Seite 20 von 52 ErsteErste ... 10181920212230 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 516

Wie verbringt man als Rentner/ Pensionist/ Aussteiger die Monate/ Jahre in Thailand ?

Erstellt von Socrates010160, 25.08.2013, 01:44 Uhr · 515 Antworten · 35.839 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von Mike63

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Frag mal den Johann, er kennt interessante Möglichkeiten. Werde z. B. nie den gemeinsamen Gefängisbesuch vergessen. Johann kam im Auftrag der D-Botschaft und mich hat er als seinen Gehilfen ausgewiesen.

    Ein Schlüssel zu einer sinnvollen Beschäftigung in Thailand ist die Sprache.
    *** ich finde die Fragestellung << was tun >> sehr interessant. Welche sinnvolle Beschäftigung in Thailand siehst Du denn?
    Meine Freundin und ich bauen ein Haus im tiefen Issan, halt in ihrer familiären Umgebung. Ich finde es nur tötlich langweilig dort...
    Rumreisen ok, haben wir gemacht. Können noch ein bisschen rumreisen. Aber im Grunde genommen brauche ich eine erfüllende Tätigkeit vor Ort, und die sehe ich leider (noch) nicht. Und das selbst dann, wenn ich Thai noch besser sprechen würde als jetzt....

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    anscheinend will er auch 8 Jahre warten ,um die Sprache zu erlernen.


    wobei ich mir nicht sicher bin, ob es einem mit 62 Jahren noch möglich ist eine Sprache wenigstens rudimentär zu erlernen...
    Und warum nicht?? Oder glaubst Du an flächendeckende Demenz?

  4. #193
    Avatar von Mike63

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Thema Sprache: Thai wirkt auf mich, als Tonsprache, enorm schwierig. Dabei hatte ich nie Probleme mit Fremdsprachen und komme im Ausland meist gut zurecht. Bei Thai braucht man, wie ich vermute, einen Lehrer oder eben eine nette Lebenspartnerin, native speaker... Vielleicht packe ich es, Thai zu lernen. Einiges kriegt man mit der Zeit auch mit, Redewendungen, Zahlen usw.
    **** Es braucht halt seine Zeit, auch nach bald 2 Jahren habe ich Schwierigkeiten mit den Tönen. Und manchmal kommt es mir so vor als wenn nur meine Lehrerin mein Deutsch-Thai versteht. Aber es wird besser... Habe mir unterschiedliche Gesprächspartner zugelegt.
    Finde ich im Unterschied zu den anderen europäischen Sprachen sehr frustrierend. Russisch finde ich jedenfalls einfacher Thai....

  5. #194
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    die Gründe, warum sich der anfängliche Aktivismus nach einigen Monaten legt,
    und man ruhiger wird,
    hat mit dem thailändischen manyana zutun,
    der Geduld, die man zuweilen aufbringen muss.

    Einige machen den Fehler, dass sie es nich vertragen können,
    bei manchen gelegenheiten wie ein N.e.ger behandelt zu werden,
    und werden deshalb zurückhaltender,
    wollen ev. Probleme aus dem Weg gehen, und machen deshalb weniger.

    Wenn Chak schreibt,
    Das ist mit allem so, entweder ist man arm und kann alles selber machen, oder man hat genug Geld um alle möglichen Leute für Dienstleistungen zu bezahlen.verkennt er,
    auch wenn er viel Geld bezahlt, damit Leute für ihn Dienstleistungen verrichten,
    ist die Wahrscheinlichkeit in LOS gross,
    dass es die falschen Leute sind,
    und wenn sich keine th. Ehefrau darum kümmern kann, sondern man alleine die Aufgabe stemmen muss,
    kann es auch mal notwendig werden,
    dass man Leute, die Mist machen, von seinem Grundstück raus wirft.
    Hier ist viel Fingerspitzengefühl notwendig, wenn man nicht neues Unglück provozieren will.

    Für mich persönlich am unangenehmsten, obwohl abgesprochen, dass 2 Leute eine Aufgabe verrichten sollen,
    kommen 7 Leute an, und während 2 Leute mich ablenken, machen 5 Leute etwas,
    was das gegenteil von dem ist, was abgesprochen war.
    In der Regel testet man neue Leute auf Empfehlung von Bekannten,
    bis man später einsieht, dass die Bekannten ebenfalls keine bessere Leistung bekommen,
    (in der Regel kommt der Vorarbeiter aus der gleichen Heimatstadt, wie die th. Ehefrau des Bekannten,
    doch das Unglück beginnt, wenn der Vorarbeiter später plötzlich einen Chef ins Rennen schickt,
    der die Arbeitsanweisungen gibt, und dabei sein eigenes Ding macht.)

