Ergebnis 1 bis 3 von 3

Wer waren oder sind die Germanen nun wirklich?

Erstellt von MrLuk, 24.03.2002, 13:01 Uhr · 2 Antworten · 1.023 Aufrufe

  1. #1
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Wer waren oder sind die Germanen nun wirklich?

    @xenusion and Fans:

    Welche Haarfarbe hatten die alten Germanen denn nun wirklich?
    Man müßte die Frage vielleicht anders stellen....
    Welche Horde Kelten lebte denn nun zu der Zeit in der Ecke, die die Römer damals Germanien nannten, - und welche Haarfarbe mögen sie wohl vorwiegend gehabt haben??? Aber wen interessiert das denn überhaupt?
    Das interessiert doch nur die Deutschen die unbedingt bis in die letzte Ecke der Geschichte und des Terrains DEUTSCH sein wollen.
    Streng gesehen ist es nicht so daß ein Völkerstamm dieser Gegend ethnologisch etwa schwer zu- oder einzuordnen wäre, sondern daß die GERMANEN nachträglich erfunden wurden, weil die Deutschen nicht einfach nur von den Kelten abstammen wollten . sondern von was besonderem, also den GERMANEN!!! Die Germanen als solche gab es aber leider nie. Genau wie die ..... eigentlich aus Indien stammen:-)
    Ach wie seltsam, in Rheiland Pfalz und im Saarland taucht doch immer wieder dieser „Asiatische Typ“ auf . Mongolenflecke an Rücken und Po!
    Die spuren Atilas und seinen Truppen....kommen heute noch gelegentlich zum Vorschein. Ich hab auch asiatisches Blut, meine Oma und meine Kusine haben beide riesige Mongolenflecke. Hab’ leider keinen, sonst hätte ich tatsächlich was, auf das ich im Bezug auf meine Herkunft stolz sein könnte (weil es tatsächlich was besonderes wäre). Was soll’s dann bin ich halt nur ein blöder Kelte:-)

    Das interessante an der deutschen Gechichte ist daß Deutsche nie sein konnten was sie eigentlich waren - sondern immer nur in der Auseinandersetzung mit Irgendwem oder ihrer eigenen angekratzten oder wiederaufpolierten Idendität oder ihrem Image existieren konnten. Immer im Vergleich, im Kampf, politisch, ideologisch, und ebenfalls gefühlsmäßig auf der Suche nach der wahren Idendität. Aber stehts und verzweifelt darum bemüht doch etwas besonderes sein zu müßen! "Wir hätten fast Sekt getrunken", beschreibt auf ironische Art (auch leicht sarkastisch) die Mentalität des Deutschen wenn er gerade mal nichts besonderes erreicht hat - oder ist. Aber der Deutsche steht wieder auf, auf der Suche nach dem Sekt, (Manchmal ist es auch der Heilige Gral) und vergißt so manches Mal daß andere Völker währenddessen den Stolz in ihr volles Glas Champagner gießen und mit Genuß schlürfen - sich um all das nicht kümmernd. Er ist stehts darum bemüht sich zu beweisen odeer zu bewähren, zu untermauern daß er doch etwas besonderes ist...oder im Begriff der Wiedergutmachung ist.
    Das ist nun mal das Schicksal des Deutschen, und in dieser Hinsicht ist er
    tatsächlich besonders und einmalig. Wieso der Deutsche sich allerdings auf dem Fleckchen Erde genannt Germany niedergelaßen hat, daß werden sämtliche Gelehrten dieser Welt wohl nie herausfinden:-)

    Und wenn das heißbegehrte Getränk dann endlich wieder an seinen Lippen ist - dann merkt er nicht mehr daß es BLOß Sekt-, und kein Champagne ist:-)
    Würde der Deutsche lernen sich einfach nur auf den Arsch zu setzen und sich damit zufriedengeben daß er ein ganz gewöhnlicher Mensch ist, dann ginge
    es ihm viel besser, er könnte tatsächlich CHAMPAGNE trinken und (mit dem wissen daß es keine Deutsche Erfindung . und kein Deutsches Markenprodukt ist) geniessen und ihm würde dazu noch eine schwere Last von den Schultern fallen.

