Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 90

Wie Medien Thailand in Dreck ziehen

Erstellt von Bajok Tower, 23.09.2011, 15:05 Uhr · 89 Antworten · 6.221 Aufrufe

  1. #1
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Unhappy Wie Medien Thailand in Dreck ziehen

    Krass wie die Medien die schlimmsten Vorurteile über Thailand aufbauen:

    Wir suchen für ein neues Fernsehformat möglichst skurrile Single-Männer, die noch immer nicht die richtige Partnerin fürs Leben gefunden haben.

    Insbesondere suchen wir Männer,
    - die bislang noch keine 5exuellen Erfahrungen sammeln konnten,
    - die durch Ihre äußerliche Erscheinung Aufmerksamkeit erregen
    (z. B. Tätowierte, Kleinwüchsige, Piercings, etc.) und
    - die überzeugt sind, dass eine asiatische Frau besser zu Ihnen passen würde.

    Wir reisen mit Euch nach Asien, um dort mit Hilfe von Partneragenturen endlich Eure Traumfrau zu finden. Alle dafür anfallenden Kosten werden übernommen!

    Nutzt diese einmalige Gelegenheit und bewerbt Euch umgehend mit vollständigen Kontaktdaten (v.a. Telefonnummer) und aktuellem Foto unter...

    Fernseh-Billigheimer schicken Freaks zum "Vorführen" bei der Partnersuche nach Thailand
    Sehr raffiniert!

    Die Zielgruppe unter den deutschen Zuschauern dürfte wohl die Otto-Normal-Farangfrau sein, die sich in ihrem Urteil über deutsche Männer bestätigt werden soll.

    Jetzt ist mir klar warum Hanjo damals ausgewählt wurde...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Da fällt mir doch sofort ein Kandidat ein, der da passen würde *räusper*.

  4. #3
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Bevor nun gleich wieder die Verschwörungtheoretiker das Wort ergreifen: Wie kommt es, dass TH so eine schlechtes Image hat ?
    Ich bin auf Besuch in D - und finde, dass roughly 90% der Thais hier weiblich sind und hiervon ein hoher Prozentsatz aus dem Dienstleistungsgewerbe stammt - keine gute Werbung.
    Du kriegst die Frau leicht aus der Bar, aber es ist fast unmöglich die Bar aus der Frau zu bekommen.

    Was ich noch feststellte: Vietnamesinnen in D wollen mit Thais kaum etwas zu tun haben, weil die aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen kommen.
    Bei Vietnamesen in D ist das Verhältnis der Geschlechter fast ausgeglichen.

    In der Stadtverwaltung Heidelberg hängt ein Schild mit einer Telefonnummer, an die sich vom dt. Ehemann schlecht behandelte Thais wenden können...hab ich bei anderen Nationalitäten noch nie gesehen.

  5. #4
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    das liegt wohl daran, daß Vietnamesen selbst nach D kamen um hier selbst ein Geschäft aufzubauen oder selbst eine Arbeit zu suchen, während.....

  6. #5
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    das liegt wohl daran, daß Vietnamesen selbst nach D kamen um hier selbst ein Geschäft aufzubauen oder selbst eine Arbeit zu suchen, während.....
    ...Thais kein Problem damit haben sich aushalten zu lassen. Ich kenne kein Land, in dem es gesellschaftlich so sehr akzeptiert und verbreitet ist, den ganzen Tag als Mistress in einer angemieteten Wohnung zu sitzen und gegen Bezahlung am Abend oder WE den Sponsor für ein paar Stunden zu verwöhnen - bevor er wieder entschwindet.

  7. #6
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Man sieht am Threadtitel, dass es sich nur um BT's Spam Kollektion handeln kann.

  8. #7
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    503
    Was ist daran verwerflich? Muß doch jeder selber wissen worauf er sich einläßt und ob ers für sich nutzen kann.

    Ein Beispiel sind die Bücks. Als einfältig und naiv dargestellt haben sie Ihr Ding durchgezogen und auf Samui "Karriere gemacht", sich Ihren Traum erfüllt. Ohne die Werbung durch "Die Auswanderer" hätte es nicht gefunzt.
    ... und ...
    Hanjo, ein symphatischer, nicht ausländisch sprechender, einfach gestrikter Mann der das größte Abenteuer seines Lebens erlebt. Noch immer. Das ist doch toll. Ich bin sogar fest davon überzeugt das er lange nicht so glücklich war wie er es jetzt ist oder bei den Dreharbeiten war.

    Und die aktuellen "skurilen Single Männer"? Die wären doch nie hier aufgeschlagen. War es für den einen das bisher größte Highlight seines Lebens eine antike Puppe auf dem Kölner Flohmarkt zu finden, so ist es jetzt die Bkk Reise, auch ein Abenteuer. Er wird Jahre davon zehren. Unabhängig davon ob wir ihn cool, skuril oder langweilig finden.

