Umfrageergebnis anzeigen: wieviel € pro Monat sollte man einplanen? Ohne Flug. Einschliessl. Unterkunft +VP.

Teilnehmer
68. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • bis 500,00 € -1000,00 €/Tourist

    5 7,35%
  • ca. 1000,00-2000,00 € /Tourist

    15 22,06%
  • ca. 2000,00 € - 3000,00 /Tourist

    12 17,65%
  • ca. 3000,00-5000,00 € / Tourist

    8 11,76%
  • ca 5000,00 €- 10000,00€ und mehr/ Tourist

    2 2,94%
  • bis 500,00 - 1000,00 €/ Expat

    8 11,76%
  • ca. 1000,00- 2000,00 € / Expat

    6 8,82%
  • ca. 2000,00 €- 3000,00€ /Expat

    5 7,35%
  • ca. 3000,00 €-5000,00€ /Expat

    3 4,41%
  • ca. 5.000,00 €-10.000,00€ und mehr / Expat

    4 5,88%
Seite 21 von 34 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 335

Wieviel Geld benötigt man in Thailand für 4 Wochen Urlaub oder Aufenthalt als Expat?

Erstellt von sanukk, 24.10.2015, 22:24 Uhr · 334 Antworten · 17.651 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952
    Zitat Zitat von same-same Beitrag anzeigen
    Aber es wird ja niemand dazu gezwungen - schon klar. Hinzu kommt für mich persönlich dass mich im untergehenden Deutschland nichts mehr halten kann.
    Werter SAMESAME Dir ist aber schon bewusst, dass, falls Deutschland wirklich untergehen sollte Deine Rente futsch ist?

  2.  
    Anzeige
  3. #202
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Hallo Trottel,

    1. Ich lass mich nicht gerne zwangsweise einem Verein zuteilen, welcher jeden Hinz und Kunz, egal woher kommend fürstlich alimentiert. Kein Interesse daran Millionen von Sozialschmarotzern mit durchzufüttern.

    2. Insofern kann ich Dir sagen, dass Dein "ach so Tolles Solidarsystem" schon lange eine sehr asoziale Nummer ist !

    3. Bin ich kein Kommunist (schöne Idee - funktioniert leider nicht)

    4. Auch an die anderen denken ? Ich war 7 Jahre lang Entwicklungshelfer für ca. 1.300.- DM /Monat - Du auch ?
    Ich habe ein thailändisches Waisenkind aus einem TH-Krankenhaus befreit und adoptiert.
    - Du auch ?

    Danke für Deinen "Nachdenktipp - welchen ich Dir jedoch gerne zurückreiche; bei mir bist leider an den Falschen geraten mein Guter. Leiste Du erst einmal soviel für die Solidargemeinschaft wie ich es in meinem Leben getan habe, dann reden wir weiter ! Ach so - falls Du bereits älter als 40 Jahre bist ...................... wirst Du es leider nicht mehr schaffen.

    Ich mache Dir keinen Vorwurf-hast dies ja nicht gewusst.
    Jetzt weißt Du es und kannst gerne darüber nachdenken sowie Deinen eifrigen missionarische Einsatz eventuell leicht korrigieren


    Spencer
    Als privat Versicherter zahlst Du am Ende doch drauf ohne Ende, weil keiner, ausser Dir die Versicherungsprämie aufbringen wird und keine Quersubventionen erfolgen. Ich bin im Moment bei ca 700,00/Monat. In der GKV werden Sozialschmarotzer durchgefüttert (z.B. die, welche bei gesundheitlichen Problemen kurzfristig aus Thailand zurück kommen, um sich teure Behandlungen leisten zu können), nicht in der PKV.
    @Spencer
    PS: Liegen in Thailand alle Waisenkinder in Krankenhäusern, aus denen man sie "befreien" muss/kann??? Klingt irgendwie dubios.

    pps. Mit 1300,00 DM kommst/kamst Du in keine PKV rein. Auch damals gab es schon Beitragsbemessungsgrenzen, die man übersteigen musste, um sich privat versichern zu können. Und bei 1300,00 Einkommen wäre die GKV sicher sehr viel billiger gewesen. Deshalb verstehe ich den @Trottel nicht, wie er zu solchen Behauptungen/ Vorwürfen kommt......

