Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai ?

Erstellt von Bökelberger, 29.11.2002, 01:20 Uhr · 29 Antworten · 8.083 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    ich behaupte mal, ein Falang in Thailand, zahlt fuer sien Suppe ueberall 20 Baht und fuer einen Teller Gemuese mit Ei und Reis ueberrall 15 Baht in JEDER Stadt Thailands,
    -----------
    @ Klaus ,du kannst mir glauben ,in Pattaya ist es schon verdammt schwer geeignete Garkueschen zu finden und gerade da habe ich erlebt ,dass mir Thais sagten ( auf Thai ) fuer Thais 20 Bath ,fuer reiche Farangs 40 Bath.
    Auch bei Beschaffung von Wohnraum sind Touristengegenden teurer ,genauso wie in Deutschland ,oder willst du behaupten das in Berlin die gleichen Preise exsistieren wie z.b. in Flensburg.
    Und dann noch die Bodenpreise ,ein grosser Unterschied in Thailand wie auch in Deutschland ob Touristengegend ,oder nicht.

    Natuerlich wer sich gut auskennt findet immer mal wieder ein Schnaeppchen.

    Ich will auch mal behaupten ,wer eine Frau aus einer gewissen Gegend hat ,ist egal wo ,sollte diesen Vorteil ausnuetzen und in die Gegend der Frau ziehen.
    Nur dort kommt er gut zurecht und ist durch die Familie der Frau geschuetzt .
    Das ist sehr wichtig!

    Man kann ja ab und zu nach Pattaya oder Chiang Mai reisen um sich zu vergnuegen ,oder Einkaeufe zu taetigen.
    Reisen innerhalb Thailand ist sooo leicht.
    Die Strecke Nongkhai- Bangkok ist schon meine Hausstrecke die ich bestimmt 500 x zurueckgelegt habe.

    Gruss Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    Zitat Zitat von DomTravel
    Hallo Otto!
    Wie schätzt du meine Situation für ein Leben in Thailand ein? Ich meine jetzt ausschließlich von den Rahmenbedingungen her, persönlich kannst du das ja noch nicht beurteilen.
    Hallo DomTravel!
    Von den Rahmenbedingungen wuerde ich sagen ok ,wenn du mindestens 400.000 DM also 200.000 Euro fluessig hast.
    Wichtig ist auch das Umfeld und die Familie deiner Partnerin.
    Mit ihr steigt und faellt die Chanse deines Ueberlebens!

    Das Persoenliche ist aber auch hierbei sehr wichtig und das kann ich nicht einschaetzen.
    Du musst auch dem einfachen Leben nicht abgeneigt sein und die deutsche Genauigkeit und auch Zuverlaessigkeit zum Teil aufgeben.

    Uebrigens ich bin auch Rotweinfan ,besonders der von der Ahr ,aber hier in Thailand traeume ich nur von gutem Wein .
    Habe gerade einen Fusel hier aus Laos ,5 Liter zu billigen 500 Bath ,ist aber zum Abgewoehnen.

