Seite 22 von 43 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 426

Wieso sind die Thais so "unterwürfig"?

Erstellt von Turok, 13.05.2013, 16:53 Uhr · 425 Antworten · 38.171 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.676
    Da hilft nur noch dieser Sticker:
    designall.dll.jpg

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Avatar von Turok

    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    6
    Die Thais sind also nicht besonders unterwürfig.
    Aber wie lässt es sich dann erklären, dass ihre Rituale und Gesten so oft etwas mit Unterwürfigkeit zu tun haben? Ist das wirklich reiner Zufall?
    Wie bereits erwähnt, gibt es auch in unserer Kultur ganz wenige Unterwürfigkeitsgesten, die aber zweifellos nicht ernst gemeint sind. Mir fällt da eigentlich nur die Verbeugung der Schauspieler im Theater ein. Das ist natürlich reine Höflichkeit und hat nichts mit Unterwürfigkeit zu tun.
    Die thailändische Kultur ist aber voll von solchen Gesten und Ritualen. Wenn die Thais nicht unterwürfiger sind als wir, welche Ursache hat es dann?


    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Fuer viele westliche Kulturen scheint "Ehre" nur eine Worthuelse zu sein, waehrend sie in anderen Kulturen, trotz scheinbarer Duckmaeuserei, von wesentlicher Bedeutung ist. Daher dann auch die Probleme mit Multikulti in Deutschland. Will und will nicht funktionieren. Warum nicht? Nun ja, weil der gegenseitige Respekt fehlt.
    Ich würde gerne wissen wie du, dass meinst. Was erwarten sich die Einwanderer denn? Dass wir sie mit einem Wai begrüßen?


    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Auch in unserem Kulturkreis kann man bei Begegnungen von Menschen erkennen, wer über- und wer unter wem steht. U. a. z.B. daran, wer wem zuerst die Hand zum Gruß reicht.
    Das ist wohl aus dem 19. Jahrhundert. So verhält sich doch heute niemand mehr. Ich wüsste nicht einmal, wie ich den Rang einer Person feststellen kann (außer bei dem Vorgesetzten in der Arbeit - aber dort interessiert sich niemand für solche Sachen).
    Ich möchte auch hinzufügen, dass diese Gesten und Rituale keine ausschließlich thailändische Spezialität sind. Das ist in vielen asiatischen Ländern verbreitet. Auch bei uns hat es das in früheren Zeiten gegeben. Ich weiß aus Mittelalter-Filmen, dass man den hohen Geistlichen die Hand geküsst hat. Außerdem habe ich gelesen, dass sogar in unserer Zeit die ältere Generation noch die Sitte kennen gelernt haben, dass Kinder zuerst grüßen, wenn sie Erwachsenen begegnen. Eigentlich erschreckend, wenn man bedenkt, dass das so gar nicht in unsere (derzeit von Individualismus geprägte) Kultur zu passen scheint.

  4. #213
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.287
    Diese formalen Gesten sind doch nur dem aktuellen Zeitgeist unterworfen und verändern sich genauso dynamisch wie die jeweilige Gesellschaft auch, nicht solange her das Mädels einen Knicks machten und Jungs den Diener, heute wird der Handschlag schon oft durch
    ritualisierte Fingerspiele und Faust auf Faust Begüßungen ersetzt. So wie es in den amerikanischen Ghettos unter Gangmitgliedern praktiziert wird.

    Was Ehre angeht, sicher da haben wir hier ein ganz andere Toleranz und ein anderes Verständnis, trotzdem weiß ich wenn mir jemand blöd kommt und je nach Laune gibts von mir dann kontra, aber automatisch springe ich nicht an wenn jemand der mich nicht kennt meint oder versucht mich beleidigen zu können/ wollen.

    Leute die sich mir gegenüber dreist oder schlecht benehmen weise ich jedenfalls in ihre Schranken und unterm Strich kommst immer auf die innere Haltung und weniger auf die Gesten an.