  4. #203
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    @spencer

    aber da hat er recht, ein solidarsystem funktioniert nur, wenn sich alle beteiligen also auch ....beamte und politiker....

    mfgpeter1
    Das Solidarsystem bedeutet ja, die Starken zahlen für die Schwachen mit einem höheren Beitrag. Leider gibt es zu viele Ausnahmen, wie die von Dir zitierten Beamten/Politiker/Selbständige, wobei die letzteren noch für sich selbst aufkommen müssen.

    Noch schlimmer sind die versicherungsfremden Leistungen an Menschen, die NIE eingezahlt haben, aber so gestellt werden, als hätten sie 45 Jahre Beiträge bezahlt: Ossis, Russlanddeutsche etc. ----> und jetzt die Millionen Flüchtlinge, die aus dem Solidartopf bedient werden.

  5. #204
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.990
    stimmt @storasis,

    Rentensystem wird sicher zusammenbrechen ..... ob er das auch bedacht hat ?


    Ich selbst habe versucht ein wenig vorzusorgen.

    Ein wenig Land, kleiner Traktor, Kartoffelroder usw. -
    klingt albern, versuche jedoch schon immer möglichst autark zu leben - oder zumindest leben zu können falls erforderlich.

    Manchmal bin ich froh nicht mehr "der Jüngste" zu sein - muss wahrscheinlich nicht mehr alles so mitbekommen

  6. #205
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    ganz Deiner Meinung Peter -
    funktioniert aber auch nur, wenn mit den gesammelten Solidarbeiträgen äußerst sensibel und sorgsam umgegangen wird - stimmt`s ?
    Geschieht aber nicht !

    Aktuelles Beispiel ?
    Die liebe Solidargemeinschaft wurde z.B. bzgl. der großzügigen Aufnahme von Hunderttausenden / Millionen "Quereinsteigern" des Flüchtlingstrecks als Vollmitglieder nicht befragt - oder ? So funktioniert also Dein Solidarsystem ???

    Ich selbst habe mich daher für ein funktionierendes, gerechtes Solidarsystem entschieden und privat krankenversichert
    - was ja übrigens gezwungenermaßen auch viele in TH lebende Rentner noch im fortgeschrittenen Alter tun; Dein so tolles Solidarsystem bringt es nämlich fertig, nach Jahrzehnten aktiver Beitragszahlung von heute auf morgen zu kündigen, nur weil Du den Wohnsitz nach TH verlegst ! Ein Asylant welcher seinen Reisepaß bei Grenzübertritt wegwirft und auch nur laut "Asyl" rufen kann ist hingegen sofort umfänglich versichert. Dies hat mir nicht so recht gefallen und sozial ist es schon gar nicht.


    Spencer
    Die PKV ist keine Solidargemeinschaft. Sie arbeitet im Gegensatz zur GKV nicht nach Solidaritätsprinzip (Beitrag richtet sich nach dem Einkommen) , sondern nach dem Äquivalenz-Prinzip( Beitrag richtet sich nach dem versicherten "Risiko"). Die Versicherten-Gemeinschaft in der PKV muss die Gesamtkosten in Form von Beiträgen finanzieren, ohne wenn und aber. Daher steigen die Beiträge im Alter auch teilweise auf über 1000,00€ pro Monat, die der privat versicherte Rentner selbst aufbringen muss, wenn er nicht in ein Billigpaket (Standardtarif) zurückfallen will. Das wäre gerade dann, wenn er eine "bessere" Behandlung braucht, als der Durchschnitts-Kassenpatient, eine schwere Entscheidung........Wobei die Behandlung der Kassenpatienten nicht unbedingt schlechter sein muss, als bei den Privaten. Manchmal ist sogar das Gegenteil der Fall. Besonders bei den privaten Pflegeversicherungen und der Bereitstellung von Hilfsmitteln.