    Gruss bis bald

    Otto

  4. #23
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    Hi Otto,
    Du bestaetigst eigentlich das, was ich geschrieben habe, nur polemisierst Du das Thema unnoetig, ich sprach nicht von Touristen wie Du , die in Pattaya Urlaub machen, sondern von "Expats" auch die, welche in Pattaya leben, zahlen nie fuer eine Suppe am Strassenstand 40 Baht, wenn ja, sollten sie lieber nach D oder Europa zurueckkehren, ist also schlechtweg Unsinn!
    Ich habe fast ein Jahr mit meiner Frau in Patty gelebt und auch nicht ein einziges Mal musste ich mehr bezahlen... das mag daran liegen , das es etwa 5 Jahre her ist...:-)
    Aber auch letztens, bei meinem Besuch in Patty habe ueberall die normalen Thaipreise geboten bekommen, sogar in den Shopping-Center in dem Thaifood-Areal, da bezahlst Du als Falang genau das Gleiche wie ein Thai, sollte, was noch nie passiert ist, ein "Kuechenchef" am Thaistrassenstand mehr verlangen , gehe ich halt 10 Meter weiter...:-)
    Ausserdem als "Expat" in einer Stadt lebend, kennt man seine Laeden, als Tourist eben nicht, das genau wollte ich raustellen, das gleiche trifft fuer das Wohnen zu, natuerlich gibt es kleine Unterschiede in den Mieten da und dort, aber ueberall gibt genug ehrliche und vernueftige Preis/Leistungs-Angebote fuer Haeuser oder Raeume...!!
    Dein Vergleich mit "Flensburg" ist untauglich da es in D geregelte Mietpreise gibt vom Gesetz her, in TH aber NICHT!
    Was also soll dieser Vergleich bedeuten und aussagen,(Nichts) ich habe auch trotzdem ich Falang bin, gleiche Preise im Mieten erzielt und sogar besserere wie ein Thai, da der Vermieter einen Falang haben wollte, z.B> fuer ein Haus in einer Siedlung habe ich fast 3 Jahre lang , pro Monat 3.000 Baht an den Besitzer gezahlt ein normales Haus , mit 3 Schlafzimmern , 3 Baedern, Wohnraum Innen und Aussenkueche und kleinem Garten...:_)
    Bei der Suche nach einem Haus muss man halt Zeit, Geduld und Geschick haben...:-)
    In der gleichen Siedlung wollte mir ein Thai ein kleineres Haus(ohne Telefon) und an der Strasse gelegen fuer ganze 6.500 Baht anbieten, andere Haeuser , teilweise etwas groesser fuer 4.800 bis 5.500 Baht,
    Also es ist immer eine persoenliche Entscheidung!
    was ich eigentlich herausstellen wollte, was Du aber wohl leider uebersehen hast, ist nicht die Tatsache der realen oder unrealen Preise, sondern die Tatsache, dass ein Falang SOVIEL hier zahlen wird, wie er selber zulaesst als "EXPAT" und wie er seinen Lebensstil waehlt, es ist unerheblich ob ich eine Suppe fuer 40 oder regulaer fuer 20 Baht annehme, was ich in meinem Beitrag herausstellen wollte war ganz was anderes, bitte lies Dir nochmals durch, vielleicht kommst Du dann drauf...:-)?
    Ich wollte herausstellen, dass ein Falang in TH, soviel an taeglichen, monatlichen und jaehrlichen Lebenskosten hat, wie eer sich persoenlich einrichtet, also wo er wie isst, wo er wie wohnt, ob in einer "Bambushuette" billig, oder in einer Villa entspechend teurer, ob er die Villa oder die Bambushuette an anderer Stelle um einiges Preiswerter bekommt ist seine Sache der persoenlichen Entscheidung , moeglich ist da ALLES...:-)
    Ich hoffe , as ist nun verstanden worden??:-)
    Jeder richtet sich so ein, wie er moechte und das kostet dann entsprechend, allerdings ist es schon norwendig sich umzutun, wer das jedoch nicht leisten will und das erste Beste nimmt, hat das so "verdient" und muss sich nirgends beklagen, am Wenigsten bei den Thai!!
    es ist legitim, einen Preis anzubieten und es legitim den diesen abzulehnen oder anzunehmen...:-)
    Will sagen, man kann in Chiangmai ein ueberteuertes Haus mieten, aber sicher auch in Nong Khai, oder..>??:-)und sicher geht es auch andersherum...:-)
    Es ist doch wohl klar und so meinte ich das deutlich,
    wer sich ein leben nach "Europaeichen Stil" hier einrichten will, darf halt entsprechend zahlen, wer es einfacher mag, hat da also weniger Kosten, immer eine perseonliche Entscheidung!!
    Nichts anderes habe ich herausgestellt...:-)
    Gruss
    Klaus

  5. #24
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    Ich muss schon sagen ,lieber Klaus ,du bist ein kluges Kerlchen :bravo:
    Sind alle Berliner so ??? :???:
    In Sakon Nahkon haette ich ein 100 Talangwa Grundstueck mit Holzhaus fuer 150.000 Bath bekommen.
    Bei mir ,trotzdem es keine Touristengegend ist ,waere ich leer ausgegangen.
    Hier kostet ein 100 Talangwa Grundstueck schon 400.000 Bath.
    Vieleicht solltest du mich einmal besuchen und deine Erfahrung hier etwas spielen lassen.

    Otto

  6. #25
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    Ich möchte noch einmal auf das Ausgangstehema zurückkommen:

    Beim Kauf eines Grundstücks oder Hauses darf man folgendes nicht vergessen: es gibt generell zwei Arten von Angeboten bzw Preiskategorien!

    1. Offizielle Imobilienpreise
    2. Preise von "heißen Imobilien"

    Heiß will in diesem Zusammenhang darauf hinweisen das die Verkäufer Geld brauchen. Sie müßen verkaufen, weil die Bank das Grundstück, oder das Haus sonst bekommt. In diesem Fall werden die Besitzer lediglich "abgespeist". Sie bekommen immer noch mehr Geld wenn sie es weit unter dem Preis loswerden, bevor die Bank zuschlägt.
    Ähnliches gilt auch für Gebrauchtwagen.


