Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 174

Was wird aus einer Thai nach längerem Aufenthalt in Deutschland?

Erstellt von Carradine, 07.02.2011, 16:33 Uhr · 173 Antworten · 21.476 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    ...(, mir geht es jedoch darum das sich diese wen sie hier sind im Laufe der Zeit sehr verändern.
    Danke für die wie ich denke objektive und von Emotionen befreiten Einschätzung des Themas. Darauf zielte meine Frage ab. Vielleicht kann ja eine Thai niemals wirklich glücklich in Europa sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    ... mir geht es jedoch darum das sich diese wen sie hier sind
    im Laufe der Zeit sehr verändern.
    Ist das verwunderlich? Meine nicht. Selbstverständlich prägt und beeinflusst die Umgebung den Menschen. Mann verändert sich schließlich auch wenn Mann in Thailand ist.

    Die in Thailand oft überschätzte Kaufkraft des Euro, zeigt sich plötzlich in einem ganz anderen Licht.
    Ähnliches dürfte auch für manchen Ehemann gelten. Was in Thailand noch als Glücksgriff angesehen wird, entpuppt sich im Land mit dem großen Männerüberschuss oft gerade mal als unterer Durchschnitt.

    Im Gegenzug erfährt die Frau im Frauenarmen Land oftmals eine ungewohnte Nachfrage und damit einen völlig neuen/ungewohnten Marktwert. Usw.

  4. #13
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746
    bei meiner frau ist das anders, 6 wochen in thailand ohne arbeit und nur thaifood, da hat meine frau
    4 kilo zugenommen. aber am 14 feb. geht die arbeit wieder los und dann jeden tag eine halbe stunde
    fahrrad fahren und schon sind die pfunde wieder weg.
    hält seit jahren ihr gewicht 50 - 52 kg, gewogen wird jede woche

  5. #14
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    Also Kulturtransfer gleich Null? So wie der deutsche Mann vor seiner Auswanderung die Thai Sprache in Wort und Schrift lernen soll, Verständnis für die Thai-Kultur aufbringen soll, gilt das nicht in gleichem Maße auch für Thai-Frauen wenn sie nach Deutschland auswandern?


    Empfehle zu tieferen, undifferenzierten Einsichten, Feldstudien an Wochenden in Berlin's Preussenpark - der schon seit langem im Volksmund in "Thai-Park" umgetauft wurde!

  6. #15
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Ja, was sind denn das für Aussagen?? "Die Frau aus ihrer gewohnten Umgebung herausreißen".............."Waschmaschine und Microwave sind die technischen Neuerungen schlecht hin"......... Also, niemand wird aus seiner gewohnten Umgebung herausgerissen!!!! Oder habt Ihr euren Frauen mit der Keule eins übergebraten und dann im Koffer nach Deutschland entführt???? Waschmaschine und Microwave....... oh was für ein technisches Wunder!!!!!! Na ja, wenn man seine Frau aus der hintersten Ecke des Isaan "geholt" hat, wo das Licht einer Glühbirne noch für ungläubiges Staunen sorgt.........dann hat ne Waschmaschine schon was mit Zauberei zu tun.

    Auch in Thailand gibt es emanzipierte, gebildete, weltoffene, neugierige, an Politik und Weltgeschehen interessierte Frauen. Wenn diese mit Mitte, Ende 30, Thailand "verlassen", wissen diese Frauen sehr wohl, auf was sie sich da einlassen. Denn diese Frauen haben schon in Thailand mit beiden Beinen im Leben gestanden. Diese Frauen kommen nach Deutschland zu ihrem Partner, der meist nicht viel älter ist (mit nem alten Sack will sich eine emanzipierte Frau nicht einlassen), integrieren sich aus Eigeninteresse, nehmen eine Arbeit an usw.

    Doch wie sieht in vielen Fällen die Realsituation aus?? Frau zu jung, außer Barerfahrung nichts vorhanden, aus der hintersten Isaan-Ecke, max. vier Jahre Schule, Interesse an Dingen ausser 1. das aktuelle Mobile 2. Thai-Daily-Soap 3. Thai-Comics 4. Karaoke 5. DVD-Tausch 6. ständig mit Thailand telefonieren 7. Frustshopping 8. Frustessen usw. usw. usw. ist nicht vorhanden.

    Das eine Beziehung mit diesen Grundparametern zum Scheitern verurteilt ist, oder sich zu einer reinen Zweckgemeinschaft entwickelt, liegt auf der Hand.

