Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

Erstellt von Rooy, 31.05.2005, 22:26 Uhr · 57 Antworten · 4.382 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Rainerle

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    1.064

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    Gelesen in einem anderen Forum:

    Welche Chancen haben wir überhaupt noch?

    Umfrage wem geht es in Deutschland am besten?

    1) dem Rentner der am 2. WK mitgewirkt hat, der ein Vermögen zusammengespart hat, ohne dass der Staat die Hände aufhielt, der heute noch ca. 1 bis 2 Drittel seiner Rente spart und nicht ausgibt. Die meisten davon erreichen ein stolzes Alter von fast 100. Vor ca. 5 Jahren sind einige gestorben die haben sogar noch Kaiser Wilhelm erlebt. Also wie ihr seht, kann das Nacherbe noch einige Zeit wirken. (bis circa 2020/25) Kartoffelnschalen, magere Mahlzeiten durch die Kriege bedingt, sollen bekanntlich zum längeren Leben beitragen.

    2) dem Nachkriegsrentner (die im Krieg und danach geboren worden) , der kaum Vermögen zusammensparen konnte, dessen Rente magerer ausfällt und der aber recht und schlecht noch klar kommt. Vorteil, die werden alle nicht mehr so alt, das sie pharmazeutisch durchseucht sind, und sich zum größten Teil künstlich ernährt haben.

    3) dem Hartz IV Bezieher der eine angemessene Krankenversicherung, eine warme Wohnung bezahlt bekommt, zwar am Rande des Existenzminimums lebt, aber sich doch noch eine Flaterate oder andere Hobbys leisten kann, er verfügt über sehr viel Zeit, die er für sich nutzen kann. Und viele Dinge kann er sogar kostenlos oder für einen Minderbeitrag nutzen. Die einen nutzen ihre Zeit effektiv zur Selbstverwirklichung, die anderen saufen sich tot. Nachteil der gläserne Mensch. Lebenserwartung durchschnittlich. Suizidrate ? erhöht.

    4) Dem Arbeitnehmer, der schon über 10, 20 oder 30 Jahre von seinen hart verdienten Bruttoarbeitslohn monatlich ein paar Hunderte von Sozialversicherungsbeiträgen abdrückt und der eventuell nie eine Rente erhalten wird. Der für seine 2 bis 4 Kinder sein letztes Hemd auszieht und für sie zahlt (Abitur und Studium finanziert). Von dem Rest noch seine Wohnungsmiete und mit ach und krach Heizungskosten, damit er es auch warm hat und was zu essen kauft, damit er nicht tot auf Arbeit umfällt. Dem mitunter weniger Geld über bleibt, wie einem Hartz IV Empfangenden. Lebenserwartung: Viele sterben schon vor Rentenantritt (Herzinfarkt).

    5) Einem Selbstständigen, der so dämlich ist, dass er sich doch tatsächlich bei einer Krankenkasse versichern lässt, der kaum noch Einnahmen hat, aber von * nichts * an KK und an das FA (Vorauszahlung Ust) zahlen muss. Der Kredite aufnehmen muss, um an den Staat für ein aufgedrückten angeblichen zu erwartenden Umsatz erst mal zahlen muss, was er später zurück erhält, aber bis zum nächsten Jahr ist er erst mal bankrott oder hoch verschuldet. Der später kaum eine Chance auf Sozialhilfe oder Hartz IV hat? (reine Ermessensfrage, handelt jedes Land und Behörde anders)

    Ja welche Chance habe ich als Kleiner „Normaler“ überhaupt in diesem Land?

    Ich arbeite bis ich eines Tages tot umfalle.
    Ich nehme mir als Hartz IV Bezieher den Strick oder lach mich über die anderen tot, bzw. habe ständig Angst, dass der Staat eines Tages keinen Cent mehr an mich zahlt.
    Ich mache mich selbstständig und verschulde mich bis über beide Ohren, verliere Versicherungsschutz über eine KK und lebe später eventuell auf der Straße.