    Nach einigen Monaten ist man durch die Ergebnisse so zermürbt, dass man Sachen gar nicht erst entgleisen lässt,
    soll heissen,
    man entwickelt ein Gespühr, wenn ein Taxifahrer die Adresse nicht kennt, und in eine falsche gegend fahren würde,
    aber man spart sich die Zeit, unsinnig in eine falsche gegend sich fahren zu lassen, und steigt gleich wieder aus.
    Genau das ist das wichtigste, um weiteren Blödsinn bei Handwerkern im Haus zu vermeiden.
    únd wie sind Deine Erfahrungen mit Empfehlungen von Farang zu Farang...wenn z.B. einer mit einer Firma sehr zufrieden war ??

  6. #195
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Hast Du jetzt etwa schon Zweifel in Deinen Engel? Der Dir Einnahmen über den Paketshop bringt? Der sicher seine Familie mehr liebt, als Dich? Der Dir -endlich mal- ein gutes Gefühl vermittelt, das Du ein guter Mensch bist? Dich schätzt und Dir das Gefühl gibt, wichtig zu sein?

    Liebeskasper sind am Ende immer schlauer, als vorher. Aber Du bist keiner........Du hast doch alles im Griff!
    ich bin immer wieder fasciniert von der Inhaltslosigkeit Deiner Beiträge... Du hast keine Ahnung von irgendetwas...und schon Probleme damit, Inhalte gedanklich zu vernetzen... ist das ein genetischer Defekt oder durch zuviel Alkohol entstanden ?

  7. #196
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    das ist mal ein Zitat

    schätze den socrates so ein,
    dass er in die Idee des partnerschaftlichen WIR oder UNS nicht mehr investieren würde,
    als er bereit wäre, in einem Spielcasino zu verlieren,
    von daher ist es dennoch legitim, an das gute in seiner Partnerin zu glauben,
    und den Einsatz zu setzen,
    doch vorher genau zu wissen, das Altersreserven kein Spielkapital sind.

    Das Problem vieler gescheiteter LOS Expat-Kaufleute,
    sie wurden vor Ort im Kopf so weich,
    dass sie dann immer noch nachgeschossen haben,
    und immer mehr von ihren Altersreserven aufgebraucht haben,
    also die Aufkündigung jeglicher EXIT Automatik, sie konnten einfach nicht aussteigen,
    und haben sich bis zum bitteren Ende völlig platt gemacht.

    Klar, wer in Peking in der inneren Stadt gelebt hat,
    wo ein Heer von bezahlten Angestellten einem das Loblied singt,
    der kann sich draussen, vor den Türen, in der echten thailändischen Realität,
    plötzlich richtig gegrillt vor, dass man am Ende, wie ein begossender Pudel, sich an die Steintische der Deutschen gesellt.

    Dann kommen Sprüche, wie,
    die haben meine Frau einfach so unter Druck gesetzt,
    dass sie bei mir den Elephantenführer machen soll,
    hätte nie gedacht, dass sie sich im Kopf in diese Hirarchie wieder einreiht und sich unterordnet.
    Das hat mich nach all den Jahren am meisten enttäuscht, dass sie dem Druck nicht wiederstehen konnte.

    wer nicht genau weiss, wovon ich spreche,
    ab dem unten gezeigten Videoausschnitt ist ein h. Mädchen in einer grünen Jacke,
    die sieht, dass eine Thai aus ihrer Gruppe Körperkontakt zu einem Ausländer bekommt,
    sie wird drauf hingewiesen, dass sie das unterbinden muss,

    was sie auch macht.
    (siehe Video unten)

    Das sind wir und das sind die.
    Diese vorsorgliche Trennung zwischen Ausländern und th. Partner passiert bei zurückgekehrten Thai-Farang Pärchen natürlich wesentlich ausgepfeilter,
    um die Thai wieder zurück auf Kurs zu bekommen.