  5. #214
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Was Ehre angeht, sicher da haben wir hier ein ganz andere Toleranz und ein anderes Verständnis, trotzdem weiß ich wenn mir jemand blöd kommt und je nach Laune gibts von mir dann kontra, aber automatisch springe ich nicht an wenn jemand der mich nicht kennt meint oder versucht mich beleidigen zu können/ wollen.
    Ich hab da ein kleines Problem rolf2. Als fast 60ig jähriger Deutscher hab ich manchmal Angst vor mehr als einem Kulturbereicherer, die mir sagen wollen, wie ich mich in meinem Land zu verhalten habe.

  6. #215
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.287
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich hab da ein kleines Problem rolf2. Als fast 60ig jähriger Deutscher hab ich manchmal Angst vor mehr als einem Kulturbereicherer, die mir sagen wollen, wie ich mich in meinem Land zu verhalten habe.
    Das Problem ließe sich lösen, ist ne Einstellungssache und ne Sache der Körpersprache, ich bin auch schonn 55 , aber kein Opfer

  7. #216
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Das Problem ließe sich lösen, ist ne Einstellungssache und ne Sache der Körpersprache, ich bin auch schonn 55 , aber kein Opfer
    Wenn das Ölauge alleine ist, sehe ich da auch eher kein Problem.
    Die Ehrverfechter sind auch wie deutsche Deppen eher in der Überzahl überzeugend.

  8. #217
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.287
    Musst nur fest an Jesus Glauben, dann haben die keine Chance

  9. #218
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Musst nur fest an Jesus Glauben, dann haben die keine Chance
    Kacke, jetzt bin ich gerade Mohammedaner geworden.

  10. #219
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    mich nervt es auch, von anderen Farangs in Thailand mit Handschütteln begrüsst zu werden,
    ein Wai ist viel keimfreier, als so ein verschwitztes schmutziges Händchen zu berühren.

  11. #220
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das Thema hat doch mehr als nur eine Seite.
    Vieles mag gar nicht unterwürfig gemeint sein, wirkt auf Fremde nur so.

    Aber gleichzeitig haben wir in Thailand auch ein groeßeres Maß an Unterwürfigkeit. Unterschiedliches Alters aber gleichzeitig noch präsent, was im Westen viel stärker schon auf Stimmigkeit hinterfragt wurde. Hier gibt es viel weniger die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen.

    Aber die einfachen Menschen in Asien waren und sind z.T. noch immer viel stärker noch autokratischen Regimen unterworfen. Wo gab es da schon Revolutionen, wo Aufstände? Es war doch eher umgekehrt: Die Koenige und Fürsten putschten gegen das Volk.
    Die Schulen, immer noch voll von antidemokratischem Denken und Verhalten. Deshalb ja auch so uneffektiv, weil freigeistiges Denken nun wirklich nicht gefoerdert wird. Schon einmal von einem antiauthoritären Denken in Asien gehoert?

    Drückebergertum gibt es auch en masse. Jedenfalls mehr als was man noch als Respekt anerkennen koennte.

    Jedenfalls haben es die modernen Asiaten sehr viel schwerer, zu selbstbestimmten Menschen zu werden. Die ziemlich lustlos eingeführten Demokratien haben da mehr gefoerdert als vielen Eliten lieb ist und war. Heutzutage lägen neue Chancen in den sog. social media. Begründung: Das oeffentliche Leben sei hinsichtlich der Meinungs- und Redefreiheit schon längst wieder von den Mächtigen stranguliert worden. Man denke an LM, an Computer Crime Act, daß ein Koenig hoeher stehen koennte als ein Menschenrecht.

    Deshalb finde ich, daß es in Thailand immer noch zu viel Unterwürfigkeit gibt.

Seite 22 von 43 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Wir sind doch alle mehr als nur "kleine Kinderlein"
    Von waanjai_2 im Forum Forum-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.08.11, 10:08