Seite 5 von 36 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 359

Wirklich nur noch 15 Jahre? II

Erstellt von Mr_Luk, 13.03.2007, 10:06 Uhr · 358 Antworten · 21.630 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.004

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Luk, ein sehr guter Beitrag

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Solange die Leute im Winter Weintrauben wollen und alles andere importierte Obst und Gemüse, sollen sie doch mit den Folgen leben.

    Da fragt man sich allerdings, ob es die Hartz4ler sind, die auf Kosten Anderer leben oder die Wohlstandsbürger?

  4. #43
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    ein nur sehr kleines beispiel zur verlogenheit unserer politiker :-). politiker xx fährt umweltfreundlich mit der bahn zum bestimmungsort.......soweit ja ok, auch ok das der politiker natürlich die bahnfahrt frei hat.
    sein fahrer ballert zeitgleich mit dem 520 ps dienstwagen über die autobahn hinterher, der wagen muss ja present sein. und wozu muss so ein dienstwagen > 500ps haben? fahren die ihre eigene formel I?

  5. #44
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Bin angenehm ueberrascht von Luk s Beitrag, Einige die anfangen zu denken, und nicht dem Mob hinterherlaufen. Nichts ist bewiesen, weder das Eine noch das Andere. Aber alles Volk scheint man in eine Richtung beeinflussen zu wollen. Sicher kann man die Umlaufzyklen der Sonne berechnen, Sioux. Aber manchmal, wenn die Sonne so die Menschen hier betrachtet,nicht nur die im Nittaya, kriegt se Wutausbrueche, blaeht sich auf und schleudert mehr Energie auch auf unsere Erde. Und die Gletscher koennen s ausbaden. Die Venus ist weit weg, was wissen wir schon ueber die Venus, kennen nicht mal die Erde genau.

    Der Mob wird von einer Hysterie in die andere gemobbt. Denker bleiben still und leise, halten Ihre Gedanken fest, wollen nicht auf m Scheiterhaufen enden.

    Hat zwar nix mit dem Threat zu tun, trotzdem ein schoener Text. Freigegeben von BAP

    Sintflut

    Letzte Naach hann ich jedräump, ich wöhr dä Noah
    un dä Herrjott kohm un säht: "Paß op, Jung!
    Et jeht widder loss, Jung. Bau ens flöck e Floß.
    Nächste Friedaach jitt et Rään!"
    Un dann sähte: "Saach Bescheid dänne Männ,
    wo de meins, et köhm drop ahn, die et bringe, Jung,
    un dann pack die Saache, die mer bucht
    - bahl jeht es loss mtt dä Sintflut ... bau e Floß!"

    Eez hann ich jestutzt. Ich wohr total verdutzt
    un daach mer: "Dat kann doch janit sinn - nä!
    Doch hä selfs hatt dat natürlich och ald einjeplant un säht:
    "Jung, luhr öm Aach de Wetterkaat!"
    Weil ich nit su ärsch joot Scheffe baue kann,
    daach ich mer: "Roof ens eez beim Thyssen oder bei der ......... ahn."
    Ich saat: "Lück, ich bruch e Scheff, ziemlich jrooß
    - janz ejal, wat et koss!
    Dofür künnt ihr dann paar Freikaate hann für ming Floß
    - bahl jeht et loss!"

    "Su, wat bruch mer noch", hann ich mich jefrooch,
    un ich reef ahn dä Neckermann - dann.
    Ich saare: "Leeve Neckermann, schleif ens alles ahn,
    wat de häss - bahl jeht et loss!"
    Noh zwei Daach hatt ich Container vüür der Düür
    voll met Möbel un Klamotte, Lebensmittel, Dosebier,
    Rasenmäher un e Farbfernsehjerät
    - wofür dat Neckermännche vun mir e paar Freikäätscher kräät.

    Ich reef dä Springer ahn, ich saare:
    "Axel, maach ens flöck bekannt,
    druck en Schlaachzeil, schwazz un ruut: "Flut!!"
    Dä Axel kräät sign Freibillet, doch drucke dääte´t nit,
    un stattdessen heeß et su:
    "Irrer schwafelt von der Sintflut Nummer zwei.
    Anarchisten und die SPD wahrscheinlich mit dabei.
    Kölner Sänger droht mit Weltuntergang.
    Weltverbesserer macht grünen Witwen angst und bang."
    "Wehrt dem Anfang", meint dozo Franz Josef Strauß,
    "sons ess et aus!"

