Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Wie anders sind wir???

Erstellt von Marco, 03.06.2004, 11:41 Uhr · 50 Antworten · 3.604 Aufrufe

  1. #31
    waldi
    Avatar von waldi

    Re: Wie anders sind wir???

    @waldi,

    "hehe... deine reaktion zeigt mir, das du mein post nicht verstanden hast... "

    Wenn Du das mal näher erläutern würdest...
    @alhash

    du schriebst, das nächste mal werde ich das grösste schwein, etc...

    aber vermutlich meintest du das ironisch...

    nein, man muss und sollte kein schwein sein, überhaupt nicht!

    nur den regeln und sitten anpassen, mehr nicht...

    das meinte ich...

    waldi

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Wie anders sind wir???

    Waldi schrieb :

    << sie schissen mir auf den kopf, weil sie wussten, mit dem chef kann man alles machen und nutzten es bis zum erbrechen aus!

    dann stellte er ( der Chef )seine strategie um...

    erfolg: sie gingen von selber, keine forderungen übers arbeitsgericht, kein böses blut, etc....

    resumee: sie merkten, er ist der unumschränkte chef... und einen chef stellt man in der thaigesellschaft nicht in frage, AUS!!!

    einen weichen farang schon!!! im gegenteil, man nutzt es aus... hat sehr viel mit respekt zu tun... <<
    _____________

    Sicher mit Respekt.

    also auch mit -- dem Herunterschauen...wer bist du denn ...-- seitens Thai.

    Wobei evtl. eine Fassade aufgebaut wird....??

    <<sie schissen mir auf den kopf <<

    die dann faellt...

    << sie gingen von selber, keine forderungen übers arbeitsgericht, kein böses blut, etc.... <<

    << vorher grinsten sie mich aus, jetzt machen sie den hoechsten Wai.<<

    Fassade faellt dann schnell, wenn man --nicht richtig-- auf Temperatur gebracht,dann abgeschreckt und auf das " Einsatzgebiet " korrect angelassen, die optimale Haerte erreicht...

    Mal ganz allgemein...zu Wackelkandidaten..und Fassadenkuenstlern ohne klare Linie.

    Kann mich uebrigens dunkel an eine Story erinnern, wo in Bangkok Arbeiter, die Firma ihres Arbeitgebers abgefackelt hatten. Den Zusammenhang dazu hab ich vergessen.

  4. #33
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Wie anders sind wir???

    Ich sehe es so,
    der Unterschied ist auf den ersten und zweiten Blick gewaltig...scheint fast unüberbrückbar. Aber das ist nur der oberflächliche Eindruck.
    Aber wenn man ein wenig die Tiefen ergründet, entdeckt man auf einmal Gemeinsamkeiten,ohne Ende: Angst um den Partner und die Zukunft, Sehnsucht nach Zuneigung und Liebe, solche Dinge eben.

    Dann sind wir gar nicht mehr so anders, oder sie...
    Es gibt einen guten Thread hier: "Sie sind eben anders ".
    Der Thread ist genial, aber er beschreibt nur die offensichtlichen Unterschiede, die teilweise auch belustigend sind.

  5. #34
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: Wie anders sind wir???

    Zitat Zitat von MichaelNoi",p="138874
    Aber wenn man ein wenig die Tiefen ergründet, entdeckt man auf einmal Gemeinsamkeiten,ohne Ende: Angst um den Partner und die Zukunft, Sehnsucht nach Zuneigung und Liebe, solche Dinge eben.

    Dann sind wir gar nicht mehr so anders, oder sie...
    Ich sehe es genau so, MichaelNoi! Mache gerade die Erfahrung!
    Gruss, Harry55

  6. #35
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Wie anders sind wir???

    Stefan: Wo liegt der Unterschied zwischen Bunkhun und Prakhun?
    Der Unterschied ist subtil. Prakhun ist einfach gegeben durch die formale Stellung (z.B. eines Chefs, Managers, Familienoberhaupts, etc.) während Bunkhun aufgebaut werden muss. z.B. durch Demonstration von Kompetenz, Stärke, Gefallen, und Wohlwollen. Bunkhun beruht auf Metta Garuna (auf Verdienste durch Gefallen) was direkt mit buddhistischen Wertvorstellungen zu tun hat. Wenn ich zum Beispiel einem Angestellten 10,000 Baht extra für seine Hochzeit gebe und die Feier besuche, dann habe ich mit ihm Bunkhun aufgebaut und kann dann mit seiner Unterstützung bei schwierigen Problemstellungen in der Firma rechnen.

    Was Waldi weiter oben berichtete mag zwar umstritten sein; es trifft jedoch zu das westliche Führungsstrategien hier meistens nicht funktionieren, es sei denn man hat es ausschliesslich mit Elite Akademikern zu tun, was ja in der Hotelindustrie kaum gegeben ist. Demokratischen Führungstil kann man in der Regel vergessen, dazu sind die Leute hier überhaupt nicht in der Lage. Wenn Angestellte sich unkonstruktiv verhalten kann das auch verdeckte Gründe haben. Die Verhängung von "Strafmassnahmen" (Mobbing zum Beispiel) ist selten hilfreich, es sei denn man will den Employee ganz bestimmt loswerden und man kann ihn nicht gleich diskret vor die Tür setzen.

