Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 143

Wohnungskauf in BKK als Kapitalanlage

Erstellt von manni7459, 22.06.2011, 14:52 Uhr · 142 Antworten · 12.671 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen
    Stimmt allerdings. Hier in Thailand, Kambodscha (wo alles aehnlich aufgebaut ist) alles das gleiche: mit Optionen kannst Dir Dein Klo tapezieren, wenn der Vermieter nicht mehr will. Hab ich jetzt schon mehrfach miterlebt.
    Letztes Jahr in unserer Strasse, ein Schweizer hatte einen Pachtvertrag für ein Haus auf 10 Jahre,
    der lief jetzt aus. Hatte auch eine Option auf weitere 10 Jahre, eine Menge Geld in das Haus und
    Grunstück gesteckt. Der Eigentümer wollte nicht mehr, was ihm auch ein halbes Jahr vorher mitgeteilt
    wurde. Nun berief er sich auf diese Option und ging zum Anwalt, 3 Monate Streit und Kosten
    für den Anwalt. Am Ende hat er einen neuen Mietvertrag vorgelegt bekommen mit einer
    Mietsteigerung von 900%, somit hat sich das von selbst erledigt. In wie weit das rechtens
    ist weiß ich nicht, er hat nun aufgegeben. Das ist wie bei uns, Recht haben und Recht bekommen
    sind verchiedene Dinge. Nur soviel zum Thema Option, und da kenne ich einige Geschichten
    hier aus Phuket, wo die Grundstückspreise ja eine Zeitlang explodiert sind und mit allen Mitteln
    versucht wurde und meist auch mit Erfolg die Pächter zu vertreiben.
    Da hat man nicht viel Glück, deswegen mein Grundsatzt bevor ich hier in Thailand etwas kaufe
    friert die Hölle zu, ganz sicher.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Da hat man nicht viel Glück, deswegen mein Grundsatzt bevor ich hier in Thailand etwas kaufe
    friert die Hölle zu, ganz sicher.
    Dein Post handelt vom Pachten und Mieten.
    Im letzten Satz schwenkst du auf Kaufen um.
    jai po, so passt das nicht zusammen.

  4. #83
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Ich wollte damit darauf eingehen was eine Option in Thailand Wert ist, im Normalfall nämlich gar nichts.
    Ich kann ja kein Grundstück in Thailand kaufen, mit ein paar Ausnahmen. Daher muß ich ja das Grundstück
    Pachten, wenn ich dann eine Option auf Verlängerung habe die nichts wert ist, bringt mich das auch nicht weiter.
    Eine Option auf ein Grundstück mit Haus wird keinen Unterschied zu einem Grundstück ohne Haus haben.
    Um das ging es mir, es kommen ja auch immer mehr jünger hier her. Da ist das schon wichtig, wenn ich
    mit 60 mit meiner Familie aus meinem Haus geworfen werde.

  5. #84
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Dein Post handelt vom Pachten und Mieten.
    Im letzten Satz schwenkst du auf Kaufen um.
    jai po, so passt das nicht zusammen.
    Hab grade gesehen, jai po hates ja schon beantwortet. Und ich wollte das jetzt auch schreiben: pachten und kaufen liegen fuer uns Auslaender sehr nah beieinander, denn wenn ich Land kaufen will, dann kann ich das in Form von Pachten und koennte halt dann (rein nach Vertrag) u.U. alles gebaute auch wieder mitnehmen (was bei Holzhaeusern durchaus Sinn machen kann)

    @jai po

    Exakt das meinte ich auch, als ich schrieb, mit Optionen kann man hier das Klo tapezieren, nur dass Du es halt sehr ausfuehrlich beschrieben hast.

    Und ich habe selbst erlebt, wohin Recht haben und dann auch noch Recht bekommen hinfuehren kann: Vermieterin hat noch vor Einzug ins Haus den Vertrag gebrochen (moebliert gemietet, sie hat aber alles rausgeraeumt und ich war vor einem leeren Haus gestanden). Zu dem Zeitpunkt hatte ich auch schon 16.000 Deposit gegeben.

    Ich bin erstgar nicht mehr eingezogen. Um boeses Blut zu vermeiden, war mein Vorschlag, die gute Frau solle meine 8.000 Baht Miete, die ich auch schon bezahlt hatte, behalten obwohl ich nicht mal 1 Minute in dem Haus gewohnt haette (und der Monat sogar noch gar nicht angefangen hatte). Wuerde sie ja gerne, aber Geld ist schon ausgegeben. Darauf haben wir uns aber nicht eingelassen und sind zur Polizei.

    Die Frau (wie sich bei der Polizei rausstellte, Schwester vom Puh yai in dem Dorf wo das Haus stand) hat sich total lautstark gegen alles gewehrt und sich aufgefuehrt wie eine Wilde, als ihr der Polizist erklaerte, dass sie im Unrecht sei. Hatte auch damals Puk versucht, in die Richtung zu bearbeiten "wir sind doch alle Thais und muessen gegen Farangs zusammenhalten". Das hatte Puk eigentlich nur noch entschlossener gemacht.