    Fridaachs drop woor dä Daach X zum Stapellauf.
    Op dä Poller Wiss do sooch et uss wie beim Ausverkauf.
    Nur die Staatskarosse un die Poliziste paßte nit.
    Ja, wer hatt die bestellt?
    Jläuv et mir, ich woor dat wirklich nit!
    Als ich nöher kohm, do woot et mir dann kloor,
    dat dä Fähler janz bestemp dat mtt dä Freikaate woor,
    denn letzte Woch wohr mir noch ziemlich schleierhaft,
    wat en Sinnflut für ne Sinn hätt un wie mer sujet plant.

    Würdenträjer, Staat un Kirch un Finanzijehs
    - nur vun dänne Lück, die ich jemeint hat,
    do woor kei Minsch dobei.
    Nit et Lisbeth, nit dä Matthes, nit dä Kannebecker’s Franz
    - övverhaup kei Minsch vun dänne janze kleine Lück em Land.
    Ävver: Günter Noris un die Bundeswehr-Bigbänd spillt,
    dat Scheiden wieh däät. Heino sing: "Oh muß i, muß i denn" .
    Mensch, das janze Scheff wohr voll met dänne Lück,
    wo ich noch nie jet met ahm Hoot hatt
    - jottseidank bess hück.
    Ahnjeschesse, wie jewohnt un wie gehatt.
    Ich wohr et satt ... ich wohr platt.

    Ich blevv stonn ahn Land, un ich hann mich ärsch jeschamp
    un jeärjert: "Su ne Dress, nä!"
    Doch et wohr su wigg un et blevv kein Zick:
    Sektfläsch klar zum Stapellauf.
    Doch die Sektfläsch schloch e Leck.
    Dat wohr die Sinnflut,
    un die janze Prominenz ess vüür dä Poller Wiss verreck.
    Allemohle sinn versoffe. Ich daach:
    "Jetz, Jung, halt ding klammheimliche Freud öm Joddeswille joot versteck,
    denn mer weiß jo nie - selfs beim Dräume nie ..."

    Und hier die Uebersetzung!


    Sintflut

    Letzte Nacht habe ich geträumt, ich wäre der Noah
    und der Herrgott käme und sagte: "Paß auf, Junge!
    Es geht wieder los, Junge. Bau mal schnell ein Floß.
    Nächsten Freitag gibt es Regen!"
    Und dann sagte er: "Sag Bescheid den Männern,
    wo du meinst, es käme darauf an, die es bringen,
    Junge, und dann pack die Sache, die man braucht
    - bald geht es los mit der Sintflut ... bau ein Floß!"

    Erst habe ich gestutzt. Ich war total verdutzt
    und dachte mir: "Das kann doch gar nicht sein - nein!
    Doch er selbst hatte das natürlich auch schon eingeplant
    und sagte: "Junge, schau um Acht die Wetterkarte!"
    Weil ich nicht so arg gut Schiffe bauen kann,
    dachte ich mir: "Rufe mal erst beim Thyssen oder bei der ......... an."
    Ich sagte: "Leute, ich brauche ein Schiff, ziemlich groß
    - ganz egal, was es kostet!
    Dafür könnt ihr dann ein paar Freikarten haben für mein Floß
    - bald geht es los!"

    "So, was brauchen wir noch", habe ich mich gefragt,
    und ich rief an den Neckermann - dann.
    Ich sagte: "Lieber Neckermann, schleppe mal alles an,
    was du hast - bald geht es los!"
    Nach zwei Tagen hatte ich Container vor der Türe
    voll mit Möbel und Klamotten, Lebensmittel, Dosenbier,
    Rasenmäher und einem Farbfernsehgerät
    - wofür das Neckermännchen von mir ein paar Freikarten bekam.

