Ergebnis 1 bis 8 von 8

Wieder eine Gerechtigkeitsluecke geschlossen.

Erstellt von strike, 24.05.2012, 17:54 Uhr · 7 Antworten · 944 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Wieder eine Gerechtigkeitsluecke geschlossen.

    1850 Prozent Tariferhöhung
    Die GEMA und andere Verwertungsgesellschaften kassieren ab dem 1. Juli deutlich mehr Geld für USB-Sticks und Speicherkarten

    1.850 Prozent Tariferhöhung | Telepolis

    Im einzelnen erhöht sich die Abgabe für Sticks und Karten mit einer Kapazität von bis zu vier Gigabyte von 8 bis 10 auf 91 Cent, für Sticks mit einer Kapazität über vier Gigabyte auf einen Euro und 56 Cent und für Speicherkarten mit mehr als 4 Gigabyte sogar auf einen Euro und 95 Cent.

    Andere Produkte, für die Verbraucher indirekt Abgaben an die GEMA zahlen, sind beispielsweise CD- oder DVD-Rohlinge, Festplatten, Computer, Handys, TV-Rekorder, Set-Top-Boxen und Anrufbeantworter.
    Diese Abgaben werden von den Herstellern und Importeuren an die Kunden weitergegeben, sind aber im Einzelhandelspreis (anders als die Mehrwertsteuer) nicht gesondert ausgewiesen.

    Von der Abgabe betroffen sind auch solche Geräte und Speichermedien, die gar nicht für Musikdateien, sondern beispielsweise für berufliche Backups genutzt werden.


    Und wenn man nun als Auslaender nur auslaendisches speichern moechte - bekommt man dann die Abgabe zurueck?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Red face

    Also die Idee mit dem Anrufbantworter finde ich nicht schlecht. Bekomme ich dann Tantiemen von der GEMA wenn ich irgendwen angerufen habe und ihn nicht erreichen konnte?
    Natürlich auch wieder ne` große Gefahr, wenn ich das gleiche sage am Telefon, was jemand anderes schon früher mal irgendwo am Telefon gesagt hat. Muß man dann aufpassen das man nicht ne` Rechnung vom Abmahnanwalt bekommt, wegen Urheberrechtsverletzung.

  4. #3
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Ich höre nun zum ersten Mal davon, daß es diese Abgabe überhaupt gibt.
    Kann mich zwar schwach erinnern, daß das Thema mal im Gespräch war aber daß es überhaupt schon umgesetzt ist war mir nicht bekannt.
    Was hat die GEMA damit zu tun wenn ich meine 4 oder 8GB SD Karten vollknipse?
    Den Zusammenhang der das rechtfertigt erkenne ich absolut nicht.
    Das ist vergleichbar mit einem Sektsteueraufschlag auf unser Trinkwasser weil im Sekt auch Wasser drin ist.
    Letztendlich werde ich als Konsequenz und zur Kompensation etwas lockerer mit Urheberrechten und "illegalen" Downloads umgehen.
    Hab ja schon im Voraus bezahlt.
    Ich kann von mir behaupten bisher eher wenig Raubkopien zu nutzen.
    Ich (bin) war sogar so blöd mir Songs etc. bei Amazone gegen Bezahlung downzuloaden und echte Ton / Bildträger zu kaufen.
    Jetzt werde ich kein schlechtes Gewissen mehr haben wenn ich beim Esel und Co. Einsen und Nullen ziehe.
    Proxys werden dann wohl auch verstärkt von mir bemüht werden.

  5. #4
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Die juristische Logik ist schon ziemlich irrwitzig, ähnlich wie der Gedanke für PCs Fernsehgebühren zu bezahlen. Und dann beklagen sich die Leute über Abzocke in Thailand!

    Cheers, X-pat

  6. #5
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Nachdem die Musikindustrie an zahlreichen Produkten verdeckt Ihre Verluste durch Raubkopien einfach ausgleicht, wird der Abmahwahn aber konsequent weiter durchgezogen.

    Ich verstehe nicht, dass diese Industrie es immer noch nicht kapiert hat, dass man mit dem Internet Geld verdienen kann. Es gibt nun wirklich genug Firmen, die das vormachen. Aber diese Leute wollen immer noch mit aller Gewlt CDs verkaufen. Vielleicht wachen die ja irgendwann mal auf.

    Gruß

    pegasus

  7. #6
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Nachdem die Musikindustrie an zahlreichen Produkten verdeckt Ihre Verluste durch Raubkopien einfach ausgleicht, wird der Abmahwahn aber konsequent weiter durchgezogen.

    Ich verstehe nicht, dass diese Industrie es immer noch nicht kapiert hat, dass man mit dem Internet Geld verdienen kann. Es gibt nun wirklich genug Firmen, die das vormachen. Aber diese Leute wollen immer noch mit aller Gewlt CDs verkaufen. Vielleicht wachen die ja irgendwann mal auf.

    Gruß

    pegasus
    Ist die Gema Musikindustrie oder Künstlerorganisation? Dachte die versorgt eher die abgehalfterten Altstars, wenn sie Pleite sind.

  8. #7
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    "Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 64.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt."

    Quelle: www.gema.de

    Musikverleger sind nicht unbedingt Künstler......

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Die Gema ist vor allen Dingen eine Verwertungsgesellschaft sprich quasi-staatliche Monetarisierungsmaschine mit zu vielen Rechten. Auf 64.000 Mitglieder kommt ein fetter Verwaltungsapparat mit über 1.000 Angestellten, also ca. 64 : 1.

    Cheers, X-pat

Ähnliche Themen

  1. Und wieder eine Geschichte
    Von traveler im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12.04.06, 21:19
  2. Wieder eine "Schreckensmeldung"
    Von Odd im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.02.06, 21:40
  3. Und wieder eine Party im Anmarsch bei...
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.05, 09:52
  4. Mal wieder eine Statistik
    Von CNX im Forum Thailand News
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.02.04, 00:13