    Nur Leider: Auf der Isla Verde (Kanaren) habe ich mal eine Deutsche Entwicklungshelferin kennengelernt, die gerade ein Jahr in der „Sahel Zone“ verbracht hat. Sie war beinahe blaß nach einem so langen Aufenthalt in der
    „Heißesten Gegend“ der Welt. Weil es dort zu heiß war um nach draußen zu gehen! Eigentlich war sie ganz sympatisch und sogar ein wenig scharf auf mich:-) Aber irgendwann kam sie mit folgendem Spruch: ...... hat gesagt; „...und Morgen gehört uns die ganze Welt! . und heute ist es so, wir sind überall!!! Und das find’ ich gut...“

    Die Fensterputzerinnenjagenden Japanerinen sind auch ganz verwundert daß wir wissen daß sie auf der Damentoilette stehts den Wasserhahn aufdrehen um etwaige "seltsame aber typische" Geräusche beim pinkeln zu übertönen. Auch wenn wir das in der Bildzeitung gelesen haben . kann es dennoch (oh Wunder) stimmen:-) Thailänderinnen ziehen zuweilen die Wasserspülung vor dem Pinkeln, um den gleichen Effekt zu erzielen.

    Im Vergleich zu den Thailändern stinken die Deutschen fast ausnahmslos!
    Das ist leicht zu verstehen, erstens saufen 80% jeden Tag und müßen den Alkohol am nächsten Tag ausdünsten. Schwitzen tut ein Westeuropäer eine ganze Menge mehr als ein Thailänder (alleine wegen des ungewohnten Klimas) - und Schweiß riecht in der Regel unangenehm wenn er sich in "Körpermulden" zersetzt:-) Dazu kommt der gestörte Hormonhaushalt, der ein Übriges tut! Diese Geschichte ist tatsächlich nicht an den Haaren herbeigezogen...und ganz sicher kein Klischee:-) Aber Deutsche müßen auch stinken oder gut riechen, und den Vergleich zu Thailändern standhalten:-)
    Ob Franzosen, Finnen, Östereicher, Schweizer oder Italiener ebenfalls stinken, steht hier nicht zur Debatte, aber die Füße eines Deutschen stinken nicht, - und sein Arsch furzt nicht!!!!! Verstanden??????!!!!!!!

    Die Schönen von Chiang Mai? (Mr Xenu mai ru lüang) in Chiang Mai auch mit „Falang Muliang“ abgekürzt:-) Come on, Xenu . daß du auf die Braungebrannten stehst, will nicht heißen daß es in Chiang Mai NICHT die schönsten Frauen gibt. Geh doch mal in’s Central, Big C, Lotus, Carefour . und setz dich einfach nur irgendwo hin und mach deine Augen auf!
    Die Nordthailänderinnen sind manchmal 1,75 . lange gerade Beine, haben zuweilen ein chinesisches Lächen, oder gar einen bischen Hilltribe-Charme.
    Helhäutig sind die Chiangmaierinnen auch nur im Winter! Geh doch mal
    Zu Sonkran nach CH. M. und du wirst tatsächlich einen gravierenden Unterschied bemerken:-) Ein Klischee ist ein Klischee, man sollte nicht daruf hereinfallen - aber man darf ein Klischee aber nicht aus trotz als Augenbinde benutzen:-)

    Wissen, eine gesunde politische Einstellung (was immer das sein mag), Sachverständnis und gesunder Menschenverstand können sich manches Mal auch als Balast erweisen und im Endeffekt nur dazu gut sein, überzeugend über die Realität hinweg zu analisieren:-)

    Ich liebe Klischees, sie sind ein verzerrtes Bild der Realität!






  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Wer waren oder sind die Germanen nun wirklich?