    Schon in der unteren und mittleren Schicht sind Unstimmigkeiten mit dem Aufteilen. Ist das nicht irgendwo ungerecht? Ich denke mal schon.

    Ich wäre auch für Einführung einer angemessenen Grundsicherung, für alle die nicht mehr arbeiten gehen oder nicht mehr arbeiten können.

    Der gesamte Gesundheitsbereich (Ärzte, Pharmaindustrie, Apothekerwesen, Therapien) bedarf einer radikalen Veränderung, einer Veränderung wo von vornherein Betrug und Mauscheleien ausgeschlossen werden.

    Jedem sollte eine vernünftige Grunduntersuchung zustehen, aber das darf nicht so aussehen, dass er diese innerhalb einer kurzen Zeit bei 2, 3 oder sogar 4 verschiedenen Ärzten wiederholen kann. Rezepte oder Medikamente fliegen meist in den Müll, obwohl sich Ärzte und Apotheker eine goldene Nase daran verdienen. Apotheker verdienen genug, sie brauchen keine Begünstigungen vom Staat auf Kosten der Versicherten.

    Radikale Senkung der Lohnnebenkosten (Sozialversicherung) damit die Arbeitgeber nicht weiterhin nach China & Co auswandern.

    Vielleicht läge ja auch eine Senkung von Mietskosten drin, wenn nicht ständig Häuser die gerade mal ca. 20 Jahre stehen, abgerissen werden, sondern bei großem Wohnungsangebot eine Mietssenkung.

    Das sind nur Träume, den wir befinden uns auf dem Weg der Globalisierung.

    Ein paar Spielchen hätten wir noch?

    Zusammenpferchung der Hartz IV Empfänger auf kleinem Wohnraum
    Verteilung von Lebensmittelkarten und Bekleidungsmarken
    Für jeden toten Rentner und Hartz IV Empfangenden gibt’s Belohnung

    Sarkastische Utopie Horror nichts weiter

    Wie sähe es überhaupt mit Verstaatlichung einiger Betriebe aus? Oder mit einem Neubau? Dann hätten viele Hartz IV Empfänger eine sinnvolle Beschäftigung und würden einen Teil zur Volkswirtschaft beitragen und uns ginge es allen besser?

    Geld erhalten fast alle hier im Staat so oder so, was spräche dagegen?

    Ein Arbeitsplatz (auch wenn staatlich) entspricht doch eher der Würde eines Menschen wie ein 2 Euro Job, oder?

    Na vielleicht wird es ja bald, wenn wir alle Kriegsspielzeuge basteln.

    Wenn das so weiter geht, dann können sich in ein paar Jahren die Reichen nur noch mit einer eigenen Armee schützen oder die Arbeitgeber sind alles ausgewandert.

    Aber ich bin auch der Meinung, es kommt Krieg auf uns zu, die Fäden dazu sind schon lange gezogen. Schröder war gegen einen Krieg, nur der die nächste wird ja zum Krieg sagen.

    Welche Chancen oder Alternativen haben wir überhaupt noch?

    Ausser Auswandern, ich möcht schon gern hier leben.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Rainerle

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    1.064

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    @mrhuber
    Kostet ab 439,95€, gesehen bei geizhals.at

    So professionell muss es nicht sein :-)
    Bis 5MP und Preis bis 300€ ist vollkommen ausreichend.

  4. #23
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    @rainerle

    wenn Du da weniger Ansprüche hast, kannst praktisch die nehmen, die Dir gut in der Hand liegt. Nikon ist empfehlenswert. Achte auf ein ausreichendes "optisches" Zoom. MP sind nicht so wichtig, 3MP sind vollkommen ausreichend.

    Karlheinz

  5. #24
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    [quote]
    Zitat Zitat von Rainerle",p="248788
    Im Endeffekt kriegen wir immer noch viel in den Allerwertesten geschoben, bzw. sind zu faul zum arbeiten (siehe Spargelstecher).

