Ergebnis 1 bis 10 von 10

Wertschriftendepots in Thailand

Erstellt von hupe, 01.05.2016, 09:30 Uhr · 9 Antworten · 603 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von hupe

    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    338

    Wertschriftendepots in Thailand

    In DACH ist man ja als Ex-Pat nicht mehr sehr willkommen.
    Habe seit ewigen Zeiten versch. Konten in Thailand; aber kein E-Banking
    und auch kein Wertschriftenkto..

    Mein Problem ist nun, dass ich "keine richtigen Antworten" darauf
    bekomme, wie ich meine Wertschriftendepots nach Thailand verschieben
    und hier verwalten koennte.

    Hat jemand Erfahrung und kann mir ev. eine Bank empfehlen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    wir reden von Konten-Depots, nicht von Gutschriften-konti,
    denn ein Gutschriften Konto ist etwas anderes, als ein Wert-Depot.

    richtige Vermögensverwaltung wird Dir raten,
    bei welchen Banken in einem rechtsstaatlichen System mit Bankenhaftungsgesetz sind die Wertanlagen gestreut ?

    Thailändische Banken sind wichtig und man kann nützliche Dienste nutzen,
    aber das Produkt Bank ist nicht vergleichbar.

    Es bringt nix, wenn Menschen erwarten, dass es in Thailand dieselben Standarts gibt,
    auf die man in D A CH vertrauen kann.

    Wer nun sein Depot Monitoring in den "englischen Sprachraum" verlegen will,
    wobei th Banken in den Grosstädten gewiss auch gute englischsprachige Mitarbeiter haben, die sich verständlich ausdrücken können,
    ist es der Kunde, der eine Bank um die Ecke seines Wohnsitzes will,
    dasselbe Angebot, wie in Deutschland,
    aber - niemals das Kleingedruckte unter den unterschriebenen Verträgen mit der Bank durchlesen und verstehen will.


    das haut nicht hin.

    Australische Bank, Singapore Bank, Singapore Branch Niederlassung einer Deutschen Bank,
    alles grosse Unterschiede.


    Wie beim Arztbesuch, der ihm die Konsequenzen aus dem Blutbild auf englisch erklärt,
    sind viele deutsche Auswanderer nicht im Stande, nach Bankterminen, Arztterminen, Anwaltsterminen,
    die Konsequenzen des Gespräches richtig umzusetzen,
    weil einfach nur ein Teil verstanden wurde,
    sämtliche englischen Fachbegriffe waren unbekannt.

    Da Kunde A einen anderen Hintergrund hat, als Kunde B,
    bringt es nix, hier in die Breite zu gehen,
    für Wertanlagen im hohen Alter, nimmt man sich ein klassisches Konzept der Streuung,
    33% Immobilien, 33% Aktien, und mittelfristige Wertanlagen, und 33% kurzfristiges Termingeld, das jederzeit abrufbereit sein kann.

  4. #3
    Avatar von hupe

    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    338
    Danke fuer die ausfuehrliche Antwort.

    Ich verstehe was von Anlagen; aber Deine Informationen werden sicher fuer viele
    hilfreich sein.

    Habe mich wohl nicht ganz klar ausgedrueckt. Suche nach einer Thaibank, bei der
    ich meine Wertschriften anlegen, handeln u.s.w. koennte, ohne wie in der CH, be-
    nachteiligt zu werden.

  5. #4
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538
    Normal ist hier getrennt . Auf der einen Seite hast du ein Bargeldkonto bei einer Bank . Auf der anderen Seite hast du einen Broker , bei dem du dein Wertpapierdepot hast , und über den du handeln kannst . Ich kenne keinen Broker hier , wo man international handeln kann . Teils ist es auf Wertpapiere aus Thailand beschränkt , teils auf asiatische Länder (Funnygirlx weiss dazu sicher mehr). Fast alle haben eine Internetplatform .
    Einfacher ist , du suchst dir eine bessere Bankverbindung in der CH . So wie Swissquote , Cash , CS , Kantonalbanken . (keine UBS) . Wenn du ein genügend grosses 'Polster' hast , fallen auch keine Zusatzgebühren an .

