Seite 13 von 36 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 359

Wirklich nur noch 15 Jahre? II

Erstellt von Mr_Luk, 13.03.2007, 10:06 Uhr · 358 Antworten · 21.637 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Wenn ich in den Wald gehe, sehe ich trotzdem keinen Ertrinkenden. Aufm Mars wirds auch waermer hab ich heut gelesen, hat bestimmt mit den Oldtimern auf Kuba zu tun :-).

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Der Mars geht mir am Dingens vorbei :-) .

    Wiki: "Die dünne Marsatmosphäre kann nur wenig Sonnenwärme speichern, daher sind die Temperaturunterschiede auf der Oberfläche sehr groß. Die Temperaturen erreichen in Äquatornähe etwa 20 °C am Tag und sinken bis auf –85 °C in der Nacht."

    Bzw. ein paar Grad wärmer in der Nacht würden schon passen .

  4. #123
    Avatar von Merzer

    Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    92

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Unsere jetzige Warmzeit, das Holozän, begann vor etwa 12.000 Jahren, der Höhepunkt der vorherigen Würm-Eiszeit war etwa 6000 Jahre früher. Die Maximaltemperaturen des Holozän wurden etwa vor 6000 Jahren erreicht - seitdem ist die Temperatur wieder um etwa 3 Kelvin gesunken, nachdem sie zuvor sehr schnell um etwa 8 Kelvin gestiegen war. Dabei schmolzen ungefähr zwei Drittel der zuvor vorhandenen weltweiten Gletscherflächen (bezogen auf die Fläche).

    Somit dürften die Aussagen in meinem Beitrag von heute nachmittag schon grob hinkommen.

    Natürlich tun wir gut daran, zu sparen und die vorhandene Zusammensetzung der Atmosphäre möglichst wenig zu ändern.

    Was mich an dieser ganzen Diskussion immer stört, ist diese unglaubliche Vereinfachung, wo so getan wird, als gäbe es exakt einen zu berücksichtigenden Faktor (Kohlendioxid) und davon abgeleitet exakt eine Wirkung - und als wäre alles klar und liege auf der Hand (und als würden Formulierungen wie "wahrscheinlich" oder "möglicherweise" nur auf Druck von Regierungen oder Industrie aufgenommen).

    Das wird diesem komplexen System mit seinen zahllosen Rückkopplungseffekten nicht gerecht.

    Als zwischen 1940 und 1980 die Temperatur um 0,5 Grad sank, führte man dies auf die Aerosole zurück, die bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe entstehen und die eine globale Verdunkelung bewirken sollten. Heute emittiert allein China mehr Aerosole als die gesamte Menschheit in den 50er oder 60er Jahren, und die Temperatur ist trotzdem wieder maßvoll gestiegen.

  5. #124
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Der eine Effekt macht dies, der andere Effekt macht das.

    Fazit: Wir haben die Effekte nicht verstanden. Eine Fokussierung wie zur Zeit auf das CO2 ist eine Marketingstrategie, welche die Medien wiederkäuen. Die Hintergründe würden hier den Rahmen sprengen. Aber es geht um die große Kohle, das ist zumindest klar, "Stichwort CO2-Zertifikate". Viel Angst = viel Geld. Sehr verkürzt, aber dennoch (leider) gültig.

    http://www.angewandte-geologie.geol.....de/klima1.htm

  6. #125
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Viel Angst = viel Geld & viel Macht liegt in dem Fall klar auf der Hand, nachdem das Modell viel Terrorgefahr = ausser kraftsetzen von Menschenrechten bereits ein so durchschlagender Erfolg war :-).

  7. #126
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="468735
    [...] Eine Fokussierung wie zur Zeit auf das CO2 ist eine Marketingstrategie, welche die Medien wiederkäuen. [...]
    Mag sein - willst du allerdings die Fakten bestreiten ?

    Dabei wird die Schuldfrage nebensächlich, wobei ich lieber von Bedingung für das uns erwartende Szenario sprechen möchte.

    Wie dem auch sei, die Leidtragenden werden - so oder so - die Besitzlosen sein.

    Und das macht mich zornig

  8. #127
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    ICH bestreite nicht die Fakten. Ich glaube nur nicht alles, was die Medien an Propaganda verbreiten.

    http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE27...~Scontent.html

    Das Thema mit den "Leidtragenden" und den "Besitzlosen" ist linkes Geschwafel.

  9. #128
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    ich denke als nächstes wird wieder eine neue euronorm für die bösen verbrennungsmotoren kreiert, strafsteuern erhoben.
    ja der klimaschutz, alles ein riesen schmarrn.........

