Seite 80 von 93 ErsteErste ... 3070787980818290 ... LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 923

Wie schnell ist zu schnell?

Erstellt von Socrates010160, 10.10.2014, 16:17 Uhr · 922 Antworten · 44.408 Aufrufe

  1. #791
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen

    Diese Sitte ist in Bangkok in den letzten Jahren allerdings zurueckgegangen.

    Mit dem Ueberfahren von roten Ampeln hatte es noch nie was zu tun.
    ....so auch hier. Macht kaum jemand mehr. Ist auch meines Wissen kein Bestandteil der Verkehrsregelungen. Hat sich halt wahrscheinlich eingebürgert auf Grund eigener Logik, daß man gerade fährt. Aber rot war und ist dem übergeordnet.

    Daß bei manchen Kreuzungen auch bei rot links abgebogen werden darf, hierbei aber dennoch man den entgegenkommenden Rechtsabbieger Vorfahrt gewähren soll, dürfte wohl allgemein bekannt sein.

    Während ein rotes Blinken einer 3-Farben-Ampel, event. mit einer roten gestrichelten Linie, bedeutet, daß es sich um eine stark befahrene Kreuzung handelt, und daß nun alle anderen dieser Kreuzung vorgeschriebenen Regelungen gelten. Irgendwie ähnlich dem Gelbblinken in Österreich, früher zumindest. Habe schon einige Male erlebt, daß jemand davor auf einer vorrangigen Hauptstraße aus Unwissenheit stehen blieb.

  2.  
    Anzeige
  3. #792
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.557
    Zitat Zitat von Pee Niko Beitrag anzeigen
    Die eingeschaltete Warnblinkanlage dient zum signalisieren, dass man weder links noch rechts abbiegen will, sondern geradeaus fährt.

    So zumindest die Aussage einer meiner Schwäger auf mein Erstaunen bei dieser Handlung.
    So auch die Bestätigung von mir. Dieter und ich haben dieses schon mal vor ca. einem Jahr gepostet, weil ein Fahrdepp (ich meine es war der Tankwart) etwas anderes zur Nutzung der Warnleuchten behauptete.

    An unbeampelten Kreuzungen ausserhalb Patties nutze ich weiterhin dieses Mittel. Innerhalb Patties macht das keinen Sinn, da du eher stehst, als fährst.

  4. #793
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Mir ist gestern wieder so ein Deppenerlebnis passiert. Links geparkt, war bisschen Platz, zurueckgestossen, gedreht, dann vorn nach rechts raus. Strasse frei bis auf ein Uralt-Mopped mit vielleicht 20km/h. Faehrt man halt los und denkt der Typ faehrt einfach am Heck vorbei. Falsch gedacht. Der Depp hat gepennt und ploetzlich stand ein Pickup mit Breitseite vor ihm, der langsam auf die Strasse faehrt. Erschrickt sich und faengt an zu schlingern. Bremsen wohl nicht existent. Beim Schlingern verrutschte die Bierkiste auf der Sitzbank und er kam mit Muehe am Rand zu stehen . Nix weiter passiert. Alles passiert in Zeitlupe. Aber selbst dann ist es noch gefaehrlich. Wenn da ein Kid mit 100 angebrettert waere, aus und vorbei.

  5. #794
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Generell gilt im LOS:

    Rechne mit der Dummheit anderer, Besoffenen, Drogen-Usern, Schlaglöchern, Elefanten, die plötzlich über die Strasse laufen, übermüdeten LKW-Fahrern..............dann passiert Dir nichts.

    PS: Immer alle Spiegel im Auge behalten.
    In der Aufzählung fehlt einer......