    Ich weiß nicht wie das in den verschiedenen Gegenden Thailands ist, aber in Chiang Mai sind mir einige solcher Objekte unter die Augen gekommen, unter anderem ein sehr schönes Grundstück von etwas weniger als einem Rai an einem "Bach" gelegen, nicht weit von der Hauptstraße - etwa 8km von der City. Hat 250.000 Baht gekostet, und hätte man mit etwas Geduld vielleicht für 210 oder 220 tausend bekommen.

    Je mehr Leute man allerdings kennt, desto größer ist natürlich die Chance auf solche "heisen" Objekte aufmerksam zu werden.

    In Sachen laufende Kosten, überschätzt man sich leicht - leben in Thailand wird eher teurer als man geplant hat als umgekehrt.
    "Standard", alles Westliche und Luxus hat seinen Preis. Aber dann bleibt immer noch die Möglichkeit kürzer zu treten. Hat auch viel damit zu tun, wieviel Geld die Familie der Frau hat, bzw. wie wenig man an "Familiensteuer" pro Jahr abgibt. Eine sparsame oder aber reiche Frau ist natürlich von noch größerem Vorteil :-)

    Bleibt natürlich auch noch die Möglichkeit ein wenig Kleingeld zu verdienen. Ich verdiene kein Geld in Thailand, aber über Thailand -indem ich exportiere. Ich kenne eine Menge Leute die in Thailand einkaufen und in Europa oder USA verkaufen. Das ist auch für einen Laien machbar. Edelsteine, Kusthandwerk, Antiquitäten und Kunst im allgemeinen. Aber vielleicht sehe ich das auch etwas inobjektiv als Geschäftsmann. Vielleicht ist das nicht so einfach wie es für mich aussieht. Aber es lohnt ganz sicher sich mit dem Thema und einer sochen Idee auseinander zu setzen.

    Hier ist dann die Gegend in der man sich niederlaßen will und aktiv werden will ausschlaggebend. Chiang Mai ist ein wahres Einkaufsparadies für obengenannte Artikel. Ich gebe da auch gerne ein paar Tips weiter :-)

  7. #26
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    @ MrLuk
    Du mußt wirklich eine Menge Leute kennen bzw. muß es viele wie Dich geben. Denn gleich an der zweiten Bude des Dortmunder Weihnachtsmarktes stachen mir die aus Thailand bekannten Seidentierchen (á la Beanies) in die Augen.

    Bei weiteren Umsehen entdeckte ich dann auch die typischen Holzfiguren von Tieren aller Art. später sah ich noch weitere Buden, die ähnliches 'Kunstgewerbe' anboten. Jetzt warte ich bloß noch darauf, daß mir eine Sawadee-Figur auf dem heimatlichen Weihnachtsmarkt ihren feundlichen Wai entbietet. :P

    Wenn ich aber die Preise sehe, selbst mit den Transportkosten im Hinterkopf, dann kann ich nur ... :schuettel: Da ist definitiv Geld drin! Aber wer an der Quelle sitzt muß ja nicht hier kaufen und die anderen die nicht aus der Bananrepublik herauskommen freuen sich sicher über das exotische Angebot.
    Viele Grüße
    Jinjok

  8. #27
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    @Jinjok,

    Du wirst lachen, ich habe mehrere Bestellungen für "Sawadees", die ich vor Weihnachten liefere
    Ich verkaufe sogar Buddhafiguren zu dieser Gelegenheit!

    Eine Freundin (meine Ex) aus Japan hat mir neulich berichtet daß die "Thailändischen Waren" auch dort immer beliebter werden! Das ist erstaunlich, da die Japaner immer extrem an traditionellen made in Japan Kunsthandwerk (mit überragender Qualität aber fast unerschwinglich) festgehalten haben...

    Meine Frau berichtet mir allerdings immer wieder, daß sich alle Geschäftsleute in Chiang Mai über extrem schlechten Absatz und Umsatz beklagen!!! Sollte es etwa so sein, daß angesichts der Rezension im Einzelhandel, die alten Lagerbestände abgestoßen werden? Und sogar Sawadees auf dem Weihnachtsmarkt verkauft werden?:-)

    Die Preise entstehen generell so, daß etwas so teuer verkauft wird "wie es Wert" ist - manchmal sind die Gewinnspannen höher, manchmal niedriger. Allerdings sollte man die immer höher werdenden Nebenkosten (auch in dieser Branche), die einem "Laien" nicht bekannt sind, nicht vergessen. Keine Rechtfertigung, sondern belastende Realität für mich...

