Seite 18 von 36 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 351

Wo lebt es sich in Thailand als Pensionär / Rentner / Privatier am besten?

Erstellt von Antares, 03.09.2011, 18:27 Uhr · 350 Antworten · 35.185 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von singha

    Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    263
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    TUK Isaan Garden,das ist die FRECHHEIT schlechtweg, für so ein "Haus Nr3" im Monat 90.000THB zu verlangen! Unseriös das ganze. Höchstens interessant für Kriminelle die sich in der Pampa verstecken müßen.

    M.
    verlangt von dir irgenwer des zu bezahlen???
    ne Wellblech oder strohhütte bekommste billiger.
    wer es sich nicht leisten kann oder will soll doch woanders
    hingehen oder warten bis der kommunismus von bajok tower ausbricht
    welcher zum glück ja nie kommen wird.

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Avatar von Buarom

    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    42
    Buarom
    Meine Erlebnisse in Thailand
    Jo, nach meiner Vorstellung hier sind bestimmt die meisten von Euch der Meinung, ich habe mich bisher nur in Pattaya und Co rumgetrieben, und das Wahre Thailand wuerde ich gar nicht kennen. Nein, ich hatte ja auch im Laufe der Zeit jede Menge Leute kennengelernt, die das Kreuz aufn Buckel genommen hatten, und in den Issan immigrierten. Viele von denen hatten mich ja auch dann eigeladen, mal so zu Besuch bei denen Zuhause, meist am Ende der Welt.
    Und der Erste den ich besucht hatte, war der Hans. Hans war ja auch nicht irgendwer, der war der Neffe von meine Oma. Hatte anfang der Neunziger, also kurz nach der Wende ne Thailaenderin geheiratet. Mich hatte die ja nich so begeistert, vom Aussehen her halt. Da waer ich ja nicht nach Thailand geflogen fuer, da war ich ja mit meiner Ollen noch viel besser dran. Klar, die hat den bedient von vorne bis hinten, ich musste hin und wider auch mal buegeln und staubsaugen. Dafuer bin ich aber heute noch schlank und Hans nicht. Naja, er war vorher auch schon bisschen ein Dickerchen.
    So, wir hatten uns lange gar nicht gesehen, auf einmal sassen wir im gleichen Flieger Richtung Bangkok.Jaa, seine Frau waer ja schon ein par Monate in Thailand, bei de Familie und ich koennte Ihn ja mal dort besuchen kommen. Ja klar, mach ich.Ich hatte ja Zeit. Er hatte dann extra ne Thai angesprochen, im Flugzeug noch und die hat mir dann einen Zettel gegeben, den ich dann nachher dem Bussfahrer und spaeter noch anderen Fuhrunternehmern zeigen solle, damit ich den Hans sein Haus auch finde.Abgemacht.
    Hans ist ja dann erst mal nach Pattaya, wegen seiner Allergie braeuchte er dringend Meerwasser, bei Ihm Zuhause gaebs sowas nicht und ich dann nach Bangkok. War ja schon spaet, so konnte ich gleich nach dem duschen ins NEP.
    Nach drei Tagen war ich soo ausgelaugt, oh mann. Da ueberlegte ich, faehste jetzt gleich zum Hans, oder nicht. Nicht dass der noch in Pattaya Meerwasser inhaliert, wegen seiner Allergie. Naja, blieb ich noch drei Tage in Bangkok, hoerte mir in irgendwelchen Schuppen Live Musik an, war echt nicht schlecht, Rockmusik, die jungen Thais waren am groehlen. Ich kam ab und an auch in Extase, spendierte den jungen Leuten eine Flasche Whisky nach der anderen. Wat ham die sich gefreut.
