Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Wo ist das Lächeln geblieben?

Erstellt von sunnyboy, 04.01.2002, 01:15 Uhr · 47 Antworten · 4.702 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Wo ist das Lächeln geblieben?

    Nobody is smiling(wurde von einer Thai getroffen), war ein Ausspruch der mehr nicht mehr aus dem Kopf ging.
    Da viel es mir auf.. Wo ist in Thailand das sprichwörtliche Lächeln geblieben (aus sanuk, Konfliktentschärfung oder welchen Gründen auch immer)?
    Man sieht es immer weniger.

    Gruß Sunnyboy
    .

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    Hi Sunnyboy,
    das ist richtig, besonders in den grossen Staedten und vorallem in den Touristenzentren, hat das "Laecheln" sehr nachgelassen,
    das haengt mit vielen Faktoren zusammen, einmal die gesamtgesellschaftlichen Veraenderungen, dann der Einfluss des "Geschaefts" in den Tourihochburgen und, und. Auch hier verschaerft sich das Konkurrenz und das Geschaefts, sprich Gelddenken und hat hat ihre Auswirkungen im Zusammenleben,
    wozu ja das "Laecheln" als ein gesellschaftliches Miteinander dazugehoerte und teilweise, besonders in den laendlichen Gegenden noch anzutreffen ist.
    Vorteilhaft fuer Auslaender ist es , dass das Laecheln an Bedeutung verliert, dadurch offenbart sich die Realitaet des Menschen leichter, da er sich nicht mehr hinter dem Laecheln versteckt, sondern seine
    Situation und eigene Einstellung im gesellschaftlichen Umgang offener , also deutlicher zeigt!
    So eigentlich, wie es in einer modernen Gesellschaft ueblich ist.
    Also auch hier ist eine Anpassung an die gesellschaftlichen Realitaeten. zu bemerken,
    es wird nicht mehr lange dauern und das Image vom "Land des Laechelns" ist vorueber, erwarten wir also das neue Image, wie immer es aussehen mag...:-)
    Gruss Klaus

  4. #3
    Koebi
    Avatar von Koebi

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    @alle

    kurz gesagt, wenn sie was wollen lächeln sie schon noch.

    mfg
    köbi

  5. #4
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    Diese Entwicklung ist absehbar gewesen. Man übernimmt immer mehr die westlichen Einstellungen und Lebensweisen. In Bangkok ist das ja schon sehr gut zu beobachten. Die Kids in den Einkaufszentren am Siam Square unterscheiden sich doch nicht mehr viel von den Handy-süchtigen Teenagern bei uns.
    Sobald man aber diese Ballungszentren verlässt, sieht es doch um einiges anders aus. Dort erlebt man das sprichwörtliche thailändische Lächeln noch. Selbst in Städten wie Chiang Mai geht es doch noch um einiges ursprünglicher zu. Wohl auch ein Grund, warum ich mich eher außerhalb der großen Touristenzentren wohlfühle.

  6. #5
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    Hallo Sunnyboy,

    ich denke da ist was reingedichtet.....wegen des Lächelns.....
    Mache schon lange Videos und schau mir gerne Gesichter ....speziell rangezoomt an......
    Hat sich da was verändert....??? ich meine ...nicht....
    Ist kein grinser Volk....obwohls für den Einen oder Anderen so ausschauen mag......gruss.

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    Wo ist all das Lächeln hin, wo ist es geblieben

    ... was ist geschehen ?

    [hr:4583dd86ad]

    IMO hat sich das Ritual des Lächelns, wenn Thais untereinander sind, nicht wesentlich verändert.

    Verändert hat sich jedoch das Anlächeln in Richtung Farangs.
    Erntete früher ein Tourist, der an einem Strassenstand sich mit Obst eindeckte ein Lächeln, so ist dies jetzt anders.
    Dies liegt vielleicht darin, das die thailändische Bevölkerung in den letzten Jahren durch die Medien aufgeklärt wurden, das Lächeln als Ritual gegenüber Farangs als unnötig angesehen wird. Dafür wurde das Ritual ersetzt durch ein ´kikiat´(langweilig), weil Farangs das ´Buschom Kap´ einfach nicht verstehen, und es durch die Brille ihrer Kultur als unaufrichtig interpretieren.

    Daher werden Farangs nur noch selten in Geschäften, oder auf der Strasse, bei Reisen durch das Land, einfach so angelächelt werden.
    Anders ist es natürlich im Privatbereich, wo Lächeln als Instrument nach wie vor benutzt wird.

    Ansonsten sollte dem Farang klar sein, das es nicht zu thailändischen Verhaltenskultur gehört, die ´echten´ Gefühle nach aussen zu zeigen, sondern sich bedeckt zu halten.

    [hr:4583dd86ad]

    Ein ganz anderer Punkt wäre die interessante Betrachtung, ob und wie sich die thailändische Lebensweise durch die Bevölkerungsverdichtung verändert hat.
    1960 hatte Thailand noch 20 Mio. Einwohner,
    1980 waren es schon 40 Mio.,
    und seit 1990 bewegt sich die Bevölkerung um 60 Mio.
    Ob sich deshalb die verdreifachung der Bevölkerung in den letzten 40 Jahren auf das gesellschaftliche Miteinander ausgewirkt hat, wäre die Frage.

