Seite 41 von 194 ErsteErste ... 3139404142435191141 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 1939

Wer will noch nach Thailand "auswandern" und warum?

Erstellt von waanjai_2, 20.03.2013, 21:10 Uhr · 1.938 Antworten · 125.961 Aufrufe

  1. #401
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wie sagte doch Dieter so schoen einleitend zum Unterthema #23 dieses threads:
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Also ich denke da wartest Du vergebens. Die Rentner mit der duennen Kapitaldecke verfuegen ueber keine Immobilien und die anderen haben nichts zum guenstig verkaufen.
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ja ich verstehe jetzt nicht wo das pieksen soll? Im Gegenteil, wer sich "auszieht" und seine Ersparnisse in eine Immobilie mit prekären Eigentumsverhältnissen in Thailand steckt ist doch auf dünnerem Eis als der welcher ein Haus für 15 oder 20000THB mietet und sein Geld Cash in de Täsch hat.
    Die Rentner mit der dünnen Kapitaldecke haben nie Geld in eine Immobilie (Kauf oder Bau) gesteckt, sondern haben sich über Mobilität durch einen eigenen Pick-Up (auch stellvertretend für die Frau) gefreut.
    Jetzt steigen die Lebenshaltungskosten bei den Leuten, die ihre Renten in Euro ausgezahlt bekommen, durch den Außenverlust des Euro. Und da setzt dann ein unangenehmes Gefühl ein. Wird aber vielleicht nur von den Leuten verstanden, bei denen die monatlichen Einkommen schon endlich sind.

    Die anderen relevanten Kostenbloecke: wie Rücklagen für die Jahresaufenthaltungsgenehmigungen sinken auch nicht. Und auch bei den Rücklagen für med. Behandlung tut sich noch nichts.

    Das nennt der Rentner pieksen. Und bei den Mieten ist die Nachfrageelastizität nun nicht so groß. Und einige sind nun schon weggelaufen.

  2.  
    Anzeige
  3. #402
    Antares
    Avatar von Antares
    65000 THB monatliches Einkommen (mindestens) werden für das Retirement Non Imm O-A Visum aufgerufen, kein Condo Eigentum, kein 30 jähriger Pachtvertrag, keine Krankenversicherung, keine Isaanschönheit, keine Thai Kenntnisse, keine Steuererklärung, Assimilisation ist ausdrücklich nicht erwünscht! Wer das im Hinterkopf hat wird sicher gut klar kommen.
    Ich glaube auch das diese Summe ausreichend ist um in Thailand über die Runden zu kommen. Das rockt zwar nicht aber ermöglicht ein menschenwürdiges Leben.

  4. #403
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch das diese Summe ausreichend ist um in Thailand über die Runden zu kommen. Das rockt zwar nicht aber ermöglicht ein menschenwürdiges Leben.
    Insofern Du über Dich selbst schreibst, mag dies ja durchaus stimmen.
    Was andere hier schrieben waren einerseits Berichte über viel leichtsinniger sich verhaltende Farangs in Thailand von denen hier Ansässige hoerten. Zum anderen fragt man einfach einmal im Freundeskreis herum, dann hoert man ständig von mind. 80 KBath monatl. Entnahmen am ATM in Thailand.
    Und in diesen 80.000 sind dann Ausgaben für Mieten, wie auch Ausgaben für die Ärzte drin.

    Und es wurde schon früh gesagt, dass schon allein die von Dir unterstellten 65.000 Bath bald (bei Fortschreibung der bisherigen Entwicklung, und Parität zwischen $ und Euro) Einnahmen in Hoehe von 2.250 Euro wären. Was dann den 80.000 Baht entspräche, kann jeder selbst ausrechnen.

    Und nun schaue Dir die Statistiken über durchschnittliche Rentenauszahlungen in D an. Wer bekommt so viel?

  5. #404
    Antares
    Avatar von Antares
    Wanni, eine Altersvorsorge besteht, wenn immer möglich aus drei Säulen: 1.Deutsche RV oder Versicherung durch eine Kammer, 2. Betriebliche Altersvorsorge z.B. eine Pensionskasse 3. Private Vorsorge z.B. Riester Rente, Lebensversicherung, Wohneigentum usw.
    Die alleinige Betrachtung der gezahlten Renten der Deutschen Rentenversicherung ist also nicht aussagekräftig.

    Wer Angst hat das der Euro nix mehr Wert ist und der Klebreis den Teller füllen muss, dem sei geraten ein Condo, das kann man ja besitzen, zu kaufen und zu vermieten. Damit generiert man dann ein kleines Einkommen in THB. Sozusagen ein Zubrot zur schwindenden Pension / Rente .

  6. #405
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    AW: Wer will noch nach Thailand "auswandern" und warum?

    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Also ganz so mittellos wie angegeben warst Du also doch nicht?
    Ich meine das hatte Wingman auch schon mal geschrieben, das er zu dem Zeitpunkt Gold hatte wo für ihn gesammelt wurde. Ist schon etwas her...

