Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 85

Wieviel Bargeld darf man einführen?

Erstellt von Hausmeischda, 29.02.2012, 07:47 Uhr · 84 Antworten · 33.500 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.511
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Deshalb überweisen viele in Tranchen von 10.000 Euro via Online-Banking.
    Was einen dann erst recht verdächtig macht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    tag

    dass was willi sagt stimmt nur zum teil, genau genommen 99,9% wirst du gefagt am zoll wieviel geld du dabei hast, und du sagst 9.999,99cent
    musst du das mit sicherheit belegen. ( also nachzählen ) wäre dann oke. sagst du aber genau 10.000 euro, musst du den betrag auch belegen,und wieder vorzählen. wäre dann auch oke und es passiert nichts, weil du diesen betrag den du ausführen darft korrekt belegt hast.
    also kann man auch gleich 10.000 euro sagen. diesen betrag wollen sie sehen, so oder so.

    Was soll das aussagen?
    Wie Willi richtig geschrieben hat sind es 9999,99€ die ich mitnehmen darf.
    Allerdings darf dann nichts mehr in irgendwelchen Taschen oder Kleidung sein.
    Die Aussage 10.000€ mitführen zu dürfen ist eindeutig falsch, da bei 10.000,00€ angemeldet werden muß.


    @chak
    In welcher Hinsicht macht man sich verdächtig wenn man mehrfach 10.000€ überweist?

    @waanie
    Das Geld wird nicht für Außenstehende einsehbar abgezählt, die Zollmenschen nehmen Dich mit in einen Dienstraum wo auch bei Bedarf das Gepäck kontrolliert wird.

  4. #23
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Für alle, die hier unkritisch auf den Leim eines Bargeld-Transportes hereinfallen wollen:
    Habt Ihr Euch schon einmal überlegt, wie wunderbar das Feeling sein muß, am Flughafen in D an den Zollschalter anzustehen, dort fleißig die 20 - 50.000 Euro abzählen zu lassen, dann wieder in Butterbrot-Papier einwickeln lassen, wieder im Handgepäck oder unters Hemd verstauen, um dann von irgendeinem, der das ganze Procedure gesehen hat, im Flughafen beschattet zu werden. Stalker auf Bestellung.
    Das ist doch mehr als hinterwäldlerich.
    Zitat
    Schon lange nicht mehr so ein dummes Geschreibsel hier im Forum gelesen.
    Dumm schreiben will auch gelernt sein,aber einige koennen es sehr gut.

    Ich bin zweimal im Jahr dahoam und wenn ich zurueck fliege nach Los,habe ich immer 20 Scheine a 500.- Euro in der Tasche fuer unseren Lebensunterhalt in TH.
    Warum sollte ich per Bank ueberweisen?

    Es erweckt den Anschein,das Farang Isaan ganz schlaue Pappenheimer sind.

  5. #24
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Also schon geschrieben aus Deutschland ohne Anmeldung 10.000 Euro
    Nach Thailand einfuehren ohne Anmeldung bis Gegenwert von 20.000 USD.

    Wir haben das ganze Geld in Deutschlnad am Flughafen beim Zoll angemeldet. Das ganze geht in einen seperaten Raum beim Zoll in Muenchen. Keiner schaut zu und keiner merkt etwas. Das ganze war in 5 Minuten erledigt. Kontoauszug vorgelegt und Geldtuete aufgemacht. Die haben Nachgezaehlt und das Formular ausgefuellt.

    In Bangkok das gleiche. In den roten Beriech gegangen und gesagt das ich mehr als 20.000 USD dabei habe. Wieder mit einen Beamten mitgelaufen in ein Buero. Dort Zollbrescheinigung aus Muenchen vorgelegt. Dann wurde wieder das Geld gezaehlt. Gefragt wofuer soviel Geld. "Hauskauf" war die Antwort. Auch hier nach 10 Minuten alles fertig.

    Ich tausche immer hier
    Exchange Rate

    Da gibt es einige Stang mehr fuer jeden Euro. Das rechnet sich.

  6. #25
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend raksiam

    vollkommen richtig ! mal gespannt was kager schreibt.

  7. #26
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Gut zu hoeren, dass die Deklarationen beim Zoll in einem abgesonderten Raum erfolgt. Man will ja als Zoll nicht schon im eigenen Flughafen Diebstahl foerden.

    Aber der Bargeld-Transfer als Privatmensch ist doch reines Mittelalter. Versichert man sich dann nicht besser gegen Diebstahl während der Reise? Warum gibt es denn Banken-Überweisungen? Um nun auch weiterhin als gefährdeter Geldbote herum zureisen? Ist die erhoehte Sicherheit nicht ein paar zig Euro wert? Oder lieber das große Wehklagen anstimmen, wenn man irgendwo auf einer langen Reise beklaut oder ausgeraubt wird?