    Dann dachte ich, jetzt oder nie, bestellte mir ein Taxi, fuer nach Moschit, is son Bussbahnhof, naehe Bangkok.Hat mir Hans ja alles erklaert. Dann Ticket nach Sakonnakhon. Musste auch gar nich lange warten, weiss aber nicht mehr wie lange ich unterwegs war, es war lange.Dann In Sakkonnakhon, ich dachte erst, weit kann es ja nicht mehr sein, aber trotzdem suchte ich mir erst mal ein Hotel um mal zu duschen und ne Runde zu pennen, und vor allen Dingen mal in Ruhe ein kaltes Bier zu zischen. Das Dusit wurde mir von Hans empfohlen, aber die Rischka karrte mich ganz woanders hin. War mir dann aber auch egal. Am naechsten Tag wollte ich doch mal die Gegend hier kennenlernen, Hans hat Zeit. Hab mich nen halben Tag von soner Fahrradrischka durch de Gegend kurven lassen, hab aber nix Besonderes entdecken koennen. Englisch konnte dort sowieso keiner, hatte glueck dass ich am naechsten Morgen zum Busbahnhof kam.
    Von da aus nach Vanon, und dort hat mir der Busfahrer gesagt, ich muesse jetzt aussteigen und ueber die Strasse und auf den Pickup der dort hinten steht. Hatte Ihm ja vorher den Zettel vom Hans gezeigt. Und ich hatte Glueck, der Pickup schon uebervoll, ich dem den Zettel gezeigt, wo Hans wohnt, und nach eineihalb Stunden Fahrt musste ich aussteigen und mit nem Moped weiter nach dem Hans seinem Dorf. Na mit dem Moped noch ne halbe Stunde, am Ortseingang bin ich abgestiegen, bezahlt und mich erst mal umgeschaut. Nur schauerliche Huetten, Hier soll Hans wohnen. Na ja, ich ging mal weiter. Bis ich zu so nem Laden kam, runder Tisch mit Baenken vornedran, dachte jetzt trinkste erstmal ein Bier. Bier verstand die Alte ja, Gottseidank. Ruckzuck hatte sich auch eine Kinderschar um mich versammelt, aber als die mich genug bestaunt hatten sindse auch wieder weg. Ham vorher noch son Lied gesungen in dem Farang vorkommt, war mir aber sowas von egal. Bier geschluerft, noch eins geholt und die Alte gefragt wo Hans wohnt. Die hat sich natuerlich doof gestellt, hatte wohl gemeint Sie koennte mich hinhalten und ich wuerde noch ein Bier bestellen. Bin ich halt ohne Auskunft weiter auf de Suche nach Hans seinem Haus. Dat Dorf war gar nicht so lang und auf einmal fast am Ende, rechter Hand, dachte ich.. dat muss dem Hans sein Haus sein. Und so waret auch.Ich ging hoch, rein in die Bude, kam seine Frau, die ich ja kannte, Sie begruesste mich herzlich, Sie kannte mich ja auch und fuehrte mich zu Hans. Der sass auf der Terasse, die Fuesse in nem Bottich mit Wasser und sah gar nicht gluecklich aus. Hallo Fred, hasstet ja geschafft bis hierhin. Ja klar, ich hab halt durchhaltevermoegen, erwiderte ich. Hat seine Frau erstmal kalte Pullen Bier geholt, die macht ja alles fuer Ihn, ist zwar keine Schoenheit, aber Sie macht alles fuer Ihn. Warum er denn seine Beine in Eiswasser haette, fragte ich. AAch, er koennte kaum noch laufen, die Aerzte hier wissen auch nich wat dat sein koennte, haben mir ne ganze Tuete Tabletten mitgegeben, er muesste theoretisch alle zehn Minuten eine schlucken, aber halt mit Wasser. Aber reines Wasser vertraegt Hans ja sowiesonicht.
    Farangs die behaupten Thais zu kennen sind psychisch krank.

