Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Wirtschaftskrise in Thailand

Erstellt von sunnyboy, 16.01.2009, 15:33 Uhr · 14 Antworten · 2.194 Aufrufe

  1. #11
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Wirtschaftskrise in Thailand

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="679672
    [............]
    Du meinst, das ist alles gelogen ?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669

    Re: Wirtschaftskrise in Thailand

    Wenn Du Abhisit durch Merkel, Obama, und, und ersetzt stimmt es auch dort.
    Gruß

  4. #13
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wirtschaftskrise in Thailand

    Zitat Zitat von Kali",p="679721
    Du meinst, das ist alles gelogen ?
    Wenn Du mich schon so direkt fragst:
    Nein, nicht alles ist gelogen. Es gibt ja wirklich Pläne, die sollen auch umgesetzt werden. Z.B. die Fortführung der Wirtschafts- und Sozialpolitik vom Samak.
    Aber das reicht inzwischen allein nicht mehr aus. Dafür haben sich die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu einschneidend geändert. Hier erreicht die Wirtschaftspolitik Thailand dann schneller ihre Grenzen, als ihr lieb sein kann.

    Das fördert einen hohen Bedarf an Schönrednerei. Wenn man Dinge nicht ändern kann, ist es besser die Dinge anders zu sehen.
    Nun hat die neue DP-geführte Regierung ja schon ihre ersten Verdrängungsleistungen hinter sich gebracht. Der Schaden, den der PAD als außerparlamentarischen Speerspitze zugeordnet wurde, ist ja schon sehr minimiert worden. Und die 2.000 Baht Budgetmittel pro gestrandetem Touri und Tag für max. 350000 Gestrandete, die sollen ja auch nicht bei denjenigen zurückgeholt werden, die sie verursacht haben. Wäre ja ein Leichtes, wenn man bedenkt, dass da eindeutige gerichtliche Anordnungen auf Antrag der Airports of Thailand an die PAD-Rädelsführer erlassen worden waren, die Flughäfen umgehend zu verlassen. Es sieht z.Zt. stark danach aus, als ob auch weitere wirtschaftliche Schäden, die eindeutig der PAD angelastet werden können, als finanzieller Verlust für Gesamt-Thailand geführt werden sollen, also sozialisiert würden.

    In einer solchen Situation ist es keineswegs nur Thai-typisch, dass dann ersatzweise andere hehre Ziele, die vermeintlich kein oder wenig Geld kosten sollten, propagiert werden. Da wird dann z.B. von einer Reform der Fernsehsender gesprochen und alles Mögliche an Zielen dabei aufgelistet, gleichzeitig aber die Frage, was soll mit den über 200 Radiosendern passieren, die dem Militär gehören, fast wie zufällig - aber eben nicht zufällig - ausgeklammert.

    Geschwister der Schönrederei sind die "Luftbuchungen": Finanzielle Vorteile, die gar keine sind, weil sie nicht real anfallen werden. Klingt doch schön, wenn der thail. Bevölkerung mitgeteilt wird, dass man den ausländischen Tourismus durch Aussetzung oder Reduzierung der Touri-Visa-Gebühren wieder ins Land hineinlocken würde. Mütterchen Mü mit ihrer Garküche in der Nähe vom Wat Pho wird ja nicht wissen, dass gut 90% der Massentouris schon immer kein Geld für ihre Visa-Exempt-Stempel bezahlt haben. Nur sie wird sich wundern, warum das überhaupt nichts bringt. :-)

  5. #14
    markusk
    Avatar von markusk

    Re: Wirtschaftskrise in Thailand

    Zitat Zitat von zappalot",p="679668
    jetzt so rein verhältnismässig gesehen kann thailand nicht schlechter dastehen als europa oder die usa, die wechselkurse wären nicht so wie sie jetzt sind.
    Zu den Wechselkursen von der zitierten Seite hier:
    http://thaicrisis.wordpress.com/2009...voiced-in-usd/
    Es ist wohl eher langsam von einer Abwertung des THB auszugehen.

    Manche malen auch schon ein Wost-Case-Szenario:
    siehe hier:
    http://www.nationmultimedia.com/brea...nd-of-December

    Es darf wohl keiner ernsthaft glauben, dass in Japan, Amerika und Europa die Hütte brennt, man von Bankenverstaatlichung und Enteignung spricht, oder wie es der britische Wirtschaftsminister ausdrückt: The banks are ......, we’re ......, the country’s ......!

    Und in TH ist Party.

  6. #15
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaftskrise in Thailand

    Zitat Zitat von markusk",p="685595
    Zitat Zitat von zappalot",p="679668
    jetzt so rein verhältnismässig gesehen kann thailand nicht schlechter dastehen als europa oder die usa, die wechselkurse wären nicht so wie sie jetzt sind.
    Zu den Wechselkursen von der zitierten Seite hier:
    http://thaicrisis.wordpress.com/2009...voiced-in-usd/
    Es ist wohl eher langsam von einer Abwertung des THB auszugehen.

    Manche malen auch schon ein Wost-Case-Szenario:
    siehe hier:
    http://www.nationmultimedia.com/brea...nd-of-December

    Es darf wohl keiner ernsthaft glauben, dass in Japan, Amerika und Europa die Hütte brennt, man von Bankenverstaatlichung und Enteignung spricht, oder wie es der britische Wirtschaftsminister ausdrückt: The banks are ......, we’re ......, the country’s ......!

    Und in TH ist Party.
    Danke für den Link, genau das Thema hatten wir heute hier:

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...rt_t=0&start=0

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?
    Von LuckyTom im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 3258
    Letzter Beitrag: 21.08.11, 20:42
  2. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17