Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 117

"Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

Erstellt von KLAUS, 17.07.2003, 17:24 Uhr · 116 Antworten · 5.024 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    @seven

    Kann man komplett unterstreichen was du da schreibst. :bravo:

    @Jinjok

    Ich meinte nicht die unzweifelhaft vorhande Negativdarstellung, sondern die Intention die dahintersteckt. Schwierig auszudrücken was ich meine, ich denke wenn es jetzt z.B. mein Anliegen wäre Missverhältnisse in Deutschland zu verbessern, in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, wie auch immer, dann ist ganz klar meine Wahrnehmung und auch Berichterstattung darauf zentriert. Das muss dann aber nicht zwangsläufig bedeuten dass ich Deutschland Scheisse finde oder diesen Eindruck bei anderen hervorrufen will. So wollte ich das verstanden wissen.

    Und die Dinge die er anprangert sind ja nunmal größtenteils Fakt, das lässt sich nicht schönreden.

    Ich finde allerdings genauso dass diese Dinge nicht stellvertretend für Thailand als ganzes sind/sein müssen.

    Ich hoffe ich konnte mich einigermassen verständlich machen, sind halt meine Gedanken dazu.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    @ Azrael
    Ich verstehe jetzt wie Du es gemeint hast. Über die Intention der einzelnen Poster können die anderen nur spekulieren und sich seine eigenen Meinung bilden indem man den Fokus einfährt und mal den Blick auf die Gesammtheit der Posting-Aussagen ausweitet.

    Letztlich gibt es aber auch genug andere User, die kritische Vorgänge in Thailand hier zum Thema machen. Aber die meisten sind halt bei aller Kritik auch in der Lage anzuerkennen, daß Thailand neben den bekannten Problemen auch eine Reihe Vorzüge hat und auch gewillt sind, hier im Forum die schönen und guten Seiten des Landes den anderen Usern nahezubringen.

    Die Intention ist eigentlich gar nicht so wichtig. Wichtig ist was man mit seinen Postings rüberbringt. Wenn ich mich darauf beschränke, Thailand im Spiegel vom Boulevard-Jounalismus zu präsentieren, dokumentiere ich eine gewisse Art von Vorsatz.

    Das sieht natürlich jeder anders und ich akzeptieren, wenn Du oder KLAUS das anders sehen können oder wollen. Hier herrscht Meinungsvielfalt und solange die nicht unter die Gürtellinie zielt, ist diese auch gewollt und unterstützt.
    Jinjok

  4. #23
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    Zitat Zitat von seven
    Was mich ein wenig an der Diskussion stört ist, dass es hier nur - zugespitzt dargestellt - darum geht, ob ein Deutscher, der in Thailand lebt, so harsche Kritik an Thailand üben darf.
    Hallo seven,

    Bisher bin ich der einzige, der so eine ähnliche Meinung vertritt.

    Wobei „nicht dürfen“ nicht der passende Ausdruck ist. Ich würde eher sagen nicht angebracht.

    Woher nehmen wir eigentlich das Recht ?! Und ausgerechnet auch noch Thailand. Ein Land das mehr als andere asiatische Länder stolz auf seine Unabhängigkeit ist und mehr als andere bestrebt ist, ausländische Beeinflussung fern zu halten.

    „Ja bei uns dürfen doch auch...“, werden einige entgegnen. Sorry, aber die Thailändische Geschichte ist eine völlig andere als die Deutsche Geschichte.

    Warum macht sich den keiner von jenen die sich so sehr für Thailand interessieren und so viel wissen, mal die Mühe zu fragen was die Thailänder davon halten ??!

    Jeder der sich nur ein klein wenig für die Menschen in Thailand interessiert, (Kultur, Sprache, Denkweise), kennt die Antwort.

  5. #24
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    @Micha
    De Antwort auf Deine Reaktion steht schon in meinem obigen Bericht.
    Menschenrechtsverletzungen sind überall zu kritisieren, egal wo sie stattfinden und wie andere darüber denken. Das hat nichts mit anderer Kultur oder Geschichte zu tun.
    Nach meinem Verständnis muss ich soetwas sogar tun, wenn mir etwas an diesem Land und deren Menschen liegt. Eben da nehme ich mir auch das "Recht" dazu heraus.

  6. #25
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    Warum macht sich den keiner von jenen die sich so sehr für Thailand interessieren und so viel wissen, mal die Mühe zu fragen was die Thailänder davon halten ??!
    , wieso ?
    @Micha, die Berichterstattung bezgl. der Mißstände findet man täglich in den thailändischen Medien. Es gibt bestimmt Thailänder denen es nicht gefällt, von Außen kritisiert zu werden, jedoch gibt es auch Andere den dies garnicht so unrecht sein wird, da auch von Außen positive Anstöße kommen können und so zu positiven Veränderungen beitragen.
    So frage ich mich schon seit einer Weile was die Deutschen im Ausland trotz redlicher Bemühungen und guten Leistungen so unbeliebt macht.
    , bist du dir da sicher ?
    Das sind doch Äußerungen, die von der Boulevardpresse getroffen werden und div. Schichten die diese dann glauben.
    War schon viel in der Welt unterwegs, mir ist aber noch kein Nachteil enstanden weil ich Deutscher bin.
    Kleines Bsp. war längere Zeit in GB (denen sagt man ja nach, dass sie uns überhaupt nicht mögen) aktiv und mir ist nie ein Nachteil aus meiner Nationaltität erwachsen bzw. weder arbeitstechnisch noch privat und bin immer freundlich aufgenommen worden.
    Allerdings verkehrte ich auch nicht in der Londoner ........scene.
    Dort hätte es vielleicht anders ausgesehen :???: .

