Seite 1 von 52 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 516

Wie verbringt man als Rentner/ Pensionist/ Aussteiger die Monate/ Jahre in Thailand ?

Erstellt von Socrates010160, 25.08.2013, 01:44 Uhr · 515 Antworten · 35.825 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370

    Wie verbringt man als Rentner/ Pensionist/ Aussteiger die Monate/ Jahre in Thailand ?

    Wir haben das Thema schon an anderer Stelle erörtert.

    Mich interessieren nicht die Pläne, die jemand hat, wenn er irgendwann mal in Thailand lebt, sondern wie Expats die vielen Tage/ Wochen/ Monate und Jahre verbringen.

    Ich kann es mir als Workaholic einfach nicht vorstellen, von heute auf morgen nichts mehr zu tun zu haben und nur noch die Blumen zu gießen oder vor dem PC zu sitzen... ich muss gestehen, mir macht dieser Gedanke so richtig Angst. (deshalb auch mein/ unsere Vision was neues zu beginnen... doch darum soll es hier nicht gehen).

    Die Frage könnte auch lauten: gibt es sinnvolle Beschäftigungen in diesem Land...ohne dass man eine Workpermit benötigt..?

    Meine Fantasie reicht nicht aus, um mir das vorstellen zu können.

    Danke für Eure Beteiligung...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Da Du richtig erkannt hast, das man für viele Tätigkeiten ein work-permit benötigt, bleibt nur noch "Charity".

    Mach noch einen Rotary- oder Lions-Club auf oder gründe einen Verein, um verarmten Menschen im Isaan oder Hua Hin zu helfen. Das bringt auch Zusatz - Punkte für das nächste Leben..........

    Oder mach ein Resort auf, um Arbeitsplätze zu schaffen. Selbst arbeiten, ausser bei Grossprojekten- wirst Du wohl nicht dürfen.....


    Wer Visionen hat, sollte auch Fantasie haben.

  4. #3
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Du könntest doch Löcher in dicke Bretter bohren.

    Das Land bietet so viel zu sehen, wie auch Deutschland und Europa. (ja klar, auch Afghanistan und Ju Es Ey)
    Es gibt noch so viele Bücher zu lesen (Schöne neue Welt von Aldous Huxley) so viel tolle Musik zu hören, so viele tolle Gespräche mit tollen Menschen zu führen, so viele tolle Tage mit meiner Frau zu leben, bis es dann mal zu Ende ist.

    Warum soll ich mich denn freiwillig in einen Plan oder eine Abhängigkeit zwängen?

    Vieleicht fahren wir auch mal den woody und Frau besuchen, oder den Volker auf Samui, den Phommel in Krabi, den Waanjai oder Strike im Isaan.

    ..........oder den sanukk in Superior, oder den Massi im Zoo.

  5. #4
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Du könntest doch Löcher in dicke Bretter bohren......

    so viel tolle Musik zu hören, so viele tolle Tage mit meiner Frau zu leben, bis es dann mal zu Ende ist.
    Das hast Du schön formuliert.
    Aber warum sollte @Socrates mit Deiner Frau viele tolle Tage leben? Ich dachte immer, Ihr seid ein Paar.
    (Spasstaste aus)

  6. #5
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Das hast Du schön formuliert.
    Aber warum sollte @Socrates mit Deiner Frau viele tolle Tage leben? Ich dachte immer, Ihr seid ein Paar.
    (Spasstaste aus)
    Sokky steckt doch im Hamsterrad, der würde doch gar nicht auf die Idee kommen tolle Tage zu verleben. Seine Frau ist da auch eher nicht behilflich, weil sie ja noch den Paketservice organisieren muss.

  7. #6
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.892
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Oder mach ein Resort auf, um Arbeitsplätze zu schaffen
    je nachdem wo das Resort steht (von welch korrupter Baubehörde Du die "Landschaftliche Unbedenklichkeitsbescheinigung" bekamst) schaffst Du weitere Arbeitsplätze auch für Abrissunternehmen:

    12 more resorts in Prachin Buri face demolition - The Nation

    wenn ich so darüber nachdenke -- das perfekte Modell für Geldwäsche a la Thai: Eigene Firmen unterhalten zum Bau wie auch zum sofort darauffolgenden Abriss!