    Ich rief den Springer an, ich sagte: "Axel, mach mal schnell bekannt,
    drucke eine Schlagzeile, schwarz und rot: "Flut!!"
    Der Axel kriegte sein Freibillet, doch drucken tat er es nicht,
    und statt dessen hieß es so:
    "Irrer schwafelt von der Sintflut Nummer zwei.
    Anarchisten und die SPD wahrscheinlich mit dabei.
    Kölner Sänger droht mit Weltuntergang.
    Weltverbesserer macht grünen Witwen angst und bang."
    "Wehrt dem Anfang", meint dazu Franz Josef Strauß,
    "sonst ist es aus!"

    Freitags drauf war der Tag X zum Stapellauf.
    Auf der "Poller Wiese" sah es aus wie beim Ausverkauf.
    Nur die Staatskarossen und die Polizisten paßten nicht.
    Ja, wer hatte die bestellt?
    Glaub es mir, ich war das wirklich nicht!
    Als ich näher kam, da wurde es mir dann klar,
    daß der Fehler ganz bestimmt das mit den Freikarten war,
    denn letzte Woche war mir noch ziemlich schleierhaft,
    was eine Sintflut für einen Sinn hat und wie man so etwas plant.

    Würdenträger, Staat und Kirche und Finanziers
    - nur von den Leuten, die ich gemeint hatte,
    da war kein Mensch dabei.
    Nicht das Lisbeth, nicht der Matthes, nicht der Kannebecker’s Franz
    - überhaupt kein Mensch von den ganz kleinen Leuten im Land.
    Aber: Günter Noris und die Bundeswehr-Bigband spielt,
    daß Scheiden weh tut. Heino singt: "Oh muß i, muß i denn" .
    Mensch, das ganze Schiff war voll mit den Leuten,
    wo ich noch nie etwas mit am Hut hatte - gottseidank bis heute.
    Angeschissen, wie gewohnt und wie gehabt.
    Ich war es satt ... ich war platt.

    Ich blieb stehen an Land, und ich habe mich arg geschämt
    und geärgert: "So eine Scheiße, nein!"
    Doch es war so weit und es blieb keine Zeit:
    Sektflasche klar zum Stapellauf.
    Doch die Sektflasche schlug ein Leck. Das war die Sintflut,
    und die ganze Prominenz ist vor der "Poller Wiese" verreckt.
    Alle sind versoffen. Ich dachte:
    "Jetzt, Junge, halte deine klammheimliche Freude um Gottes Willen gut versteckt, denn man weiß ja nie - selbst beim Träumen nie ..."

    BAP


    Gruss

    Gerd

  6. #45
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Es gibt noch einen schönen Beitrag von
    Hans Scheibner: Das macht doch nichts das merkt doch keiner.
    Schon lange her aber jetzt würde der ganz excellent in diese Zeit passen.

  7. #46
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Mein Kompliment an die Teilnehmer dieses Threads, - es ist fast schon ein Wunder, dass ein solch brisantes Thema so fair und (zumindest bisher) ganz ohne "Menschenopfer" hier abgehandelt werden kann!

    Hier noch zwei interessante Grafiken, die so gar nicht in die "mainstream Theorien" passen:

    1. Die "ice-core" Untersuchungen gehen 'nur' bis 650.000 Jahre zurück wogegen 600 Million Jahre zurückreichende, weniger präzise aber doch aussagekräftige mineralogische Analysen der CO2- Konzentration versus globaler Temperatur wiederum der Ko-relation von Temperatur und CO2 Gehalt ein total anderes Gesicht geben. Auch die Höchstwerte an CO2-Konzentration in der Atmosphäre von heute werden bei weitem übertroffen!

    Dazu sollte man eventuell auch wissen, dass (aus der heutigen Sicht wohlverstanden):

    Pflanzen je nach Art und Spezies ideale Wachstumsbedingungen bei einer CO2-Konzentration von ca. 700 ppm haben. Der Mensch hat sogar die beste Aufnahmefähigkeit von CO2 bei einer Konzentration von ca 800-1.000 ppm
    Und vor allem, dass CO2 für den Menschen erst ab über 5.000 ppm giftig ist.



    Und hier die Temperaturmessungen aus Grönland, von da wo das Schmelzen des Eises prognostiziert wird. Seltsamerweise sind die Temperaturen dort, wenn wir von 1953 - 2000 betrachten (deutlich) am Steigen. Sehen wir uns den Bereich von 1930 - 2000 aber an, so sind sie (auf diese Zeit verteilt)deutlich am Fallen!