    Eine Nation muß auch Kritik von Außen vertragen können bzw. verarbeiten können.
    Sollte dies nicht der Fall sein, liegt bei dieser irgendwo der Hase im Pfeffer und wird dementsprechend negativ auf die weitere Entwicklung auswirken.
    Gruß Sunnyboy

  7. #26
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    :bravo: Bald werden wir wieder Singeneutschland,Deutschland ueber alles :bravo:

    Nur weil Ihr ein paar Bath in Thailand lasst,koennt Ihr nicht ueber Thailand verfuegen.

    Und BITTE : Kehrt nicht Euren eigenen Dreck unter den Teppich.

    Denn die anderen sind nicht bloed....Sie sehen auch was bei uns passiert.

    ......und wenn die Thailaender uns Farangs jagen?
    tja, dann kommen die Burmesen und helfen uns

    Ich weiss,das klingt alles sehr hart,aber so ein Brisanntes Politisches Thema gehoehrt nicht in ein friedliches Thai-Forum.
    Das bringt nur Streit.

  8. #27
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    Zitat Zitat von yunike5ROBERT
    :bravo: Bald werden wir wieder Singeneutschland,Deutschland ueber alles :bravo:

    Nur weil Ihr ein paar Bath in Thailand lasst,koennt Ihr nicht ueber Thailand verfuegen.

    Und BITTE : Kehrt nicht Euren eigenen Dreck unter den Teppich.
    Hallo Robert,

    eben diese Argumentation ist es die mich stört. Wenn Deutsche Kritik an Zuständen in anderen Ländern üben, kommt die Keule mit dem 3. Reich.
    Niemand will hier in diesem Forum über Thailand verfügen oder hebt Deutschland "über alles" oder will den "eigenen Dreck unter den Teppich kehren". Hier geht es nur um das Aufmerksammachen auf Missstände. Das muss doch erlaubt sein, ohne das man als Nestbeschmutzer gilt, oder. :-)

    Viele Grüße
    Sven

  9. #28
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    Ich denke aehnlich wie z.B. Seven...

    Nur weil man hier in D selbst genuegend Probleme hat, heisst das noch lange nicht, dass man auch oder gerade in anderen Laendern die Augen vor den Problemen verschliessen muss.

    Warum soll man denn darueber nicht seine Meinung kundtun???

    Ist einfaches ignorieren denn besser???

    Ich habe mir bisher immer schon die Freiheit bewahrt, Missstaende beim Namen zu nennen. Nur muss man dann auch manchmal in der Lage sein, sich gegen Kritiker zur Wehr zu setzen...

  10. #29
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    @ Seven
    jetzt warst Du schneller als ich,den ich wollte eigentlich mein Posting wieder rausnehmen.
    Das Thema ist mir einfach zu heikel und nicht jeder hat nun mal dieselbe Meinung.
    Was mir auffaellt in anderen Zeitungen dieser Welt ist.....,dass Sie nie schreiben,die Deutschen haben dieses oder jenes Problem:
    Wie koennen wir Ihnen (den Deutschen) helfen.

    Aber wir,wir wollen immer allen auf dieser Welt helfen.

    Also,was koennen,sollen,muessen wir auf Grund des Eingangspostings tun ?

  11. #30
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: "Willkommen im Land des Schreckens" - ein Bericht

    Zitat Zitat von yunike5ROBERT
    @ Seven
    jetzt warst Du schneller als ich,den ich wollte eigentlich mein Posting wieder rausnehmen.
    Das Thema ist mir einfach zu heikel und nicht jeder hat nun mal dieselbe Meinung.
    Was mir auffaellt in anderen Zeitungen dieser Welt ist.....,dass Sie nie schreiben,die Deutschen haben dieses oder jenes Problem:
    Wie koennen wir Ihnen (den Deutschen) helfen.
    Aber wir,wir wollen immer allen auf dieser Welt helfen.
    Also,was koennen,sollen,muessen wir auf Grund des Eingangspostings tun ?
    Da bin ich doch etwas beruhigt. Das erste Posting passte einfach nicht zu dem, was ich sonst von Dir höre und lese.

    Vielleicht beruhigt es Dich, aber Du musst wegen dem Artikel jetzt nichts machen, schon gar nicht musst Du jetzt thailändische Restaurants und Geschäfte boykottieren. (Was in Deinem speziellen Fall auch einige Probleme bereiten dürfte)
    Information ist doch schon mal ein Mittel um für oder gegen etwas zu tun. Ich denke, dass war die Intention der SOAZ und von Klaus. Belassen wir es doch dabei und versuchen nicht immer etwas hereinzuinterpretieren. Jeder weiß warum er hier im Forum ist und das hat mit Sicherheit etwas damit zu tun, dass wir gerne in Thailand sind.

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche in der Schweiz - Willkommen?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 06.05.12, 01:03
  2. Herzlich Willkommen im Club
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.02, 08:13
  3. Willkommen Mitglied 150 .yim-siam
    Von Niko im Forum Forum-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.02, 18:26