  7. #16
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    wenn die Frau auch aus dem hintersten Isaan kommt und nur ein bischen Interesse zeigt, kann sie in Deutschland sehr viel lernen. Klar Waschmaschine, Elektroherd oder Gefriertruhe ist etwas neues, daran muss sie sich erst gewöhnen. Meine Frau hat die erste Wäsche in der Maschine auch gekillt, weil sie Wollsachen zu der Kochwäsche geschmissen hat. Der Ansatz muss einfach da sein um zu lernen. In Deutschland mit anderen Thaiweibern durch die Disco ziehen, das hat keinen Wert, hier werden sie nur verdorben, das geht verdammt schnell !!
    Ich kenne leide sehr viele, die es mit der ehe nicht so eng sehen. In Thailand ist der 5ex seit den letzten Jahren bei sehr vielen auch nicht mehr tabu !! Wie schon geschrieben wurde, es kommt sehr oft auch auf die Bildung und Erziehung an

  8. #17
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Empfehle zu tieferen, undifferenzierten Einsichten, Feldstudien an Wochenden in Berlin's Preussenpark - der schon seit langem im Volksmund in "Thai-Park" umgetauft wurde!
    War ich schon mal, Thaisuppe essen. Auf was soll ich achten und vor allem wie kann eine Feldstudie gleichzeitig tief und trotzdem undifferenziert sein? Soll ich tiefe Einsichten nehmen und diese dann pauschalisieren?

    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    ... Doch wie sieht in vielen Fällen die Realsituation aus?? Frau zu jung, außer Barerfahrung nichts vorhanden, aus der hintersten Isaan-Ecke, max. vier Jahre Schule, Interesse an Dingen ausser 1. das aktuelle Mobile 2. Thai-Daily-Soap 3. Thai-Comics 4. Karaoke 5. DVD-Tausch 6. ständig mit Thailand telefonieren 7. Frustshopping 8. Frustessen usw. usw. usw. ist nicht vorhanden. ...
    Kann ich zusammenfassen, dass Frauen die sich in solchen Lebensumständen befinden, emotional in Deutschland nicht ankommen?

  9. #18
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.456
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen

    Doch wie sieht in vielen Fällen die Realsituation aus?? Frau zu jung, außer Barerfahrung nichts vorhanden, aus der hintersten Isaan-Ecke, max. vier Jahre Schule, Interesse an Dingen ausser 1. das aktuelle Mobile 2. Thai-Daily-Soap 3. Thai-Comics 4. Karaoke 5. DVD-Tausch 6. ständig mit Thailand telefonieren 7. Frustshopping 8. Frustessen usw. usw. usw. ist nicht vorhanden.

    Das eine Beziehung mit diesen Grundparametern zum Scheitern verurteilt ist, oder sich zu einer reinen Zweckgemeinschaft entwickelt, liegt auf der Hand.
    Genau das ist der Punkt.

    wobei ich aber meine ,Dass nicht nur mit Bar Isaan...zu tun hat.

    Kennst du unser Mädel hier in DACh zw. 20 und 25 ,was denkt du hat die mit einem 55-60 Jährigen hier gemeinsam....oder wie würde so eine Ehe hier aussehen...

  10. #19
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.456
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Ich kenne leide sehr viele, die es mit der ehe nicht so eng sehen. In Thailand ist der 5ex seit den letzten Jahren bei sehr vielen auch nicht mehr tabu !! Wie schon geschrieben wurde, es kommt sehr oft auch auf die Bildung und Erziehung an
    In Thailand war 5ex nie Tabu ,ich kenne einige Thais die haben durchaus ein gesundes Verhältnis zum 5ex nur wird erhalt nicht in Öffentlichkeit getragen.Ist eigentlich eine Sache der Partner.

    Anderer Seits gibt es auch Touristengegenden wo das ganze natürlich geschäftlich viel lockerer gesehen wird.Nur sollte man diese Berufsgruppe nicht unbedingt mit den normalen Thais vergleichen.

  11. #20
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    War ich schon mal, Thaisuppe essen. Auf was soll ich achten und vor allem wie kann eine Feldstudie gleichzeitig tief und trotzdem undifferenziert sein? Soll ich tiefe Einsichten nehmen und diese dann pauschalisieren?
    Ich meinte nur GUCKEN, SCHAUEN, tief, innigst, lange genug, ohne VORURTEILE, schauen, schau sie dir an.... ALLE genau.. und dann siehst du eventuell was da die Menschen bewegt... wie sie sich geben, was sie tun..


    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    Kann ich zusammenfassen, dass Frauen die sich in solchen Lebensumständen befinden, emotional in Deutschland nicht ankommen?
    Keine Ahnung ob die darueber ueberhaupt Emotionen verlieren, hegen, haben oder ob die, wie urspruenglich in ihrer heimatlichen Umgebungund meist nur 4, ja velleicht sogar 6 Jahren "Grundausbildung", nicht nur ganz einfachen Instinkten nachgehen und Kurzweil suchen, wennder Hunger gestillt ist und andere Grundbeduerfnisse befriedigt sind.

    Wo nichts ist, da kommt von selbst nicht hin, wenn nicht versucht wird daran was zu aendern, wie auch?

Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was wird aus einem Deutschen nach längerem Aufenthalt in Thailand?
    Von Heinrich Friedrich im Forum Treffpunkt
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 27.03.11, 03:34
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.03.11, 01:31
  3. Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 13.03.11, 16:06
  4. Wiederheirat einer Thai in Deutschland
    Von zaparot im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 09.12.05, 07:01
  5. Brauche ein paar Tips zu längerem Aufenthalt...
    Von Rossi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.09.03, 22:40