Seite 9 von 18 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 174

Was wird aus einer Thai nach längerem Aufenthalt in Deutschland?

Erstellt von Carradine, 07.02.2011, 16:33 Uhr · 173 Antworten · 21.506 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321
    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte der geneigte Europäer genau deshalb davon Abstand nehmen diese familienorientierten Thai Frauen nach Deutschland auszuwandern. Weil unsere individualausgerichtete Welt mit ihren kulturell asiatischen Sozialisierungen nicht zusammenpasst.
    Unsere Welt ist eben nicht so, sondern bietet Auswanderern Möglichkeiten, sich wie fast daheim zu fühlen - ohne sich abzuschotten zu müssen. Aber auch die deutsche Gesellschaft hat vielfälige Formen der Geselligkeit.
    Individuell sind Individuen, d.h. es liegt an dem deutschen Mann, wenn er in der Phase des Kulturschocks und der anfänglichen Fremdheit Kontakt mit Landsleuten der Frau meidet und sie, selbst berufstätig, vielleicht noch in der grauen Jahreszeit daheim allein läßt. Wie gesagt habe ich das in der Bekanntschaft erlebt. Und wenn er heimkam mockierte er sich noch, daß sie den Müll nicht "richtig" trennte usw.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    Welche Änderungen stellen sich noch ein?
    Die Frage nach Uebergewichtigkeit ist wichtig ?

    Fuer mich koennte sich eher die Frage stellen..wie loyal ist Thaifrau zu ihrem deutschen Ehemann...evtl. wenn ihm die Kohle ausgeht.

    Z.B. in Situationen..wie Krankheit des Ehepartners.

    Wie verhaelt SIE sich..?

    In wie weit, hat sie die diversen Anerziehungen, aus frueherer Zeit in TH. geistig..und seelisch verarbeitet und umgesetzt, um im positiven Sinn, fuer Ihren Farang Ehemann zu handeln.

    -----> Was wird aus einer Thai nach längerem Aufenthalt in Deutschland?

    Hab nur die 1ste Seite hier gelesen..

  4. #83
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Fuer mich koennte sich eher die Frage stellen..wie loyal ist Thaifrau zu ihrem deutschen Ehemann...evtl. wenn ihm die Kohle ausgeht.
    Die Kohle ausgehen geht gar nicht wir leben in einem Sozialstaat.

  5. #84
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    ...Fuer mich koennte sich eher die Frage stellen..wie loyal ist Thaifrau zu ihrem deutschen Ehemann...evtl. wenn ihm die Kohle ausgeht...
    Kann mir nicht vorstellen, dass das zu einem Problem werden könnte. Thais sind extrem familienorientiert sozialisiert. Deshalb wird sie wohl alles für ihn tun.

  6. #85
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321
    - Kohle "ausgehen": Die Höhe von Sozialleistungen dürften unter den Ansprüchen liegen.

    - familienorientiert: Sicherlich - Aber wie definiert sie Familie? Wenn sie in erster Linie und hauptsächlich die leiblichen Verwandten darunter versteht, dann wird sie nicht "alles" für ihren Ehemann tun.

  7. #86
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    ....familienorientiert: Sicherlich - Aber wie definiert sie Familie? Wenn sie in erster Linie und hauptsächlich die leiblichen Verwandten darunter versteht,......
    moin,

    ...... gibt es auch nicht leibliche verwandte ahh du meinst sicherlich die sogenannten seelen verwandte. mit dem ehegatte biste immo sowieso net verwandt.


  8. #87
    Avatar von sedric

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    ...den allein Schuldigen beim Scheitern von binationalen Ehen in Deutschland ...
    Ich weiß ja nicht, hab bisher nicht Statistiken gesucht. Aber ich glaube nicht daß binationalen Ehen häufiger Probleme mit Scheidungen haben als nationale Ehen. Kennt jemand eine Statistik Thai/Deutsch bzw. Deutsch/Deutsch Scheidungen in %?

  9. #88
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.524
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    moin,

    ...... gibt es auch nicht leibliche verwandte ahh du meinst sicherlich die sogenannten seelen verwandte. mit dem ehegatte biste immo sowieso net verwandt.

    is auch verboten ,soviel ich weiss..

  10. #89
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    - Kohle "ausgehen": Die Höhe von Sozialleistungen dürften unter den Ansprüchen liegen.

    - familienorientiert: Sicherlich - Aber wie definiert sie Familie? Wenn sie in erster Linie und hauptsächlich die leiblichen Verwandten darunter versteht, dann wird sie nicht "alles" für ihren Ehemann tun.
    Da liegt das Problem.
    Ich kenne einige Thaifrauen denen die Familie ihres verlassenen Gatten am A.... vorbei geht, während man für die eigene thailändische Familie die Bäume ausreißt. Möchte gerne die Thai kennen, die ihrem Ex für die zurückgebliebenen Kinder Mindestunterhalt bezahlt. Da kenne ich nur eine.

  11. #90
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    - Kohle "ausgehen": Die Höhe von Sozialleistungen dürften unter den Ansprüchen liegen.
    Auch wenn der Ehegatte nur von einem Hartz IV-Regelsatz lebt ist das für Thais immer noch sehr viel Geld. Viele Thaifrauen würden aus Scham nie ihrer Familie mitteilen das sie bedürftig sind. Auch mit diesem wenigen Geld können sie sich einschränken und monatlich einen kleinen Betrag nach Thailand schicken was übrigens auch schon sehr viel für eine Thai-Familie ist, habe ich selber bei meinem ehemaligen Nachbar miterlebt. Es kommt jeden Monat ein bisschen Geld da kommt in Thailand doch keiner auf die Idee das sie und der Ehemann arbeitslos sind.

    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    - familienorientiert: Sicherlich - Aber wie definiert sie Familie? Wenn sie in erster Linie und hauptsächlich die leiblichen Verwandten darunter versteht, dann wird sie nicht "alles" für ihren Ehemann tun.
    Kommt drauf an was für eine Wahl sie hat, es gibt aber sehr loyale Ehefrauen die sich solidarisieren mit ihrem Ehemann und ihn nie hängen lassen würden auch wenn er noch so Pleite ist.
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Möchte gerne die Thai kennen, die ihrem Ex für die zurückgebliebenen Kinder Mindestunterhalt bezahlt. Da kenne ich nur eine.
    Frage, es gibt doch wohlhabende Thais aus der Oberschicht die Benz fahren und in Villen leben. Wenn die Thais aus der Oberschicht Reich sind dann sind sie doch sicher auch gebildet und haben sicherlich mehr mit Ausländer/Farangs zu tun. Dann könnte es doch gut ab und zu vorkommen das man so eine Tochter heiratet wo die Eltern drei mal reicher sind als der Farang. So eine Tochter könnte doch einen Farang gut finanziell unterhalten was spricht dagegen?

Seite 9 von 18 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was wird aus einem Deutschen nach längerem Aufenthalt in Thailand?
    Von Heinrich Friedrich im Forum Treffpunkt
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 27.03.11, 03:34
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.03.11, 01:31
  3. Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 13.03.11, 16:06
  4. Wiederheirat einer Thai in Deutschland
    Von zaparot im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 09.12.05, 07:01
  5. Brauche ein paar Tips zu längerem Aufenthalt...
    Von Rossi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.09.03, 22:40