    Sawasdee krap Rainerle,

    bei 5,42€/Std. würde nicht fiel zum Sparen über bleiben

  6. #25
    Avatar von Rainerle

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    1.064

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    Also jeder der irgendwie Geld vom Staat bekommt, weil er keine Arbeit hat, mehr bekommt, oder wie auch immer, sollte dafür für Allgemeintätigkeiten in seiner Stadt herangezogen werden.
    Wenn ich z.B. bei uns hier schaue: Das Gras wuchert auf unseren Grünflächen, die eigentlich als Erholungsplätze gedacht sind. Niemand nutzt diese Flächen (es sei denn er will nicht gefunden werden), weil dem Bauhof Leute zum Mähen fehlen! Geräte sind da, Arbeitslose sind da, aber irgendwas hindert daran diese Leute einzusetzten. Es gäbe in den Städten soviel zu tun aber Leute werden nicht eingestellt.
    Lösung: Arbeitslose der Stadt für solche Dienste heranziehen. Sie bekommen schließlich GELD.

    Aber ich will jetzt nicht mehr weiter darüber diskutieren, das verdirbt mir die gute Laune.
    Ende von mir über dieses Thema....

  7. #26
    woody
    Avatar von woody

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    Zitat Zitat von Rainerle",p="248870
    ....Lösung: Arbeitslose der Stadt für solche Dienste heranziehen. Sie bekommen schließlich GELD.....
    Nach Hartz IV ist das möglich und wird sogar noch mit einem EURO zusätzlich belohnt ;-D .

    Wenn eure Kommune das nicht macht, dann funktioniert sie wohl nicht richtig ;-D?

    Geduld, Frau Merkel wirds regeln ;-D

  8. #27
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    Woody,

    bitte lass die Frau Merkel und ihre Regel aus dem Spiel! Die is auch so schon schlimm genug.

    Gruss

  9. #28
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    Zitat Zitat von Rainerle",p="248788
    ...Wenn wir wirklich was dagegen tun wollen, so schließen wir uns zusammen und gehen auf die Straße (siehe Frankreich). Aber dafür geht es anscheinend noch zu vielen zu Gut hier in D.
    Gehoert zwar alles nicht mehr direkt zum Thema (indirekt schon) aber warte es mal ab - zuviele Einschnitte, Kuerzungen und Neuverordungen machen den Leuten schon zu schaffen... Wenn die Zeit gekommen ist komm ich mal eben rueber.......

    Hat Holland schon "Nein" gesagt? Das wuerde Akzente setzen!

    Da Heute alles so intensiv vernetzt ist und ALLE so bequem geworden sind wird es vieleicht etwas schwierig aber moeglich ist alles - was meint ihr was Sache ist wenn mal eben die z.B. Deutsche Bank, Daimler etc. konsequent boykottiert werden - sechs Monate lang wuerde reichen... dazu brauch es Solidaritaet und Durchhaltewillen - alles geht - irgendwie!

  10. #29
    woody
    Avatar von woody

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    @Dieter, so nahe wollte ich ihr nicht treten ;-D . Von ihrer Regel war nicht die Rede .
    Ich meinte, ich drücke allen die Daumen, die immer noch an Wunder glauben .

  11. #30
    woody
    Avatar von woody

    Re: Wieviel Kohle haben die Leute hier ????

    Zu der Kohle folgendes:

    Wenn sie nicht ausreicht, gibt es 2 Möglichkeiten, das zu ändern.

    1. Man reduziert die Ansprüche und gibt weniger aus.

    2. Oder man erhöht die Einnahmen bei gleichzeitigem Einfrieren der Ausgaben.

    Ist doch ganz einfach oder ;-D ?

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.12, 12:04
  2. Wieviel Deutsch haben eure Frauen gelernt?
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.01.11, 15:36
  3. WAS IST DEN HIER LOS (Leute helfen Leute)
    Von jai po im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 22.07.08, 09:42
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.07, 12:07
  5. Danke an alle die mir hier geholfen haben
    Von Piercer im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.05, 10:30