  10. #129
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    Die Frage von CO2-dämmenden Maßnahmen wäre vielleicht interessant zu diskutieren, weil dies ein aktuelles Forschungsthema ist. Denkbar wären zum Beispiel Filteranlagen für Kraftwerke und andere Kohlendioxidproduzenten, CO2-fressende Bakterien, oder „Nanobots“, die CO2 in ihre Bestandteile zerlegen oder chemisch binden.


    Um CO2 wieder in seine Elemente Kohlenstoff und Sauerstoff zu zerlegen braucht man im Idealfall genausoviel Energie wie die Verbrennung (Oxydation) vom Kohlenstoff gebracht hat.Das gilt auch dann mal fuer die Nanoboots. Den anfallenden Sauerstoff koennen wir ja gut brauchen, aber wohin mit dem Kohlenstoff? Zurueck in die Erde, oder Bleisifte draus machen, waere ne Loesung. Statt mit Kuli, darf nur noch mit Bleistift geschrieben werden, das damit beschriebene Papier dann am besten endgelagert, auf keinen Fall verbrannt werden. Da Papier ja auch n Haufen Kohlenstoff beherbergt, sogar weisses Papier, schlaegt man drei Fliegen mit einer Klappe.

    CO2 bei der Verbrennung rausfiltern ist ausserst schwierig, da ja, je nachdem was verbrannt wird auch andere Gase durch den Schornstein jagen, beim Heizoel z.b. 80 Prozent Wassedampf und nur ca. 14 Prozent CO2. Der Rest sind Schwefelverbindungen und all son dreckeliges Zeugs.


    Auch Bakterien brauchen Energie um leben zu koennen. Da aber aus CO2 keine Energie zu gewinnen ist gibt es auch kaine Bakterien die CO2 fressen. Dafuer gibt es aber Bakterien die z.B. Erdoel fressen, und das zu CO2 und Methan verarbeiten. Wenn wir das Erdoel also nicht verbrennen und uns zu nutzen machen, erledigen moeglicherweise eines Tages Bakterien das ganze und puupsen CO2 und andere Klimakiller in die Atmosphaere. Ein Teufelskreis.

    Pflanzen spalten mit Hilfe der Sonnenenergie CO2 auf und speichern dadurch diese Sonnenernergie. Wir Tiere, Menschen und Insekten nutzen diese gespeicherte Energie dann zum Leben und produzieren wieder CO2, mal total grob dargestellt.
    Klimakiller, als wenn man Klima killen koennte.
    Ich hab keine Angst vorm Klimawandel, ich hab ehr angst vor Euren Aengsten.

    Gruss

    Gerd

  11. #130
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Wirklich nur noch 15 Jahre? II

    @x-pat,
    Zitat Zitat von x-pat",p="468414
    Luk: wieso versuchst du mir jetzt bereits zum zweiten Mal, das Selbe von dir konstruiertes Paradox unterzujubeln?

    Keineswegs. Der Widerspruch ergibt sich ganz einfach aus deiner Argumentationsführung und deiner Schlussfolgerung. Es ist folgendermaßen: Das IPCC sagt: „Die Balance ist außer Kontrolle aufgrund des menschliches Einwirken.“ Du sagst: „Unsinn, es ist nicht der Mensch.“
    Das sage ich überhaupt nicht, das sagst nur du! Ich habe ganz klar zu verstehen gegeben, und über die ganzen Posts die Meinung vertreten dass beides-, sowie eine Kombination von beiden Faktoren möglich sein kann. Ich habe allerdings die Kredibilität des IPCC angezweifelt (der für eine reine anthropogne Ursache plädiert) und unter Anderem auf die Manipulation verwiesen, deren sich der IPCC scheinbar (zumindest gelegentlich) bedient um "Konsens" zu erzeugen. Ich habe ebenfalls darauf aufmerksam gemacht dass dieser angebliche Konsens den der IPPC repräsentiert, von den Kritikern zu leicht zu kompromittieren ist (ich wiederhole extra für dich: zum Teil mit simplen klimatischen Analogien der Vergangenheit). Meine Meinung ist demnach, dass es mindestens genauso gut möglich ist, dass die Naturgewalten ihr Eigenleben führen und sich (im Besonderen) vom anthropogenen CO2 nicht sonderlich beeindrucken lassen. Die Naturgewalten lassen sich übrigens auch nicht besonders vom Konsens der Majorität der Wissenschaftlern und der Komplexität der Erkenntnissen beeindrucken, - auch wenn ein Teil der Wissenschaftler sich scheinbar nicht von der Komplexität und der Unberechenbarkeit der Naturgewalten beeindrucken lassen, -woran sie tatsächlich besser täten.