    Ich persönlich finde einige dieser Formate unterhaltsamer als Bundestagsdebatten, Papstreden oder DWTV.

    Hat was vom Mäces Syndrom. Keiner mag Mc Donalds, aber jeder geht hin. Und die Bild liest natürlich auch keiner von uns "Qualität5expats".
    Krass wie die Medien die schlimmsten Vorurteile über Thailand aufbauen:
    Wer baut denn Vorurteile auf? Es werden lediglich jahrzehntealte Klisches bedient. Wer sich davon beeinflussen läßt ist eh ein Hirni. Und frei nach Ina Deter ziehen wir die Lehre: "Neue Männer braucht das Land"

  9. #8
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    finde weder das eine noch das andere unterhaltsam > vorher ausgemachte Szenarien, das eine und das andere.

  10. #9
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ...Thais kein Problem damit haben sich aushalten zu lassen. Ich kenne kein Land, in dem es gesellschaftlich so sehr akzeptiert und verbreitet ist, den ganzen Tag als Mistress in einer angemieteten Wohnung zu sitzen und gegen Bezahlung am Abend oder WE den Sponsor für ein paar Stunden zu verwöhnen - bevor er wieder entschwindet.
    Du bist wohl zu lange außer Landes um unser Steuersystem zu kennen, wobei genau das daheim sitzen und Nichtstun von Ehefrauen die sich das leisten können, von Staatswegen noch subventiniert wird. D. h. der arme Single der sich keine Frau leisten kann, darf noch mit seinen Steuern die nichts arbeitenden Ehefrau des anderen mit finanzieren.

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    erstmal zum Aufhänger der Geschichte,
    der Tip bezieht sich aus seiner Erinnerung auf Inserate, die er gelöscht hat,
    fundierte Quellen sehen anders aus.

    Vorurteil Thais - Vietnamesinnen,
    Während in den 80ger Jahren Südvietnamesen als Boatpeople, von Deutschland aufgenommen wurden,
    wo jetzt die 2 bis 3 Generation in den Jugendjahren ist, verlief die Geschichte der Nordvietnamesen in Deutschland anders,
    durch die Wiedervereinigung mit einer Duldung ausgestattet, lebten viele in einer rechtlich unsicheren Zukunft, bis viele 1998 eine unbefristete AU bekamen.
    Nicht wenige haben in diesen 9 Jahren allerlei illegale Jobs gemacht, wie die Schleusung von weiteren Nordvietnamesen via Tschechei.

    Diese Menschen waren auf Jahrzehnte ihren Schlangenköpfen verschuldet, und mussten und müssen heute immer noch allerlei Dienste,
    wie den Zigarettenverkauf dafür erledigen, ob es ihnen passt oder nicht.

    Auch die geschleusten Frauen haben kein besseres Schicksal und werden häufig unterhalb der Vietnamesischen Gemeinschaft gegen Ablöse verheiratet,
    und verschwinden auf unabsehbare Zeit in irgendwelchen Restaurantküchen.

    Was die th. Community angeht, so haben wir Abkömmlinge der 2. Generation, die hier geboren bz. aufgewachsen sind,
    und das Leben in Thailand nur aus dem Urlaub kennen.
    Diejenigen sind überhaupt nicht zu vergleichen mit ihren Altersgenossen, die hier nach einer 3 jährigen Ehe frisch geschieden sind,
    und schnell für ihre Eltern ein Haus im Isaan bauen wollen.

    Im übrigen wird man ja nachdem, wo man sucht, auch zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

    Von der, von Lobbiisten bezahlten Medienpresse gegen Thailand, bz. gegen eine th. Partnerin, kommt zum einen die konservative Richtung zum tragen, die damals hinter der Rüdgers Warnung vor der durchrassten Gesellschaft stand.
    Hier soll die gesellschaftliche Akzeptanz einer th. Partnerin gezielt deskreditiert werden,
    um die Anzahl der Eheschliessungen gezielt zu vermindern.
    Der im August abgelösste deutsche Botschafter in Bkk sagte denn auch,
    die Visa Abteilung in Bkk ist das letzte grosse Abenteuer des AA.
    Klar, wer Visavergabepolitik macht, der steuert die Zuwanderung und damit den Anteil der Durchrassung,
    wie es die Vertreter von Oetker wohl bezeichnen würden.

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die thail. Medien und die Wirklichkeit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 04.04.12, 07:46
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.11, 14:29
  3. Fälschungen in thail. Medien
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 23.12.09, 10:08
  4. Effekthascherei der Medien
    Von megabonsai im Forum Thailand News
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 01.01.05, 11:36