    @DisainaM
    selten so viel allgemein blah blah , ohne substantielle Info gelesen

  6. #5
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von hupe Beitrag anzeigen
    Danke fuer die ausfuehrliche Antwort.

    Ich verstehe was von Anlagen; aber Deine Informationen werden sicher fuer viele
    hilfreich sein.

    Habe mich wohl nicht ganz klar ausgedrueckt. Suche nach einer Thaibank, bei der
    ich meine Wertschriften anlegen, handeln u.s.w. koennte, ohne wie in der CH, be-
    nachteiligt zu werden.
    internationales wertpappier depot kannst du nicht an eine thaibbank auslagern,auch nicht an die toechter (brokerage ist hier nur bei toechtern der banken moeglich ,und das auf thailand beschraenkt oder incl nachbarlaender.
    ein mischdepot weltweit musst du an eine bank in HK od Sg geben.
    kontoeroeffnungen werden aber immer schwieriger ohne wohnsitz

    umgehen oder easy geht es bei uob od cimb ein preferd konto in thailand....mit einem reference letter von dennen ab nach singapore dann hast du da ein konto und fuss in der tuer.. und suchst dann damit das brokerage entw dirket bei uob oder cimb oder bei einem anderen

    gleich dazu gesagt die gebuehren und depotverwaltung entsprichtin etwa normalen fillialbanken in europa.
    also du gibts in dem falluebersee orders, sind so ab ca 100 SGD mmindestspesen , asien ist billiger wertpappierverwahrung ca 20 SGD im jahr coupons ca 10-20 sgd spesen
    denke auch an wechselkursspreads oder treffe vereinbarungen via trustacounts ,damit das wegfaellt
    also manche euro intenretbroker sind da billiger

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von Ruedi Beitrag anzeigen
    @DisainaM
    selten so viel allgemein blah blah , ohne substantielle Info gelesen
    was willst Du ?,

    den Thread hier auf Assi-Niveau bringen und Leute schwach anreden ?

  8. #7
    Avatar von franky_ch

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    771
    In Hannover haben sie sowieso keine Kohle!

  9. #8
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wir reden von Konten-Depots, nicht von Gutschriften-konti,
    denn ein Gutschriften Konto ist etwas anderes, als ein Wert-Depot.
    Warum schreibst du das, wo von Gutschriften nicht die Rede war?

    Wertschriften ist offensichtlich schweizerisch für Wertpapiere.

  10. #9
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Wertschriften = Wertpapiere/Aktien?

    Ich habe 2 Depots. Eines bei Degiro und eines bei Banx.

    Degiro ist sehr günstig beim Handeln. Außerdem werden von den Dividenden meiner Shell B-Shares sowie von BP keinerlei Steuern abgezogen. Allerdings kostet ein Depotübertrag je Position 10 Euro. Degiro nutze ich für kurzfristige Trades sowie zur Lagerung o.g. Aktien.

    Banx ist etwas teurer und dort liegen meine Langfrist- und meine anderen Dividendenaktien. Das hat den Vorteil, dass ich Anfang kommenden Jahres den Depotauszug mit den erhaltenen Dividenden inkl. eines Vordrucks an das deutsche Finanzamt sende, die mir bis auf 15% die bezahlten Steuern/Soli zurück erstatten.

    Beide Depots sind kostenlos. Allerdings arbeitet Banx mit IB und das System ist kompliziert und teilweise echt nervig. Degiro ist deutlich angenehmer.

  11. #10
    Avatar von hupe

    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    338
    Wertschriften = Wertpapiere/Aktien?
    = Aktien, Partizipationsscheine, Obligationen, Pfandbriefe, Anteilscheine von Anlagefonds,..... Derivate.

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44