Umfrageergebnis anzeigen: wieviel € pro Monat sollte man einplanen? Ohne Flug. Einschliessl. Unterkunft +VP.

Teilnehmer
68. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • bis 500,00 € -1000,00 €/Tourist

    5 7,35%
  • ca. 1000,00-2000,00 € /Tourist

    15 22,06%
  • ca. 2000,00 € - 3000,00 /Tourist

    12 17,65%
  • ca. 3000,00-5000,00 € / Tourist

    8 11,76%
  • ca 5000,00 €- 10000,00€ und mehr/ Tourist

    2 2,94%
  • bis 500,00 - 1000,00 €/ Expat

    8 11,76%
  • ca. 1000,00- 2000,00 € / Expat

    6 8,82%
  • ca. 2000,00 €- 3000,00€ /Expat

    5 7,35%
  • ca. 3000,00 €-5000,00€ /Expat

    3 4,41%
  • ca. 5.000,00 €-10.000,00€ und mehr / Expat

    4 5,88%
Seite 10 von 34 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 335

Wieviel Geld benötigt man in Thailand für 4 Wochen Urlaub oder Aufenthalt als Expat?

Erstellt von sanukk, 24.10.2015, 22:24 Uhr · 334 Antworten · 17.610 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen

    Die 90-Tage Meldung ist lediglich eine Bestaetigung deines Aufenthaltsortes. Dabei findet keinerlei Pruefung statt, ob du die Kriterien fuer das Visum noch erfuellst.
    ..und wer sich nicht wie angeordnet, alle 90 Tage meldet, und sich trotz bereits visabestätigter Jahresduldung nicht noch 4x pro Jahr wie befohlen zum Rapport meldet, dem wird die "großzügig" gegen Kautionsnachweis (400.000 oder 800.000 Baht) gewährte Duldung ..wegen Verdacht auf unerlaubtes Entfernen des immer nur befristet geduldeten Aliens aus dem registrierten Zugriffsort der Behörde .. schnellstens wieder entzogen.

    Vielleicht lässt man sich später mal etwas noch Effektiveres zur Kontrolle der Geduldeten einfallen, speziell um besonders zufriedenen Speichelleckern thailändischer Duldungs-Überwachungs-Institutionen eine noch bessere "Wertschätzung" zu erweisen.

    Zu denken wäre beispielsweise an moderne elektronische Fussfesseln womit in höher entwickelten, demokratischen Staaten bereits erfolgreich im Freigang befindliche Kriminelle in ihrem Aktionsradius überwacht werden.

    Für die in Thailand befristet geduldeten Ausländer kämen Versionen mit unterschiedlichen Reichweiten in Frage, wobei sich die jeweils eingestellte Reichweite nach der Höhe einer vom Farang zuvor hinterlegten Kaution richten könnte, welche bei Verlassen des Überwachungsbereiches natürlich ersatzlos verfällt und der Staatskasse des ..von gewissen geduldeten Farangs ganz besonders beweihräucherten.. Korruptionskulturlandes zugute kommt.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Ich finde diesen Beitrag nicht gut.

  4. #93
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.912
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    ..und wer sich nicht wie angeordnet, alle 90 Tage meldet, und sich trotz bereits visabestätigter Jahresduldung nicht noch 4x pro Jahr wie befohlen zum Rapport meldet, dem wird die "großzügig" gegen Kautionsnachweis (400.000 oder 800.000 Baht) gewährte Duldung ..wegen Verdacht auf unerlaubtes Entfernen des immer nur befristet geduldeten Aliens aus dem registrierten Zugriffsort der Behörde .. schnellstens wieder entzogen.

    Voelliger Stuss

  5. #94
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Voelliger Stuss
    In der Tat.
    Es schmerzt offensichtlich einige, dass das ach so unterlegene Schwellenland den Herrschaften aus der Premiumwelt keinen Daueraufenthalt hinterher wirft. Dummerweise muss man fuer ein resident permit, also eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung etwas mehr bringen als man mit OB machen kann.

  6. #95
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Ist ja auch gerade ein heisses Thema in Chiang Mai, wo sich Informationsverweigerer vor dem Sonnenaufgang bei der voellig ueberlasteten neuen Immigration anstellen, um diesen 90 Tage Zettel zu bekommen. Kostet 21B mit der Post inkl. Rueckporto und hat gerade 4 Tage gedauert. Aber manch Rentner mag den 90 taegigen Trip als kulturelles Grossereignis sehen. Wenn es wehtun soll...

  7. #96
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Ich finde diesen Beitrag nicht gut.
    Das ist natürlich dein volles Recht. Alles sowieso reine Geschmackssache.. und natürlich auch eine Frage der unterschiedlichen persönlichen Einstellung zum "Gastland" und den dort gestellten Anforderungen und Bedingungen für mit Visa kürzer oder länger befristet im Land geduldete Nützlinge.

