Seite 3 von 194 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1939

Wer will noch nach Thailand "auswandern" und warum?

Erstellt von waanjai_2, 20.03.2013, 21:10 Uhr · 1.938 Antworten · 125.941 Aufrufe

  1. #21
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Spaziergang bei Nieselregen muss natürlich nicht sein. Da hole ich lieber Holz aus dem Gartenhaus und "zünde den Kamin an". Und meine Erdbeeren pflücke ich doch ganz gerne selber. Soll ich ein parr Photos vom letzten Jahr von der letzten Familienpflücke einstellen?

    Wovon lebt man denn so als Langzeitarbeitsloser in Thailand?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Und meine Erdbeeren pflücke ich doch ganz gerne selber.
    Mit zunehmendem Alter hab ich davon abgelassen und mein Rücken hat es mir gedankt. Falls ich Appetit auf Erdbeeren habe, lass ich die pflücken. Das ist einer der Vorteile, die man als Falang in Thailand hat, wenn man ausgewandert ist!

  4. #23
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Also Du hast eine reiche Frau oder zumindest eine mit gut bezahltem Job gefunden? Respekt.

    Muss man als Langnase aber nicht 40.000 oder so pro Monat nachweisen? Darf das auch die Frau verdienen und Unsereins darf dann dort residieren?

  5. #24
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Zu sehen, was das Land mit so manchem macht, ist viel beunruhigender und laesst nicht nur mich nachdenken, ob TH wirklich die richtige Destination fuers "Auswandern" ist.

    Wer moechte schon gern freiwillig mit solchen Existenzen - selbst wenn sie nicht alle und vielleicht(!) noch nicht mal die Mehrheit der deutschen "Auswanderer" repraesentieren - in eine Schublade gesteckt werden?

    Da scheinen mir die finanziellen Themen eher nebenlaeufig .......
    Ist doch ganz einfach. Man kann sich auch hier in Thailand seinen Umgang aussuchen. Gibt viele nette Leute hier.
    Die Burgenbauer und Vereinsmeier hier laesst man am besten aussen vor.

  6. #25
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Also Du hast eine reiche Frau oder zumindest eine mit gut bezahltem Job gefunden? Respekt.

    Muss man als Langnase aber nicht 40.000 oder so pro Monat nachweisen? Darf das auch die Frau verdienen und Unsereins darf dann dort residieren?
    Verdienst der Ehefrau wird nicht anerkannt.
    Du kannst auch 400.000 THB auf DEIN Konto packen dann passt das. Brief von deR Bank nicht vergessen das dein Guthaben seit wann auf den Konto liegt.

  7. #26
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Also ich freue mich auf den Frühling. Immer grün ist irgendwie langweilig.

    Wo kann man noch mal in Thailand Erdbeeren pflücken?
    Chiang Mai, Chiang Rai und noch einige andere Orte. Aber bitte nur die richtig reifen dunkelroten nehmen. Die anderen sind so sauer das es einen die Fussnaegel aufrollt.

  8. #27
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Also Du hast eine reiche Frau oder zumindest eine mit gut bezahltem Job gefunden? Respekt.

    Muss man als Langnase aber nicht 40.000 oder so pro Monat nachweisen? Darf das auch die Frau verdienen und Unsereins darf dann dort residieren?
    1. Ja.
    2. Ja, aber man kann auch 400.000 Baht 3 Monate vor Antragstellung auf einem taeglich verfuegbaren Konto parken. Gibt derzeit sogar 2,99% Zinsen steuerfrei.

  9. #28
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Der Hinweis, den Einkommensnachweis ersatzweise für die monatlichen 65.000 Baht mit Hilfe eines entsprechend gefüllten eigenen Bankkonto zu führen, ist richtig und wichtig.

