Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 82

Wie blau ist ein "Blaudach" im Isaan?

Erstellt von antibes, 12.11.2010, 09:32 Uhr · 81 Antworten · 9.572 Aufrufe

  1. #31
    Monta
    Avatar von Monta
    Kommt darauf an, wie tief ein Brunnen ist und welche Filteranlage er hat.
    Richtig gemacht, ist das Wasser einwandfrei.
    Regenwasser von einen schmutzigem Dach ist auch nicht ohne.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Ja, kann in wenigen Ausnahmen so sein.
    Aber die mit Kohle haben einen eigenen Brunnen mit Pumpe
    und Trinkwasser gibt es bei denen sowieso aus der 10-Liter-Flasche.
    Aus dem Kran wird nie Wasser getrunken.
    Auch das ist nicht richtig, denn auch die mit Kohle müssen nicht einen Brunnen haben. Was eh auf dem Lande nicht so zu empfehlen ist. Wenn du dann noch die ganze Filtertechnik kaufen willst, kannste hundert Jahre Wasser kaufen. Für uns europäischen Mägen ist das Regenwasser natürlich nicht zu empfehlen und ich rate jeden davon ab davon frisch zu trinken. Aber die die es nicht anders kennen, gar behaupten es schmeckt besser als Wasser aus der Leitung oder Flasche, besonders beim Reis kochen; die sind nicht unbedingt arm

  4. #33
    Monta
    Avatar von Monta
    Aus der Leitung trinkt niemand Wasser in Thailand.
    Mein Brunnen war irgend was über 90 tief und die Filtertechnik nicht so aufwendig.
    Das Wasser wurde 2 x im Jahr labortechnisch untersucht und wies die besten Werte auf.
    Die Brunnen-Anlage hatte seinerzeit etwa 60.000 Baht komplett gekostet.
    Das Wasser wurde natürlich auch zum duschen etc. gebraucht.
    Kam aus der Leitung und nicht aus der Schöpfkelle.
    Aber ich habe natürlich auch nicht 25 Jahre wie Du in Thailand gelebt.

  5. #34
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Aus der Leitung trinkt niemand Wasser in Thailand.
    Mein Brunnen war irgend was über 90 tief und die Filtertechnik nicht so aufwendig.
    Das Wasser wurde 2 x im Jahr labortechnisch untersucht und wies die besten Werte auf.
    Die Brunnen-Anlage hatte seinerzeit etwa 60.000 Baht komplett gekostet.
    Das Wasser wurde natürlich auch zum duschen etc. gebraucht.
    Kam aus der Leitung und nicht aus der Schöpfkelle.
    Aber ich habe natürlich auch nicht 25 Jahre wie Du in Thailand gelebt.
    Wo habe ich behauptet das man Leitungswasser trinkt in Thailand? Ich wollt nur sagen das es den meisten Leuten in Thailand reicht, Regenwasser zum kochen zu benutzen und Wasser im Flaschen zum trinken. Was der letzte Satz wieder sollte, ist deine Sache.

  6. #35
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von Enrico Beitrag anzeigen
    Wo habe ich behauptet das man Leitungswasser trinkt in Thailand?...
    Zitat Zitat von Enrico Beitrag anzeigen
    ...Aber die die es nicht anders kennen, gar behaupten es schmeckt besser als Wasser aus der Leitung oder Flasche,...
    Das hatte ich damit so verstanden

    Zitat Zitat von Enrico Beitrag anzeigen
    ...Ich wollt nur sagen das es den meisten Leuten in Thailand reicht, Regenwasser zum kochen zu benutzen und Wasser im Flaschen zum trinken...
    Damit hast Du ja auch recht.

  7. #36
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Und warum sind nun alle die keinen Brunnen haben mit 90 und denen Regenwasser reicht arm?

    Ich kenne noch Generationen in meiner Familie, die sich nicht mit so Kram wie Waschmaschienen, Kaffeemaschienen und so weiter anfreunden konnten. Deswegen waren die aber nicht arm, die hielten nur gern an gewohnten fest

  8. #37
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Trotzdem muß das Blaudach eine historisch begründete Sonderstellung gehabt haben.
    Habe ich einer Website gelesen.
    Liegt wohl an den Tonvorkommen wenn es sich um Ziegel handelt. Manche Materialien oxidieren Richtung blau. Durch Zugabe von Zuschlagstoffen und entsprechende Brenntechnik kann auch die Farbe verändert werden. Es könnte auch sein, dass die Zuschlagstoffe die Haltbarkeit zusätzlich erhöhen.
    An solche Begründungen glaube ich übrigens auch. Zumindest vor einigen Jahrhunderten war dies ja fast überall so. Die Randbedingungen für die Existenz bestimmter Baustoffe waren entscheidend. Erst mit der Industrialisierung und dem Ausbau des Transportwesens werden so Besonderheiten flächendeckend verfügbar.

    Das war ja bei den port./spanischen Azulejos ja auch nicht anders. Zunächst war es erforderlich, die Fliesen in schönsten Blau erstellen zu können.

    Dann konnten die einen diese Farbe einfach schön finden oder mit Symbolik hinterlegen, von wegen Blau wie der Himmel.
    Azulejo

    In der heutigen Zeit verbindet Somsak Normalthai halt das damit, wie die Dinger halt heißen: si thalee - meeresfarben.

  9. #38
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Ich wage die Hypothese mit dem Blau was wohl in Spanien/Portugal aus maurischen Zeiten stammen duerfte, auch wenn aller Wahrscheinlichkeit nach die Chinesen die Ersten waren die blau (Kobaltoxid) in der Keramik anwendeten, Thailand betreffend, anzuzweifeln!

    Sieht Mensch sonst nirgendwo Hinweise auf dieses "typische Andaluz" oder Azurblau!

    Der Wunsch der im Isaan heimischen Mensch nach Meer drueckt sich in der Farbbescheibung der "Blaudaecher" - mit "Sii Talay" verstaendlicherweise, so wunderbar aus..... wobei ich diesen Wortgebrauch in dem Zusammenhang noch nicht gehoert habe - lebe ja auch nicht im Isaan, sind nur fast alle ungelernten Hilfskraefte und Arbeiter die hhier beschaeftigt sind, von dort, aber das nur nebenbei!

    Fuer Interessierte:

    CPAC bietet in der Zementdachpfannen Serie CENTURION

    น้ำเงิน แพร ไหม
    naa:m ngern prae mai - Blau/Marine Blau Seide-Seide - "Marine Blau Seidenglanz"



    แพร เฟื่องฟ้า
    prae fuea:ng-faa (Bougainvillea Speetabilis) "Seide Hellblau" wohl "Hellblau Seidenglanz"

    an.

    In der Serien CONTRAZZ, NEOCLASS (auch gruen), ZEASON sowie in der ELABANA Serie nur braun bis Antrazittoene an....


    Die meisten Blaudaecher bestehen allerdings aus den weit billigeren Asbestzemen-oder gar Kunststoffplatten .... die in einer grossen Farbpalette hergestellt werden.

  10. #39
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    ...Asbestzemen-oder gar Kunststoffplatten ....
    Asbestzement-Dachplatten gibt es selbst in Thailand nicht mehr.

  11. #40
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Asbestzement-Dachplatten gibt es selbst in Thailand nicht mehr.

    Ganz sicher, Bekannter von mir, der in Australien das Zeug professionell entsorgte, meinte hier in Thailand und unzaehligen 3. Welt Laendern wird das Zeug noch immer verwendet, was sind die Fasern dann?

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.11, 17:17
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37