  4. #173
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von Buarom Beitrag anzeigen
    Buarom
    Meine Erlebnisse in Thailand
    Jo, nach meiner Vorstellung hier sind bestimmt die meisten von Euch der Meinung, ich habe mich bisher nur in Pattaya und Co rumgetrieben, und das Wahre Thailand wuerde ich gar nicht kennen. Nein, ich hatte ja auch im Laufe der Zeit jede Menge Leute kennengelernt, die das Kreuz aufn Buckel genommen hatten, und in den Issan immigrierten. Viele von denen hatten mich ja auch dann eigeladen, mal so zu Besuch bei denen Zuhause, meist am Ende der Welt.
    Und der Erste den ich besucht hatte, war der Hans. Hans war ja auch nicht irgendwer, der war der Neffe von meine Oma. Hatte anfang der Neunziger, also kurz nach der Wende ne Thailaenderin geheiratet. Mich hatte die ja nich so begeistert, vom Aussehen her halt. Da waer ich ja nicht nach Thailand geflogen fuer, da war ich ja mit meiner Ollen noch viel besser dran. Klar, die hat den bedient von vorne bis hinten, ich musste hin und wider auch mal buegeln und staubsaugen. Dafuer bin ich aber heute noch schlank und Hans nicht. Naja, er war vorher auch schon bisschen ein Dickerchen.
    So, wir hatten uns lange gar nicht gesehen, auf einmal sassen wir im gleichen Flieger Richtung Bangkok.Jaa, seine Frau waer ja schon ein par Monate in Thailand, bei de Familie und ich koennte Ihn ja mal dort besuchen kommen. Ja klar, mach ich.Ich hatte ja Zeit. Er hatte dann extra ne Thai angesprochen, im Flugzeug noch und die hat mir dann einen Zettel gegeben, den ich dann nachher dem Bussfahrer und spaeter noch anderen Fuhrunternehmern zeigen solle, damit ich den Hans sein Haus auch finde.Abgemacht.
    Hans ist ja dann erst mal nach Pattaya, wegen seiner Allergie braeuchte er dringend Meerwasser, bei Ihm Zuhause gaebs sowas nicht und ich dann nach Bangkok. War ja schon spaet, so konnte ich gleich nach dem duschen ins NEP.
    Nach drei Tagen war ich soo ausgelaugt, oh mann. Da ueberlegte ich, faehste jetzt gleich zum Hans, oder nicht. Nicht dass der noch in Pattaya Meerwasser inhaliert, wegen seiner Allergie. Naja, blieb ich noch drei Tage in Bangkok, hoerte mir in irgendwelchen Schuppen Live Musik an, war echt nicht schlecht, Rockmusik, die jungen Thais waren am groehlen. Ich kam ab und an auch in Extase, spendierte den jungen Leuten eine Flasche Whisky nach der anderen. Wat ham die sich gefreut.
    Dann dachte ich, jetzt oder nie, bestellte mir ein Taxi, fuer nach Moschit, is son Bussbahnhof, naehe Bangkok.Hat mir Hans ja alles erklaert. Dann Ticket nach Sakonnakhon. Musste auch gar nich lange warten, weiss aber nicht mehr wie lange ich unterwegs war, es war lange.Dann In Sakkonnakhon, ich dachte erst, weit kann es ja nicht mehr sein, aber trotzdem suchte ich mir erst mal ein Hotel um mal zu duschen und ne Runde zu pennen, und vor allen Dingen mal in Ruhe ein kaltes Bier zu zischen. Das Dusit wurde mir von Hans empfohlen, aber die Rischka karrte mich ganz woanders hin. War mir dann aber auch egal. Am naechsten Tag wollte ich doch mal die Gegend hier kennenlernen, Hans hat Zeit. Hab mich nen halben Tag von soner Fahrradrischka durch de Gegend kurven lassen, hab aber nix Besonderes entdecken koennen. Englisch konnte dort sowieso keiner, hatte glueck dass ich am naechsten Morgen zum Busbahnhof kam.
    Von da aus nach Vanon, und dort hat mir der Busfahrer gesagt, ich muesse jetzt aussteigen und ueber die Strasse und auf den Pickup der dort hinten steht. Hatte Ihm ja vorher den Zettel vom Hans gezeigt. Und ich hatte Glueck, der Pickup schon uebervoll, ich dem den Zettel gezeigt, wo Hans wohnt, und nach eineihalb Stunden Fahrt musste ich aussteigen und mit nem Moped weiter nach dem Hans seinem Dorf. Na mit dem Moped noch ne halbe Stunde, am Ortseingang bin ich abgestiegen, bezahlt und mich erst mal umgeschaut. Nur schauerliche Huetten, Hier soll Hans wohnen. Na ja, ich ging mal weiter. Bis ich zu so nem Laden kam, runder Tisch mit Baenken vornedran, dachte jetzt trinkste erstmal ein Bier. Bier verstand die Alte ja, Gottseidank. Ruckzuck hatte sich auch eine Kinderschar um mich versammelt, aber als die mich genug bestaunt hatten sindse auch wieder weg. Ham vorher noch son Lied gesungen in dem Farang vorkommt, war mir aber sowas von egal. Bier geschluerft, noch eins geholt und die Alte gefragt wo Hans wohnt. Die hat sich natuerlich doof gestellt, hatte wohl gemeint Sie koennte mich hinhalten und ich wuerde noch ein Bier bestellen. Bin ich halt ohne Auskunft weiter auf de Suche nach Hans seinem Haus. Dat Dorf war gar nicht so lang und auf einmal fast am Ende, rechter Hand, dachte ich.. dat muss dem Hans sein Haus sein. Und so waret auch.Ich ging hoch, rein in die Bude, kam seine Frau, die ich ja kannte, Sie begruesste mich herzlich, Sie kannte mich ja auch und fuehrte mich zu Hans. Der sass auf der Terasse, die Fuesse in nem Bottich mit Wasser und sah gar nicht gluecklich aus. Hallo Fred, hasstet ja geschafft bis hierhin. Ja klar, ich hab halt durchhaltevermoegen, erwiderte ich. Hat seine Frau erstmal kalte Pullen Bier geholt, die macht ja alles fuer Ihn, ist zwar keine Schoenheit, aber Sie macht alles fuer Ihn. Warum er denn seine Beine in Eiswasser haette, fragte ich. AAch, er koennte kaum noch laufen, die Aerzte hier wissen auch nich wat dat sein koennte, haben mir ne ganze Tuete Tabletten mitgegeben, er muesste theoretisch alle zehn Minuten eine schlucken, aber halt mit Wasser. Aber reines Wasser vertraegt Hans ja sowiesonicht.
    Farangs die behaupten Thais zu kennen sind psychisch krank.
    Das hast Du aber nicht selbst erlebt bzw. geschrieben sondern irgendwo aus dem Internet kopiert und hier reingestellt.