    P.S. In den letzten Jahren waren so einige Transaktionen von D nach TH noetig und sinnvoll. Solche Überweisungen sind für die Bangkok Bank Alltag. Und keiner macht sich dadurch verdächtig. Und der Thai Bath steht u.a. so gut da, weil ständig ne Masse an Kapital nach Thailand fließt. Wahrscheinlich alles in Gesäßtaschen.

    P.P.S. Mr. Rich ist ja alles gut und schoen. Aber die wahren Profite erzielt man, wenn man genauer auf die Wechselkursschwankungen achtet. Denn dann sind mehr als ein paar Satang drin.

  8. #27
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    abend raksiam

    vollkommen richtig ! mal gespannt was kager schreibt.
    Habe ich doch alles geschrieben, separater Raum beim Zoll, Mr.Rich oder Super Rich ist zu empfehlen.
    Willst du jetzt auf den 1 Cent heraus?
    Im Zolltext steht ab 10.000€ und nicht bis 10.000€
    Und ich habe schon Storys gehört wo so ein paar Euroscheinchen in der Geldbörse zum Problem wurden weil damit die 10.000 überschritten wurden.

    @waanie
    Was spricht denn dagegen auch bei Mr. Rich etc. die aktuellen Kurse abzupassen?
    Oder meinst du das eher in Bezug auf Überweisung von D aus?
    Die Überweisung Giro zu Giro bevorzuge ich ja auch in der Regel.
    Zumindest seit ich auch so ein schönes Konto bei der Kasikorn habe.

  9. #28
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Was spricht denn dagegen auch bei Mr. Rich etc. die aktuellen Kurse abzupassen?
    Oder meinst du das eher in Bezug auf Überweisung von D aus?
    Die Überweisung Giro zu Giro bevorzuge ich ja auch in der Regel.
    Zumindest seit ich auch so ein schönes Konto bei der Kasikorn habe.
    Ja ich meinte das in Bezug auf Transfers aus D nach Thailand. Wenn man da nur ein Konto in Thai Währung hat, wird ja jeder überwiesene Euro durch die thail. Bank in Bath getauscht.

    Die wenigen günstigen Wechselstuben in BKK werden ja nur interessant, wenn man in Thailand ausl. Geld auf Foreign Currency Saving Accounts hat. Ich habe hier z.B. ein Euro-Konto bei der Bangkok Bank.

    Im übrigen zeigt einem der Verlauf der innerjährlichen Wechselkurs-Schwankungen deutlich, dass Transfers zum richtigen Zeitpunkt mehr Baht bringen, als die Auswahl der günstigsten Wechselstube.
    Ich fliege deshalb doch nicht nach Bangkok für 3.000 Baht um einen Umtausch-Gewinn von 2.000 Baht zu erzielen.

  10. #29
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.566
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die wenigen günstigen Wechselstuben in BKK werden ja nur interessant, wenn man in Thailand ausl. Geld auf Foreign Currency Saving Accounts hat. Ich habe hier z.B. ein Euro-Konto bei der Bangkok Bank.
    Waanjai, erzähl doch mal ob der Account verzinst wird. Schwägerin erzählte etwas von 0,25% p.a.

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Waanjai, erzähl doch mal ob der Account verzinst wird. Schwägerin erzählte etwas von 0,25% p.a.
    Ja, ein lausig niedriger Zinssatz bei den Foreign Currency Accounts. Die unterhält man auch nicht deshalb, sondern in der Hoffnung, Geld durch die Wechselkurschwankungen vis-a-vis den großen Währungen zu erzielen. Die begründet man auch nicht für Summen, die hier für private "Geldboten auf eigenes Risiko" genannt werden.

    Um jedoch eine gute Verzinsung zu erreichen, sind die Fixed Accounts da. Die gibt es verzinst für non-Residenten schon ab 6 Monate oder 1 Jahr. Die richtige Musik spielt aber erst bei den Festanlagen für 2 - 15 Jahre oder entsprechenden Vermoegensplänen mit ähnlicher Laufzeit.

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einführen von (Kino)-Filmen auf Festplatten Privat erlaubt ?
    Von Challenger im Forum Computer-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.03.14, 15:27
  2. Thailändische Wurst einführen
    Von Ironman im Forum Essen & Musik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.11.11, 07:50
  3. Wieviel Euro darf das Geld nach Thailand bringen ?
    Von Korat993 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.10.08, 19:03
  4. Lebensmittel nach Thailand einführen?
    Von kodiak im Forum Essen & Musik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.08.07, 14:57
  5. Bargeld.......
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.02.03, 15:09