  8. #7
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    @DisainaM, ich möchte mich doch eher der Meinung von Klaus anschließen. Mir viel das mit dem Lächeln erst auf als meine thailändische Begleiterin mit der Thematik anfing und wir waren zu dem Zeitpunkt in keiner Touristenhochburg.
    Es wäre vielleicht interessant wie die westlichen/bzw. andere Einflüsse die thailändische Gesellschaft in den letzten Jahren verändert haben.
    Gruß Sunnyboy

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    hi sunnyboy,

    "Laecheln" als ein gesellschaftliches Miteinander gab es in einer pauschalen Form nie, sondern ein thailändischer Verkäufer lächelte den Thai einer höheren Gesellschaftsschicht grundsätzlich als eine Gestik des Respektes an.
    Dies war immer so, und wird auch weiter so sein.
    Passiert dies nicht, dann ist es eine Form der Nichtachtung, und der Thai würde sich wortlos umdrehen und in ein anderes Geschäft gehen.

    Wenn ein thailändischer Bettler mit dem erbettelten Geld zu einem Verkaufsstand gehen würde, würde er dementsprechent nicht angelächelt werden, da ihm der Respekt als jemanden einer tieferen sozialen Schicht als die des Verkäufers nicht gebührt.

    Farangs konnten in der Vergangenheit von dem Umstand profitieren, das sie als Gruppe, die keiner gesellschaftlichen Schicht angehört, mit einem Lächeln respektiert wurden, da man ihnen als wohlhabende Reisende Respekt erwies.
    Dies soll jedoch nach den neueren Umgangsformen nicht mehr passieren.
    Daher werden generell Nicht Thais, die keiner gesellschaftlichen Thaischicht angehören, alleine aus dem Umstand, weil sie als Reisende ´wohlhabend´ sind, nicht mehr besonders respektiert,
    da es ´unthaimässig´ ist, nur dem finanziellem Hintergrund Respekt zu erweisen.

    Klaus hat auf alle Fälle recht, wenn er sagt, Vorteilhaft fuer Auslaender ist es , dass das Laecheln an Bedeutung verliert,
    eben weil das Lächeln von Ausländern falsch verstanden wurde.

    Auch wer Lächelt, zeigt Zähne.

    Auch für Expats dauert es einige Zeit, bis man die verschiedenen Formen des Thai Lächelns voneinander unterscheiden kann.

    Jedoch von eine Anpassung an die gesellschaftlichen Realitaeten
    würde ich nur in dem Zusammenhang sprechen, wenn man diese gesellschaftlichen Realitäten in Bezug auf Ausländer begrenzt.

    Auf alle Fälle stimmt es, es wird nicht mehr lange dauern und das Image vom "Land des Laechelns" ist vorueber, bei den Ausländern, aber was wollte man anders erwarten, wenn eine Kultur jährlich mit Millionen Touribesuchern konfrontiert wurde, und sich das Spiegelbild einer Thai im ausländischen Bewußtsein schnell als ´unterwürfig und freundlich´ mißverstanden wurde.
    Darum war eine Veränderung der Respektsrituale gegenüber Ausländern einfach überfällig.

  10. #9
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    disainam

    das nichtmehr-lächeln gegenüber den ausländern liegt wohl eher an dem schlechten benehmens vieler touristen gegenüber den thais.
    doch habe ich dieses nichtmehr-lächeln nur in Bkk und in Pattaya festgestellt. ausserhalb ist es noch wie immer, es wird dir als kunde ein lächeln entgegenkommen.

    c-b

  11. #10
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Wo ist das Lächeln geblieben?

    Ich glaube ich habe das Lächeln wiedergefunden.
    Bescheiden wie ich bin, wäre ich zufrieden, wenn mich dieses Lächeln
    auf all meinen Wegen begleiten würde.


    Wichtiger als alles Lächeln, wäre für mich, wenn jeder zu mir ehrlich wäre und mir nicht:
    1. ein Handy verkaufen würde, das in Deutschland nicht funktioniert.
    2. ein Taxi-Fahrer in Bangkok eine Weltreise unternimmt, obwohl ich das Ziel auf der anderen Strassenseite erkennen kann.
    3. mir keine faulen Melonen verkauft
    4. in meinem Coke keine Ameisen schwimmen würden.
    undsoweiter.
    Wenn alles so nicht wäre, dann könnte ich lächeln und das würde mich freuen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo ist die aufgehende Sonne geblieben?
    Von Silom im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.10, 10:37
  2. wo ist mein Laufwerk geblieben
    Von resci im Forum Computer-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.08.08, 20:08
  3. Wo ist mein Beitrag geblieben?
    Von Dreadoma im Forum Test-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.06.08, 23:52
  4. wo ist das staenker forum geblieben?
    Von mecki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.03, 10:26