Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 114 von 114

wie wird man Buddhist???

Erstellt von ChangKhao, 22.06.2005, 15:12 Uhr · 113 Antworten · 5.579 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: wie wird man Buddhist???

    Sawasdee krap hello_farang,

    Soweit ich mich erinnere, haben eigendlich alle Thais dem Amulett beim Empfang auch einen kurzen Gruss mit Wai entgegen gebracht. In einer Runde mit mehreren Thais machte die Kette dann logischerweise die Runde. Bei Weitergabe verabschiedeten sich die Thais dann wieder vom Amulett mit einem Wai.
    `

    Krap, habe ich bisher auch so erlebt.



    Bei 4 Thais plus hello_farang kennt mindestens ein Thai das Wat Thamfad und die Kraft des LekLai. Also kommt folgerichtig dann die Frage an mich, ob ich denn auch einen im Arm habe? Da reicht dann aber meistens das blosse Zeigen. Anfassen "trauen" sich viele nicht -und wenn doch, dann nur nach ausdruecklicher Frage....

    ....Natuerlich musste ich auch den LekLai zeigen.
    Einer der Thais fragte mich grinsend "You can not be hurt by a knife? Can I try?" und machte eine Stichbewegung.
    Ich laechelte ihn an, und erwiderte gelassen "You want speak to LekLai? You can try - up to you...", wobei ich ihm meine ungeschuetzen Oberkoerper mit gesenkten Armen darbot.
    Reaktion war natuerlich allgemeines (etwas verunsichertes?) Lachen in der Runde, und natuerlich bekam ich kein Messer zwischen die Rippen. Mit LekLai legt sich kein Thai gerne an...
    Hab´ mal ein wenig im Netz gewühlt http://www.ckonly.de/geister/stein_im_arm/1.php
    "Der Stein im Arm"

    ist das deine Story?

    Wohnst du in Kreuzberg, oder warum hast du dich dieser sicherlich Schmerzhaften Prozedur unterzogen? ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: wie wird man Buddhist???

    @hello_farang,

    Bei dem abgebildeten Amulett handelt es sich eigentlich um ein (eher unbekanntes) Kuriosum.

    Die Abbildung des 'Elefantengott' ist eine Darstellung von Ganesh, eine der Hauptgottheiten des brahmanistisch-hinduistischen Pantheons. Genaugenommen hat diese Figur überhaupt nichts mit Buddhismus zu tun sondern ist eine Art Überbleibsel aus der brahmanischen Zeit. Die Darstellung ist nichtsdestotrotz sehr populär in Thailand, man findet sie sehr häufig in Form von Amuletten oder Figuren aller grössen vor. Die berühmten indischen Nag Champa Räucherstäbchen waren ursprünglich gedacht (haben die spezielle Mischung von Aromen mit der Champa Blüte) um diese Gottheit zu 'verehren'. Die Symbolik von Ganesh bedeutet "the distroyer of obstacles" der Zerstörer der Hindernisse. So wie ein Elefant eine verschüttete Strasse von umgestürzten Bäumen und anderen Hindernissen befreit, - so enfernt Ganesh angeblich die physischen und spirituellen Hindernisse aus dem Leben dessen der ihn verehrt. Er ist im Hinduismus die erste Gottheit die es in der Reihenfolge zu verehren gilt. Tja, im Buddhismus werden keine Gottheiten verehrt und eine solche Symbolik sucht man strenggenommen auch vergeblich

    Ich habe vergebens versucht den Hintergrund und den Zusammenhang mit dem Theravada Buddhismus zu erfragen. Bisher kleine konkrete Antwort, sondern es hieß immer nur "very powerfull!"

    Bei der zweiten Darstellung bin ich mir nicht sicher, da nur der Kopf abgebildet ist. Scheint mir aber auch eine art Gottheit oder Wächter zu sein.

    Man werfe mir in dieser Angelegenheit bitte keine Haarspalterei oder Haaarsucherei vor, das sind schon ziemlich auffällige Ungereimtheiten, die sich nicht ohne weiteres erklären lassen. Interessant sind sie allemal

  4. #113
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: wie wird man Buddhist???

    Zitat Zitat von ChangKhao",p="256138
    "Der Stein im Arm"

    ist das deine Story?
    Hallo ChangKhao,
    tschai. :-)

    Zitat Zitat von ChangKhao",p="256138
    Wohnst du in Kreuzberg, oder warum hast du dich dieser sicherlich Schmerzhaften Prozedur unterzogen? ;-D
    Nein, nicht Kreuzberg.
    Weh getan hat die Steinsetzung nicht, dafuer ging es viel zu schnell (also das Durchschlagen der Haut des Arms).
    Warum? Ein Freund (in Thailand verheiratet) hatte bereits vorher einen LekLai im Arm. Das hat mich natuerlich sehr interessiert, also habe ich mich mit ihm, und Thais darueber unterhalten. Im Laufe des folgenden Monats entschloss ich mich dann, mir auch einen setzen zu lassen.

    Chock dii, hello_farang

  5. #114
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: wie wird man Buddhist???

    Hallo Mr_Luk,
    das es sich beim ersten (und dritten) Bild um Ganesh handelt, weiss ich natuerlich. Daher schrieb ich im Ursprungsposting auch: "Ja, gewissermassen."
    Warum Ganesh auf dem Amulett abgebildet ist, kann ich leider nicht beantworten. Damals habe ich nicht nachgefragt. Aber Deine Erklaerung (Zitat) "Die Symbolik von Ganesh bedeutet "the distroyer of obstacles" der Zerstörer der Hindernisse." fuehrt vermutlich in die richtige Richtung. Auch viele Thais beten ja z.B. am Erewan Shrine in Bangkok vor einer Statue von Ganesh. Ich werde aber nachfragen im Wat Thamfad, da es mich bereits seit einer ganzen Weile interessiert.

    Das zweite Bild zeigt in der Tat einen Waechter. Es ist der Waechter der Hoehle des Wat Thamfad, in der die LekLai "abgebaut" werden.

    Chock dii, hello_farang

Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Ähnliche Themen

  1. Was wird später?
    Von Hans.K im Forum Treffpunkt
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 09.02.11, 23:00
  2. TG Kerosinzuschlag ab 1.10.07 wird erh.
    Von Joopi im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.09.07, 13:10
  3. Christ und Buddhist geht das?
    Von woody im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.11.06, 07:30
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.05.06, 18:09