Seite 9 von 24 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 237

Wer kennt Lehmhäuser?

Erstellt von Chumphon, 05.11.2005, 09:35 Uhr · 236 Antworten · 23.684 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von rolli

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    147
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen
    Hier ein recht interessanter Blog, der sich mit Lehmbauweisen in Kambodscha (also sehr urspruenglicher Bauweise) beschaeftigt. .....[/url]
    Danke tomtom24 für den Hinweis auf diesen interessanten Block.

    Einige Auszüge, welche die Vorsteile des Lehmbaues betreffen.

    ….Die Wände sind jedoch mit einer Mischung aus Erde, Kuhdung und Reisstroh verputzt
    ….Durch die Verwendung des (Lehm)Putzes bleiben die Körner genießbar und trocken, trotz der enormen Luftfeuchtigkeit.
    Es wird uns bestätigt, dass der Reis in einem Betongebäude oder mit Zement verputzen Gebäude schnell zu schimmeln anfängt.
    Wir halten also fest, dass die Menschen ihre wertvollen Nahrungsmittel in mit Erde und Kuhdung verputzten Häusern lagern.
    …….
    Gruß

    rolli

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.302
    [QUOTE=rolli;893633]
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Unkonventionelle Bauweise erfordert Spezialisten, Thais sind nicht unbedingt bekannt dafür geistig sehr flexibel zu sein, die Bauleitung müsste demzufolge ständig vor Ort sein und ausreichende Thaikenntnisse besitzen und natürlich das entsprechende Fingerspitzengefühl.
    Richtig: Aus diesen Grund kann es auch kein Standardangebot geben,
    Meine Meinung: Lehm kost nix
    Falsch:
    Der Transport kostet. Die Leute für die Herstellung müssen bezahlt werden.

    und wenn das langfristig tauglich wäre in Thailand, dann hätten die Thais schon lange Häuser aus Lehm ....
    Früher wurden Häuser aus Holz gebaut.
    Eine Lehmbautradition gibt es in Thailand nicht.
    Das Wissen für eine angepasste Lehmbauweise ist nicht vorhanden.

    /QUOTE]
    Gruß
    rolli
    1. Es kann von Euch kein Standardangebot abgegeben werden weil die Leistung und Qualität der Handwerker nicht kalkulierbar is????? waghalsige Argumentation

    2. dort wo ein Bauer auf seinem Land Lehm findet (und den findet man in Thailand recht häufig) kostet dieser Baustoff zunächst mal nichts, ähnlich wie die Kokosnuss die vom eigenen Baum fällt, auf eigenem Boden und Grund vorhandene Baustoffe (Holz, Lehm oder Steine) müssen selbstverständlich irgenwie bearbeitet oder transportiert werden, insofern entstehen bei allen Materialien Kosten für Bearbeitung und Transport.

    3. ich behaupte, das, wenn Lehm geeignet wäre, die Thais schon längst Lehmhäuser gebaut hätten, schließlich wohnen die Thais hunderte Jahre dort und haben wie alle anderen Kulturen auch landestypische funktionale Bauweisen entwickelt.

    Es liegt doch an Dir und un Deinem Interresse belastbare Fakten zu liefern, meine Rolle ist die des Zweiflers und bisher hast Du für mich keine echten überzeugenden Argumente
    geliefert die tatsächlich belastbar wären. Fragen wurden Dir genug gestellt, Deine Antworten waren mehr als dürftig.

    Ich erkenne im besten Falle einen Idealisten der Lehmbauten klasse findet und meint ne tolle Geschäftsidee zu haben. Ich würde mir von Dir sicher kein Haus bauen lassen.

    Nichtsdesto lasse ich mich von Dir überzeugen, wenn Du kannst, viel Glück wünsche ich auch noch............

  4. #83
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.302
    Zitat Zitat von rolli Beitrag anzeigen
    Danke tomtom24 für den Hinweis auf diesen interessanten Block.

    Einige Auszüge, welche die Vorsteile des Lehmbaues betreffen.

    ….Die Wände sind jedoch mit einer Mischung aus Erde, Kuhdung und Reisstroh verputzt
    ….Durch die Verwendung des (Lehm)Putzes bleiben die Körner genießbar und trocken, trotz der enormen Luftfeuchtigkeit.
    Es wird uns bestätigt, dass der Reis in einem Betongebäude oder mit Zement verputzen Gebäude schnell zu schimmeln anfängt.
    Wir halten also fest, dass die Menschen ihre wertvollen Nahrungsmittel in mit Erde und Kuhdung verputzten Häusern lagern.
    …….
    Gruß

    rolli
    aus welchem Grunde wurden also keine Wohnhäuser gebaut ? darauf gibt der Bericht keine Antwort, auch hier denke ich werden die Menschen die dort leben die Antwort wissen.
    Lehm wurde eingesetzt, aber nur für bestimmte Zwecke, nämlich für Reislager und Brennöfen, nicht etwa zum Hausbau.