  7. #206
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.990
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Als privat Versicherter zahlst Du am Ende doch drauf ohne Ende, weil keiner, ausser Dir die Versicherungsprämie aufbringen wird und keine Quersubventionen erfolgen. Ich bin im Moment bei ca 700,00/Monat. In der GKV werden Sozialschmarotzer durchgefüttert (z.B. die, welche bei gesundheitlichen Problemen kurzfristig aus Thailand zurück kommen, um sich teure Behandlungen leisten zu können), nicht in der PKV.
    @Spencer
    PS: Liegen in Thailand alle Waisenkinder in Krankenhäusern, aus denen man sie "befreien" muss/kann??? Klingt irgendwie dubios.

    pps. Mit 1300,00 DM kommst/kamst Du in keine PKV rein. Auch damals gab es schon Beitragsbemessungsgrenzen, die man übersteigen musste, um sich privat versichern zu können. Und bei 1300,00 Einkommen wäre die GKV sicher sehr viel billiger gewesen. Deshalb verstehe ich den @Trottel nicht, wie er zu solchen Behauptungen/ Vorwürfen kommt......
    Hallo @sanukk,

    dubios ist hier nichts.
    so ein "echtes" Waisenkind war es leider nicht (Vater unbekannt , Mutter aus dem Staub gemacht, Kind im Maharat / Korat geparkt) -
    dies bedeutete dass wir es noch schwerer hatten den Jungen "frei" zu bekommen.

    Hier noch einmal einen von mir vor einiger Zeit eingesetzten Beitrag -
    falls es Dich wirklich interessiert können wir uns auch gerne per PN austauschen :

    Hallo @J.O. ,

    wir ( meine damalige deutsche Ehefrau und ich ) haben ab 1989 einen im Maharat-Hospital in Korat "geparkten" Jungen ( 1 Jahr alt ) adoptiert.
    Da es kein Waisenkind war, und auch weil wir den offiziellen "langen" Weg ( ohne Geld ) gegangen sind, hat es insgesamt ca. 2,5 Jahre gedauert bis er, nach einem Final Agreement im Child Adoption Board in BKK endlich "unser Kind" war. 14 Dokumente mussten wir damals beibringen, übersetzen und beglaubigen lassen ( vom statement meiner deutschen Bank, zwei Empfehlungsschreiben von Thai-Seite bis zur Überprüfung meines Geisteszustands ) . Nach 6 Monaten durften wir ihn erstmals vom Maharat mit nach Hause nehmen - monatlich bekamen wir danach "Besuch" von einer Sozialarbeiterin usw. . Den deutschen Pass bekamen wir danach recht schnell von der Botschaft in BKK. Deutsche Behörden hatten hierbei seinerzeit nichts mitzureden und wurden schlicht vor vollendete Tatsachen gestellt.

    Nun ist Dein "Fall" jedoch ganz anders gelagert; zudem liegt mein Prozedere ja schon einige Jahre zurück; befürchte also Dir nicht wirklich weiter helfen zu können. Falls Du dennoch Interesse an weiteren Einzelheiten hast, können wir uns gerne per PN austauschen.

    Gruß
    Spencer

  8. #207
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen


    OT ! -
    denke wir "driften" ab .......... KV-Thema beenden ?
    Du driftest ab.....

    Ich würde gern wissen, wie Du bei Deinem Einkommen überhaupt in die PKV gekommen bist, wie hoch Dein Monatsbeitrag für die gesamte Familie (einschl. der "befreiten" Waisenkinder und Frau)
    und wie Du Dir Deinen PKV-Schutz in Thailand auf der Treckerfarm vorstellst. Die meisten PKV sehen einen max. 1 Jahr laufenden Versicherungsschutz im aussereuropäischen Ausland vor. Alles andere bedarf einer gesonderten Vereinbarung, oft gegen Mehrpreis.....

  9. #208
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.990
    die Mutter des Jungen hatte im Maharat entbunden - das Kind wurde von den Krankenschwestern in einem Nebenraum gewaschen und gewickelt. Als sie es der Mutter zurückbringen wollten war diese verschwunden. Leider hatte sie vorher einen Vater benannt - einen Samlor-Fahrer aus der Nähe von Korat.