  5. #174
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    503
    "TUK Isaan Garden,das ist die FRECHHEIT schlechtweg, für so ein "Haus Nr3" im Monat 90.000THB zu verlangen!"
    Zitat Zitat von singha Beitrag anzeigen
    verlangt von dir irgenwer des zu bezahlen???
    ne Wellblech oder strohhütte bekommste billiger.
    wer es sich nicht leisten kann oder will soll doch woanders
    hingehen oder warten bis der kommunismus von bajok tower ausbricht
    welcher zum glück ja nie kommen wird.
    singha,
    Du hast natürlich Recht. Niemand verlangt von Antares diesen, mit Verlaub, Fantasiepreis zu bezahlen.
    Das ganze Projekt ist genauso überzogen wie seine Preise. Mann schaue sich nur die "Waschanlage" des Campingplatz für optimistisch kalkulierte 20 - 30 Camper an. Den "Campingmarkt" gab, gibt und wird es bis auf wenige Ausnahmen in irgendwelchen Nationalparks niemals geben.
    Für Haustyp 3 mit "Comforteinrichtung", bestehend aus Pressspanbett und Campingstühlen 3.000 THB von Touristen zu verlangen ist schlicht Nepp. Aber wie gesagt, bezahlen muß das keiner und wahrscheinlich werdens auch nur sehr wenige bis keine.
    Natürlich gönne ich jedem seine Ruhe im Isaan. Wer gerne im Urlaub wandert und angelt ist in dem Resort sicher gut aufgehoben.