    Servus MrLuk.
    Viele Kelten lebten im Römischen Imperium, wenn nicht sogar ein Großteil von ihnen, der Rest in freien Germanien vermischten sich mit den Germanischen Stämmen. Ja, die legende von den Ariern: Heinrich ....... schickte im 3 Reich Wissenschaftler nach Indien, aber ihr Ergebnis war nicht gerade überzeugend, jeher eine Blamage. Sie fanden nicht viel, was auf Germanische Ursprünge schließen läßt. Die Germanen wurden nicht erfunden sondern sind ein eigener Kulturträger in der Geschichte, aber wo ihr Ursprung ist? Rätseln die Menschheit noch heute. Die Germanen sind keine Erfindung von Deutschen, sondern sie wurden schon in Römischen Büchern erwähnt. Die Römer versuchten sie zu Unterwerfen, aber am Ende wurden sie einfach überrollt von der Germanischen Völkerwanderung. Du sagst ein Blöder Kelte, da kann ich dich nicht ganz zustimmen, den die Kelten waren gewiss nicht Blöd, sondern der Römischen Militär Maschinerie nicht gewachsen, und werden einfach überrollt. Die Germanen waren dank der natürlichen Umgebung besser dran. Und der Römern war auch nicht besonders erfreut von unseren natürlichen Klimaverhältnissen. Der Heilige Gral, die Parzival legende? Merlin und co, eine sehr Interesante Sage aus den Mittelalter. Die Germanen haben sich nicht nur auf Deutschland angesiedelt, sondern leben verstreut in ganz Europa. Geschichtlich gesehen stinken nicht nur die Deutschen sonder ganz Westeuropa, einschließlich Osteuropa, den Waschen war im Mittelalter verpönt. Aber das hat sich Gottlob beim Großteil der Bevölgerung geändert, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Eines muss ich Betonnen, einen reinen Germanen hat es nie gegeben, und wird es nie geben, denn auch dieser Kulturträger hat sich immer mit anderen Kulturträgern vermischt, und das ist gut so, den sonst währen wir schon längst Genetisch Verwahrlost. Denn wenn auch manche Germanen Fricks von der reinen Rasse Traumen, kann man nur als vernüftiger Mensch sagen, Gottlob wird dieser Albtraum nie in Erfüllung gehen, den eine Völkische Vermischung war Geschichtlich gesehen schon immer Gang und gebe.

  4. #3
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Wer waren oder sind die Germanen nun wirklich?

    @ odysseus,

    Ja klar - als ich meinte daß ich ein blöder Kelte sei - meinte ich das natürlich ironisch:-)
    Ich bin zwar auf der anderen seite des Reins geboren - aber auch Kelte. Daß die Kelten nicht blöd waren ist gewiss, obschon sie der christlichen Missionarmaschine nicht gewachsen waren. Wußtest du daß der Großteil der Kirchen, Döme und Kathedralen auf Keltischen Kultstätten errichtet wurden? Wo früher ein Menhir stand, stand plötzlich eine Kapelle, u.s.w.

    Die Kelten waren nicht nur sehr geschickte Krieger und Strategen, sie hatten auch (angeblich) ein sozial sehr gerechtes und stabiles politisches System - so etwas wie eine Demokratie, -und das machte sie besonders stark und solidarisch. Nachdem das Römische Reich (besonders das Christentum) sich immer mehr ausgebreitet hatte wurden sie als Volk nach und nach zerschlagen. Mit ihrem Volk verschwand ihr metaphysisches Wissen und ihr politisches System ebenfalls. Das letzte Mal als man in den Aufzeichnungen der damailigen Zeit von ihnen gehört hat, waren sie als Söldner über ganz Europa verstreut.

    Was ich eigentlich meinte, ist daß die Römer diese Gegend (heute Deutschland) zwar Germania nannten, und daß dort sehr wohl Kelten lebten (vielleicht auch ein bestimmter Stamm) - aber halt nur Kelten, die sich selber (zu der Zeit) ganz sicher nicht Germanen genannt haben:-)



Ähnliche Themen

  1. Welche Waren sind in Thailand teurer als hier?
    Von Udo Thani im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 21.12.12, 02:15
  2. Wie alt sind Sie wirklich?
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.04.06, 16:56