Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Wie viele Expats leben eigentlich in Thailand?

Erstellt von ayap, 09.10.2010, 20:04 Uhr · 48 Antworten · 11.629 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.599
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich werde daher den Begriff Expat ab sofort auch für nach Deutschland zugezogene Personen benutzen.
    Sie möchten aber Extürk genannt werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Sie möchten aber Extürk genannt werden.
    Aber nicht wenn sie an ihren alten Werten u. Moralvorstellungen festhalten, sprich sich nicht integrieren wollen. In dem Fall bin ich für "Türkpats"

  4. #23
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Warum spricht man eigentlich im eigenen Fall von Expat und nicht von einer Person mit Migrationshintergrund?
    Klingt anscheinend höherwertig.
    Ich werde daher den Begriff Expat ab sofort auch für nach Deutschland zugezogene Personen benutzen.
    Wie viele Leute mit Migrationshintergrund werden denn in Thailand vom Staat versorgt? Und wie viele dieser sogenannten "Expats" in D ernähren sich selbst, bzw. liegen dem Staat nicht auf der Tasche? Wobei, Details spielen nach meinem Eindruck bei knarfs Phantastereien eher eine untergeordnete Rolle.

  5. #24
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wobei, Details spielen nach meinem Eindruck bei knarfs Phantastereien eher eine untergeordnete Rolle.
    Genauso wenig wie Fakten.

  6. #25
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Genauso wenig wie Fakten.
    oder Logik

  7. #26
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Mein Gott , du hast aber Mut ! !
    Wenn der Leipziger deinen Beitrag liest , dreht er völlig durch .
    Die " Zuwanderer " finanzieren doch unseren Sozialstaat !

    Sombath



    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wie viele Leute mit Migrationshintergrund werden denn in Thailand vom Staat versorgt? Und wie viele dieser sogenannten "Expats" in D ernähren sich selbst, bzw. liegen dem Staat nicht auf der Tasche? Wobei, Details spielen nach meinem Eindruck bei knarfs Phantastereien eher eine untergeordnete Rolle.

  8. #27
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.495
    Zitat Zitat von garni1 Beitrag anzeigen
    Udon hat etwa 400 000 Einwohner. Gemeldet beim Immi sind 4055 Auslaender. Ohne Asiaten!
    Zitat Zitat von Ralli Beitrag anzeigen
    naja, was heisst schon gemeldet ? Wenn 4.055 gemeldet sich leben vermutlich 100 mal so viel in Udon, mit Hilfe des Visaruns. Dann sind die nicht existent bei der Immi.

    4.055 Falang, was sagt denn dein Bauchgefuehl zu der Zahl ? Ja stimmt oder nein, kann gar nicht sein ???
    Was sagt dein Bauchgefühl zu der Zahl 405.500?

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Warum spricht man eigentlich im eigenen Fall von Expat und nicht von einer Person mit Migrationshintergrund?
    Weil Expats Personen sind ,die von Firmen ins Ausland zum Arbeiten geschickt werden ,und keine Migranten sind?

    ich seh schon , Ralli und Knarfi sind richtige Spezialisten.

  9. #28
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    ich seh schon , Knarfi sind richtige Spezialisten.
    Ohhhhh...yeppppp.

  10. #29
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von garni1 Beitrag anzeigen
    Udon hat etwa 400 000 Einwohner. Gemeldet beim Immi sind 4055 Auslaender.
    Wie lebt es sich eigentlich in UDON? Besser als in Pattaya? Wäre das eine Alternative für den nächsten Urlaub?

    In D fast 10 %, in Udon weniger als 1 %
    Deutschland erlebt größten Ausländerzuwachs seit 15 Jahren

    Knapp sieben Millionen Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit leben in Deutschland - das sind 177.000 mehr als im Vorjahr. Der höchste Zuwachs seit 15 Jahren lässt sich auf die seit Mai 2011 geltende Freizügigkeit zurückführen, die Einwanderern aus acht EU-Staaten ermöglicht, ohne Genehmigung in Deutschland zu arbeiten. Gewerkschaften warnen vor Lohndumping.
    (Quelle: Süddeutsche Zeitung)

  11. #30
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.891
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Warum spricht man eigentlich im eigenen Fall von Expat und nicht von einer Person mit Migrationshintergrund?
    also "sesshafter Ausländer" (resident alien oder foreigner) als Ausdruck sowohl für DACH als auch Thailand erscheint kurz u. eindeutig. Die Bezeichnung "Person mit Migrationshintergrund" ist doch nur eine weitere Weichei- Formulierung der Politiker, die Angst vor der geballten Reaktion der Schnauzbärte, Ölaugen, Windelathleten etc. haben. Im übrigen: "Migrationshintergrund" hört sich bereits bewußt nebulös an, als wenn man dem Anatolen fast nicht mehr ansehen könnte, woher er kommt...

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Work Permit für Expats in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 17.05.13, 22:43
  2. Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 29.03.11, 06:20
  3. Deutschsprachige Expats in Thailand
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.02.10, 14:36
  4. Wann ist Weihnachten fuer die Expats in Thailand?
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 25.12.09, 13:24
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.04, 22:47