    Hier mal eine Alternative , oder wie Du sagst "ne Wellblech oder strohhütte" bei uns auf der Insel. Zum direkten Vergleich eine "Hütte Typ Holzklasse" zum Touristenpreis. Hier 2.000 / Tag, wer mit seiner Familie für einen Monat bucht zahlt 55.000 THB. Haustyp 3 dürfte dort in etwa 3 mal reinpassen.

    In der oberen Etage sind die Schlafzimmer, unten der Wohnbereich ...

    Der Garten endet auf dem Strand. Lärmbelästigung ist hier ein Fremdwort.

    Und gemütlicher als in Haustyp 3 isset auch. Dazu kommt High Speed Internet inkl. Computer/Telefon/Fax, eine voll ausgerüstete Westernküche und ein Essbereich mit massivem großen Teakholztisch. Stereoanlage zur eigenen Lärmbelustigung inklusive ... usw ...

    Große Häuser für potentielle Expats zu einer leistungsgerechten Miete zwischen 15.000 - 25.000 THB / Monat gibts in Strandnähe an der Westküste viele.

    Buarom,
    so oder so, geile Geschichte.

  6. #175
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    @Samuirai

    Interessant !

    Hast du eine Web-Side von dieser Anlage ?

  7. #176
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    503
    Ist keine Anlage. Ist das Haus des Bruders meines Vermieters. Es liegt im beschaulichen Bang Kao. Bei Interesse kann ich jederzeit ein paar Bilder mrhr machen und zuschicken. 3 Häuser weiter gibts ein Haus für Großfamilien, frisch renoviert mit 7 Schlafzimmern, auch nicht viel teurer.

  8. #177
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Erstmal vielen Dank. Preis und Leistung sprechen mich an, werde es im Hinterkopf behalten und mich bei dir melden wenn es konkret wird.

  9. #178
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Samuirai Beitrag anzeigen
    Für Haustyp 3 mit "Comforteinrichtung", bestehend aus Pressspanbett und Campingstühlen 3.000 THB von Touristen zu verlangen ist schlicht Nepp. Aber wie gesagt, bezahlen muß das keiner und wahrscheinlich werdens auch nur sehr wenige bis keine.
    Natürlich gönne ich jedem seine Ruhe im Isaan. Wer gerne im Urlaub wandert und angelt ist in dem Resort sicher gut aufgehoben.
    Zum Vergleich, im Pullmann Khon Kaen (ehemals Sofitel) 5* bekommt man derzeit über Booking.com Zimmer für 2.754 Baht. In dem ebenfalls netten 4*-Hotel Charoen Thani in der gleichen Stadt kostet das Zimmer 1.400 Baht.

  10. #179
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Zum Vergleich, im Pullmann Khon Kaen (ehemals Sofitel) 5* bekommt man derzeit über Booking.com Zimmer für 2.754 Baht. In dem ebenfalls netten 4*-Hotel Charoen Thani in der gleichen Stadt kostet das Zimmer 1.400 Baht.
    Da gibt es dann aber leider keine "Dusche" mit Schöpfkelle, oder?

  11. #180
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend NEOT 3.0

    wenn du so was suchst kommste halt in den isaan. da darft du sogar umsonst duschen. die leute sind sehr gastfreundlich hier.

Seite 18 von 36 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lebt es sich in Dtl. mit einer Thai-Frau?
    Von ling im Forum Treffpunkt
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 11.11.13, 19:11
  2. Philippinen oder Bali wo lebt es sich besser
    Von Professional im Forum Sonstiges
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.06.11, 19:44
  3. Wie lebt es sich in TH. mit einem Falang...
    Von Nokgeo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.10.05, 10:14
  4. Wo lebt man am Besten mit seiner Thai-Mia ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 25.01.04, 19:40