Umfrageergebnis anzeigen: wieviel € pro Monat sollte man einplanen? Ohne Flug. Einschliessl. Unterkunft +VP.

Teilnehmer
68. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • bis 500,00 € -1000,00 €/Tourist

    5 7,35%
  • ca. 1000,00-2000,00 € /Tourist

    15 22,06%
  • ca. 2000,00 € - 3000,00 /Tourist

    12 17,65%
  • ca. 3000,00-5000,00 € / Tourist

    8 11,76%
  • ca 5000,00 €- 10000,00€ und mehr/ Tourist

    2 2,94%
  • bis 500,00 - 1000,00 €/ Expat

    8 11,76%
  • ca. 1000,00- 2000,00 € / Expat

    6 8,82%
  • ca. 2000,00 €- 3000,00€ /Expat

    5 7,35%
  • ca. 3000,00 €-5000,00€ /Expat

    3 4,41%
  • ca. 5.000,00 €-10.000,00€ und mehr / Expat

    4 5,88%
Seite 4 von 34 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 335

Wieviel Geld benötigt man in Thailand für 4 Wochen Urlaub oder Aufenthalt als Expat?

Erstellt von sanukk, 24.10.2015, 22:24 Uhr · 334 Antworten · 17.651 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943
    Zitat Zitat von same-same Beitrag anzeigen
    eines ist jedoch ganz sicher :

    der thailändische Staat zahlt keinen Cent - wozu also die Bonitäts-Prüfung ?
    Ein Gefängnisaufenthalt bspw. kostet doch auch - oder?
    Außerdem scheint mir der Thailändische Staat Wert darauf zu legen, das Zugereiste dem Land einen Nutzen stiften.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von same-same

    Registriert seit
    21.10.2015
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ein Gefängnisaufenthalt bspw. kostet doch auch - oder?
    Außerdem scheint mir der Thailändische Staat Wert darauf zu legen, das Zugereiste dem Land einen Nutzen stiften.
    stimmt !

    zwar OT - aber :

    fast blitzartig fällt mir dann unser Deutschland wieder ein und mir schießen Tränen in die Augen !

  4. #33
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von same-same Beitrag anzeigen
    der thailändische Staat zahlt keinen Cent - wozu also die Bonitäts-Prüfung ?
    Wenn Ausländer nicht die Mittel haben um ihren Aufenthaltsstatus zu verlängern und z.B. ihre Krankenhausrechnungen zu bezahlen oder ihren Rückflug zu finanzieren, dann entstehen der Allgemeinheit in Thailand Kosten - und sei es in Form von Unterbringungskosten in einer Verwahranstalt.

    Oder meinst du dass jemand, der weder das geforderte monatliche Mindesteinkommen zur Verfügung hat, noch über Rücklagen in Höhe von 400.000 bzw. 800.000 Baht verfügt, sich tatsächlich Thailand als Altersruhesitz aussuchen sollte?

  5. #34
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.270
    @crazygreg44

    die meisten werden doch armutsrentner in 10 jahren....da zahlen sie wohl keine steuern mehr

    mfgpeter1

  6. #35
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.003
    Zitat Zitat von same-same Beitrag anzeigen
    eines ist jedoch ganz sicher :

    der thailändische Staat zahlt keinen Cent - wozu also die Bonitäts-Prüfung ?

    überzeuge mich wer kann.
    damit der übliche verdächtige Zechpreller, der ja bei einem Notfall zuerst in einem thailändischen Krankenhaus behandelt wird, das Krankenhaus nicht auf den Kosten sitzen lässt.

    Es ist doch bekannt, dass jahrzehntelang in Thailand immer wieder Krankenhäuser auf den Bahndlungskosten sitzengeblieben sind. Daher kam man auf diese "Absicherung" der Bonität für den Notfall. Ziemlich legitime und nachvollziehende Massnahme. Nicht vergessen, früher war der Betrag noch geringer, und ist erst im Laufe der Jahre auf 800,000 angewachsen. So ziemlich der exakte Betrag, um seine Notfallbehandlungskosten zu bestreiten sowie den Rückflug als Krankentransport begleichen zu können.

    Als Alternative dachte die Immigration ja auch lange darüber nach, ob man eine Zwangs-Krankenversicherung für Langzeit-Aufenthalte einführen soll. Da ist mir aber die 800,000 Notfall-Rücklage persönlich lieber!

    ich gebe dir jetzt einen Tipp . . .frag mal in Südafrika an, wieviel Bonität man nachweisen muss, um sich als Rentner dort niederlassen zu können. Du wirst erstmal tief schlucken, wenn sie Dir den Betrag nennen !

  7. #36
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.003
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    @crazygreg44

    die meisten werden doch armutsrentner in 10 jahren....da zahlen sie wohl keine steuern mehr

    mfgpeter1

    den Nagel auf den Kopf getroffen !!!!

  8. #37
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.270
    @crazygreg44

    stimmt , wenn dann die gesundheitskosten steigen, wird das limit erhoeht.
    schau mmmmal bitte im thread non immi o rein, dort habe ich etwas zum 6 monats visum eingestellt

    mfgpeter1

  9. #38
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen, früher war der Betrag noch geringer, und ist erst im Laufe der Jahre auf 800,000 angewachsen. So ziemlich der exakte Betrag, um seine Notfallbehandlungskosten zu bestreiten sowie den Rückflug als Krankentransport begleichen zu können.
    Wie unlogisch Deine Gedankengaenge mal wieder sind zeigt sich daran, dass Verheiratete lediglich 400.000 nachweisen muessen obwohl sie im KH die gleichen Behandlungskosten haben.

  10. #39
    Avatar von same-same

    Registriert seit
    21.10.2015
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Wenn Ausländer nicht die Mittel haben um ihren Aufenthaltsstatus zu verlängern und z.B. ihre Krankenhausrechnungen zu bezahlen oder ihren Rückflug zu finanzieren, dann entstehen der Allgemeinheit in Thailand Kosten - und sei es in Form von Unterbringungskosten in einer Verwahranstalt.

    Oder meinst du dass jemand, der weder das geforderte monatliche Mindesteinkommen zur Verfügung hat, noch über Rücklagen in Höhe von 400.000 bzw. 800.000 Baht verfügt, sich tatsächlich Thailand als Altersruhesitz aussuchen sollte?
    nein - das selbstverständlich nicht.

    Nur dass hier dieser Nachweis zur Erlangung eines Jahresvisums verlangt wird obwohl doch der Staat keinerlei Sozialleistungen anbietet finde ich befremdlich. Die Kosten für die Unterbringung in einem Gefängnis finde ich sehr weit hergeholt !

  11. #40
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.003
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wie unlogisch Deine Gedankengaenge mal wieder sind zeigt sich daran, dass Verheiratete lediglich 400.000 nachweisen muessen obwohl sie im KH die gleichen Behandlungskosten haben.
    vielleicht weil man eine Krankenschwester einspart beim Transport . . kann ja Deine mia die Bahre schieben !

    vielleicht auch weil dann der Rücflug nach D entfällt, denn zum Sterben kommst erst mal wieder in Dein Häuslein am Strand

Seite 4 von 34 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.10.15, 09:33
  2. Kann man in Thailand Geld per Handy überweisen?
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.12.08, 10:16
  3. Militärpflicht in Thailand für Doppelbürger?
    Von kaprao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.04, 14:37
  4. Heiraten in Thailand für 2985 DM?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.07.03, 15:23