  8. #97
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    ..und wer sich nicht wie angeordnet, alle 90 Tage meldet, und sich trotz bereits visabestätigter Jahresduldung nicht noch 4x pro Jahr wie befohlen zum Rapport meldet, dem wird die "großzügig" gegen Kautionsnachweis (400.000 oder 800.000 Baht) gewährte Duldung ..wegen Verdacht auf unerlaubtes Entfernen des immer nur befristet geduldeten Aliens aus dem registrierten Zugriffsort der Behörde .. schnellstens wieder entzogen.
    Das ist jetzt aber grober Unfug, verehrter Kubo.

    Wer die 90-Tage-Meldung versäumt zahlt beim nächsten Jahresverlängerungstermin lediglich 2000 Baht Strafe, und wenn man auf die turnusmäßige Jahresverlängerung verzichtet und sich in der Heimat ein neues Visum besorgt, ist die Nichtmeldung sogar folgenlos und kostenlos.

    Selbst mir als langjährigem und obstinatem Meldeverweigerer wurde bisher noch nicht mal ansatzweise angedeutet, dass man mir irgendetwas entziehen könnte.

  9. #98
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt aber grober Unfug, verehrter Kubo.

    Wer die 90-Tage-Meldung versäumt zahlt beim nächsten Jahresverlängerungstermin lediglich 2000 Baht Strafe, und wenn man auf die turnusmäßige Jahresverlängerung verzichtet und sich in der Heimat ein neues Visum besorgt, ist die Nichtmeldung sogar folgenlos und kostenlos.
    So isses.

    Abgesehen davon war ich wegen einer 90 Tage Meldung zuletzt vor 3 Jahren bei der Immigration. Man kann das Formular ausfuellen und einen Messenger hinschicken. Persoenliche Anwesenheit ist in Bangkok nicht erforderlich.

  10. #99
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Zu Diensten Nok

    Meine derzeitige heißt übrigens auch Nok

    Es wurde ja schon darauf hingewiesen, daß die Ansprüche unterschiedlich sind.
    Die hier in den Raum geworfenen 2.000 Euro mtl. sind für die meisten unrealistisch. Nach meinen bisherigen
    Beobachtungen liegen ca. 90 % unter dem Betrag, eine nicht geringe Anzahl sogar sehr weit darunter.

    Persönlich brauche ich mtl. 500 Euro und das in Bangkok. Ja, Bangkok kann auch sehr billig sein.
    Ich wohne dennoch nicht in einem Bretterverschlag und sammle auch kein Leergut mehr.
    Ich kann mir mein Bier leisten (gut, trinke mittlerweile nicht mehr soviel) und mein Frühstück ist Farangstyle mit Brot, Brötchen, Käse, Wurst und Marmelade. Da ich ein miserabler Koch bin, bin ich gezwungen, mein Essen auf dem Markt zu besorgen.
    Nein, ich habe keine KV, ich lege immer ein paar Baht zurück auf ein Sonderkonto. Habe auch kein Haus gebaut, würde mir hier in Thailand wegen der Eigentumsverhältnisse nie einfallen.

    500 Euro sind für mich der Betrag, mit dem ICH auskomme. Der andere Teil meines Einkommens, da weiß ich eigentlich auch nicht, was ich damit machen soll, ist z.T. Spielgeld.

    Klar wird bei den meisten die Kinnlade bei MEINEM Betrag runterfallen. Was soll's, ich brauche keine 100tausend Baht. Mir geht es sogar noch gut, wenn ich einige sehe, die ihr Geld der Holden abgeben und dann um ein Bier oder anderes betteln müssen. Ich habe für meine Rente hart arbeiten müssen, daher fällt es mir auch nicht leicht, einem weiblichen Gegenpart einfach so zu alimentieren.
    AlHash
    ****
    Ahhhh..
    in meinem letztem Urlaub..2015, ( 7 Wochen ) bin ich mit 500 Euro losgeflogen..und mit ~ 100 Euro zurück.
    Gewohnt inmitten einer Thaifamilie..
    ..ohne Brötchen-Marmelade- Käse und Wurst..

    Hatte hier und da..schon mal anderweitig angefragt,wie das denn mit ner " Beteiligung " von 10.000 THB / ~ 250 Euro pro Monat seitens Farang ausschaut..( Thaifrau mit eigener Imobilie,keine Miete ) bei einem Zusammenleben..

    Hatte den Eindruck..dass die Summe.. ~ passt. :-)

  11. #100
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.146

    Cool


    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Deutsche Einkommenssteuer wird immer dann fällig, wenn Einkünfte (z.B. Pensionen/ Renten) in D erzielt werden, auch wenn der Betroffene sich abgemeldet hat.
    Beides falsch,.... da es nur um Rente und Abmelden geht.



    Wohnsitz aus Deutschland abmelden? Das sind die Vor- und Nachteile

    Steuertipp: Umzug ins Ausland - Steuertipps - FAZ

    Wo bezahlen digitale Nomaden eigentlich Steuern?

Seite 10 von 34 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.10.15, 09:33
  2. Kann man in Thailand Geld per Handy überweisen?
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.12.08, 10:16
  3. Militärpflicht in Thailand für Doppelbürger?
    Von kaprao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.04, 14:37
  4. Heiraten in Thailand für 2985 DM?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.07.03, 15:23