  6. #795
    Avatar von Peterdee

    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    77
    Fahren bei Regen/Starkregen.
    Das gefaehrlichste was ich hier erlebe ist das Autofahren bei Starkregen. Unglaubliche Wassermasen die sich da ueber meine Windschutzscheibe ergiessen und alles was sich davor befinded nur noch schemenhaft erkennen laesst. Na ja, dann fahre ich eben langsamer. ICH, mit meiner intakten Windschutzscheibe, meinen foll funktionsfaehigen Wischbleattern und Beleuchtung und meinen Reifen die immer genuegend Profil aufweisen, weil ich ja mit sowas rechne.
    Bei anderen Verkehrsteilnehmenr sieht das aber ganz anders aus. Warum sollte man denn die komischen Gummistangen da vorne an der Scheibe erneuern? Die braucht man doch eh so selten. Auch meine Reifen drehen sich doch noch. Kostet alles nur Geld, voellig unnoetig. AQUAPLAING??? Wasndas??? Und sowieso, ich habe meinen Buddha mit mir, mir kann da ja gar nichts passieren. Und den Geist in der in meinem Gefaehrt lebt habe ich ja auch besaenftigt. Ausserdem fahre ich ja sowieso immer auf der rechten Seite weil es da sauberer und auch die Strasse nicht so kaput ist. Wie schnell ich bin ist mir egal und weiss ich ja eh nicht da da ich einen schoenen Aufkleber meines Lieblingsmoenches auf dei Tachoscheibe geklebt habe. Macht auch Sinn, da ich sowieso nicht weiss was die ganzen Zahlen und Zeiger dahinter bedeuten. Und Licht, Blinker, Bremsleuchten...ha, brauch ich auch nicht, ich weiss ja wo ich hin will. Solange ich weiss wieviel Cc der Motor hat, und wo ich den Diesel reinfuellen muss, weiss ich genug.
    Leute, warum schreibe ich das alles??? Weil das alles Tatsachen sind und selbst Erlebtes ist. Wir befinden uns in einem Land in dem so gedacht, gehandelt und gefahren wird. Wir werden sie nicht aendern, also muessen wir mit den Gefahren rechnen welche sich aus dem ergeben was die so alles machen machen.
    An diejenigen die oefter mal im Isaan unterwegs sind bei Starkregen: Habt ihr die ganzen verunfallten Fahrzeuge im Strassengraben gesehen? Wir kamen mal auf ueber 20 auf einer Strecke von viellecht 50 - 70 km. Und wo lagen ALLE??? In dem rechten Gruenstreifen. Ja genau, zwischen den Fahrbahnen. Die Leute wissen wirklich nicht was sie tun, und wollen es auch nicht wissen. Und wir, die da wissen was wir tun (auch wenn wir 200km/h oder schneller unterwegs sind) sind da mitten drinn.
    Noch kurz etwas wirklich erlebtes zu dem Bodyguard und Volllkoerperschutz der da Buddha genannt wird: Als ich das erste mal mit meiner thailaendischen Freundin mit dem Moped losfahren wollte sagte ich zu ihr, das sie den Helm den ich fuer sie dabei hatte aufziehen solle. Sie entgegnete dann nur das Sie dies braucht, da sie ja BUDDHA haette. Der wuerde sie beschuetzen. Das ist eine Tatsache und zeigt UNS wie sie eben denken. Active Sicherheit, passive Sicherheit, Sicherheitsgurt, Helm, ABS, ....usw., braucht man alles nicht, ist alles schmarrn, wenn du Buddha hast. Wenn wir uns all dies staendig for Augen fuehern, denke ich ist jeder selbst intelligent genug um seine eigene Fahrweise so anzupassen das man zumindest selbst etwas sicherer unterwegs ist.

  7. #796
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    auch das ist Thailand, liegt wohl an der Bildung und so weiter. Ist vom Standpunkt eines westlich geprägten Menschen schlimm und unverständlich.
    Man sollte aber nicht vergessen, ohne Wertung, rein pragmatisch, wären alle gebildet und wäre alles geregelt, dann wäre alles demensprechend a la Singapur zum Beisspiel, die Löhne und Lebenskosten u.a. wie auch das Interesse der Frauen an Herren aus anderen Ländern.....Alles ist mit einander verzahnt, nichts besteht für sich ausschliesslich, das ist in DACH genauso wie in Thailand wie am Jupiter.

  8. #797
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191
    @ Peterdee

    Du hast völlig Recht mit allem was Du da geschrieben hast. Die verhältnismäßig hohe Anzahl an Gehirnamputierten im Straßenverkehr in Thailand dürfte verhältnismäßig sehr hoch sein. Ist ja auch nicht verwunderlich, da ein Teil nicht mal einen Führerschein hat und der andere ihn gekauft hat. Wer mal zuschaut wie so eine Fahrprüfung aussieht für den Rest der den Führerschein regulär macht kann nur noch müde lächeln. Bestenfalls! Dazu kommt eine immens schnell gewachsene Verkehrsdichte in welchem neuere, verhältnismäßig schnelle Fahrzeuge auf einen Altbestand trifft dessen Zustand jeder Beschreibung spottet.