    Analogien und Gleichnisse sind auch einem Laien verständlich - und falls sie die tatsächlichen Umstände auch korrekt berücksichtigen, (wenn der herangezogene Vergleich lauter ist) sind sie manchmal aussagekräftiger und richtiger als "kryptische" wissenschaftliche Ergebnisse, die mich tatsächlich an das ´Latein´ der Römisch Katholischen Kirche erinnern, das eingesetzt (bzw. beibehalten) wurde, damit nur ja Niemand die Widersprüche zwischen der ursprünglichen christlichen Philosophie und der kirchlichen Praxis erkennen konnte. Welcher Laie will wohl derart komplexe und kryptischen wissenschaftlichen "Beweise" ungestraft anzweifeln? Wenn du nichts davon verstehst, dann musst du es glauben,- friss oder stirb! Deshalb, und wegen offensichtlicher Manipulation sowie wegen dem annexen Politikum, das geführt wird - auch der Vergleich, dass die Wissenschaften langsam zu Religionen mutieren. (während dem nebenbei bemerkt die Religionen immer wissenschaftlicher werden).

    Ich habe übrigens noch rezent wortwörtlich geäussert: solange die ´Einen´ die Tempraturmessungen in der südlichen Hemisphäre zur beweisführung heranziehen, und die ´Anderen´ die der nördlichen; und solange mir die Einen nur die erste Hälfte der Grafik zeigen und die Anderen nur die letzte, - glaube ich Niemandem. Also lege mir bitte nicht wiederholt von dir erdachten Worte und daraufhin konstruierten Sinn in den Mund, den ich nicht veräussert habe - das ist über alle Masse unlauter und unfär! Please stop it!

    Zitat Zitat von x-pat",p="468414
    Daraus müsstest du dann logisch schließen, dass demnach auch nichts außer Kontrolle ist.
    Bitte, das geht zu weit, - du kannst doch keine logischen Schlüsse für andere ziehen, erst recht nicht wenn du dich auf (deine) falsche(n) Prämissen basierst!

    Zitat Zitat von x-pat",p="468414
    Das heißt, wir haben allenfalls eine Erwärmung vergleichbar mit der MWA Periode zu erwarten.
    Keineswegs meine Aussage - auch hier hat eine falsche Prämisse deinerseits, logischerweise nur weitere falsche Schlussfolgerungen deinerseits zur Folge. I am strictly not concerned!

    Zitat Zitat von x-pat",p="468414
    Du scheinst jedoch den Standpunkt zu vertreten, dass die Dinge trotzdem außer Kontrolle sind. Aus irgendeinem magischen Grund vielleicht? Die Argumentation ist einfach inkonsistent.
    Scheine ich das tatsächlich - und von welchen "Dingen" redest du? Nicht meine Argumentation ist inkostitent, sondern deine "Anklage" ist abstrakt, an der Basis ungerechtfertigt und konstruiert. Auch der "magische Grund" ist eine weitere suggestiv-rhetorische Einlage von Dir, die zum wiederholten Male die Glaubwürdigkeit meiner gesamten Argumentation in Frage stellen soll, nichts weiter.

    Nur ein weiteres integral konstruiertes Plädoyer (vermehrt gegen meine Person), - und das zum dritten Male! Dies ist weder objektiv, noch ´wissenschaftlich´- sowie von Niemandem logisch nachvollziehbar ausser von dir oder eventuell von Jemandem dem die falschen Angaben entgegenkommen. Fair ist es ohnehin nicht!

    Zitat Zitat von x-pat",p="468414
    So, jetzt habe ich hoffentlich alle Fragen beantwortet.
    Nein, - du konstruierst nicht nur auf der einen Seite Zusammenhänge die ich nicht so veräussert habe, sondern beantwortest auf der anderen Seite systematisch nur die Fragen, die dir argumentativ und rhetorisch ins Konzept passen. Alle Punkte in denn ich auch nur ansatzweise recht haben könnte, ignorierst du grosszügig - und das wirst du wohl auch weiterhin tun. An einer solchen Diskussion bin auch ich nicht sonderlich interessiert!

Seite 13 von 36 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 04.10.08, 23:29
  2. Noch 15 Jahre
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 221
    Letzter Beitrag: 13.03.07, 10:12
  3. Ist es wirklich Liebe?
    Von Enrico im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.06, 13:02
  4. Das wirklich allererste Mal...
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 07.07.04, 12:16