  8. #7
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Vieleicht fahren wir auch mal den woody und Frau besuchen, oder den Volker auf Samui
    Au ja, huepf, spring herum.

  9. #8
    Avatar von Massi

    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    1.248
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    oder den Massi im Zoo.
    Vergiss die Kippen und denn Whiskey nicht .

  10. #9
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Wir haben das Thema schon an anderer Stelle erörtert.

    Mich interessieren nicht die Pläne, die jemand hat, wenn er irgendwann mal in Thailand lebt, sondern wie Expats die vielen Tage/ Wochen/ Monate und Jahre verbringen.

    Ich kann es mir als Workaholic einfach nicht vorstellen, von heute auf morgen nichts mehr zu tun zu haben und nur noch die Blumen zu gießen oder vor dem PC zu sitzen... ich muss gestehen, mir macht dieser Gedanke so richtig Angst. (deshalb auch mein/ unsere Vision was neues zu beginnen... doch darum soll es hier nicht gehen).

    Die Frage könnte auch lauten: gibt es sinnvolle Beschäftigungen in diesem Land...ohne dass man eine Workpermit benötigt..?

    Meine Fantasie reicht nicht aus, um mir das vorstellen zu können.

    Danke für Eure Beteiligung...
    moin socrates ! das austeigen aus dem beruf kann man genauso lernen wie man alles lernen kann. einfach in den kopf setzen heute mach ich mal ein bisschen weniger als sonst,und morgen auch. so wie man sich auch das rauchen abgewöhnen kann.es ist nur eine kopfsache.
    und wenn du weisst wie krankheitsanfällig du bist, erst recht kürzer treten. wenn du erst mal in thailand dein resort hast,und musst dich tagtäglich mit den thais wegen arbeit rumärgern,hast du für den tag soviel gemacht,was du eigentlich gar nicht wolltest.du wirst das schon jeden tag merken.mein tip:jetzt langsam das arbeiten bissschen zurückschrauben um dich auf thailand zu konzentrieren,da hast du mit sicherheit mehr zu tun wie dir lieb sein wird. glaubs mir.du wirst deine kraft noch brauchen.

  11. #10
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Wir haben das Thema schon an anderer Stelle erörtert.

    Mich interessieren nicht die Pläne, die jemand hat, wenn er irgendwann mal in Thailand lebt, sondern wie Expats die vielen Tage/ Wochen/ Monate und Jahre verbringen.

    Ich kann es mir als Workaholic einfach nicht vorstellen, von heute auf morgen nichts mehr zu tun zu haben und nur noch die Blumen zu gießen oder vor dem PC zu sitzen... ich muss gestehen, mir macht dieser Gedanke so richtig Angst. (deshalb auch mein/ unsere Vision was neues zu beginnen... doch darum soll es hier nicht gehen).

    Die Frage könnte auch lauten: gibt es sinnvolle Beschäftigungen in diesem Land...ohne dass man eine Workpermit benötigt..?

    Meine Fantasie reicht nicht aus, um mir das vorstellen zu können.

    Danke für Eure Beteiligung...
    Warum wird so etwas an Thailand festgemacht Drehn wir doch den Spieß mal um und fragen ganz einfach "was würde ein Rentner hier in Deutschland machen" ?
    Arbeit an einem Haus/Garten/Haushalt gibt es doch immer. Nebenbei PC,TV, Reisen (Tagesausflug).
    Was sollte sich daran ändern, nur weil man über Nacht Rentner geworden ist.

Seite 1 von 52 1231151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.01.13, 15:33
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.11.12, 14:28
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.10.11, 23:31
  4. Als Rentner nach Thailand?
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.08.07, 00:19
  5. Wie verbringt Ihr den "langen" Flug?
    Von Jensnicole im Forum Touristik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.06.05, 09:17