    Das Wir beim Ausländer/Thai Pärchen wird aufgelösst,
    und die Thai wird wieder WIR Bestandteil der th. Gemeinschaft.
    Es braucht sehr viel Kraft für die Thai, dem zu wiederstehen, und loyal zu ihrem Mann zu bleiben,
    und ja, es gibt welche, die das schaffen.
    die Gefahr eines Scheiterns besteht in jeder Beziehung und an jedem Ort der Welt. Wenn jemand seine Grenzen kennt und weiß, wann er aus zu steigen hat, ist das Risiko überschaubar.

    Ich bin nie und werde niemals ein Risiko eingehen, das ich nicht verantworten kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Liebes- oder Geschäftsbeziehung handelt. Ich habe meine wirtschaftlichen Entscheidungen immer davon abhhängig gemacht, ob ich es verkraften kann, wenn eine Investition schief geht. Wäre dadurch meine Existenz in Gefahr geraten, hätte ich die Finger davon gelassen.

    Es gibt eine Unbekannte bei der ganzen Betrachtung, die nicht unbedeutend ist:

    wir sind Menschen und unterliegen der permanenten Veränderung... die Kunst in einer Beziehung ist es, sich gemeinsam in die gleiche Richtung zu verändern... mal ist der eine ein Stück weit voraus, mal der andere... dann muss man die Geduld aufbringen, auf den Partner zu warten, bis er bereit ist.

    Für mich ist die Investition in Thailand eine Zukunftssicherung für meine Frau...auch als Dank für wunderschöne Jahre mit ihr.. außerdem investiert sie 50 % eigenes Kapital...und ich habe kein Problem damit, wenn es dann doch einmal scheitert, in Frieden zu gehen...

    mehr als einen Koffer benötige ich nicht... darin habe ich bereits Erfahrung aus früheren Jahren...und habe wohl damit anderen etwas voraus...

  8. #197
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.953
    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    Und manchmal kommt es mir so vor als wenn nur meine Lehrerin mein Deutsch-Thai versteht. ...
    Egal mit wem Mann längere Zeit zu tun hat, die Leute passen sich derart an das eigene sprachliche (Un-)Vermögen an, so dass man sich scheinbar fließend und problemlos unterhalten kann. Wer da nicht immer wieder allein den Kontakt zu anderen Thailändern findet, merkt mglw. irgend wann nicht mehr viel von den eigenen sprachlichen Defiziten.

    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    Habe mir unterschiedliche Gesprächspartner zugelegt ...
    Ein guter Punkt.

  9. #198
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ist das ein genetischer Defekt oder durch zuviel Alkohol entstanden ?
    Socrates, so ein Niveau muss doch nicht sein. Atme doch lieber einmal tief durch, anstatt spontan zu antworten. Das könnte dem allgemeinen Diskussionsklima deutlich gut tun.

  10. #199
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    anscheinend will er auch 8 Jahre warten ,um die Sprache zu erlernen.


    wobei ich mir nicht sicher bin, ob es einem mit 62 Jahren noch möglich ist eine Sprache wenigstens rudimentär zu erlernen...
    gäbe es hier in der VHS oder anderen Schule eine Möglichkeit Thai zu lernen, würde ich es schon vorher versuchen... meine Frau bringt mir immer wieder neue Begriffe bei... eine schulische Ausbildung brächte jedoch sicher mehr...

    ich stelle aber auch fest, dass das Gedächtnis nicht mehr so wie früher funktioniert...vermutlich weil ich mich nicht auf einen bestimmten Punkt (die Sprache zu lernen) konzentrieren kann, sondern mich hier noch viele andere Gedanken beschäftigen...

  11. #200
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    gäbe es hier in der VHS oder anderen Schule eine Möglichkeit Thai zu lernen, würde ich es schon vorher versuchen...
    Das ist der Nachteil eines kleinen Kaffs. In Hamburg hat man die freie Auswahl, ob man einen Kurs an der Uni belegt, an der VHS, im Tempel oder Privatunterricht nimmt.

Seite 20 von 52 ErsteErste ... 10181920212230 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.01.13, 15:33
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.11.12, 14:28
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.10.11, 23:31
  4. Als Rentner nach Thailand?
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.08.07, 00:19
  5. Wie verbringt Ihr den "langen" Flug?
    Von Jensnicole im Forum Touristik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.06.05, 09:17