    So fanden wir den Jungen zufällig während eines Rundgangs durch das Krankenhaus vor. Ein Kollege aus Niederwalgern bei Marburg (Orthopädie-Mechaniker) zeigte mir seinen "Projektort" und so stolperten wir in einen Raum mit ca. 30 Kindern, alle mit dem gleichen Schicksal. Einen blinden Jungen, ein HIV-krankes Mädchen lag separat in einer Ecke usw. - alles Elend dieser Welt war in diesem einen Raum vertreten.

  10. #209
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.990
    Mitten drin fanden wir ihn dann .......
    bekleidet mit einem T-shirt im Tigermuster
    in seinem Gitterbettchen und haben uns in ihn verknallt.
    Täglich besucht - bis der Entschluss reifte ....... Adoption.

    Mutter musste gesucht werden
    per Zeitung und Radio
    Wartezeit
    meldete sich nicht
    von ihr angegebenen Vater im Dorf aufgesucht
    seine NICHT-Vaterschaft wurde nachgewiesen
    jetzt erst - Junge wurde zur Adoption freigegeben


    möchte Euch nicht langweilen

    Benno ( so heisst er heute )
    hat eine Lehre absolviert und arbeitet heute als Auto-Mechaniker in Korbach

  11. #210
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Hallo @sanukk,

    dubios ist hier nichts.
    so ein "echtes" Waisenkind war es leider nicht (Vater unbekannt , Mutter aus dem Staub gemacht, Kind im Maharat / Korat geparkt) -
    dies bedeutete dass wir es noch schwerer hatten den Jungen "frei" zu bekommen.

    Hier noch einmal einen von mir vor einiger Zeit eingesetzten Beitrag -
    falls es Dich wirklich interessiert können wir uns auch gerne per PN austauschen :

    Hallo @J.O. ,

    wir ( meine damalige deutsche Ehefrau und ich ) haben ab 1989 einen im Maharat-Hospital in Korat "geparkten" Jungen ( 1 Jahr alt ) adoptiert.
    Da es kein Waisenkind war, und auch weil wir den offiziellen "langen" Weg ( ohne Geld ) gegangen sind, hat es insgesamt ca. 2,5 Jahre gedauert bis er, nach einem Final Agreement im Child Adoption Board in BKK endlich "unser Kind" war. 14 Dokumente mussten wir damals beibringen, übersetzen und beglaubigen lassen ( vom statement meiner deutschen Bank, zwei Empfehlungsschreiben von Thai-Seite
    bis zur Überprüfung meines Geisteszustands ) . Nach 6 Monaten durften wir ihn erstmals vom Maharat mit nach Hause nehmen - monatlich bekamen wir danach "Besuch" von einer Sozialarbeiterin usw. . Den deutschen Pass bekamen wir danach recht schnell von der Botschaft in BKK. Deutsche Behörden hatten hierbei seinerzeit nichts mitzureden und wurden schlicht vor vollendete Tatsachen gestellt.

    Nun ist Dein "Fall" jedoch ganz anders gelagert; zudem liegt mein Prozedere ja schon einige Jahre zurück; befürchte also Dir nicht wirklich weiter helfen zu können. Falls Du dennoch Interesse an weiteren Einzelheiten hast, können wir uns gerne per PN austauschen.

    Gruß
    Spencer
    Jetzt wird es noch dubioser. Demnach hast Du mit Deiner damaligen Deutschen Frau in Thailand gelebt? Warum wolltet Ihr damals unbedingt ein Kind aus Thailand adoptieren? Kennt Euer Sohn Dich noch?

    PS: Wie war das Ergebnis der Überprüfung?

Seite 21 von 34 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.10.15, 09:33
  2. Kann man in Thailand Geld per Handy überweisen?
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.12.08, 10:16
  3. Militärpflicht in Thailand für Doppelbürger?
    Von kaprao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.04, 14:37
  4. Heiraten in Thailand für 2985 DM?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.07.03, 15:23