    Jedenfalls musste die Frau zahlen. Hat sie dann auch zaehneknirschend monatlich 2.000 Baht weise abgestottert (einfach nur noch peinlich). Spaeter haben wir dann erfahren, dass fuer die gute frau damit die sache noch lange nicht ausgestanden war. Sie ist zu ihrem Bruder, dem Puh Yai, und zusammen mit einem anderen Pu Yai wollten sie erwirken, dass ich sowas wie Hausverbot in dem Dorf UND in Mae Sot bekomme.

    Also: wirklich, mit Optionen kann man das Klo tapezieren, wenn der Vermieter/Verpaechter nicht will. Da koennen bei einem Rechtsstreit Probleme entstehen, mit denen man nicht rechnet und die z.T. auch gefaehrlich werden koennten und das alles nicht wert sind. Also halt auch Investitionen immer entsprechend auslegen...

  6. #85
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit darauf eingehen was eine Option in Thailand Wert ist, im Normalfall nämlich gar nichts.
    Ich kann ja kein Grundstück in Thailand kaufen, mit ein paar Ausnahmen. Daher muß ich ja das Grundstück
    Pachten, wenn ich dann eine Option auf Verlängerung habe die nichts wert ist, bringt mich das auch nicht weiter.
    Eine Option auf ein Grundstück mit Haus wird keinen Unterschied zu einem Grundstück ohne Haus haben.
    Um das ging es mir, es kommen ja auch immer mehr jünger hier her. Da ist das schon wichtig, wenn ich
    mit 60 mit meiner Familie aus meinem Haus geworfen werde.
    Das war mir schon klar, dass wir kein Land kaufen können. Mir ist ebend der Schwenk zum Kaufen aufgefallen.
    Hättest du so geschrieben:
    Da hat man nicht viel Glück, deswegen mein Grundsatzt bevor ich hier in Thailand etwas miete oder pachte, friert die Hölle zu, ganz sicher,
    hätte ich mich nicht gemeldet.
    Von unserem Haus gehört mir auch nichts und trotzdem sag ich UNSER und WIR haben es gekauft.

  7. #86
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Von unserem Haus gehört mir auch nichts und trotzdem sag ich UNSER und WIR haben es gekauft.
    Hmmm.... das Haus selbst kann Dir aber sogar gehoeren

  8. #87
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das war mir schon klar, dass wir kein Land kaufen können. Mir ist ebend der Schwenk zum Kaufen aufgefallen.
    Hättest du so geschrieben:
    Da hat man nicht viel Glück, deswegen mein Grundsatzt bevor ich hier in Thailand etwas miete oder pachte, friert die Hölle zu, ganz sicher,
    hätte ich mich nicht gemeldet.
    Von unserem Haus gehört mir auch nichts und trotzdem sag ich UNSER und WIR haben es gekauft.

    Nein Yogi so war das nicht gemeint, mir ging es nur um die Option. Ich bin ein gebranntes Kind aus Deutschland,
    von daher überlege ich für mich persönlich wo oder wie ich mein Geld anlege. Andere haben ganz andere Optionen in ihrem Leben, von daher ist es doch super wenn du ein Haus hier hast und alles passt. Das dachte ich in Deutschland auch und
    verlor sehr viel Geld trotz Ehevertrag, daher brauch ich kein eigenes Haus mehr. Gerade hier in Thailand wo das Umziehen nicht teuer ist, wenn ich die Schnauze voll habe kann man ja an einen anderen Ort wechseln. Die Qualität der Bauten sind ja auch nicht wirklich überzeugend, so das man mit einem Haus auch nicht sein Lebenswerk für die nächsten zwei Generationen bedient wie das in Deutschland der Fall ist. Aber wie auch immer, es gehört einem halt nichts ohne juristische Winkelzüge. In solchen fällen wie das in Thailand ist, muss man sich halt auch immer fragen wie lange solche Dinge bestand haben.

  9. #88
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Hinzu kommt: Gerade die weit verbreitete Unkenntnis der rechtlichen Möglichkeiten bei den Farangs fördert eine einseitig stärkere Position des thail. Partners. Wer selbst nicht kaufen kann oder will, der soll sich halt das Nutzungsrecht oder das Nießbrauchsrecht (usufruct) für das Haus geben lassen. Kommt in den Chanod und kostet im besten Falle 80 Baht Eintragegebühr. Wer die nicht zahlen will, ist halt selbst veranwortlich.
    Usufruct kann als Suchbegriff im Nittaya gefunden werden.

  10. #89
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Nein Yogi so war das nicht gemeint,
    Gut, mit deiner Vorgeschichte solltest du dich auf mieten beschränken.
    Kann es aber nicht sein, dass deine Frau (ich setze voraus, du bist verheiratet) irgendwann mal Ansprüche anmeldet?

  11. #90
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen
    Hmmm.... das Haus selbst kann Dir aber sogar gehoeren
    Janee, iss klar, bin aber zufrieden mit dem ,,wir,,

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kapitalanlage: Grundstück in Amphoe Phon
    Von Dr. Feelgood im Forum Talat-Thai
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 22.02.11, 08:45
  2. Kapitalanlage
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.11.08, 18:35
  3. Haus oder Wohnungskauf in Bangkok
    Von Nitanya im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.06.08, 11:29