    X-Pat

  7. #36
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wie anders sind wir???

    die niedersten arbeiten geben, die es gibt, erniedrigen, ja, fast schon mobbing par excelance
    Sorry ,waldi ,ist nicht meine Erfahrung.

    Vieleicht trifft das etwas auf thai/chinesische Manager zu ,aber für einen Farang ist diese Taktik sehr ungesund.

    Die Rache des kleinen Mannes ist gross und einige Hartliner zählen jetzt die Mörchen von unten.

    Die hohe Mordrate auch unter Thais/Chinesen ist auch nicht von der Hand zu weisen.

    Öffentlicher Gesichtsverlust kann nur mit Rache=Mord gesühnt werden!

    Otto

  8. #37
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Wie anders sind wir???

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="138885

    Öffentlicher Gesichtsverlust kann nur mit Rache=Mord gesühnt werden!

    Otto
    nicht immer, aber immer oefter.

    Und dabei spielt es keine Rolle das der 'Raecher" hohe Haftstrafen oder mehr zu erwarten hat.

    Da faellt mir wieder eine wahre Geschichte ein.

  9. #38
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wie anders sind wir???

    nicht immer, aber immer oefter.
    Richtig ,Michael ,ich lebe ja auch noch!

  10. #39
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Wie anders sind wir???

    Zum Thema Mobbing: Man muss ja nicht gleich als Grobmotoriker mit dem Knüppel kommen. Das hätte in der Tat ungesunde Konsequenzen. Die Mobbing Technik ist aber subtiler. Der Angestellte bekommt unattraktive Arbeiten , einen zu kleinen Schreibtisch, einen halb-defekten Computer , ratternde Aircondition, und ihm werden nur die lästigsten Quengelkunden zugeordnet . So wird er langsam aufgerieben bis er irgendwann von selbst geht, eventuell mit einem kleinen Abschiedsbonus um die Entscheidung zu versüssen.

    X-Pat

  11. #40
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Wie anders sind wir???

    Um auf die Eingangsfrage von Marco zurueckzukommen:

    Es sind die feinen Unterschiede, die es ausmachen, das ein jeder anders ist. Nehmen wir Thailand. Ich als Europaeer bin mit meinen 42 Jahren anders erzogen worden als die Nachfolgende Generation. In meiner Jugend war es ein Muss den Glauben zu zeigen. Ich meine damit in die Kirche gehen. Die junge Generation konnte oder darf meist selbst entscheiden. Hier in Thailand ist es gang und gebe den Glauben zu zeigen. Egal ob jung oder alt. Ich musste, wenn Besuch kam, brav in der Ecke sitzen oder den Raum verlassen. Hier in Thailand sitzten alle zusammen. Mir wurde in Europa gesagt, wenn sich Erwachsene unterhalten hab ich meinen Mund zu halten. Hier reden die Kinder auch mit.

    Ich glaube der Unterschied liegt in der Erziehung.

    Ich wurde in meiner Jugend angehalten, die Aelteren zu respektieren. Auch hier in Thailand ist es nicht anders. Die Jugend repektieren die Aelteren. In meiner Jugend war es verpeonnt mit einem Maedchen Haendehalten sich in der oeffentlichkeit zu zeigen. Hier ist es nicht anders. Wobei die Grossstadt eine Ausnahme ist. Dass heisst in Thailand muss man zwischen den Dorf und der Stadt unterscheiden. Ich glaube auch in Europa, obwohl auch in den Doerfern in Europa es schon keine Rolle mehr spielt.

    Ich glaube die Veraenderung geht in Europa schneller voran wie in Thailand.

    Es sind andere Prioritaeten wichtiger als die mir wichtig erscheinen. Doch habe ich festgestellt das nach neun Jahren in Thailand auch meine Erziehung in der Kindheit sich nun wandelt. Ich sehe vieles nicht mehr so eng. Eben die angesprochene Prioritaet. War frueher das Geldverdienen an erster Stelle ist es jetzt dem Geniessen (Sanuk) gewichen.
    Die Andersartigkeiten in vielen Bereichen machen mich neugierig und zum Endecker zum Abenteurer. In Europa habe ich immer alles bis ins detail geplant. Hier mache ich es einfach und warte nicht bis alle Vorraussetzungen, was mein Hirn so vorstellt. Ich hoere mehr auf den Bauch (Gefuehl).

    Ich glaube hier in Thailand wird mehr auf Gefuehle achtgegeben.

    Wenn ich meiner Anfangsjahre zurueckdenke, hab ich vieles vermisst was fuer mich in Europa wichtig erschien. Doch mit der Zeit hab ich meine Einstellung geaendert und es kommt mir nach langem Nachdenken nichts in denn Sinn, was ich in Europa hatte, was ich hier nicht habe. So vermisse ich auch nichts. Es hat sich vieles geaendert.

    Wenn ich so nachdenke, ist im grossen der Unterschied Farang – Thai der, Thais lassen sich nicht von Emotionen leiten, da sie es besser verstehen ihre Gefuehle zu handhaben. Das macht die Erziehung aus. Kulturell gesehen, hat sich bei mir auch einiges veraendert. Die westlichen Festtage sind mir nicht mehr wichtig.

    Wobei ich nicht weiss, was ich kulturell von meiner Heimat als Erbe mitbekommen habe.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jungen sind einfach anders als Mädchen .....
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 24.02.10, 21:34
  2. Sie sind eben anders.
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 387
    Letzter Beitrag: 27.03.04, 23:30