    Das in einem Land dessen Verkehrsregeln maximal als unverbindliche Richtschnur angesehen werden und dessen Sanktionierung vom gesellschaftlichen Rang mehr beeinflusst wird als vom Vergehen. Trotzdem sollte uns das Ganze nicht völlig unbekannt sein. Ich beschäftige mich seit fast 40 Jahren hauptberuflich mit dem Straßenverkehr und seinen negativen Folgen in Europa. Es gibt hier absolut nichts, was wir nicht auch schon genauso falsch gemacht hätten. Nur eben zumeist sehr viel früher. Das ändert natürlich nichts daran, dass im hier & jetzt die Gefahren auf den Straßen in Thailand um ein X-faches höher liegen als irgendwo sonst in Europa.

  9. #798
    Avatar von Peterdee

    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    77
    Fuer mich ist es mehr als erstaunlich das es moeglich ist, das hier in Thailand die zum Teil besten und schnellsten Serienfahrzeuge (BMW) gebaut werden von Menschen die daran glauben das in jedem Auto ein Geist innewohnt.
    Ich werde dies nie verstehen. Ist aber auch nicht wichtig was ICH verstehe und was nicht.
    Es ist mir aber sehr wohl wichtig das ich mich und andere moeglichst wenig gefaehrde. Und das kann ich nicht indem ich den anderen die Schuld gebe sonden nur ich allein kann versuchen es bessser zu machen. Zumal ich ja das notwendige Wissen dazu auch habe. Wenn das alle "besserwissenden" auch so machen, dann so denke ich, ware schon viel gewonnen.
    Uebrigens, ich habe in Thailand den Fuehrerschein gemacht (1 Jahr und 5 Jahre fuer Motorrad und PKW). War weder in der Theorie noch in der Fahrpruefung so ganz einfach. Die theoretische Pruefung hat ihre Tuecken, da die Fragen oft unlogisch und technisch falsch beantwortet werden mussten um zu bestehen. Ich vermute dass das an Uebersetzungsfehlern ins englische lag.
    Bei der Fahrpruefung mit dem Moped sind auch nicht wenige durchgefallen, speziell beim Fahren ueber das schmale Brett ohne die Fuesse abzusetzen.

  10. #799
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191
    Zitat Zitat von Peterdee Beitrag anzeigen
    Fuer mich ist es mehr als erstaunlich das es moeglich ist, das hier in Thailand die zum Teil besten und schnellsten Serienfahrzeuge (BMW) gebaut werden von Menschen die daran glauben das in jedem Auto ein Geist innewohnt.
    Ich werde dies nie verstehen. Ist aber auch nicht wichtig was ICH verstehe und was nicht.
    In Thailand trifft wie anderswo eben auch eine Agrargesellschaft, bestenfalls frühes Industriezeitalter auf die moderne, digitale Welt. Was Europa in 150 Jahren an Entwicklung durch gemacht hat müssen die hier in wenigen Jahren vollziehen. Das geht ohne Brüche überhaupt nicht und seien wir mal ganz ehrlich, selbst bei uns Europäern hat es nicht wirklich immer gut geklappt.

  11. #800
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.557
    Zitat Zitat von Peterdee Beitrag anzeigen
    Fahren bei Regen/Starkregen.
    ..............
    Vor ca. 12 Jahren, Auto der Familie am Don Muang übernommen. Mutti und Frau und Gepäck eingeladen und ab ging die wilde Fahrt mit angepassten 80kmh nach Patty. Fast die Abfahrt nach Patty / Rayong verpasst, Vollbremsung und die Karre geht nur geradeaus. Ich führ auf Slicks. Geschwindigkeit auf 60 angepasst.

    Noch kurz etwas wirklich erlebtes zu dem Bodyguard und Volllkoerperschutz der da Buddha genannt wird: Als ich das erste mal mit meiner thailaendischen Freundin mit dem Moped losfahren wollte sagte ich zu ihr, das sie den Helm den ich fuer sie dabei hatte aufziehen solle. Sie entgegnete dann nur das Sie dies braucht, da sie ja BUDDHA haette. Der wuerde sie beschuetzen.
    Das ist auch die einzig wirksame Art der Verhütung in Thailand.
    Jetzt nicht der Helm.

Seite 80 von 93 ErsteErste ... 3070787980818290 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell ist mein DSL in Wirklichkeit.
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.08, 11:42
  2. Strafe für zu schnelles Fahren in Thailand?
    Von Tommy im Forum Touristik
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 30.04.07, 17:19
  3. Wie oft ist deine Frau lieb zu dir?
    Von Taoman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.07.05, 11:54
  4. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.02.04, 00:01