  5. #84
    Avatar von rolli

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    147
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    aus welchem Grunde wurden also keine Wohnhäuser gebaut ?
    Holz gab es reichlich und ein dem Klima angepaßtes Stelzenhaus war schnell gebaut.
    Ein den klimatischen Bedingungen und heutigen Wohnkompfor angepaßter Lehmbau stand nicht zur Debatte.
    Die Übertragung des Gedankens, was für die Lebensmittel gut ist, kann auch für unsere Gesundheit gut sein, dürfte nicht so abwegig sein.
    Gruß
    rolli

  6. #85
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.302
    Zitat Zitat von rolli Beitrag anzeigen
    Holz gab es reichlich und ein dem Klima angepaßtes Stelzenhaus war schnell gebaut.
    Ein den klimatischen Bedingungen und heutigen Wohnkompfor angepaßter Lehmbau stand nicht zur Debatte.
    Die Übertragung des Gedankens, was für die Lebensmittel gut ist, kann auch für unsere Gesundheit gut sein, dürfte nicht so abwegig sein.
    Gruß
    rolli

    schon möglich diesen Vergleich zu zuiehen, nur auch das wissen die Einheimischen und hatten die Wahl sich auch solche Häuser zu bauen oder zu entwickeln, warum habe sie es nicht getan?? vielleicht wegen der Haltbarkeit, vielleicht wegen der Größenverhältnisse???? vielleicht auch weil es einen Unterschied gibt zwischen dem einfachen Lagern von Lebensmitteln oder dem Wohnen.

    ...und was heißt hier schnell gebaut mit Holz?? Holz muss erstmal gechlagen, aufgesägt und getrocknet werden, anschließend muss es montiert und zurechtgeschnitten werden, was sollte daran eher schneller gehen als die Lehmbauweise, ich rede jetzt von einer Zeit vor hundert Jahren und länger, also Tradition in Handarbeit.

    also um wieviel schneller ließe sich mit Handarbeit ohne Maschineneinsatz ein Holzhaus herstellen im Vergleich zu einem Lehmhaus, ich glaube dieses Argument überzeugt mich jetzt auch nicht wirklich.

    also wenn ich ein Thai wäre und lebte vor sagen wir 200 Jahren, ich hätte Lehm zur Verfügung und Holz, ich hätte festgestellt, das mein Lehmlager für den Reis ganz toll wäre.
    Dann hätte ich doch wohl auch versucht mir daraus ein Häuschen zu bauen und wenn das dann gelungen und haltbar gewesen wäre, dann hätten ander Leute das nachgemacht.

    so und nicht anders hat sich weltweit das Handwerk und verschiedene Bauweisen entwickelt, man hat probiert und Gutes übernommen, Untaugliches verworfen.

  7. #86
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.997
    Lehmhaeuser kenne ich hauptsaechlich aus trockenen Wuestengegenden wie Suedmarokko oder Jemen.

    In den Tropen wie z. B. in Thailand mit den periodischen extremen Regenfaellen, muss man mit dem Hammer gepudert sein, wenn man ein Haus aus Lehm baut.

  8. #87
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    thailand lehmvorkommen häuserbau - Google-Suche

    Aus Interesse..

    Wie findet man in TH. durchgängig bis in die Tiefe..Lehmschichten..ohne Verunreinigungen ?

    Fragegrund:

    Schwiegersohn in spe von mir, war mal selbst selbständiger Siplorfahrer.
    Bin mit Ihm öfters, in eine riesige Erschliessungsgrube..~ 50 Meter tief..mitgefahren.

    Gut zu erkennen..waren diverse Bodenschichten, auch als Nichtgeologe.

  9. #88
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.535
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    so und nicht anders hat sich weltweit das Handwerk und verschiedene Bauweisen entwickelt, man hat probiert und Gutes übernommen, Untaugliches verworfen.
    Kann es vieleicht sein, dass man aus diesen Erfahrungsgründen heute in Thailand auf Ziegel fixiert ist?

  10. #89
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Kann es vieleicht sein, dass man aus diesen Erfahrungsgründen heute in Thailand auf Ziegel fixiert ist?
    Na das ist doch sicher so. Die Römer wie auch die Khmer haben ihre Bauwerke, die Jahrhunderte überstanden, mit gebrannten Ziegeln gebaut.

    Lehm ist für Regionen mit lang andauerndem Monsum Regen ganz einfach untauglich.

  11. #90
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.535
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Na das ist doch sicher so. Die Römer wie auch die Khmer haben ihre Bauwerke, die Jahrhunderte überstanden, mit gebrannten Ziegeln gebaut.

    Lehm ist für Regionen mit lang andauerndem Monsum Regen ganz einfach untauglich.
    Na da hat sich der Rolli wohl selbst ein Bein gestellt.
    Ich würd in jedem Fall auf Tradition setzen und keine Experimente subventionieren, ohne ein Langzeitbericht darüber zu haben.

    Rolli, lebst du eigentlich selbst in einem gesundem Lehmhaus?

Seite 9 von 24 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer kennt ...
    Von Chonburi's Michael im Forum Literarisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.01.14, 13:08
  2. Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 13.09.10, 13:58
  3. Wer kennt Ao No(w)?
    Von Chumphon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.02.08, 08:41
  4. wer kennt ihn
    Von thun soong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.01.08, 13:35