  9. #28
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    Stefan

    Klaus schreibt:
    ich schreibe sachliches zu einem Thema, mein eigenen Erfahrungen
    -siehste Klaus ,das mache ich auch ,sind wir ja mal einer Meinung

    Hallo DomTravel!
    Streit in Foren ist normal ,da muss man sich dran gewoehnen.
    So lange ein guter Admin/Moderator die Beleidigungen rausfiltert ,kann auch ein Klaus ablassen was er will ,solange er sich daran befriedigen kann.
    Jeder im Forum kennt seine Papenheimer und uebernimmt dann nur Infos von Leuten die er fuer glaubwuerdig haelt.
    Also mai mie ban ha ,tarm sabai!

    Hallo Mr.Luk.
    Bei "heissen" Objekten hast du hier im Isaan weniger Chansen.
    Hier kontrollieren die reichen Chinesen und Vietnamesen den Imobilienmarkt und was etwas rentabel aussieht ist weg.
    Der Schrott wird dann ,zu ueberhoeten Preisen ,dem Farangfamilien angeboten.
    Die Chinesen kontrollieren uebrigens fast alles hier in Thailand ,aber alles unauffaellig.
    Negativ fallen nur wir Auslaender auf.

    Besser ist da ein Amphoer dran mit nur Thai Bestueckung.
    Sind aber seltener zu finden ,da sich die Chinesen und Vietnamesen ,meist durch Heirat mit einem Thai,hier wie die Kletten ausbreiten und auch fuer die etwas negative Stimmung der Thais gegen die Auslaender mit verantwortlich sind.
    Ich ziehe immer noch den reinen Thai vor ,aber das nur nebenbei.
    ( sind unkomplizierter und weniger geldgierig )

    Das du viele Leute kennst die hier Geld verdienen ist schoen fuer dich ,ich kenne aber ,leider ,nur Farangs hier ,die ihr Geld in den Sand gesetzt haben und jetzt von der Sozialhilfe leben.
    Du scheinst wohl die seltenen Ausnahmen zu kennen.

    Wegen den Nebenkosten folgendes:
    Ich habe schon einmal gepostet ,dass wenn man hier leben will man Abstriche von seiner deutschen Lebensweise machen sollte.
    OK,die Thai Frau hoert das nicht gerne ,muss sie ja ,wegen Gesichtsverlust ,jetzt vor der Dorfgemeinschaft mit uebertriebenen Reichtum protzen.
    Aber das haelt kein Geldbeutel aus.
    Darum sollte man frueh genug die Grenzen abstecken und lieber am Anfang etwas aermlicher leben und dann sich mehr leisten ,als umgekehr .
    Wenn erst einmal das Geld weg ist ,dann ist auch meistens die Frau weg und man sitzt auf einem grossen Scherbenhaufen ,der noch nicht einmal dein Eigentum ist.

    Ich gelte hier als Geizkragen ,habe aber bis jetzt ganz gut ueberlebt und auch dem Tempel ab und zu eine kleine Huette gespendet ,so um die 40.000 Bath.

    Gruss Otto

  10. #29
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    Hallo DomTravel,

    unter dem Gesichtspunkt unser Steuerparadies zu verlassen, würde ich einen Kauf vorziehen. Dies ist bei der momentanen Situation in TH auf Dauer günstiger.
    In Chiang Mai gibt es selbst in den Banken jede Menge Aushänge mit Angeboten von "Notverkäufen". Die Leute können die Kredite nicht mehr zurückbezahlen. Auch geben die Banken derzeit nur sehr ungern Kredite.

    Vorziehen würde ich als Standort Chiang Mai. Klima und Infrastruktur sind einfach sehr gut. Und so weit ist der Strand ja auch nicht (zumindest per Flug).

    Gruss
    C N X

  11. #30
    Avatar von Visitor

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    1.093

    Re: Wie teuer ist wohnen in Chiang Mai, Udon Tani, NongKhai

    @all
    Die fehlenden Beiträge wurden hierher verschoben.
    Nun sollte das Thema wieder ontopic sein.

    Grüsse vom Visitor

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Günstige Gegend zum Wohnen???
    Von Mike1969 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.06.11, 17:56
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.04.11, 18:37
  3. Udon Thani nach Chiang Mai
    Von Omega im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.05.10, 18:21
  4. Ban Chiang - Udon Thani Provinz
    Von waanjai_2 im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.09, 15:23
  5. wo denn wohnen?
    Von ph986 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.11.04, 10:35