abzuschließen.
    Allgemein bleibt noch anzumerken, dass etwa 50% (persönliche Schätzung) der Thai-Massage-Studios auf dem Namen des Ehemanns der Masseurin eingetragen sind. Somit würde der Mann haften.

  9. #18
    Avatar von Hartl

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    16
    Hallo an alle

    Wir wollten bei unsrem letzten besuch in LOS auch schon ins Wat Po um erst mal den Grundkurs zu machen.
    Natürlich hängt viel auch vom Lehrer und den Kursteinehmern ab.
    Aber gibt es überhaupt ein vernünftige Alternative zum Wat Po?
    Wir haben uns damals auch so ne Schule in Pattaya angeschaut,war aber nicht so überzeugend und der Grundkurs hätte schon 11 Tage gedauert.
    Gruß
    Hartl

  10. #19
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    Ich habe noch keine Berufshaftpflicht abgeschlossen, habe allerdings vorgestern bei der Barmenia Informationsmaterial angefragt. Nach dem ersten halben Jahr der Geschäftstätigkeit sehe ich keinen zwingenden Bedarf eine solche
    Versicherung abzuschließen.
    Allgemein bleibt noch anzumerken, dass etwa 50% (persönliche Schätzung) der Thai-Massage-Studios auf dem Namen des Ehemanns der Masseurin eingetragen sind. Somit würde der Mann haften.
    also dazu sage ich jetzt mal nix

  11. #20
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Würdest du also haften?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Original Thai Massage Öl
    Von Korat993 im Forum Talat-Thai
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.08.11, 17:17
  2. chaba - thai massage & spa
    Von spachaba im Forum Talat-Thai
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.08, 10:08
  3. Axe Thai Massage
    Von houndini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 27.07.06, 22:26
  4. Traditional Thai Massage?
    Von josh im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.11.03, 11:30
  5. Thai Massage?
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.02, 19:49