  7. #406
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.889
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    was Ignoranz gegenüber anderen Kulturen angeht liegen die Thais ganz weit vorne
    das war mal voll in's Schwarze getroffen, sehr richtig gesagt! Übrigens gibt es in verschiedenen Ländern mit großem Chin.- Anteil (USA, Canada, UK, AUS etc.) in den China Towns Bewohner in der 3. oder 4. Generation, die kaum englisch sprechen, ein maximales Desinteresse an ihrer neuen "Heimat" haben u. neben der Pflege ihrer heimischen Leckerli ein wenig haberdashery betreiben oder sonstwie erfolgreich mit Knöpfen handeln. Das Geldverdienen überlassen sie den wenigen Familienmitgliedern, die sich der Triade oder sonst einem zwielichtigen Haufen angeschlossen haben u. mit Erpressung, Mord, Diebstahl, Unterschlagung, Prostitution den Reis für den sprachlosen Opa verdienen

  8. #407
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ...dann hoert man ständig von mind. 80 KBath monatl. Entnahmen am ATM in Thailand.
    Und in diesen 80.000 sind dann Ausgaben für Mieten, wie auch Ausgaben für die Ärzte drin.
    Wahnsinn, was hier wieder auf den Putz gehauen wird. Ja, ich höre auch viel, wieviel Millionen schon investiert wurden.
    Das Blatt wendet sich langsam, mittlerweile gibt es einige vernünftige, die die Gegebenheiten realisiert haben und dementsprechend handeln.

    Kenne hier kaum einen, der über diese Summen verfügt und das waren früher keine Hartz IV Bezieher.

    10-15tausend für Miete? Sind das Schlösser? Soviel zahlt kaum ein Thai und ja, die wohnen teilweise auch zur Miete.
    Eine "Garagenwohnung" kostet ca. 1500-2500.-, ein Haus ab 3000.-, doppelstöckig auch schon für 4000.-
    Qualitätsmäßig recht gute Häuser auch schon mal um die 6000.-, wobei die vemietende Mia-Farang gerne mal 50 % Aufschlag erheben möchte, Farang hats ja.

    In meiner Straße stehen seit Jahren 2 doppelstöckige Condos für 650.000.- zum Verkauf, kein Käufer!

    Gut, ist eine Kleinstadt. Bin vor 2 Wochen in KhonKaen herumgefahren. Auch dort habe ich jede Menge Telefonnummern an Häusern entdeckt.

    Soviel zu den abgehobenen Meinungen einiger....

    AlHash

  9. #408
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.889
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ... schon allein die von Dir unterstellten 65.000 Bath bald (bei Fortschreibung der bisherigen Entwicklung, und Parität zwischen $ und Euro) Einnahmen in Hoehe von 2.250 Euro wären. Was dann den 80.000 Baht entspräche, kann jeder selbst ausrechnen
    also, das ist ja mal die Renten-/Gehaltsenwicklung in Eurem immer schneller verarmenden EUR- Land; über eine Mindestkombirente von ca. CHF 2600 würde ein gestandener Schweizer oder gar Luxembourger nur schmunzeln

  10. #409
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Wanni, eine Altersvorsorge besteht, wenn immer möglich aus drei Säulen: 1.Deutsche RV oder Versicherung durch eine Kammer, 2. Betriebliche Altersvorsorge z.B. eine Pensionskasse 3. Private Vorsorge z.B. Riester Rente, Lebensversicherung, Wohneigentum usw.
    Die alleinige Betrachtung der gezahlten Renten der Deutschen Rentenversicherung ist also nicht aussagekräftig.
    Du meinst, es wird im Schnitt immer deutlich rosiger sein, für die deutschen Rentner in Thailand? Runter kann es ja wohl kaum gehen. Da kriegen wir ja bald Verstärkung.

    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Soviel zu den abgehobenen Meinungen einiger....
    Ja, die Welt ist voller Behauptungen. Aber wir alle stehen ja auf 3 Säulen oder sind gestandene Mannsbilder der besonderen Art.

  11. #410
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    also, das ist ja mal die Renten-/Gehaltsenwicklung in Eurem immer schneller verarmenden EUR- Land; über eine Mindestkombirente von ca. CHF 2600 würde ein gestandener Schweizer oder gar Luxembourger nur schmunzeln
    Das haben deutsche Ruheständler eigentlich auch nur dann, wenn sie noch eine weitere Einkommensquelle haben (Betriebsrente, private Altersvorsorge oder Vermögenseinkünfte). Wobei es davon erstaunlich viele gibt. Aber das Durchschnittseinkommen in Deutschland liegt ja gerade mal bei 2.500 €. Wohlgemerkt, dass der Arbeitenden.

Ähnliche Themen

  1. Auswandern nach Thailand
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.09, 19:42
  2. Auswandern nach Thailand
    Von Wantan38 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.04.09, 18:19
  3. Auswandern nach Thailand
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 08.02.09, 16:45
  4. Auswandern nach Thailand
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 16:58
  5. Auswandern nach Thailand
    Von Mehran im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.11.04, 13:26