    Dabei sollte man allerdings eher an die 800.000 Baht denken als an die 400.000 für die mit einer Thai Verheirateten. Denn diese letztere Alternative haben bislang schon so viele gewählt, daß inzwischen die weiteren Nebenbedingungen weiter verkompliziert wurden. Ständig werden mehr und mehr Leumundszeugen gefordert. Und schon immer schon konnte ab der Umstellung von "Retired" auf "Thai Wife" die Jahressumme von 400.000 nicht mehr mit monatlichen Einkommen kombiniert werden und mußte zudem auch regelmäßig verbraucht werden.

    Nicht erfreulich lesen sich die Geschichten über die praktisch erfahrenen Schwierigkeiten, die Auswanderer erlebten, die von "Retired" auf "Thai Wife" später umstellen wollten, weil sie die 65.000 nicht mehr schafften.

    Ansonsten sagen die ständig schlechter werdenden Wechselkurse Euro - Baht ja eigentlich nix aus, über angebliche Veränderungen bei den Sozialauswahlen unter "Langzeiturlaubern" in Thailand. Die sagten halt früh, dass sie an Qualitätstouris interessiert seien und mehr nicht. Ob da Einkommen allein ein ausreichend guter Indikator ist, ist kaum je hinterfragt worden.

    Ob die "Überwinterer" langfristig so viel besser bewertet werden, ist zudem auch ungewiß. Es sind schon merkwürdige Existenzen, die da alle 6 Monate Thailand auch wieder auf die Schnelle verlassen koennen. Haben zum Land und zu den Leuten wohl keine eigene Bindung. Noch nicht einmal Haustiere haben sie, von denen sie sich ja so allzu leicht trennen koennen.

    Nee, es muß irgendwann einmal Schluß sein mit der rein finanziellen Ausrichtung der Diskussion, wer soll oder sollte in Thailand willkommen sein. Nur, wie sollten die Thais damit überhaupt je beginnen, wenn die Langzeiturlauber selbst an so etwas nicht denken, sondern eher wie die Kaninchen auf die Schlange starren. Und reden sollen die Farangs mit den Thais ja auch nicht (koennen).

  10. #29
    Avatar von LandmannT

    Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    151
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Das mag für ein Häuschen und Essen genügen, also bleiben ca.230€ für Kleidung und Schuhe, Auto oder Moped, Rücklagen für Heimflug, Versicherungen (Krankenversicherung, Haftpflicht, Hausrat, Auto oder Moped usw.).
    Ich glaube lieber LandmannT das Du noch irgendwo Geld hast und auf diese zurückgreifen kannst, sonnst wäre es etwas eng oder? Du lebst alleine?
    hallo antares,
    ja das stimmt teilweise
    werde ca 1600€ Rente haben
    ich lebe alleine und Versicherungen werde ich außer Krankenversicherung keine brauchen hab ich hier auch nicht
    ein Auto oder Moped ist nicht geplant hab mit Fahrrad ein Aktionsradius von 60km ist für mich ausreichend

  11. #30
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Nee, es muß irgendwann einmal Schluß sein mit der rein finanziellen Ausrichtung der Diskussion, wer soll oder sollte in Thailand willkommen sein.
    Ein ausgiebger Sprachtest in Wort und Schrift wäre eine mögliche Ergänzung.

    Mache mir keine Illusionen, auch wenn mir heute der Rentenversicherungsträger und der Arbeitgeber ordentliche Altersbezüge für die Zukunft ausweisen, gehe ich davon aus, dass bis es so weit ist, auch nominal überdurchschnittliche Euro-Einkommen in Thailand keine brauchbare Kaufkraft mehr darstellen.

Ähnliche Themen

  1. Auswandern nach Thailand
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.09, 19:42
  2. Auswandern nach Thailand
    Von Wantan38 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.04.09, 18:19
  3. Auswandern nach Thailand
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 08.02.09, 16:45
  4. Auswandern nach Thailand
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 16:58
  5. Auswandern nach Thailand
    Von Mehran im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.11.04, 13:26