    Jetzt könnte man ja, je nach Bedarf und Zweck der "Theorie", entweder (nur) die linke oder die rechte Grafik, verwenden...

    Und abschliessend noch ein Link der Uni Bochum, über die Forschungsarbeit von Dr. Jan Veizer und dem Israelischen Astrophysiker Prof. Dr. Nir J. Shaviv.
    Link
    Bei dieser Studie wird ganz explizit auf die Wichtigkeit eingegangen, das Klima der Erde und im Besonderen die globale Erwärmung unter allen Gesichtspunkten und über die ganze Zeit der Entstehung unseres Planeten zu betrachten ist. Nur so, und nicht über vorgefasste Konzepte, aus politischen, ideologischen oder propagandistischen Motiven heraus, kann man zumindest annähernd verstehen wie und wo die Zusammenhänge zwischen dem Klima von heute (und morgen) und auch dem "anthroprogenen" eigentlich "paraanthroprogenen" CO2-Anteil an den Emissionen sind.

    Und nochmal, in dieser Frage geht es nicht um das Umweltbewusstsein des Einzelnen und der Massen und auch nicht um Extremismus versus die richtige Einstellung für unsere Zeit, - und erst recht nicht um die "deutsche Sicht", sondern um die Suche nach wenigstens einem Quentchen an Objektivität, das jenseits der ganzen Gehirnwäsche liegt. Ein Djungel an Propaganda und Antipropaganda, Expertise und Gegenexpertise, den man tatsächlich nur noch mit viel Aufwand und Mühe für's Detail, und letztendlich durch zusäzliches, unvoreingenommenes und autonomes einschätzen durchdringen kann. Und längst nicht mehr durch Überfliegen der ersten 10 Googelergebnisse!

    Der Mensch ist wohl tatsächlich irregeleitet und ignorant genug um die Quelle des Lebens und seines materiellen Reichtums zu vernichten, - das heißt aber nicht dass man ihm jetzt irgend einen Polarbären aufbinden kann, auf dass er damit aufhören soll! Ein neues Bewusstsein für die Umwelt oder ein Weg in eine bessere, gesündere und vor allem verantwortungsvollere Zukunft kann doch nicht auf einer unhaltbaren, unlogischen und politisch dirigierten Theorie aufbauen! Anscheinend doch, - denn die verdrehten Tatsachen und die suggerierte "Wahrheit" wird wieder zum mainstream und wieder werden die wenigen Klarsichtigen zu Ketzern! (in den aller extremsten Fällen sogar mit Holokausverleugnern verglichen)!

  8. #47
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="462210
    ...um die "deutsche Sicht", sondern um die Suche nach wenigstens einem Quentchen an Objektivität,...
    manno luk,

    am d wesen sollte europa, die welt genesen. uns merkel wollte da ganz gross raus kommen :O

    gruss

  9. #48
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    hier mal ein kleiner netter link

    im netz braut sich an vielen stellen wiederstand gegen diesen klimascheiss der politiker zusammen.

    ich sehe aber immer noch nicht wem das alles nutzen soll. es muss doch einen drahtzieher für diesen klimaerwärmungsmist geben der dadurch profitiert. lobbyarbeit ala mi und fi würde ich vermuten

  10. #49
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Nun die Drahtzieher vermute ich in den reihen der Politik. Gibt es doch wieder Boden um neue Abgaben und Steuererhöhungen/Verschiebungen zu kreieren. Diese sogenannten Studien sind soviel wert wie das tägliche Hype bla bla der Politiker.
    Wie machte mal ein Grossmarkt für Unterhaltungselektronik Werbung............lasst euch nicht verarschen.

  11. #50
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Sauber recherchiert Luk und J-M-F, danke für die Infos.

Seite 5 von 36 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 04.10.08, 23:29
  2. Noch 15 Jahre
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 221
    Letzter Beitrag: 13.03.07, 10:12
  3. Ist es wirklich Liebe?
    Von Enrico im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.06, 13:02
  4. Das wirklich allererste Mal...
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 07.07.04, 12:16